Langzeitarbeitslosigkeit

Ausgemustert

Weniger als die Hälfte der Unternehmen in Deutschland berücksichtigt im Einstellungsprozess auch Bewerber, die schon länger als ein Jahr arbeitslos sind. Trotz Personalmangels helfen oft nur persönliche Empfehlungen weiter.

Von Jutta Pilgram

Valerie Holsboer
Montagsinterview

"Frauen produzieren sich nicht so wie manche Männer"

Valerie Holsboer, erster weiblicher Vorstand der Bundesagentur für Arbeit, über Chancengleichheit, vererbte Arbeitslosigkeit und Pöstchenjäger.

Interview von Alexander Hagelüken und Thomas Öchsner

Rentabel
Aufgeben gilt nicht

Kaufhaus Rentabel kämpft weiter

Es soll die Existenz des Caritas-Projekts sichern: Mit längeren Öffnungszeiten am Freitag und auch am Wochenende will das Gebrauchtwaren-Kaufhaus kundenfreundlicher werden.

Von Laura Dahmer, Freising

Arbeitsmarkt
Hartz-IV

Regierung will weniger Geld für Langzeitarbeitslose ausgeben

Glaubt man ihren Wahlprogrammen, wollen sich Union und SPD stärker um Langzeitarbeitslose kümmern. Im neuen Bundeshaushalt haben sie die Mittel allerdings gekürzt.

Von Thomas Öchsner, Berlin

Arbeitslose stehen Schlange in Gelsenkirchen
Jobsuche

Langzeitarbeitslose - gefangen auf der Schulbank

Die Bundesagentur für Arbeit gibt Milliarden aus, um Arbeitslose zu qualifizieren. Aber nicht alles, was Geld kostet, hilft auch.

Von Lea Hampel und Thomas Öchsner

Jobcenter in Thüringen
Hartz IV

So verändert die Agenda 2010 das Leben

Deutschland diskutiert über Hartz IV. Wir haben vier Betroffene gefragt, was staatliche Stütze und Jobcenter mit ihnen gemacht haben.

Von Ulrike Nimz

Detlef Scheele
Detlef Scheele im Porträt

Der Belagerer

Der frühere Hamburger Sozialsenator Detlef Scheele hat sich sein Abitur einst auf dem zweiten Bildungsweg erkämpft. Als Chef der Bundesagentur für Arbeit sagt er jetzt der Langzeitarbeitslosigkeit den Kampf an: "Wir wollen keinen zurücklassen."

Von Thomas Öchsner

Langzeitarbeitslosigkeit

Ein "Strohhalm" für den Altstadt-Laden

Langzeitarbeitslosigkeit

Der erste Job nach 17 Jahren

Viele der eine Million Langzeitarbeitslosen stecken in Hartz IV fest. Ein neues Modell bringt viele zurück in Berufe. Nun soll es deutschlandweit kommen.

Von Alexander Hagelüken

President Hollande's visit for New Year wishes
Frankreich

Hollande will Arbeitslosigkeit mit Milliardenpaket bekämpfen

Viele Franzosen haben keinen Job. Hunderttausende will Präsident Hollande nun mit Fortbildungen beschäftigen.

Von Leo Klimm, Paris

Hilfe für Langzeitarbeitslose

München startet dritten Arbeitsmarkt

Eine langfristige Beschäftigung, die dem Selbstwertgefühl zugute kommt und einen geregelten Tagesablauf garantiert: München will 200 Stellen für nicht vermittelbare Jobsuchende schaffen.

Von Dominik Hutter

Langzeitarbeitslosigkeit

Für den Job in eine andere Stadt

Wenn Langzeitarbeitslose für einen Job umziehen, können sie enorm profitieren. Und der Staat zahlt auch noch was dazu.

Von Alexander Hagelüken

Agentur für Arbeit
Langzeitarbeitslose

Ohne Ausbildung, ohne Job - ohne Hilfe

Der Bund spart an der Weiterbildung für Langzeitarbeitslose. Obwohl ihre Zahl unverändert hoch ist, gibt es seit 2010 immer weniger Hilfsangebote für sie.

Von Thomas Öchsner, Berlin

Langzeitarbeitslose

Nutzlose Ausnahme vom Mindestlohn

Eigentlich dürften Firmen sechs Monate unter dem Mindestlohn bleiben, wenn sie einen Langzeitarbeitslosen einstellen. Doch die Regelung wird kaum genutzt - den Betrieben geht es nicht nur ums Geld.

Von Thomas Öchsner, Berlin

OECD-Vergleich zum Arbeitsmarkt

Deutschland hat zu viele Langzeitarbeitslose

Die Deutschen verdienen vergleichsweise gut, ein sehr großer Teil hat Arbeit, lobt die OECD. Alles gut also? Nein. Wer hierzulande einmal seinen Job verliert, bleibt überdurchschnittlich lange arbeitslos.

Zu CDU-Parteitag - Feature Arbeitslosengeld
Ebersberg

Sparen auf Kosten der Arbeitslosen

Das Jobcenter Ebersberg erhält seit Jahren immer weniger Geld vom Staat, weil die Erwerbslosenquote im Landkreis so niedrig ist. Betroffene fühlen sich allein gelassen, auch weil die Lage andernorts viel besser ist.

Von Isabel Meixner

Agentur für Arbeit
"Perspektive in Betrieben"

Nahles will Programm gegen Langzeitarbeitslosigkeit ausweiten

Gerade mal 33 Dauererwerbslose bekamen bislang mit dem Modellprojekt "Perspektiven in Betrieben" einen Job. Nun will die Regierung das Programm drastisch ausweiten und Zehntausenden Hartz-IV-Empfängern helfen. Die Grünen sagen, das sei nur "ein Tropfen auf den heißen Stein".

Von Thomas Öchsner, Berlin

Warnstreik Diakonie
Beschäftigungsausblick der OECD

Wie es dem Arbeitgeber gefällt

Viele Minijobs, viel Leiharbeit: In Deutschland wird die Festanstellung nach Tarifvertrag für viele Arbeitnehmer zum Luxus. Eine Folge: Die Unterschiede zwischen den Gehältern wachsen. Doch der deutsche Arbeitsmarkt hat noch ein weiteres großes Problem.

Feature Arbeitslosengeld - Kritiker fordern Zahlen zu Optionskommunen
Ebersberg: Verein "Brücke"

Projekt für Langzeitarbeitslose gefährdet

"Ich weiß nicht, wie lange wir unter diesen Bedingungen noch durchhalten können": Der Verein "Brücke" bangt weiter um seine Finanzierung.

Von Karin Kampwerth

'Hartz IV'-Saetze sind verfassungswidrig
Sozialgesetzgebung

Hoffnung für Hartz-IV-Empfänger

Ist die vorgeschlagene Hartz-IV-Regelung verfassungswidrig? An diesem Freitag soll der Bundestag die Reform beschließen - doch viele Gerichte erwarten eine Klagewelle gegen das Gesetz.

Von Thomas Öchsner und Daniela Kuhr

Reform der Jobcenter

Eine Anlaufstelle für alle Fragen

Gute Nachricht für fast sieben Millionen Hartz-IV-Empfänger: Sie haben auch weiterhin nun eine Anlaufstelle. Die wichtige Fragen und Antworten im Überblick.

Von Thomas Öchsner

Peter Hartz, Foto: AP, dpa
Projekt Minipreneure

Peter Hartz ist zurück - aber wie?

Der Kampf gegen die Arbeitslosigkeit bestimmt sein Leben: Peter Hartz über das neue Projekt Minipreneure und wie er die Fehler von gestern korrigieren will.

Interview: Tobias Dorfer