Konzerthaus München - SZ.de

Konzerthaus München

Konzerthaus München

Werksviertel
:Was Sie über Münchens neuen Konzertsaal wissen müssen

Nach 20 Jahren Debatte bekommt München ein Konzerthaus. Aber warum? Und wann? Und wie sieht es aus? Die wichtigsten Fragen und Antworten auf einen Blick.

Von Kassian Stroh

Weitere Artikel

SZ PlusKulturbau im Werksviertel
:150 Millionen Euro sollen Spender zum Konzerthaus beisteuern

Warum der Neustart? Wie geht es weiter? Kunstminister Markus Blume muss im Landtag viele Fragen zur Konzertsaal-Entscheidung beantworten. Für die alte Planung wurden bereits 28 Millionen Euro ausgegeben.

Von Susanne Hermanski

SZ PlusMeinungBauskandal in München
:Spät, billig, blöd

Das Münchner Konzerthaus wird nach jahrzehntelanger Planung und einer zusätzlichen Denkpause zur Einraumwohnung. Wer hat diese Blamage zu verantworten? Spoiler: Der Architekt ist es nicht.

Essay von Gerhard Matzig

Reaktionen auf Konzerthaus-Entscheidung
:„Warum steht dieser Konzertsaal noch nicht?“

Die Opposition im Bayerischen Landtag wundert sich, Sir Simon Rattle, der Chefdirigent des BR-Symphonieorchesters, freut sich. Die Reaktionen auf die Entscheidung für den Konzerthausbau fallen vielfältig aus. Kritisiert wird vor allem die Verzögerung.

Protokolliert von Susanne Hermanski

SZ PlusKonzerthaus München
:Save the date: 2036

Markus Söder und sein Kulturminister haben einen coolen Plan: Das Münchner Konzerthaus kommt, und zwar zum 70. Geburtstag des bayerischen Ministerpräsidenten.

Von Egbert Tholl

SZ PlusDer Kultur-Supersommer 2024
:Lass Vegas sein in München

Von A wie Adele und B wie Bergson bis S wie Swift und W wie Winslet – selten war die kulturelle Strahlkraft Münchens so groß wie im Sommer 2024. Ist das alles überhaupt zu fassen?

Von Bernhard Blöchl

SZ PlusBayerische Kulturpolitik
:"Wir haben architektonisch Nachholbedarf"

Während sich die Hauptstädte der Welt ein Rennen um die schönsten Kulturbauten liefern, steckt die Landeshauptstadt in Sanierungsstau und Sparzwängen fest. Welche Ideen Bayerns Kunstminister Markus Blume von einer Exkursion mit der "Initiative Kulturzukunft" nach Oslo mitbringt.

Von Susanne Hermanski

Stiftung Neues Konzerthaus München
:Führungswechsel

Anna Kleeblatt und Anna-Maria Behnke lösen die bisherigen Vorstände Georg Randlkofer und Hans-Robert Röthel an der Spitze ab.

Kulturpolitik in Bayern
:Sanierungsstau vor einem Nadelöhr

Kunstminister Markus Blume stellt im Landtag die nächsten Schritte seiner geplanten Kulturkaskade vor. Was das Prinzregententheater dabei für eine Rolle spielt.

Von Susanne Hermanski

SZ PlusUngewöhnliches Konzert in München
:Ein Flügel im Wind

Alain Roche spielt im Münchner Werksviertel Klavier - an einem Kran hängend, zehn Meter über dem Boden, dort, wo einmal ein Konzerthaus gebaut werden soll. Es ist der Auftakt einer Konzertreihe in der Morgendämmerung.

Von Paul Schäufele

Konzerthaus im Werksviertel
:Was heißt hier Redimensionierung?

Kulturausschuss des Landtags fordert mehr Informationen zu reduzierten Konzerthausplänen. Ministerium soll bis Ende Mai liefern.

Von Susanne Hermanski

SZ PlusImmobilien
:Wo München der Stillstand droht

Gasteig-Sanierung oder Konzerthaus, Großmarkthalle oder Alte Akademie - wegen der Probleme der Immobilienbranche und steigender Kosten am Bau geht bei vielen wichtigen Großprojekten nichts voran. Ein Rundgang zu acht Orten, die Sinnbild der Krise sind.

Von Heiner Effern und René Hofmann

SZ PlusKultur in München
:Ein Konzertzelt fürs Werksviertel

An einem Prachtbau für die Musik in München scheiterte einst schon König Ludwig II. Die Staatsregierung will ihre spektakulären Pläne zwar erst einmal nur "redimensionieren". Aber wer weiß, wo das endet?

Glosse von Wolfgang Görl

BR-Symphonieorchester
:Bayerischer Rundfunk fordert große Lösung bei Konzerthaus

Bayerns Kunstminister Markus Blume will die geplante Spielstätte im Werksviertel eine Nummer kleiner bauen - als "Konzertsaal". Der Bayerische Rundfunk wirbt dagegen weiter für den großen Wurf.

SZ PlusKulturpolitik
:Vom Konzerthaus zum Konzertsaal

Bayerns Kunstminister Markus Blume will den Bau im Münchner Werksviertel "vom Milliardenprojekt zum Millionenprojekt" machen, damit er endlich verwirklicht werden kann. Wie das gehen soll.

Interview von Susanne Hermanski

SZ PlusKonzerthaus Nürnberg
:Eingefrorene Denkpause

In München wird das neue Konzerthaus kommen. In Nürnberg musizieren große Orchester in einem klanglich unzulänglichen Klotz - die Debatte über einen neuen Saal aber kommt nicht mehr in Gang.

Von Olaf Przybilla

SZ PlusKolumne "Das ist schön"
:Ein Kick fürs Konzerthaus

Was der Fußballer Bastian Schweinsteiger und der Sänger Christian Gerhaher gemeinsam haben.

Von Susanne Hermanski

SZ PlusMeinungKonzerthaus München
:Gut für die Stadt, gut für das Land

Überraschend einigen sich CSU und Freie Wähler darauf, die Spielstätte für klassische Musik doch noch zu bauen - wenn auch "redimensioniert". Bleibt die Frage: Was heißt denn das?

Kommentar von Susanne Hermanski

Konzerthausbau
:Ein Zuhause für die Nummer eins

Der Kultur-Programmdirektor des Bayerischen Rundfunks hofft, dass Simon Rattle und das Symphonieorchester im Werksviertel bald ein Konzerthaus beziehen können, und von dort aus die ganze bayerische Musikszene mit einbeziehen.

Von Aurelie von Blazekovic und Susanne Hermanski

Konzerthausbau
:"Bayern bieten sich einmalige Chancen mit diesem Projekt"

BR-Intendantin Katja Wildermuth geht davon aus, dass die Planungen für das Konzerthaus weiter voranschreiten.

Von Susanne Hermanski

SZ PlusKonzerthaus München
:Weichenstellung für den Konzerthausbau

Gerade verhandeln CSU und Freie Wähler den Koalitionsvertrag. Was darin steht, könnte auch Folgen für den Bau des Münchner Konzerthauses haben. Welche anderen Verträge dabei eine finanziell folgenschwere Rolle spielen.

Von Susanne Hermanski

SZ PlusNeue Gasteig-Chefin im Gespräch
:"Die Münchner selbst lieben es, etwas zu unternehmen"

Stephanie Jenke hat die Geschäftsführung des Gasteigs übernommen. Was sie bei ihrer neuen Aufgabe erwartet und welche Pläne sie für das größte Kulturzentrum Europas hat.

Interview von Susanne Hermanski

SZ PlusKulturpolitik
:Ein Kultur-Wahl-O-Mat für Bayern

Die Initiative Kulturzukunft Bayern ist angetreten, um Kunst und Kultur inklusive des massiven Sanierungsstaus ihrer Bauten als Thema auf die Agenda des Landtagswahlkampfs zu setzen. Jetzt lanciert sie im Netz eine Entscheidungshilfe für die Wähler.

Von Susanne Hermanski

Kulturpolitik in Bayern
:Visionen verzweifelt gesucht

Bayern mitten im Landtagswahlkampf. Da lautet die Preisfrage, welche Partei die Kultur zur Chefsache erklären will. Eine ernüchternde Diskussionsrunde in der Münchner TU.

Von Jürgen Moises

Kulturpolitik
:Wie soll Bayern "ein moderner Kulturstaat" werden?

Kunstminister Markus Blume stellt Vertretern wichtiger Freundeskreise und Mäzenen seine Kulturagenda für Bayern vor. Die Initiative Kulturzukunft Bayern hatte ihn darum gebeten, mit Nachdruck.

Von Susanne Hermanski

SZ PlusKulturpolitik
:Markus Blume stellt "Kulturagenda" für Bayern vor

Der Konzerthausbau hängt weiter in der Warteschleife. Biotopia wird umgestrickt, Sanierungen werden sortiert Blu. Wie der Kunstminister die drängenden Fragen im Kulturstaat in den Griff bekommen will.

Von Susanne Hermanski

SZ PlusMeinungKultur in München
:Zwischennutzung statt Konzerthaus - das ist bitter

Kunstminister Markus Blume will das Gelände im Werksviertel einer kulturellen Zwischennutzung zuführen. Das erscheint logisch. Doch was soll dabei herauskommen?

Von Susanne Hermanski

MeinungEuropas größtes Kulturzentrum
:Stadt und Freistaat sollten den Gasteig gemeinsam bauen

Die Staatsregierung legt eine Denkpause beim Konzertsaal ein, das Rathaus nun beim Kulturzentrum. Dabei könnten sie gemeinsam nachdenken - und Großes schaffen.

Kommentar von Heiner Effern

SZ PlusKonzertsaal im Werksviertel
:Behindert Söders "Denkpause" Münchens Wohnungsbau?

Die Stadt will 125 bezahlbare Wohnungen im Werksviertel errichten. Doch die Pläne kommen nicht voran, angeblich weil noch immer nicht entschieden ist, ob auf dem Nachbargrundstück ein neuer Konzertsaal entstehen wird.

Von Sebastian Krass

Konzerthaus im Werksviertel
:Läuft weiter wie geplant

Söders Denkpause zum Konzerthaus sollte im September enden. Doch weil Krise auf Krise folgt, scheinen Entscheidungsgrundlagen nun ohnehin unsicher. Also bleibt erst mal alles wie es war: Architekten, Handwerker, Beamte, Planer arbeiten vertragsgemäß weiter. Einstweilen? Oder bis zum Baubeginn?

Von Susanne Hermanski

SZ PlusAkustik in Konzertsälen
:Sie verblüffen selbst Klangfetischisten

Ob an der Mailänder Scala, im Moskauer Bolschoi-Theater oder in der Oper in Sydney - als Soundexperten sind die Ingenieure von Müller BBM Building Solutions aus Planegg weltweit gefragt. Und die nächste heikle Herausforderung steht schon an.

Von Jutta Czeguhn

SZ PlusDavid Garrett auf Tour
:"Spiele Musik nur für den Komponisten und für dich!"

Star-Geiger David Garrett über die großen Konzerthäuser, die Verbindung von Klassik und Rockmusik, und sein Hobby - Wohnungsbesichtigungen.

Interview von Michael Zirnstein

Kunst im öffentlichen Raum
:Künstler bringen das Werksviertel zum Klingen

Hier treffen Kreative und Feierwütige auf Bauarbeiter und Büroangestellte. Und hier soll auch das neue Konzerthaus entstehen - das jedoch vom Verstummen bedroht ist. Dem setzen die Installationen der Reihe "Spek/trum" nun etwas entgegen.

Von Evelyn Vogel

Neues Konzerthaus für München
:Simon Rattle will Söder mit Flashmob umstimmen

Laien und Orchesterprofis spielen mit Dirigent Rattle gemeinsam gegen den Nicht-Bau des Konzerthauses an. Die Musikauswahl: eine Kampfansage an Ministerpräsident Söder.

SZ PlusKulturreferent Biebl
:"Ich bin einerseits neugierig und andererseits unglaublich hartnäckig"

Anton Biebl über die erste Hälfte seiner Amtszeit, die Gergiev-Nachfolge und über die größte Münchner Kulturbaustelle, den Gasteig.

Interview von Susanne Hermanski und Michael Zirnstein

BR-Intendantin zum neuen Konzerthaus
:"Aus unserer Sicht gibt es keinen Grund, das Projekt infrage zu stellen"

Das BR-Symphonieorchester zieht in einen alten Übersee-Container im Werksviertel. Intendantin Katja Wildermuth will damit auch einen Anker für das geplante Konzerthaus setzen.

Von Susanne Hermanski

Gasteig-Zwischennutzung
:Kulturelle Baustelle

Künstler sollen den Gasteig bespielen, bis frühestens 2024 die Sanierung beginnt. Die Stadtverwaltung legt einen Plan dafür vor. Der wichtigste Teil fehlt aber - die Philharmonie.

Von Anna Hoben und Michael Zirnstein

Konzerthaus
:Fliewatüüt mal anders

Was im neuen Container des Symphonieorchesters des BR auf dem Werksviertel-Gelände alles gespielt wird.

Von Susanne Hermanski

Konzerthaus-Debatte
:"Je länger wir warten, desto teurer wird es"

Münchens Tourismus-Experten fordern mehr Selbstbewusstsein und kritisieren Markus Söders Denkpause in Sachen Konzerthausbau im Werksviertel.

Von Susanne Hermanski

Kultur im Werksviertel
:Misstöne um Münchner Konzerthaus werden lauter

Die Stiftung Neues Konzerthaus kritisiert das Abrücken von Ministerpräsident Söder vom Prestigeprojekt scharf - und bringt den Rechnungshof ins Spiel. Schließlich seien bereits Millionen ausgegeben worden - für nichts?

Von Ulrike Heidenreich

Konzerthaus
:Mehr Raum für Bayerns Spitzenorchester

Die Stiftung Konzerthaus kämpft weiter ums Konzerthaus im Werksviertel und bringt einen neuen Aspekt ein: Auch das Bayerische Staatsorchester, das sein Zuhause in der Oper hat, könnte im Werksviertel künftig Konzerte geben.

Von Susanne Hermanski

SZ PlusSZ-Diskussion zum Konzertsaal
:Lauschen auf die Zwischentöne

Wie war das mit der Söderschen "Denkpause" für das Konzerthaus-Projekt gemeint? Nach dem SZ-Podium verständigen sich Markus Blume und Katrin Habenschaden auf die nächsten Schritte.

Von Anna Hoben und Sebastian Krass

SZ PlusMeinungNeues Konzerthaus für München
:Auch der Ton macht die Musik

Ministerpräsident Markus Söder hat mit seinem Abrücken vom Konzertsaal-Neubau viele verstört. Endgültig verabschiedet werden sollte die Idee aber nicht. Vielleicht geht es ja weniger exklusiv.

Kommentar von René Hofmann

SZ PlusSZ im Dialog München
:Konzerthaus bauen oder nicht bauen?

Es sollte ein Leuchtturm für die Kunst werden, doch Ministerpräsident Markus Söder ist von den Plänen des Prestige-Kulturprojekts abgerückt. Welche Argumente sprechen für den Neubau des Konzerthauses in München - und welche dagegen? Ein Überblick.

Von Sebastian Krass

SZ im Dialog München
:Aufregende Aussichten

"Denkpause" oder Abgesang? Bei der SZ-Diskussion über die Zukunft des Münchner Konzerthauses muss Minister Markus Blume sich gegen Vorwürfe von Künstlern wehren. Star-Dirigent Simon Rattle sieht in den Plänen die Chance auf ein "anderes München".

Von Anna Hoben

SZ PlusKonzertsaal München
:Volltreffer

München spricht über einen Konzertsaal, dabei hat es mit dem Gasteig bereits einen, der viel mehr ist als das. Und der jetzt noch besser werden könnte. Eine Liebeserklärung.

Von Laura Weißmüller

SZ im Dialog
:Braucht München ein neues Konzerthaus?

Ministerpräsident Söder hat den Bau des Prestigeobjekts infrage gestellt. Das richtige Signal oder eine Katastrophe für die Musikstadt? Darüber diskutieren Ulrike Heidenreich und René Hofmann, die Leiter des Ressorts München, Region und Bayern der SZ, mit Experten aus Politik und Kultur.

Von Ulrike Heidenreich

SZ PlusMeinungArchitektur
:Vom Mut, München leuchten zu lassen

Was wäre die Stadt ohne den Mumm früherer Bauherren? Ein Beispiel ist das Olympiastadion, gebaut mit grenzenlosem Optimismus in schwierigen Zeiten. Das Abrücken von Ministerpräsident Söder vom Konzerthaus wirkt da eher kleinmütig. Eine Streitschrift.

Essay von Gerhard Matzig

SZ PlusNeue Konzerthaus-Debatte
:Wenn sich verschwenderische Kulturpolitik doch lohnt

Die Hamburger Elbphilharmonie war bis zur Eröffnung ein Running Gag wie der BER. Jetzt, gut fünf Jahre nach Eröffnung, trübt das die Freude kaum noch. Verwundert blickt man deshalb in Richtung München, das sich mit einem neuen Konzerthaus schwertut.

Von Peter Burghardt

SZ PlusKonzerthaus im Werksviertel
:"Keine Kehrtwende ohne massiven Vertrauensverlust"

Der frühere bayerische Finanzminister Faltlhauser hat die Idee eines Konzerthauses für München mitentwickelt. Er sieht Ministerpräsident Söders "Denkpause" überaus kritisch - und hält die finanzielle Frage für lösbar.

Interview von Susanne Hermanski

Bauprojekt in München
:Simon Rattle drängt auf Fortsetzung der Konzerthaus-Planungen

Der künftige Chefdirigent des BR-Symphonieorchesters sieht im Konzerthaus im Werksviertel einen "zentralen Baustein" für das Musikleben in der Stadt - und verweist auf ein Gespräch mit Ministerpräsident Söder.

Von Heiner Effern, Susanne Hermanski und Sebastian Krass

Gutscheine: