Kardiologie - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Kardiologie

SZ PlusProzess gegen Kardiologen
:"Gezielte Verkürzung des Lebens"

Ein Kardiologe der Charité verabreichte zwei Sterbenden hohe Dosen an Propofol. Das Berliner Landgericht hat ihn nun zu vier Jahren Haft verurteilt - obwohl er aus gutem Willen gehandelt haben soll.

Von Verena Mayer

SZ PlusProzess gegen Charité-Kardiologen
:Sein Spitzname war „Priester“

Hat ein Kardiologe der Berliner Charité zwei schwerstkranke Menschen getötet oder nur ihr Leiden gelindert? Ein Prozess vor dem Berliner Landgericht lotet den Graubereich am Ende des Lebens aus.

Text: Verena Mayer, Collagen: Stefan Dimitrov

SZ PlusMordverdacht an der Charité
:Tatort Krankenhaus

In Berlin wird ein Kardiologe der Charité wegen Mordverdachts verhaftet. Dass Patientinnen und Patienten Opfer von Verbrechen werden, ist gar nicht so selten. Ärzte, die morden, sind aber die Ausnahme.

Von Christina Berndt und Verena Mayer

Berlin
:Charité-Kardiologe wegen Mordverdachts verhaftet

Gegen den Arzt besteht der Verdacht, in zwei Fällen in den Jahren 2021 und 2022 Patienten auf der Intensivstation wissentlich so hohe Dosen eines Sedierungsmittels verabreicht zu haben, dass diese starben.

Aus der Redaktion
:Unabhängiger Journalismus für Herz und Kreislauf

Deutsche Gesellschaft für Kardiologie ehrt SZ-Redakteur Werner Bartens mit dem Preis für Wissenschaftsjournalismus 2023.

Virtual-Reality-Projekt am Deutschen Herzzentrum
:"Ich war schwer beeindruckt, wie lebensecht alles ist"

Wenn Patienten nicht mehr eigenständig atmen können, wird oft die sogenannte Ecmo eingesetzt. Nun wurde ein digitales Schulungsprogramm entwickelt, um den Umgang mit der Therapiemethode zu erleichtern. Ein Blick durch die Virtual-Reality-Brille.

Von Nicole Graner

SZ PlusHerzstillstand
:"Wird jemand bewusstlos und atmet nicht mehr, zählt jede Sekunde"

Kommt es wie beim dänischen Fußballer Christian Eriksen zum Herzstillstand, ist Eile angesagt. Es könnte jeden treffen und jeder sollte wissen, was in so einem Fall zu tun ist. Nur was eigentlich?

Von Werner Bartens

SZ PlusGesundheit und Beziehung
:Geteiltes Leid

Partner von Herzkranken werden oft ebenfalls herzkrank. Woran das liegen könnte - und weshalb dieses Phänomen Männer besonders häufig betrifft.

Von Werner Bartens

SZ PlusGesundheit
:Achterbahnfahrt für das Herz

Abwechslung oder Routine, Nüsschen oder Energydrinks? Jedes Jahr versammeln sich Experten auf dem weltweit größten Kardiologen-Kongress und besprechen, was ein gesundes Leben ausmacht.

Von Werner Bartens

ExklusivParadise Papers
:Wie ein deutscher Herzspezialist 200 000 Aktienoptionen aus Singapur bekam

Der Uni-Professor Eberhard Grube sichert sich Chancen auf den millionenschweren Gewinn einer Firma, deren Produkte er bewertet - und verschweigt den Interessenkonflikt.

Von Philipp Eckstein, Markus Grill und Bastian Obermayer

SZ PlusMedikamententests
:Wenn Gleichberechtigung schadet

Frauen und Männern werden bei Beschwerden die gleichen Tabletten und Therapien verschrieben. Getestet wurden diese aber meist nur an Männern. Die Nebenwirkungen für weiblichen Patienten sind manchmal fatal.

Von Christina Berndt

Kardiologie
:Herzrasen

Die Software von Herzschrittmachern hat Sicherheitslücken.

Von Kathrin Zinkant

Wissenschaftler bestätigt
:Vor allem nachts macht Fluglärm krank

Mainzer Kardiologe stellt Ergebnisse seiner Studien vor - und fordert ein Flugverbot von 22 bis 6 Uhr.

Von Johann Kirchberger

Oktoberfest-Studie
:Oans, zwoa, Herzrasen

Kardiologen erforschen an Oktoberfest-Besuchern, wie Alkohol das Herz durcheinanderbringt.

Von Werner Bartens

Ideale Ergänzung
:Neuer Chefarzt für das Klinikum

Neuer Leiter der Abteilung für Kardiologie und Pneumologie im Klinikum Freising ist Roland Brückl. Wichtig sind ihm schnelle Hilfe für Herzinfarktpatienten und eine enge Zusammenarbeit mit den Pflegekräften.

Von Lea Wahode

SZ PlusFall Lothar Vauth
:Das Herz und das Recht

Anwalt Lothar Vauth soll wegen Betrugs angeklagt werden. Ärzte liefern sich eine Gutachten-Schlacht: Ist der Mann krank - oder simuliert er? Die Antwort könnte über Leben und Tod entscheiden.

Von Hans Leyendecker

SZ PlusKunstherz
:Es schlägt

Wenn das Herz nicht mehr mitmacht, kann ein künstliches Organ die Rettung sein. Auch wenn die externe Blutpumpe eine seltsame Erfahrung für die Betroffenen bleibt.

Von Jochen Steiner

SZ PlusKardiologie
:Leiden am "Happy Heart"

Seit einigen Jahren wissen Ärzte, dass Stress, Konflikte und Trauer dem Herz zusetzen. Doch es gibt nicht nur das "Broken Heart". Freudige Ereignisse können ganz ähnliche Beschwerden auslösen.

Von Werner Bartens

Herzspezialist bei Haftungsprozess
:Kardiologe der Kreisklinik vor Gericht

Mediziner muss sich in einem Zivilprozess gegen den Vorwurf verteidigen, einen vom Notarzt eingelieferten 59-Jährigen falsch behandelt zu haben. Der Mann starb neun Tage später an Herzversagen

Ariane Lindenbach

Marathon-Läufer
:Kein erhöhtes Risiko für Herzstillstand

Marathon-Läufe gelten als eine besondere Herausforderung für den Körper. Mediziner haben nun untersucht, wie groß die Gefahr eines Herzstillstands hier im Vergleich zu anderen Sportarten ist - mit überraschendem Ergebnis.

Werner Bartens

Mumien im Röntgengerät
:Schon Ägypter hatten Herzinfarkte

Sie gelten als Folge der modernen Lebensweise. Doch verkalkte Arterien sind nun auch in 3000 Jahre alten Mumien entdeckt worden.

Infarkt-Risiko
:Glück für das Herz

Kardiologen könnten ihren Patienten demnächst bessere Laune verordnen. Denn wer optimistisch und zufrieden ist, bekommt einer neuen Studie zufolge seltener Infarkte.

W. Bartens

Gutscheine: