Hörmann Kundgebung
Hörmann Automotive

"Man hat uns ins Gesicht gelogen"

Gut 200 Frauen und Männer nehmen an der Kundgebung der IG Metall auf dem Penzberger Rathausplatz teil. Sie fürchten um ihre Arbeitsplätze bei Hörmann Automotive an der Seeshaupter Straße.

Von Alexandra Vecchiato

Stahlindustrie in Deutschland

Mit Innovationen gegen die Krise

Die Branche klagt beim Stahlgipfel über hohe Strompreise und die Kosten für CO₂-Verschmutzungsrechte. Die IG Metall ruft auf zu Kooperation und neuen Ideen - so könne der Niedergang gestoppt werden.

Von Benedikt Müller, Saarbrücken

Warnstreiks in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie
Gewerkschaft

380 000 IG-Metaller in Bayern bekommen einen neuen Chef

Audi-Aufsichtsrat Johann Horn soll im Herbst den Vorsitz der größten Gewerkschaft im Freistaat übernehmen.

Von Uwe Ritzer

Interview

"80 Prozent brauchen Druck"

IG-Metall-Vorstand Urban über Firmen, die nicht ausbilden und was man dagegen tun sollte. Er plädiert unter anderem für eine Ausbildungsplatzgarantie - und für eine Quote, was den Anteil der Auszubildenden bei den Beschäftigten betrifft.

Interview von Detlef Esslinger

24 Stunden-Warnstreik der IG Metall
Knorr-Bremse

Betriebsrat gegen IG Metall

Beim Fahrzeugzulieferer tobt ein ungewöhnlicher Streit um den Firmeneigentümer Heinz Hermann Thiele.

Von Henrike Roßbach und Veronika Wulf, Berlin/München

Siemens-Mitarbeiter demonstrieren
Betriebsräte

Querschläger vom rechten Rand

Die IG Metall bleibt bei den Betriebsratswahlen der Automobilbranche klar in der Übermacht. Doch die Gruppierung "Zentrum Automobil" erobert in sechs Werken bis zu 13 Prozent der Stimmen.

Von Stefan Mayr, Stuttgart, und Antonie Rietzschel, Leipzig

Interview mit Tekin Nasikkol, künftiger Betriebsratsvorsitzender bei thyssenkrupp Steel Europe AG
Tekin Nasikkol im Porträt

Arbeitskampf seit dem ersten Tag

Tekin Nasikkol hat Schmelzschweißer gelernt - und nach Feierabend BWL studiert. Nach über 30 Jahren bei Thyssenkrupp will er jetzt als Sprecher der Stahlwerker den Mächtigen im Konzern die Stirn bieten.

Von Valentin Dornis und Benedikt Müller, Duisburg

Robot sitting on swivel chair, looking out of window
Arbeitszeit

Mit der 28-Stunden-Woche beginnt die Zeit der Experimente

Die Digitalisierung erfordert mehr Flexibilität - auch bei den Arbeitszeiten. Die Frage ist nur: Werden wir künftig weniger oder mehr arbeiten?

Von Nikolaus Piper

Tarifkonflikt in der Metall- und Elektroindustrie
IG Metall

Geld oder Freizeit

Der neue Metalltarif ist so kompliziert, dass sich Arbeitgeber und -nehmer zum Sieger erklären können.

Von Detlef Esslinger

IG Metall

Gut gelaunt

Die Gewerkschaft sagt jetzt nur, was sie erreicht hat - und nicht, was nicht. So muss es sein. Die SPD sollte sich daran ein Beispiel nehmen: Mit schlechter Laune hat noch nie jemand die Leute begeistert. Und das Recht, die Arbeitszeit zu reduzieren, ist auch ohne Lohnausgleich wertvoll.

Von Detlef Esslinger

24 Stunden-Warnstreik der IG Metall
IG Metall

Die 28-Stunden-Woche ist eine Wette

Noch muss sich zeigen, für wie viele Menschen die IG Metall tatsächlich in den Kampf gezogen ist. Am Ende könnte für sie ein Desaster stehen - oder ein Loblied.

Kommentar von Detlef Esslinger

Warnstreik der IG Metall in Baden-W¸rttemberg
Tarifstreit

IG Metall und Arbeitgeber einigen sich

Der Kompromiss im Tarifstreit sieht ein Lohn-Plus von 4,3 Prozent ab April 2018 vor. Außerdem bekommen die Arbeitnehmer mehr Flexibilität bei der Arbeitszeit.

IG Metall

Verhandlungen am Montag - vielleicht

Die Gewerkschaft macht Angebote an die Arbeitgeber, zieht 24-Stunden-Streiks durch und siegt vor einem Krefelder Gericht. Ob die Arbeitsniederlegungen rechtmäßig sind, soll am 20. Februar entschieden werden.

Von Detlef Esslinger, München/Berlin

Pfleger demonstrieren wie die IG Metall
Streiks

Autos sind der Gesellschaft mehr wert als Pflege

Die Metaller wollen weniger arbeiten und mehr verdienen. Pfleger bekommen fürs Hinternabwischen nur einen Hungerlohn. Um das zu ändern, müssen sie endlich ihre Gewerkschaft stark machen.

Kommentar von Detlef Esslinger

January 31 2018 Munich Bavaria Germany Citing stalled talks particularly over the 28 hour wo
IG Metall

Streiks in der Metallindustrie könnten sich wochenlang hinziehen

So zumindest planen es die Beschäftigten in München, sollten sich die Arbeitgeber nicht auf ihre Forderungen einlassen.

Von Wolfgang Görl

IG Metall

Mal öffentlich, mal geheim

Die Gewerkschaft lässt seit Montag Mitglieder in bundesweit 250 Betrieben über Streiks abstimmen. Die ersten Arbeitsniederlegungen sind bereits an diesem Dienstag geplant. Sie sollen 24 Stunden dauern.

Von Detlef Esslinger

Tarifverhandlungen für die Metall- und Elektroindustrie
Tarifkonflikt

Arbeitgeber und IG Metall geben sich gegenseitig die Schuld am Scheitern

Die Tarifverhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie sind abgebrochen. Die Gewerkschaft wird über einen 24-Stunden-Streik abstimmen lassen.

Von Detlef Esslinger, Stuttgart

Members of German Metal Workers' Union IG Metall protest in front of a Siemens factory in Karlsruhe
Tarifkonflikt

IG Metall ruft zu 24-Stunden-Streiks auf

Die Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie sollen für einen Tag ihre Arbeit niederlegen. Das hat der Gewerkschaftsvorstand nach dem Abbruch der Tarifverhandlungen entschieden.

SZ Espresso

Arztpraxen selektieren Patienten, Cum-Ex-Affäre, letzter Tag der Sondierungen

Was wichtig ist und wird.

Von Dorothea Grass

Rainer Dulger
Gesamtmetall-Präsident Rainer Dulger

Auch mal länger arbeiten

Rainer Dulger deutet im Interview an, welchen Kompromiss er sich im Konflikt mit der IG Metall vorstellen kann. Die Warnstreiks hält er für rechtswidrig.

Interview von Detlef Esslinger

IG Metall Warnstreik - Stuttgart
IG Metall

IG Metall beginnt mit Warnstreiks

Die Gewerkschaft fordert mehr Geld und bei Bedarf befristet kürzere Arbeitszeiten für die Beschäftigten. Die Verhandlungen gelten als wegweisend.

Warnstreik der Metall- und Elektroindustrie in Brandenburg
Flexible Arbeitszeiten

Warum die Tarifgespräche der Metaller fürs ganze Land wichtig sind

Viele Deutsche wollen flexibler arbeiten. Gibt es im größten Industriezweig keinen Kompromiss, scheitern solche Anliegen auch in anderen Branchen.

Essay von Alexander Hagelüken

IG Metall

Arbeitgeber wappnen sich

Die Forderung der Gewerkschaft nach einem Anspruch auf eine befristete 28-Stunden-Woche für Vollzeitbeschäftigte - teilweise samt Lohnzuschuss durch den Arbeitgeber - ist aus Sicht der Metall- und Elektrounternehmen die größte Zumutung der Tarifrunde.

Von Henrike Roßbach, Berlin

Metall-Arbeitgeber stellen sich auf Streik ein
Tarifverhandlungen

Arbeitgeber drohen mit Klage gegen IG-Metall-Streiks

In der Metall- und Elektroindustrie kündigt sich ein erbitterter Tarifstreit an. Die Unternehmer halten die Forderungen der Gewerkschaft für diskriminierend und rechtswidrig.

Von Detlef Esslinger und Kristiana Ludwig, München/Berlin

Jörg Hofmann IG Metall DEU Deutschland Germany Berlin 04 12 2014 Jörg Hofmann Zweiter Vorsitze
IG-Metall-Tarifverhandlungen

"Wir brauchen den Druck"

Diesmal will die IG Metall nicht nur über Geld verhandeln: Gewerkschaftschef Jörg Hofmann erklärt, warum vor allem ein Kulturwandel hin zu flexibleren Arbeitszeiten nötig ist.

Interview von Detlef Esslinger