Flüchtlingsdrama in Asien

Indonesien weist erneut Flüchtlingsboot ab

Insassen eines Bootes, das vor Indonesien gesunken ist, berichten von Flüchtlingen, die beim verzweifelten Kampf um Essen erstochen, erhängt oder über Bord geworfen wurden. Kriegsschiffe überwachen die Küste.

Unerprobte Medikamente

Gegen Ebola gibt es Mittel - aber nicht in Afrika

Im Kampf gegen die Ebola-Epidemie gibt es erste Erfolge mit experimentellen Wirkstoffen. In Afrika kommen diese aber nicht an. Grund dafür ist nicht nur die Bürokratie der WHO - sondern womöglich bloße Vernunft.

Von Kathrin Zinkant

Israeli soldiers at Gaza border
Nahostkonflikt

Israel und Hamas vereinbaren bedingungslose Feuerpause

+++ Die Konfliktparteien einigen sich auf eine bedingungslose humanitäre Waffenruhe +++ Gespräche zwischen Israelis und Palästinensern in Kairo geplant +++ Die USA genehmigen eine neue Waffenlieferung - trotz Kritik an Israels Angriff auf eine UN-Schule +++

Israeli soldiers at Gaza border
Nahostkonflikt

15 Tote bei israelischem Angriff auf einen Markt

+++ Bei einem Angriff auf einen Markt sterben mindestens 15 Menschen +++ UN-Generalsekretär Ban Ki Moon und die USA machen Israel nach Beschuss einer Schule schwere Vorwürfe +++ Drei israelische Soldaten sterben durch Sprengfallen +++

United Nations Security Council votes on resolution calling ICC t
Veto von Russland und China

Untersuchung syrischer Kriegsverbrechen verhindert

"Schlag ins Gesicht von Millionen notleidenden Menschen": Der Internationale Strafgerichtshof sollte sich mit der Gewalt in Syrien befassen, so wollten es 13 Staaten im UN-Sicherheitsrat und 65 weitere Nationen. Doch Moskau und Peking blockieren abermals eine Resolution im UN-Sicherheitsrat.

Women hold up signsduring a protest march in support of peace in the Ukraine in Times Square in New York
Krise auf der Krim

G 7 verurteilen Russland in gemeinsamer Erklärung

+++ Gruppe der Sieben setzt Vorbereitung des G-8-Gipfeltreffens in Sotschi aus +++ Putin verteidigt Militäreinsatz auf der Krim +++ US-Außenminister Kerry reist nach Kiew +++ Russischer Menschenrechtsrat gegen Militäreinsatz +++

Die aktuellen Entwicklungen im Newsblog

Kampf gegen Rebellen

Frankreich schickt mehr Soldaten nach Zentralafrika

Folter, Hinrichtungen, Gewalt zwischen Christen und Muslimen: Die UN warnen vor einem Abdriften der Zentralafrikanische Republik ins absolute Chaos - und planen eine Blauhelm-Mission. Die frühere Kolonialmacht Frankreich will nicht so lange warten.

Newly elected president Hassan Rowhani
Irans neuer Präsident Rohani

Realist, der Hoffnung weckt

Westliche Diplomaten haben eine hohe Meinung von ihm. An diesem Sonntag wird der neue iranische Präsident Rohani in Teheran vereidigt. Er will die wirtschaftliche Lage verbessern, doch dafür braucht er den Westen. In die Verhandlungen über Teherans Atomprogramm könnte deshalb Bewegung kommen - nach Jahren des Stillstands.

Von Rudolph Chimelli, Paris

Vor dem islamischen Opferfest

Vereinte Nationen drängen auf Waffenruhe in Syrien

Eigentlich sollen ab Freitag in Syrien die Kämpfe ruhen. Doch Rebellen und Regierung haben sich bisher nicht auf die von den UN geforderte Waffenruhe zum islamischen Opferfest geeinigt. In Damaskus und Aleppo kam es erneut zu Gefechten.

Unruhen in Mali
Krise in Mali

Chaos in Afrikanistan

Im Norden Malis haben Islamisten die Macht übernommen. Sie lassen unverschleierte Frauen auspeitschen, zerstören Heiligengräber und wollen im ganzen Land die Scharia durchsetzen. Der Ruf nach einem militärischen Eingreifen in dem nordafrikanischen Land wird immer lauter.

Von Tobias Zick

Genozid im Sudan

Darfur-Rebellen wollen über Frieden verhandeln

Ein erstes Hoffnungszeichen: Mehrere Rebellengruppen aus der sudanesischen Krisenregion Darfur haben sich auf eine gemeinsame Position für Verhandlungen mit der Regierung geeinigt.