Horst Seehofer und Jutta Cordt
Ministerialdirigentin für Digitalisierung

Ex-Bamf-Chefin Cordt wechselt ins Innenministerium

Vor drei Monaten entband Horst Seehofer die damalige Leiterin des Asylbundesamts von ihren Aufgaben, nun holt er sie einem Bericht zufolge in sein Ministerium.

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)
Migration

Der neue Bamf-Chef kommt aus Bayern

Hans-Eckhard Sommer soll Nachfolger der entlassenen Jutta Cordt werden. Der Jurist mit CSU-Parteibuch vertritt einen harten Kurs in der Flüchtlingspolitik.

Leserdiskussion

War es richtig, die Bamf-Chefin zu entlassen?

Nach dem Skandal im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat Innenminister Horst Seehofer nun die Leiterin Jutta Cordt entlassen. Der Verdacht steht im Raum, dass die Bremer Außenstelle in mindestens 1200 Fällen ohne ausreichende Prüfung Asyl gewährte. Momentan ermittelt deshalb die Staatsanwaltschaft gegen die ehemalige Bamf-Leiterin.

Special meeting of the Bundestag internal affairs committee in Berlin
Asylbehörde

Seehofer enlässt Bamf-Chefin Cordt

Der Innenminister reagiert auf die Vorwürfe gegen die Bremer Bamf-Außenstelle. Das hat das Innenministerium inzwischen bestätigt. Die Entlassung kommt überraschend.

Bundestags-Innenausschusses zur Bamf-Affäre
Asylaffäre

Bamf-Mitarbeiter klagen über unrealistische Vorgaben

Bei einer Versammlung hinter verschlossenen Türen ist die Stimmung vergleichsweise sachlich. Dennoch äußern die Mitarbeiter deutliche Kritik an Behördenchefin Cordt und Innenminister Seehofer.

Von Bernd Kastner

Bamf-Chefin Jutta Cordt - in der Asyl-Affäre um Missstände in ihrem Haus steht die Behörden-Leiterin Ende Mai 2018 stark unter Druck.
Jutta Cordt

Forsch in die Krise

Als Jutta Cordt Anfang 2017 das Bamf übernahm, stapelten sich Hunderttausende offene Asylanträge und zig Fehler im System. Nun stellt sich die Frage: Was wusste die Chefin der obersten Asylbehörde über Missstände in Bremen, und vor allem: wann?

Von Constanze von Bullion

Pressekonferenz mit Bamf-Präsidentin Jutta Cordt
Affäre um manipulierte Asylverfahren

Interne Mails belasten Bundesamt für Migration

Schon Anfang 2017 erhielten Bamf-Präsidentin Cordt und hohe Beamte Hinweise auf dubiose Fälle in Bremen. Ein Abteilungsleiter ordnete jedoch an, dass nicht "bis ins Detail geprüft wird".

Von Bernd Kastner, Reiko Pinkert und Nicolas Richter

Anfrage der Grünen

Wie konnte Franco A. als Flüchtling durchgehen?

Der rechtsradikale Bundeswehroffizier hatte sich als Syrer ausgegeben, bei seiner Asyl-Anhörung einem Medienbericht zufolge aber Deutsch gesprochen.

Tutzing

Politischer Club befasst sich mit Integration

Bundespolizei überprüft Flüchtlinge
Migration

Ausländerämter sollen Fingerabdrücke nehmen

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge will mit der Maßnahme Betrug verhindern. Der Städtetag lehnt die Forderung aber ab.

Von Bernd Kastner

A file photo of the fingerprint of a refugee being taken at the migrants registration center of the Patrick-Henry Village refugee center in Heidelberg
Zuwanderung

Bamf fordert Kommunen auf, Fingerabdrücke von Flüchtlingen zu nehmen

Die Begründung hat nichts mit Terrorgefahr zu tun, sondern mit dem Kampf gegen Sozialbetrug.

Festakt zur Amtseinführung der neuen BAMF-Präsidentin
Flüchtlinge

Wechsel beim Bamf

Jutta Cordt tritt die Nachfolge von Frank-Jürgen Weise an der Spitze des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge an. Der Innenminister spricht von großen Herausforderungen.

SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird.

Von Dorothea Grass

Jutta Cordt
Jutta Cordt als Bamf-Chefin

Neue Bamf-Chefin ist es gewohnt, aufs Tempo zu drücken

Jutta Cordt soll das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge übernehmen. Eine riesige Aufgabe: Ihrem Vorgänger ist es nicht gelungen, die Stapel von Asylanträgen abzuarbeiten.

Von Thomas Öchsner