Tag 2 der Leipziger Buchmesse Hier der Autor Josef Winkler Leipziger Buchmesse Tag 2 *** Day 2 of
FPÖ-Anzeige

Aufruhr in Klagenfurt

Der österreichische Schriftsteller Josef Winkler hält eine Rede zum 500. Stadtjubiläum. Daraufhin zieht die FPÖ ihn vor Gericht. Was ist da los? Ein Anruf.

Interview von Felix Stephan

Cartoonist Gerhard Haderer

"Wir Österreicher haben die Tendenz zum Sarkasmus"

Der Österreicher Gerhard Haderer zeichnet seit über 25 Jahren politische Cartoons. Er spricht über die bevorstehende Wahl in seiner Heimat, egomane Politiker und die österreichische Seele.

Interview von Peter Münch

Petzner of BZOe attends an inquiry hearing in Vienna
Ex-Rechtspopulist Stefan Petzner

"Die Leute in der AfD-Spitze verhalten sich wie Amateure"

Als Jörg Haiders Vertrauter machte Stefan Petzner ausländerfeindliche Wahlkämpfe, nun warnt er vor Rechtspopulismus.

Interview von Leila Al-Serori und Oliver Das Gupta, Wien

Österreich

Heruntergedodelt

Österreichs Rechtspopulisten sind beleidigt, weil sie in einem Satire-Video als "rechteste Rechtspopulisten der Geschichte" bezeichnet werden.

Von Elisabeth Gamperl

Wahl in Österreich

Van der Bellens Sieg erlöst die EU

Brüssel wertet das Ergebnis in Österreich als Signal für ganz Europa. Ein gewählter Rechtspopulist wäre nach Brexit und Trump-Wahl ein weiterer harter Rückschlag gewesen.

Von Daniel Brössler

Kärnten Haider
Österreich

Blinde Verehrung

Die Rechtspopulisten waren in Kärnten schon groß, als sie im übrigen Europa noch klein waren. Von ihnen hat Österreichs Süden Schulden und Skandale geerbt - und den Kult um den toten Jörg Haider.

Von Ruth Eisenreich, Klagenfurt/Deutsch-Griffen

Streit um Verfassungsgericht

Brüssel: Der Rechtsstaat in Polen ist gefährdet

Erstmals droht die EU-Kommission mit dem Entzug der Mitgliedsrechte. Warschau bleiben drei Monate, um einzulenken.

Von D. Brössler, Brüssel

Frauke Petry
AfD

Wie sich der Rechtspopulismus in Deutschland festsetzt

Mit der AfD wird der Rechtspopulismus in der Bundesrepublik salonfähig. Aber es gibt gute Gründe, mit dem neuen Phänomen gelassen umzugehen.

Gastbeitrag von Frank Decker

Außenansicht

Helles Land, dunkles Land

Die Niederländer ringen schon länger mit Problemen, wie sie jetzt ihre Nachbarn erleben.

Von René Cuperus

Merkel bei Putin in Sotschi
Kriminalpsychologie

"Leute wie Putin mögen so etwas"

Es gibt Milliarden Menschen, aber nur 15 Persönlichkeitsstile. Jens Hoffmann über politische Boss-Typen und Narzissten.

Interview von Detlef Esslinger

Perons
Mythos Eva Perón

Melange aus Märchen und Tragödie

War Argentiniens First Lady Eva Perón eine Volksverführerin? Eine neue Biographie erhebt "Evita" zum Lehrstück für das Handeln heutiger Populisten.

Von Friederike Bauer

Kunst und Gesellschaft

Hauptstadt der Systemfehler

Ein Gespräch mit Nicolaus Schafhausen, dem Leiter der Wiener Kunsthalle, über wachsenden Populismus, die Agitation von Parteien und den Versuch, dem ästhetisch zu begegnen.

Interview von Catrin Lorch

Stermann und Grissemann
Dirk Stermann und Christoph Grissemann über

Humor

Der eine ist Deutscher, der andere ist Österreicher, zusammen sind sie das komischste Paar, das Österreich in diesen Tagen zu bieten hat. Auch wenn Grissemann heute Zahnweh hat.

interview Von martin zips

Seehofer und Orban
Viktor Orbán in Bayern

Die CSU und ihre Spezln von rechts

Ob Berlusconi oder Haider - bei der Wahl ihrer Freunde war die CSU noch nie zimperlich. Nun kommt der nächste umstrittene Gast.

Von Wolfgang Wittl

Spekulationen über die Liechtenstein-Millionen von Jörg Haider 5 Bilder
Diktatorensohn Saif al-Islam al-Gaddafi

Schwert des Islam

"Saif ist ein lieber, netter Kerl", befand einst der österreichische Rechtspopulist Jörg Haider. Das sehen keineswegs alle so.

Analyse
Milliardenvergleich

Bayern und Österreich teilen sich die Hypo-Zeche

Bayerns Landesbank soll von der früheren Hypo Alpe Adria mehr als eine Milliarde Euro bekommen. Nicht gerade ein Erfolg für die BayernLB.

Von Klaus Ott

Korrekturen

Todesjahr 2008

Der FPÖ-Politiker Jörg Haider starb nicht 2009, sondern bereits ein Jahr früher.

Fahnen bei Legida-Demonstration
Analyse
AfD und Pegida

Im politischen Spektrum festgekrallt

Euroskeptische Parteien zu ignorieren und zu dämonisieren, bringt wenig. Der Protest der Verdrossenen, ob sie AfD oder Pegida heißen, ist kein Schnupfen, der vorübergeht. Das sollten die etablierten Parteien erkennen - und handeln.

Von Thomas Kirchner

Fortsetzung BayernLB-Prozess
Untreue-Prozess um Hypo-Alpe-Adria-Debakel

Ex-BayernLB-Vorstände zahlen und gehen

Gegen geringe Geldauflagen endet für den Ex-Chef der BayernLB, Michael Kemmer, und drei weitere ehemalige Vorstände der Prozess wegen Untreue. Sie waren am Desaster rund um die Übernahme der österreichischen Bank Hypo Alpe Adria beteiligt.

Von Stephan Radomsky

Heinz-Christian Strache
Mein Europa
Österreich und die Europawahl

Warum so viele Jungwähler für die FPÖ schwärmen

Party, Politik und Protest: Die FPÖ verknüpft diese Komponenten auf so perfekte Weise, dass die Rechtspopulisten bei jungen Österreichern die Nummer eins sind. Dass das Land gerade Conchita Wurst feiert, ist kein Beweis für wachsende Toleranz.

Ein Gastbeitrag von Thomas Baumgartner, Innsbruck

Identitäten in der Schweiz und Österreich

Wir sind alle nicht von hier

Die Schweizer mögen keine Minarette, die Österreicher hatten Jörg Haider. Mit Ausländern haben sie es nicht so. Was sie haben: Angst vor dem Verlust ihrer kleinen Identität. Die suchen sie gern im Skifahren. Kommt die Lösung also aus dem Sport?

Ein Gastbeitrag von Thomas Glavinic

Populismus in Europa

Die da oben, wir hier unten

Politiker wie Beppe Grillo, Geert Wilders und Marine Le Pen werden als große Sieger aus der Europawahl hervorgehen. Sie inszenieren sich als Stimme des vernünftigen Bürgers und diffamieren die EU als abgehobenes Elitenprojekt. Ihr Populismus trifft einen Nerv.

Von Kathrin Haimerl

Spitzenkandidat für Europawahl

FPÖ präsentiert Nachfolger für Mölzer

Er fragte, ob die EU ein "Negerkonglomerat" sei. Deshalb musste der eigentliche Spitzenkandidat der FPÖ für die Europawahl gehen. Nun haben die österreichischen Rechtspopulisten einen Nachfolger für Andreas Mölzer bestimmt.

20 Jahre nach Völkermord in Ruanda

Die Waisen vom Vormittag

Vor 20 Jahren töteten Hutu-Milizen in Ruanda 800.000 Menschen, zumeist Tutsi. Die Welt war entsetzt. Doch das Morden in Afrika fand auch danach kein Ende. Ruandas Regierung nahm fürchterliche Rache. Ein Augenzeugenbericht.

Von Hans Christoph Buch

Prozess gegen ehemalige BayernLB-Manager

Ein Mittelmeerhafen für Österreich

Das Debakel um die Übernahme der österreichischen Hypo Alpe Adria kostete die bayerischen Steuerzahler Milliarden. Nun müssen sich die ehemaligen BayernLB-Vorstände dafür vor Gericht strafrechtlich verantworten. Fragen und Antworten zum Prozess.

Von Benjamin Romberg und Anna Fischhaber