Profil

Jeanine Meerapfel

Filmemacherin und neue Präsidentin der Akademie der Künste in Berlin.

Von Fritz Göttler

Jessica Chastain als "Miss Julie".
Interview
Liv Ullmann als Regisseurin von "Fräulein Julie"

"Ich bin nur angeblich emanzipiert"

Liv Ullmann war der Star von Ingmar Bergman, inzwischen führt sie selbst Regie. Warum die Tragödie "Fräulein Julie" aktuell ist, inwiefern sich Klassenunterschiede vielleicht verstärkt haben und über Einsamkeit spricht sie im Interview.

Von Paul Katzenberger

Fräulein Julie im Kino
Filmkritik
"Fräulein Julie" im Kino

Jeder Liebesakt ein Duell

Das Fräulein, der Butler und die Köchin - ein fatales Liebes- und Machtdreieck. Liv Ullmann hat "Fräulein Julie" von August Strindberg verfilmt. Entstanden ist ein fesselndes Standesduell.

Von Martina Knoben

Kinostart - ´Fräulein Julie" 02:09
Trailer
Trailer

"Fräulein Julie"

Am Ende wird selbst das Licht kühl: "Fräulein Julie" von Liv Ullmann erzählt die Geschichte eines fatalen Liebes- und Machtdreiecks.

Alamode Film

Kinostarts - 'Zwei Leben'
Deutscher Film "Zwei Leben" bei den Oscars

Fluchtpunkt Norwegen

Über Georg Maas' Familiendrama "Zwei Leben" liegt gleich der doppelte Schatten von Nationalsozialismus und Stasi. Die deutsche Auswahljury hat entschieden: Damit würden wir gern in das Oscarrennen ziehen.

Von Rainer Gansera

Lost Place Film 12 Bilder
Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche

Ohnmächtige Teenager und alternde Tycoons

In "Lost place" begeben sich vier Teenager auf einen Horror-Trip im Pfälzer Wald. Gary Oldman und Harrison Ford kämpfen in "Paranoia" um die Marktherrschaft in der Telekommunikation und "Room 237" ist eine Liebeserklärung an das Kino. Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht.

Von den SZ-Kino-Kritikern

Georg Maas
Oscar-Verleihung 2014

"Zwei Leben" ist deutscher Oscar-Kandidat

"Zwei Leben" von Regisseur Georg Maas geht ins Rennen um einen Oscar. Ob sich der Film aber wirklich Hoffnungen auf die Auszeichung als "Bester nicht englischsprachiger abendfüllender Kinofilm" machen darf, steht noch nicht fest.

Heft_33
SZ-Magazin
Schauspielerin Liv Ullmann im Interview

"Ich bin gar nicht so bescheiden, wie ich dachte"

Nach langer Pause ist die Schauspielerin Liv Ullmann wieder da. Ein offenes Gespräch über die Zeit mit Ingmar Bergman, die wahre Bedeutung der Liebe und ihr Zusammenleben mit einem Ehemann, von dem sie schon lange geschieden ist.

Von Gabriela Herpell

Filmfestival Karlsbad

Mit 40 fängt das Leben erst so richtig an

Das Filmfestival Karlsbad präsentiert sich bei seiner 40. Auflage so vital wie kaum zuvor. Die geladene Sharon Stone passt dabei gut ins Bild: Der Glamour-Faktor der End-Vierzigerin ist nach wie vor hoch.

Von Von Paul Katzenberger

40. Internationales Filmfestival gestartet

Karlsbad wird zur Kino-Hochburg

Ab heute dreht sich in Karlsbad eine gute Woche lang wieder alles rund ums Kino. Prominenz ist reichlich angesagt: Neben Robert Redford werden auch die Welt-Stars Liv Ullmann und Sharon Stone in der böhmischen Kurstadt erwartet.

Von Von Paul Katzenberger

Ingmar Bergman
Filmemacher Ingmar Bergman

In mir sind viele Frauen

Vom Jungen, der am liebsten mit seinem alten Projektionsapparat spielte, und zum besten Regisseur der Welt wurde. Ein Nachruf.

Von Fritz Göttler

huppert cannes
Cannes-Jury: Isabelle Huppert

Die heißkalte Frau

Früher kam sie nach Cannes, um den Preis entgegenzunehmen. Nun hat Isabelle Huppert die Seite gewechselt und sitzt als Präsidentin in der Jury.

Von Susan Vahabzadeh

Ingmar Bergman mit Sohn Daniel und Käbi Laretei, Bergmans vierte Ehefrau,  1960er Jahre
Buch über Ingmar Bergman

Der oberste Liebhaber

Nach der letzten Seite bleibt das Vermissen: Das Leben und Werk des Filmemachers Ingmar Bergman in einer gigantischen bilderreichen Dokumentation. Was für ein Buch.

Von Thomas Steinfeld

Fatih Akin, ddp
Europäischer Filmpreis in Berlin

"Europäischer Oscar" für Fatih Akin

Mit Kinogrößen wie Jeanne Moreau und Wim Wenders zelebrierte die europäische Filmbranche in Berlin ihren "Oscar". Der deutsch-türkische Regisseur Fatih Akin und die britische Schauspielerin Helen Mirren erhielten Trophäen.

Billy Wilder AP
Nutzlose Ehrungen

Vielen Dank für die Blumen

Das heutige Kino braucht Helden mit Vergangenheit. Anstatt die großen Kinoregisseure zurück ans Filmset zu holen, verleihen wir ihnen nutzlose Preise. Ein Appell.

Von Tobias Kniebe

Toni Netzle
Toni Netzle

Ein Hoch auf die Kratzbürste

Toni Netzle war jahrelang Wirtin des legendären Alten Simpl. Ihr 80. Geburtstag lebt von alten Anekdoten über Brigitte Bardot oder Rudi Carrell.

Von Thomas Becker

Bildergalerie

Ingmar Bergman: Szenen einer Karriere

Der schwedische Regisseur Ingmar Bergman ist gestorben. Er galt als einer der bedeutendsten Filmemacher des 20. Jahrhunderts. Der in Uppsala geborene Pfarrerssohn Bergman prägte mit Filmen wie "Wilde Erdbeeren", "Szenen einer Ehe" und "Das Schweigen" das Kino seit 1950. Er hinterlässt acht Kinder.