Kaufhäuser - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Kaufhäuser

SZ PlusSigna-Pleite
:Hat René Benko ein Geld-Karussell betrieben?

Es geht um Waffen, einen Porsche und eine Überweisung von zwei Millionen Euro an die Ehefrau: Die Ermittlungen um den Unternehmer nehmen Fahrt auf.

Von Michael Kläsgen, Jörg Schmitt

Nach der Insolvenz
:Großrazzia gegen das Netzwerk von René Benko

Die Wiener Staatsanwaltschaft lässt die Anwesen und Büros des österreichischen Unternehmers durchsuchen – und die enger Mitarbeiter. Dabei könnte es um den Verdacht des Kreditbetrugs und des Verschiebens von Vermögen gehen.

Von Michael Kläsgen, Uwe Ritzer

Löhne und Gehälter
:Galeria will sich endgültig vom Flächentarifvertrag verabschieden

Das Management der Warenhauskette pocht nach überstandener Insolvenz auf einen eigenen Haustarifvertrag für die 12 000 Mitarbeiter.

René Benko
:Nächste Pleite aus dem Signa-Reich

Signa Retail ist insolvent, eine Zwischenholding, zu der auch Galeria und die KaDeWe Group gehören.

Warenhaus
:Galeria will Karstadt und Kaufhof aus dem Namen streichen

Drei Insolvenzverfahren in dreieinhalb Jahren seien eng verbunden mit den Namen Karstadt und Kaufhof. Deshalb wolle man "einen alten Zopf" abschneiden, so das Unternehmen.

Galeria Karstadt Kaufhof
:In diesen Städten schließen die Kaufhäuser

16 von 92 Filialen sollen schließen: davon drei in Berlin, drei in Bayern, drei in NRW. Verdi kritisiert die Pläne "aufs Schärfste".

Von Michael Kläsgen

SZ PlusExklusivInsolvenz
:Galeria schließt weitere 16 Filialen

1400 Mitarbeiter müssen bei Galeria gehen. Doch die gute Nachricht ist: Es trifft weniger Städte als befürchtet.

Von Michael Kläsgen

SZ PlusInsolvenz
:Benkos Berliner Residenz

Als René Benkos Imperium schon bröckelte, ließ sich der österreichische Pleitier ein luxuriöses Domizil in Berlin bauen. Mit kleinen Extravaganzen: etwa einem Tisch, der sogar Putin beeindrucken könnte.

Von Michael Kläsgen

SZ PlusGaleria-Pleite
:Komm, wir bauen den Karstadt um

Stirbt mit dem Kaufhaus auch die City? Kann sein – muss aber nicht. Einige Städte machen vor, wie aus verlassenen Konsumtempeln wieder lebenswerte Orte werden.

Von Saskia Aleythe, Johannes Bauer, Björn Finke, Michael Kläsgen und Stephan Radomsky

SZ PlusMeinungKaufhäuser
:Die Zeit der großen Verführer geht zu Ende

All die vielen Rettungsmillionen, die Galeria schon in seinen Betonbäuchen verschlang, haben am Niedergang des Geschäftsprinzips nichts geändert. Für die Städte aber ist das sogar eine Chance.

Kommentar von Kia Vahland

SZ PlusKaufhäuser
:Ein US-Milliardär soll Galeria Karstadt Kaufhof retten

Ein Konsortium um den früheren Kaufhof-Eigentümer Richard Baker übernimmt die Kaufhaus-Kette aus der Insolvenzmasse des Benko-Imperiums. Geplant ist offenbar, gut 70 Filialen zu erhalten.

Von Michael Kläsgen und Uwe Ritzer

SZ PlusMeinungWarenhäuser in Not
:Das Monopoly-Spiel mit den Filialen ist verwerflich

Während Galeria-Beschäftigte Verzicht üben, stopfen sich andere die Taschen voll.

Kommentar von Uwe Ritzer

SZ PlusEinzelhandel
:Galeria wird viele Filialen schließen

Insolvenzverwalter Denkhaus verhandelt nur noch mit zwei Kaufinteressenten. Beide wollen maximal "60 plus x" der aktuell 92 Filialen übernehmen.

Von Uwe Ritzer

ExklusivFolgen der Benko-Pleite
:Der Fortbestand von Galeria ist in Gefahr

Eine Woche vor Ende der Bieterfrist läuft es bei der insolventen Warenhauskette auf den Investor Droege hinaus. Doch selbst wenn der, wie zu hören ist, gut 60 der 92 Filialen übernimmt, dürften viele Beschäftigte entlassen werden.

Von Michael Kläsgen und Uwe Ritzer

SZ PlusInsolvenz
:Der arme Benko! Oder tut er nur so?

Der österreichische Immobilienhändler René Benko hat Insolvenz angemeldet. Dabei werden dem Investor viele Luxusimmobilien zugerechnet. Doch was gehört ihm wirklich?

Von Michael Kläsgen und Uwe Ritzer

SZ PlusSigna-Insolvenz
:Wie der Staat für die KaDeWe-Pleite mitzahlt

Die KaDeWe Group hat eine Millionen-Bürgschaft von Bund und Ländern erhalten. Nach der Pleite gilt wohl der Spruch: "Wer bürgt, wird erwürgt."

Von Lea Hampel und Michael Kläsgen

SZ PlusInsolvenz der KaDeWe Group
:Wie es mit dem Luxuskaufhaus Oberpollinger weitergeht

Die Geschäfte in bester Lage laufen hervorragend - trotzdem ist das Traditionshaus in den Strudel der Pleite des Signa-Konzerns von René Benko geraten. Alles nur ein Manöver, um die "exorbitant" hohe Miete zu drücken?

Von Heiner Effern, Catherine Hoffmann, Michael Kläsgen und Sebastian Krass

Nach der Signa-Pleite
:Benko zahlt Gläubigern nur einen kleinen Obolus

Bisher erkennt der Insolvenzverwalter von Benkos Holding nur ein Prozent der Forderungen der Gläubiger an. Der Unternehmer selbst begleicht nur einen Teil seines ohnehin kleinen Beitrages aus eigener Tasche.

Von Michael Kläsgen

SZ PlusKaDeWe Group
:Luxuskaufhaus KaDeWe hat Insolvenzantrag gestellt - auch Oberpollinger und Alsterhaus betroffen

Überraschend geraten nun auch die Luxuskaufhäuser in den Sog der Pleiten des Unternehmers René Benko. Steckt dahinter Verhandlungstaktik?

Von Michael Kläsgen

SZ PlusNach Insolvenz
:Galeria bestätigt Gespräche mit mehr als zwei Kaufinteressenten

Gibt es für die Warenhauskette bald gute Nachrichten? Zumindest einer der vermeintlichen Interessenten hat nicht nur Ahnung vom Einzelhandel - sondern auch eine reiche Familie im Rücken.

Von Michael Kläsgen

SZ PlusGaleria Karstadt Kaufhof
:„Das ist meine Familie, fast mein Zuhause“

Die Mitarbeiter von Galeria Karstadt Kaufhof erleben die dritte Pleite in weniger als vier Jahren. Das hat es in Deutschland so bisher nicht gegeben. Was macht das mit den Beschäftigten? Ein Ortsbesuch.

Von Tobias Bug und Michael Kläsgen

SZ PlusGaleria-Insolvenz
:Was jetzt aus den Warenhäusern wird

Wie viele Filialen müssen schließen? Schießt der Bund noch mal Geld nach und wer könnte ein neuer Investor sein? Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Von Claus Hulverscheidt, Michael Kläsgen und Klaus Ott

SZ PlusInsolvenz
:Galeria Karstadt Kaufhof ist zum dritten Mal pleite

Voraussichtlich wird die Kaufhauskette noch einmal etwa 20 Filialen schließen. Tausende Beschäftigte müssen um ihren Job bangen. Doch diesmal soll die Insolvenz zum Befreiungsschlag werden.

Von Michael Kläsgen und Uwe Ritzer

SZ PlusGaleria Karstadt Kaufhof
:Aufstieg und Fall einer Kaufhausmarke

Galeria Karstadt Kaufhof ist zum dritten Mal in drei Jahren insolvent. Wie konnte es so weit kommen? Eine Chronologie.

Von Michael Kläsgen

SZ PlusKonsum in Zeiten der Krise
:"Es kann nicht allen schlecht gehen"

Mitten in der Krise eröffnet im Berliner KaDeWe eine neue Champagnerbar. Teuerste Flasche: 55 000 Euro. Auf ein Glas mit dem unbesorgten Prozent der Bevölkerung.

Von Marlene Knobloch

SZ PlusWirtschaft in München
:Experte sieht mindestens drei Galeria-Standorte bedroht

Nach der Signa-Insolvenz stellt sich die Frage, wie es mit den Münchner Kaufhaus-Filialen weitergeht. Machen noch mehr Geschäfte dicht? Die Prognosen von Fachleuten sind düster.

Von Anne Eberhard und Sebastian Krass

SZ PlusMeinungSigna-Pleite
:Und alle haben weggeschaut

René Benkos Imperium war ein wackeliges Schuldenkonstrukt. Der Zusammensturz überrascht deswegen nicht. Verwerflich ist, dass es so lange aufgebaut werden konnte - vor aller Augen.

Kommentar von Lisa Nienhaus

SZ PlusEinzelhandel in München
:Wie sich Modehäuser gegen die Krise stemmen

Während große Ketten aus den Innenstädten verschwinden, investiert die Firma Breuninger viel Geld in ein neues Geschäft in der Sendlinger Straße. In den Münchner Luxuswarenhäusern laufen die Geschäfte besser als anderswo in der Branche. Doch woran liegt das?

Von Lea Kramer

Breuninger statt Konen
:Noch ein bisschen mehr Luxus für München

Schon seit zwei Jahren gehört Konen zur Stuttgarter Fashion-Kette Breuninger. Nun wurde das Haus umgebaut. Ein erster Eindruck von den wiedereröffneten Verkaufsflächen.

Von Thomas Becker

Kaufhäuser
:Galeria in Essen bleibt

Beim Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof ist ein weiterer Standort gerettet. Das Warenhaus in Essen bleibe erhalten, sagte ein Unternehmenssprecher. Die Beschäftigten seien am Samstag Morgen kurz vor der Ladenöffnung darüber informiert worden ...

SZ PlusEnde vom Karstadt am Hauptbahnhof
:Über dem Wühltisch geht das Licht aus

1905 eröffnete am Münchner Hauptbahnhof der verführerische und weltläufige Konsumpalast von Hermann Tietz, der hier den Einkaufsbummel neu erfand. Nun schließt das einst zweitgrößte Kaufhaus Deutschlands - wenn es nicht doch zu einer überraschenden Wendung kommt.

Von Catherine Hoffmann

SZ PlusKaufhäuser
:Kauft hier noch irgendwer?

Die Warenhauskette Galeria schließt demnächst Dutzende Filialen. Bei anderen Kaufhäusern hingegen läuft es. Warum nur? Ein Besuch beim Gewandhaus Gruber in Erding.

Von Miriam Dahlinger und Elisabeth Dostert

SZ PlusFranziska Giffey bei "Lanz"
:Darf ich vorstellen, Herr Lanz?

Statt immer noch länger seine Fragen zu beantworten, weist die SPD-Politikerin Franziska Giffey Markus Lanz recht charmant auf seine weiteren Gäste hin. Thema: die Städte der Zukunft.

Von Gerhard Matzig

SZ PlusMeinungGaleria Karstadt Kaufhof
:Es ist Zeit, die Innenstädte neu zu erfinden

Kaufhäuser gehörten zur Alltagskultur der alten Bundesrepublik. Jetzt aber eröffnet gerade ihr Niedergang neue Chancen für die ganze Gesellschaft.

Kommentar von Kia Vahland

SZ PlusExklusivStreichliste
:Kahlschlag bei Galeria: Die Schließungsfilialen im Überblick

Galeria Karstadt Kaufhof will mehr als 5000 Mitarbeitern kündigen. 52 Warenhäuser sollen geschlossen werden. Reisebüros werden vorerst verschont.

Von Michael Kläsgen

SZ PlusTag der Entscheidung bei Galeria
:Was die dritte Karstadt-Insolvenz mit Menschen macht

Zwei Mitarbeiter sind seit 1991 dabei. Damals war die Welt des Warenhauses noch eine andere. Dann ging Karstadt dreimal pleite und die beiden standen dreimal vor dem Aus. Jetzt wieder.

Von Michael Kläsgen

SZ PlusInsolvenz von Karstadt Kaufhof
:Galeria, Albtraum der Städte

Die Schließung von zig Galeria-Filialen in ganz Deutschland steht kurz bevor. Was macht das mit den Innenstädten? Ein Rundgang durch Nürnberg.

Von Michael Kläsgen (Text) und Lorenz Mehrlich (Foto)

SZ PlusExklusivNS-Geschichte
:"Seit 1933 bin ich SS-Mann"

Ein Gutachten enthüllt die lange unbekannte Nazi-Vergangenheit des erfolgreichen Modehaus-Gründers Rudolf Wöhrl. Nürnberg verzichtet deshalb auf eine "Wöhrlgasse". Doch was wird aus dem ihm gewidmeten Hörsaal in Erlangen?

Von Olaf Przybilla

SZ PlusMeinungKaufhauskette
:Der Fall Galeria - ein Staatsversagen

Nicht nur die Mitarbeiter, auch die Steuerzahler zählen zu den großen Verlierern des Warenhaus-Desasters. Aber wo bleibt die Aufarbeitung des Skandals?

Kommentar von Michael Kläsgen

SZ PlusMeinungGaleria-Insolvenz
:Die Sanierer machen es sich zu leicht

Immer noch fehlt eine Liste der Filialen, die bleiben können. Das ist gerade für die Mitarbeitenden eine unnötige Belastung.

Kommentar von Michael Kläsgen

SZ PlusInsolvenz von Karstadt Kaufhof
:Für welche Galeria-Filialen es nun eng wird

Bis Ende Januar sollte eigentlich feststehen, wie viele der 131 Warenhäuser schließen müssen. Doch nun geht das Zittern für Tausende Mitarbeiter weiter. Nach SZ-Informationen trifft es etwa 60 Filialen. Ein Überblick.

Von Michael Kläsgen

Galeria Karstadt Kaufhof
:90 Filial-Schließungen? Echt jetzt?

Management und Sanierer überbieten sich mit Schreckensszenarien. Was hinter dem Zahlengeschacher der insolventen Kette steckt.

Von Michael Kläsgen

Weitere Briefe
:Dicke Autos, große Kaufhausketten

Es wäre an der Zeit, ökologischer und effizienter zu denken, bemängeln SZ-Leser.

Weitere Briefe
:Demokratie, Konsum und das Gemeinwohl

Wachsam sein und nachdenken helfen, wenn man Schlimmes verhindern oder Dinge zum Besseren verändern will. Manchmal allerdings zeigt der Blick zurück, dass die Veränderung nicht unbedingt gut war.

Kaufhäuser
:Warum Berlin weitere Staatshilfen für Galeria ablehnt

Das Kaufhausunternehmen muss schon wieder Insolvenz anmelden. Nun könnte jede dritte Filiale schließen, viele Jobs stehen auf dem Spiel.

Von Caspar Busse und Claus Hulverscheidt, Berlin

SZ PlusRené Benko
:Würden Sie diesem Mann Ihr Geld anvertrauen?

Schon wieder will der umstrittene österreichische Immobilienhändler Hilfe vom deutschen Staat für Galeria Karstadt Kaufhof. Der Widerstand dagegen ist groß, und auch Investoren beginnen zu zweifeln.

Von Lea Hampel, Claus Hulverscheidt, Michael Kläsgen, Christina Kunkel, Klaus Ott und Meike Schreiber

SZ PlusGaleria Karstadt Kaufhof braucht Staatshilfe
:Rettet die Kaufhäuser

Da steht man dann, mit Batterien und Socken in der Hand, und möchte eine Kulturinstitution retten: Warum Kaufhäuser nicht aus den Innenstädten verschwinden dürfen.

Von Nils Minkmar

"Haus der Träume" bei RTL
:Einmal ein Glanz sein

Noch mal Zwanzigerjahre, Berlin, Kaufhaus: Warum Samuel Finzi und Nina Kunzendorf die Serie "Haus der Träume" davor retten, zum tränenseligen Rührstück zu verkommen.

Von Egbert Tholl

Corona in Ebersberg
:"Ungewohnt, aber erleichternd"

Auch in den Geschäften in der Stadt Ebersberg können Kunden wieder ohne Corona-Maske einkaufen. Manche tun das bereits, viele tragen den Mund-Nasen-Schutz aber weiterhin. Ein Streifzug durch die örtlichen Läden.

Von Viktoria Niggemann

Wirtschaft in München
:Es lebe die Innenstadt!

Die Agenturgruppe Avantgarde will eine führende Rolle dabei spielen, das Einkaufen neu zu erfinden. Ihre Chefs sind überzeugt: Die meisten Geschäfte wird es in zehn Jahren nicht mehr geben - dafür aber viel Neues.

Von Catherine Hoffmann

Gutscheine: