Luciana Lamorgese - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Luciana Lamorgese

Italien
:Viele, aber nicht zu viele

Italien klagt immer, dass es alleingelassen werde mit dem Migrationsstrom über das zentrale Mittelmeer. Aber stimmt das auch?

Gastkommentar von Matteo Villa

Italien
:Sturm der Neofaschisten

Forza Nuova surft auf der Welle der Impfgegner, ihre Anführer sind alte Bekannte: ehemalige Rechtsterroristen, ein Hooligan der AS Roma, der Besitzer einer Restaurantkette. Nachdem sie Gewalt über Rom gebracht haben, sinniert das Parlament über eine Auflösung der Partei.

Von Oliver Meiler

SZ PlusMittelmeer
:Italien blockiert Seenotretter stärker als je zuvor

Italiens Umgang mit den NGOs im Mittelmeer hat sich nach dem Sturz von Matteo Salvini nicht verbessert - im Gegenteil. Neu sind nur Stil und Mittel.

Von Oliver Meiler

Italien
:Flucht aus den Flüchtlingslagern

Hunderte Migranten verlassen die sizilianischen Aufnahmezentren, die auch als Quarantänelager dienen - als Reaktion schickt die Regierung in Rom die Armee.

Von Oliver Meiler

SZ PlusItalien
:Die Armut ist doch nicht abgeschafft

Die Conte-Regierung hatte sich für ihre Ausgaben gefeiert, aber Jobs schuf die Wirtschaft trotzdem nicht. Jetzt droht vielen Menschen in Italien die Arbeitslosigkeit, und die Innenministerin warnt vor sozialen Unruhen.

Von Ulrike Sauer

Italien
:Die Anti-Salvini

In Italiens neuer Regierung ist Innenministerin Luciana Lamorgese die einzige Parteilose und ein perfekter Gegenentwurf zu ihrem rechten Vorgänger. Trotzdem fällt es Salvini schwer, sie zu kritisieren.

Von Oliver Meiler

Regierung in Italien
:Scharfer Richtungswechsel in Rom

Weg vom Populismus hin zu Europa: Das neue Kabinett Conte folgt wieder einem klassischen Modell. Der Premier regiert ohne Vizes - auch das soll eine Wende signalisieren.

Von Oliver Meiler

Gutscheine: