A worker pushes a cart at a coal mine owned by Puda Coal Inc. in Pinglu
Report
Energie und Klima

"Wir können uns nur für die Kohle entscheiden"

Die Kohlelobby hat einen Lieblingsbegriff: "Clean Coal" - sauberer Strom aus Kohle. Kann das funktionieren? Ein Besuch im effizientesten Pilotkraftwerk der Welt.

Von Christoph Behrens, Shanghai

'Die drei warmen Brüder' in Hannover
Energieversorgung

Mehr Gas, weniger Kohle

Neue, effiziente Kraftwerke sollen künftig vor allem Gas verbrennen, alte Anlagen sollen umgerüstet werden. Damit dürfte die Rechnung der Stromkunden mal wieder steigen.

Von Michael Bauchmüller, Berlin

Kohle

Rauchende Schlote

Strenge Vorgaben für Kohlekraftwerke entzweien die Regierung. Gabriel will eine Entscheidung erzwingen.

Von Markus Balser, Berlin

Woman tests Walk Wather Ball on the Alster lake in Hamburg
Klimaschutz

Dicke Luft in der Strombranche

Seit Wochen wehren sich die Stromkonzerne gegen Pläne, Kohlekraftwerke mit einer Abgabe zu belegen. Jetzt schert einer aus: EnBW.

Von Markus Balser und Michael Bauchmüller, Berlin

Kommentar
Klimapolitik

Zieht die Kohle ab!

Eine der wenigen guten Antworten auf die Erderwärmung: Norwegens Staatsfonds soll bald nicht mehr in Kohlekonzerne investieren. Richtig so - denn schlechtem Geld muss man nicht noch weiteres hinterherwerfen.

Von Michael Bauchmüller

Kohle

Besseres Klima

Die Klimaabgabe, mit der Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel alte Kohlekraftwerke belasten will, sorgt für viel Streit. Jetzt hat die Bergbau-Gewerkschaft IG BCE einen alternativen Vorschlag unterbreitet.

Von Michael Bauchmüller, Berlin

Menschenkette gegen Tagebau
Demonstration gegen Kohle-Tagebau in Garzweiler

Menschenkette an Deutschlands größtem Loch

Ende Gelände: Tausende Menschen demonstrieren im Rheinland gegen den Braunkohle-Tagebau Garzweiler - und unterstützen dabei unfreiwillig Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel.

Von Jannis Brühl, Erkelenz

APTOPIX Colombia Miners Photo Gallery
Kolumbien

Blutige Kohle für deutsche Konzerne

Ermordete Gewerkschafter, Zehntausende Vertriebene: Rohstoffkonzerne in Kolumbien sollen massiv Menschenrechte verletzt haben. Auch deutsche Konzerne sind Kunden.

Von Markus Balser, Berlin

Energieversorgung

Europa muss von importiertem Gas und Öl unabhängig werden

Europas Abhängigkeit von importierter Energie hat ihren Preis - auch politisch, wie der Fall Russland zeigt. Wir müssen Energie effizienter nutzen und mehr auf eigene Sonnen- und Windenergie setzen.

Ein Gastbeitrag von Connie Hedegaard, EU-Kommissarin für Klimapolitik

Kohleförderung bei Vattenfall
Pläne zur EEG-Umlage

Gabriel will Kohlebergbau zahlen lassen

Kein Stromrabatt für den Klimakiller: Wirtschaftsminister Gabriel will Kohleförderer nun doch nicht von der EEG-Umlage befreien. Für die Ökostrom-Förderung könnte das bis zu 180 Millionen Euro bringen.

Vattenfall AB's Lignite Coal Mine And Surrounding Village
Schmutzige Energie

Zu viel Kohle, zu viel Gift

Die Internationale Energieagentur schlägt Alarm: Die Welt wird immer abhängiger vom Klimakiller Kohle. Experten geben auch Deutschland die Schuld.

Von Markus Balser, Berlin

OSZE-Mission in der Ukraine

Von stillen Beobachtern zu Schiedsrichtern

Die Berichte der OSZE-Beobachter bilden die wichtigste Grundlage, auf der beim Krisentreffen in Genf die Lage in der Ukraine bewertet wurde. Ihre Aufgaben sollen nun erweitert werden - wie schnell sie in der Ukraine zwischen die Fronten geraten können, hat gerade Klaus Zillikens erfahren müssen.

Von Stefan Braun, Berlin

EEG-Reform
Klimaschutz

Die Droge Kohle

Kohlestrom boomt, auch in Deutschland. Das ist peinlich für die Bundesregierung und schadet dem Klima. Woanders hat das Umdenken dagegen längst begonnen.

Ein Kommentar von Marlene Weiß

Tagebau Garzweiler
Weltklimabericht

Fluch des schwarzen Stroms

Klimaretter Deutschland? Von wegen. Kurz vor Erscheinen des UN-Klimaberichts wird klar: Die Kohle erlebt eine Renaissance, die Emissionen steigen. Dabei empfehlen die Klimawächter genau das Gegenteil.

Von Christopher Schrader

Facebook's Mark Zuckerberg Interviewed Prior To Meeting With Lawmakers
Facebook kauft WhatsApp für 19 Milliarden Dollar

Zuckerberg hat verstanden

Facebook verdient sein Geld mit dem Schaulaufen um Aufmerksamkeit - WhatsApp funktioniert ganz anders. Und wird genau deshalb jetzt übernommen. Wieso die Kommunikationssoftware Mark Zuckerberg insgesamt 19 Milliarden Dollar wert ist.

Eine Analyse von Pascal Paukner, San Francisco

Weltklimarat: Die Frist für einen bezahlbaren Klimawandel läuft ab.
Bericht des Weltklimarates

Frist für den Klimawandel läuft ab

Die Zeit wird knapp: Nur 15 Jahre bleiben der Weltgemeinschaft noch, wirksame und vor allem bezahlbare Maßnahmen gegen den Klimawandel zu ergreifen. Das zeigt ein internes Papier des Weltklimarates.

Von Christopher Schrader

Demonstration in Sydney für mehr Klimaschutz
Klimakonferenz in Warschau

Die Stunde der Verzagten

Während auf der Klimakonferenz in Polen über die Folgen der Erderwärmung diskutiert wird, verabschieden sich nun auch Japan und Australien vom Klimaschutz. Aus wirtschaftlichen Gründen, heißt es. Doch tatsächlich scheitern sie am Umbau ihrer Energieversorgung. Es ist der Sieg der kurzfristigen über die langfristige Sicht.

Ein Kommentar von Michael Bauchmüller

EU-Emissionshandels
Klimawandel

Kohlendioxidausstoß größer als je zuvor

Trotz der Gefahren des Klimawandels geht der Ausstoß von Kohlendioxid nicht nur weiter wie bisher - die Menge war 2012 sogar um 2,1 Prozent größer als im Jahr zuvor. Immerhin nehmen die Emissionen damit weniger stark zu als im Durchschnitt des vergangenen Jahrzehnts.

Von Christopher Schrader

Kinderschutzbund - Kampf gegen Kinderarmut
Taschengeld-Studie

Das Kind als Kunde

Deutsche Kinder bekommen so viel Geld wie nie zuvor, in Kitas diskutieren verunsicherte Eltern über das richtige Taschengeld-Alter - und erkundigen sich bei Ratgebern im Internet. Dabei vergessen sie jedoch, wer hinter vielen dieser Angebote steht.

Ein Kommentar von Ulrike Heidenreich

Kohlekraftwerk
Zahlen der Stromerzeuger

Weniger Wind, mehr Kohle und Gas

Deutschland bläst kräftig Treibhausgase in die Atmosphäre - und zwar viel mehr als im Vorjahr. Grund sind Gas- und Kohlekraftwerke, die zehn Prozent mehr Strom liefern. Dafür gibt es deutlich weniger Ökostrom. Schuld ist nicht nur das Wetter.

Stilllegung von Kraftwerken

Ausstieg mit teurem Nebeneffekt

Was, wenn der Strom ausfällt, weil Kraftwerke stillgelegt werden? Tatsächlich gibt es in Süddeutschland kaum noch genug Reserven für den Ernstfall. Doch die lauten Überlegungen der Energiekonzerne sollen auch die Bundesregierung zwingen, über ein neues Modell für den Strommarkt nachzudenken. Eines, das für den Verbraucher wohl teuer wird.

Ein Kommentar von Markus Balser

Smog in China
Luftverschmutzung in China

Kohle kostet Leben

Im Norden Chinas heizen die Menschen üppig mit kostenloser Kohle. Diese Praxis verursacht eine hohe Feinstaubbelastung - und rächt sich durch eine kürzere Lebensdauer.

Politicker
Vorläufiges Wahlergebnis

Mongolischer Präsident im Amt bestätigt

Er erreichnte knapp die absolute Stimmenmehrheit: Der Staatschef der Mongolei, Tsakhia Elbegdorj, ist nach Auszählung aller Stimmzettel wiedergewählt worden. Das erste Mal hatte auch eine Frau für die Präsidentschaft kandidiert.

Grillkohle
Grillkohlen-Import

Wir brauchen Kohle!

Deutschland grillt - und braucht dafür mehr Kohle, als es selber produziert. 243.000 Tonnen müssen deshalb jedes Jahr importiert werden. Der größte Teil kommt aus Polen und Paraguay.

Von Merle Sievers

Rückschritt in der EU-Energiepolitik

Priorität: billig

Gehorsam führen europäische Politiker aus, was Firmenchefs von ihnen fordern. Die Energiewende, die eben noch als revolutionär und nachhaltig galt, gefährdet nun angeblich Jobs. Der neue Kurs beim Strompreis ist ein gewaltiger Rückschritt.

Ein Kommentar von Cerstin Gammelin, Brüssel