Immobilienbranche

Geldwäsche im großen Stil

Der boomende Immobilienmarkt lockt verstärkt auch Kriminelle an. Durch die Investition in Immobilien wird Geld gewaschen. In Deutschland sind vor allem Gruppen aus Russland und die italienische Mafia aktiv.

Ausblick vom "Mandarin Oriental" Hotel über die Münchner Altstadt, 2017
Immobilien

Wie die Altstadt in Zukunft aussieht

Am Beispiel der Alten Akademie zeigt sich, wie schwierig Baumaßnahmen in der Altstadt sind. Doch viele Vorhaben bieten auch große Chancen.

Von Alfred Dürr

Jürgen Büllesbach am Hugendubel-Haus in München, 2017
Jürgen Büllesbach im Interview

"Ich sehe steigende Preise"

Der Geschäftsführer der Bayerischen Hausbau über die Preispolitik am Nockherberg, die Entwicklung von Mieten und Grundstückskosten - und über die Gründe, warum der Markt in München noch überhitzter ist als anderswo.

Interview von Anna Hoben und Christian Krügel

Altes Schul- und Pfarrhaus
Ein Stück Hallbergmooser Ortsgeschichte verschwindet

Trauer um das alte Pfarrhaus

Viele Hallbergmooser sind vom plötzlichen Abriss des einst schönsten Hauses im Ort überrascht.

Von Alexandra Vettori, Hallbergmoos

Agrob-Gelände Ismaning

Volles Programm

Wo einst Fliesen gebrannt wurden, sind heute Medienunternehmen wie Antenne Bayern und Sport 1 zu Hause: Das Agrob-Gelände in Ismaning ist ein Beispiel für gelungenen Strukturwandel. Jetzt wird es erweitert.

Von Irmengard Gnau, Ismaning

jetzt immobilienmakler
jetzt
Job-Kolumne

3000 Euro für den Immobilienmakler

Yavuz war erst Friseur und vermittelt jetzt Wohnungen in München - dem wohl härtesten Immobilienmarkt des Universums.

Von Eva Casper

Kommunalpolitisches Forum sucht nach Lösungen

Kein Platz mehr zum Leben

Eingezwängt zwischen Flughafen, Landschaftsschutzgebiet, Überschwemmungsbereich und Bannwald hat Freising kaum mehr Möglichkeiten, Wohnungen zu bauen. Kommt die dritte Startbahn, wird alles noch schlimmer.

Von Peter Becker, Freising

Beschwerden beim Deutschen Werberat

Dekolleté im Schaufenster

Eine Freisinger Immobilienfirma muss sich für ein umstrittenes Werbeplakat rechtfertigen, das hauptsächlich Brüste in einer Dirndlbluse zeigt.

Von Petra Schnirch, Freising

Boardinghaus-Boom

Unsichtbare Ortsbewohner

In Freising und in den kleineren Landgemeinden entstehen immer mehr Boardinghäuser. Genutzt werden sie vor allem von Arbeitern, die nur kurz im Landkreis wohnen.

Von Katharina Aurich, Freising

Wohnungsbau

Die Plattenbauten kehren zurück

Immobilienfirmen setzen auf Fertigteile, um die Wohnungsnot in Ballungsgebieten zu lindern. Das geht schnell, spart Zeit und Lärm - hat aber ein gewaltiges Imageproblem.

Von Benedikt Müller

Deutsche Wohnen CEO Zahn makes his way to a news conference in Vienna
Porträt von Deutsche Wohnen-Chef Michael Zahn

Kunststoff mag er nicht

Michael Zahn hat Deutsche Wohnen zu einem Immobilienriesen gemacht: Sein Unternehmen hat nur 800 Mitarbeiter, ist an der Börse aber bereits mehr wert als Lufthansa.

Von Benedikt Müller

Wohnungsbesichtigung
Bestellerprinzip

Umsatz von Immobilienmaklern eingebrochen

Das Bestellerprinzip hat sich etabliert, aber bestellt wird weniger. Viele Eigentümer versuchen jetzt, ihre Wohnungen auf eigene Faust zu vermieten.

Von Benedikt Müller

Immobilien im Landkreis München

Das Millionenspiel

Exorbitante Summen für ein Eigenheim und Mieten von mehr als 2000 Euro - die Immobilienpreise im Landkreis München kennen offenbar nach oben keine Grenze. Das überfordert selbst Gutverdiener. Makler erwarten keine Entspannung.

Von Iris Hilberth

Eigenheim, Immobilienboom
Immobilienboom

Gefährliche Gaga-Preise auf dem Wohnungsmarkt

Immobilien in Großstädten werden immer teurer. Experten fürchten, dass sich das bald ändern könnte - und viele Deutsche dann hoch verschuldet sind.

Analyse von Benedikt Müller und Steffen Uhlmann, München/Berlin

Immobilienmarkt

Größter Vermieter Vonovia scheitert mit feindlicher Übernahme

Aus der Übernahme der Deutsche Wohnen wäre ein Immobilienkonzern mit mehr als 500 000 Wohnungen entstanden. Aber das Angebot war offenbar nicht gut genug.

Von Benedikt Müller

Geschäftshaus in Tutzing, dort wo
das Hotel Simson stand
Immobilienbranche

Gut im Geschäft

Zehn Jahre nach der Gründung ihres Immobilienfirmaunternehmens können die ProjektentwicklerStefan Klein und Michael Ehret in Percha auf eine erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken

Von Wolfgang Prochaska, Percha

Diskussion

Was man hat

Viele Immobilien wurden zwischen den Fünfziger- und Achtzigerjahren gebaut. Wie diese Bestände zur Lösung des Wohnungsproblems beitragen können, haben Experten kürzlich in München diskutiert.

Von Andreas Remien

Reform

"Schwere Mängel"

Die Immobilienbranche kritisiert die kürzlich vom Kabinett beschlossene Erbschaftssteuer. Die oftmals familiengeführten Bauträger und Wohnungsunternehmen würden benachteiligt, klagt der Branchenverband BFW.

Von Andreas Remien

Frau vor Immobilengeschäft
Immobilienmarkt

Wie Makler trotzdem Kasse machen wollen

Wer bestellt, bezahlt: Dass künftig nicht immer die Mieter, sondern oft die Vermieter Provision bezahlen müssen, wirbelt die Makler-Welt auf. Eifrig diskutiert die Branche, wie das neue Gesetz umgangen werden könnte. Erste Ideen gibt es schon.

Von Angelika Slavik

Deutsche Annington
Kommentar
Fusion in der Immobilienwirtschaft

Riese unter Beobachtung

Wohnungskonzerne wie die Deutsche Annington müssen nun beweisen, dass beides geht: rentabel und fair. Denn wenn das Unternehmen im kommenden Jahr zum Dax-Kandidaten wird, bringt das viel Aufmerksamkeit - und die ist gut für die Mieter.

Von Simone Boehringer

Fusion von Deutsche Annington und Gagfah

Neuer Riese auf dem Wohnungsmarkt

Eine Million Mieter in 350 000 Wohnungen: Deutschlands größtes Immobilienunternehmen Deutsche Annington will den Rivalen Gagfah übernehmen - und zu einem Milliardenkonzern fusionieren.

Große Koalition

Mietpreisbremse soll nicht für Neubauten gelten

Die große Koalition hat sich auf die Mietpreisbremse geeinigt. Die Obergrenze soll demnach nicht für neue Häuser gelten. SPD-Justiz- und Verbraucherschutzminister Maas gibt den Kritikern aus der Union nach.

zwischennutzung_jetzt.de
jetzt.de
Leerstehende Immobilien

"Die Leute müssen Lust haben, ein Gebäude zu beleben"

Eine Oper in einer verlassenen U-Bahn-Station, ein Campingplatz in einem aufgegebenen Freibad oder eine Künstlerkommune in einem Abrisswohnblock: Überall in Deutschland werden leerstehende Gebäude zweckentfremdet und neu genutzt. In ihrem Buch "Second Hand Spaces" erforschen Oliver Hasemann und Michael Ziehl das Recycling von Orten.

Von Clemens Haug

Eine Luxus-WG fuer Rentner und Studenten 10 Bilder
Wohnungsnot in Großstädten

So hoch sind Deutschlands Mieten

Das Stadtleben verlangt den Menschen vieles ab - vor allem hohe Mieten. Lebt man in Dortmund und Essen relativ günstig, können Vermieter in München das Dreifache verlangen. Auch innerhalb der Städte gibt es gewaltige Preisunterschiede, vor allem zwischen Alt- und Neubauten. Ein Überblick über die Mieten in deutschen Großstädten - von billig bis teuer.

Immobilienboom

Wer wohnen will, muss leiden

Menschenschlangen bis auf die Straße, Stapel an Interessentenbögen und ein fünfminütiger Schnelldurchlauf durch alle Zimmer: Wer auf der Suche nach einer Immobilie ist, braucht gute Nerven - egal ob Haus oder Apartment, ob zum Kauf oder zur Miete. Menschen aus verschiedenen Städten Deutschlands erzählen, wie es ihnen ergangen ist.

Protokolle: Pia Ratzesberger