Jugendbücher

Jugendbücher

SZ PlusKafka – der moderne Mensch
:Die Kinder brauchen Kafka

Wann man ihn lesen soll? Bitte nicht als Student oder Deutschlehrer, wenn man Literatur längst hasst. Sondern als junger, formbarer, „Wu-Tang Clan“ hörender Mensch.

Gastbeitrag von Dmitrij Kapitelman

SZ PlusMartin Schäuble "Die Geschichte der Israelis und Palästinenser"
:Du sollst dir ein Bild machen

Ein Band versammelt Stimmen aus Israel und Palästina zum Nahost-Konflikt. Nicht nur für Jugendliche sind die Geschichten zur Geschichte wertvoll.

Von Moritz Baumstieger

SZ Plus"Ich sage Hallo und dann NICHTS" von Lilly Axster
:Alles auf null

In ihrem Jugendroman "Ich sage Hallo und dann NICHTS" erzählt Lilly Axster von der Totalverweigerung einer 14-Jährigen.

Von Roswitha Budeus-Budde

SZ PlusPorträt
:"Man möchte gerne warnen"

Julya Rabinowich kam als Kind jüdischer Künstler aus der Sowjetunion nach Österreich. Heute schreibt sie Romane, deren Aktualität erschreckt. Eine Begegnung.

Von Christine Knödler

SZ PlusAktivistische Kinderbücher
:Kinder, jetzt müsst ihr ran

Aktuelle Bücher leiten das junge Publikum recht konkret zur Weltrettung an. Ist das nicht etwas viel verlangt?

Von Kathleen Hildebrand

SZ PlusOstdeutschland
:Dieses Buch ist eine Warnung

In David Blums Debütroman "Kollektorgang" erzählt ein Toter von den Nazis der Nachwendezeit.

Von Christine Knödler

SZ PlusKinder- und Jugendliteratur
:Still, still, still – weil’s Kindlein lesen will

Zehn beste Kinderbücher für den Gabentisch.

Von SZ-Autoren

SZ PlusSachbücher in Comicform
:Die Magie der Sprechblase

Neue Sachbücher kommen immer öfter als Graphic Novel daher, um Jugendliche für ihre Themen zu interessieren. Klappt das?

Von Siggi Seuß

SZ PlusAbenteuerroman
:Die Welt, so kalt

Magischer Realismus des Nordens: Im Roman "Schneekinder" bahnen sich ein paar Kinder ihren Weg durch eine eisige Landschaft.

Von Fritz Göttler

SZ PlusLiteratur und Politik
:Das doppelte Plotchen

Greta, Dreier und Haschisch! Bevor Robert Habeck Vizekanzler wurde, schrieb er mit seiner Frau Jugendbücher. Was lässt sich denn da ablesen?

Von Kathleen Hildebrand und Cornelius Pollmer

SZ PlusKlimakrise
:Die Welt nach dem Wandel

Die Menschheit hat sich selbst ausgerottet, beinahe jedenfalls. Im Klima-Abenteuerroman "Feuer. Wasser. Erde. Sturm" versuchen Jugendliche einen Neubeginn.

Von Stefan Fischer

Deutscher Jugendliteraturpreis
:"Eine Zeit, die uns jetzt wieder vor Augen steht"

Der wichtigste deutsche Preis für Jugendliteratur geht an Bücher, die die Vielfalt feiern - und an den Holocaust erinnern. Alois Prinz wird für sein Gesamtwerk ausgezeichnet.

Von Kathleen Hildebrand

SZ PlusNeuausgabe von "Krabat"
:"Um das Böse zu besiegen, braucht man die Liebe"

Der Künstler Mehrdad Zaeri hat "Krabat" neu illustriert. Ein Gespräch über Licht, Schatten und die Zeitlosigkeit von Otfried Preußlers Jugendbuchklassiker.

Von Christine Knödler

SZ Plus"Die Farbe der Rache" von Cornelia Funke
:Graue Wolken über der Tintenwelt

Cornelia Funkes Bestseller-Trilogie beschwor immer die Macht der Worte. In der Fortsetzung "Die Farbe der Rache" fragt sie nun, ob Bilder nicht doch mächtiger sind.

Von Hadassah Stichnothe

SZ PlusJugendroman "Weiße Tränen"
:Steckt in jedem Weißen ein Rassist?

Im Jugendroman "Weiße Tränen" kommt ein schwarzer Junge an ein Provinzgymnasium - und erschüttert die weltoffenen Gewissheiten der Schulgemeinschaft.

Von Heike Nieder

SZ PlusJugendroman
:Heul lauter, Amelie

Holly Bournes Jugendroman über eine toxische Liebesbeziehung ist ein originelles, wichtiges Buch.

Von Antje Weber

SZ PlusKlaus Kordon zum 80. Geburtstag
:Chronist von unten

Klaus Kordon, der mit seinen Jugendbüchern deutsche Geschichte lebendig macht, wird 80. Eine Gratulation.

Von Christine Knödler

SZ PlusJugendroman "Alle Farben grau"
:"Es ist eine Zumutung, darüber zu sprechen"

Martin Schäuble hat einen Jugendroman über Suizid geschrieben. "Alle Farben grau" beruht auf der wahren Geschichte eines 16-Jährigen.

Interview von Christine Knödler

SZ PlusManga-Messe in Wiesbaden
:Nur Novizen sagen "Mangas"

Wer Manga liest, wird regelmäßig gefragt, was die "Faszination" an ihnen ist. Zur Eröffnung des großen Szenetreffens "Connichi" eine Erklärung.

Von Juliane Liebert

SZ PlusJugendbuch "WEIL."
:Vom Ursprung der Gewalt

Warum quälen Menschen einander? Martin Muser sperrt für seinen Jugendroman "WEIL." ein paar Jugendliche in ein Ferienhaus - eine Versuchsanordnung, die in die Katastrophe führt.

Von Christine Knödler

SZ PlusPolitisches Jugendbuch
:Leider kein Held

Was macht man als ganz normaler Jugendlicher, wenn die eigene Familie seit Generationen politische Helden hervorbringt? Alexandra Holmes' großartiger Jugendroman "Einfach mehr Luft".

Von Roswitha Budeus-Budde

SZ PlusBook Bans in den USA
:"Als würde das Lesen über Homosexualität homosexuell machen"

Die US-Schriftstellerin Malinda Lo hat einen Jugendroman geschrieben, der mit dem National Book Award ausgezeichnet und aus vielen Schulbibliotheken verbannt wurde. Ein Interview.

Interview von Kathleen Hildebrand

SZ PlusZensur in Ungarn
:Verbotene Geschichten

32 000 Euro Strafe, weil eine Graphic Novel offen statt eingeschweißt auslag: Deutsche Jugendbuchverlage protestieren gegen ein harsches Gesetz in Ungarn.

Von Cathrin Kahlweit

SZ PlusJugendroman "Rattensommer"
:Am Grund des Swimmingpools

Zwei Jahre nach ihrem mehrfach ausgezeichneten Debüt "Krummer Hund" erscheint Juliane Pickels zweiter Roman. Er zeigt, was Jugendliteratur kann.

Von Christine Knödler

SZ PlusKinder- und Jugendliteratur
:Die besten Bücher für die Ferien

Vom Tag am Strand bis zur ersten großen Liebe: Zwölf sommerliche Buchtipps für junge Leser.

Von SZ-Autorinnen

SZ PlusJugendroman "Last Night at the Telegraph Club"
:Skandal in Chinatown

Malinda Lo erzählt vom Coming-out eines amerikanisch-chinesischen Mädchens in den Fünfzigerjahren.

Von Antje Weber

SZ PlusKinderbuch "Unten" von Maja Ilisch
:Die Klassenlotterie

Maja Ilischs Fantasy-Roman spielt in einem Hochhaus mit einer besonders strengen Hausordnung.

Von Susan Vahabzadeh

SZ PlusJugendbuch "Kai zieht in den Krieg und kommt mit Opa zurück"
:Vergiss dich nicht

In Zoran Drvenkars lustigem, traurigem, vitalem Roman ist ein Großvater nach einem langen Gespräch nicht mehr der, dem der Enkel bis dahin geglaubt hat.

Von Michael Schmitt

SZ PlusJugendbuch
:Unterm Regenbogen

Lena Hachs Roman "Fred und ich" erzählt die Geschichte der Freundschaft zwischen einem Mädchen und einem Trans-Jungen, in der die Geschlechtsidentität gar nicht wichtig ist.

Von Roswitha Budeus-Budde

SZ PlusFranz von Assisi
:"Er war ein Performer"

Alois Prinz hat ein Buch über Franz von Assisi geschrieben, der in Reichtum aufwuchs und später sogar das Dach über dem Kopf ablehnte. Taugt Franziskus als Vorbild für heute?

Interview von Christine Knödler

SZ PlusKinder- und Jugendliteratur
:Die schönsten Kinderbücher für Ostern

Was soll ins Nest? Am besten etwas zum Lesen. Zehn Tipps für alle Altersstufen.

Von SZ-Autorinnen und -Autoren

SZ PlusSachbücher für Jugendliche
:Spare, spare, Eisle kaufe

Zwei neue Bücher sollen junge Menschen für Finanzen begeistern. An ihnen zeigt sich: Am besten geht das über den Bauch, nicht den Kopf.

Von Lea Hampel

Kinder- und Jugendliteratur
:Solide, aber ein wenig verzagt

In den Nominierungen für den Deutschen Jugendliteraturpreis vermisst man einige Höhepunkte des vergangenen Bücherjahrs.

Von Kathleen Hildebrand

SZ PlusJugendbuch
:Allein mit dem Mammut

In "Die dunkle Stunde des Jägers" erzählt Davide Morosinotto faszinierend vom Leben eines Jungen in der Steinzeit.

Von Fritz Göttler

SZ PlusAstrid-Lindgren-Preis 2023
:Gerne drastisch

Ihre Bücher sind drastisch, voll starker Gefühle: Zu Laurie Halse Anderson, die mit dem Astrid-Lindgren-Preis ausgezeichnet worden ist.

Von Christine Knödler

"Ruhm und Verbrechen des Hoodie Rosen"
:Held mit Borsalino

Der Protagonist in Isaac Blums Debüt ist jung, jüdisch-orthodox und verliebt. Doch dann platzt der antisemitische Terror in sein Leben.

Von Christine Knödler

SZ PlusSachbücher für Kinder
:Mit Dinosauriern am Strand

Zwei besondere Sachbücher stellen Forscherinnen und Forscher vor, die Skelette aus einer anderen Zeit fanden.

Von Roswitha Budeus-Budde

SZ PlusNostalgie um Kinderliteratur
:Der unheimliche Erfolg der Fragezeichen

Die Bücher, Filme und Hörspiele der "Drei ???" werden seit Jahrzehnten geliebt, besonders von Erwachsenen. Wie kann das sein - und was macht sie so besonders? Über große Geschichten und ein besonderes Gefühl.

Von Elisa Britzelmeier

Hans-Christian-Andersen-Preis
:Jury ohne Präsidentin

Die russische Illustratorin Anastassija Archipowa gibt ihr Amt beim wichtigsten Preis für Kinderbücher auf. Zuvor hatte die dänische Königin ihre Schirmherrschaft für den Preis zurückgezogen.

Aleš Šteger: "Als der Winter verschwand"
:Held im Schafspelz

Der slowenische Schriftsteller Aleš Šteger greift den Kurent, eine uralte Sagengestalt, auf und lässt sie gegen Klimawandel und Atomenergie antreten.

Von Michael Schmitt

Politisches Sachbuch für Jugendliche
:Lass uns Freunde sein

"Ohne euch wär's echt scheiße!" von Jörg Bernardy und Lisa Krusche ist ein Theorie-Handbuch für die junge, politisierte Generation.

Von Kathleen Hildebrand

Comic: "Glauben Sie an die Wahrheit?"
:Flachwitze über Flacherdler

Die Journalistin Doan Bui reist in einer Comicreportage zu Menschen, die an Verschwörungen glauben. Das ist manchmal ganz lustig - aber genau darin liegt das Problem.

Von Philipp Bovermann

Literatur
:Die Kinder- und Jugendbücher des Jahres

Ein Mädchen will Großvater werden, ein Sachbuch erklärt die Geschichte des Drecks und ein Jugendroman schildert einfühlsam, was Armut bedeutet. Zwölf Empfehlungen.

Von SZ-Autorinnen und Autoren

Kinderbuch "Ins ewige Eis"
:Nordpol, Südpol, und zurück

Eine Expedition zum Nordpol und zum Südpol: Ein charmant illustriertes Buch erzählt von den Abenteuern des Marek Kamiński.

Von Stefan Fischer

Frankfurter Buchmesse
:"Die Grenzen sind nicht da"

Die diesjährige Verleihung des Deutschen Jugendliteraturpreises war ein Abend der Überraschungen und ungewöhnlichen Entscheidungen.

Von Christine Knödler

Gutscheine: