IG Metall - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

IG Metall

SZ PlusStahlindustrie
:Geschenkt ist noch zu teuer

Das Stahlwerk HKM in Duisburg ist eins der größten der Republik. Doch es drohen Jobverluste oder gar das Aus. Nun will ein Finanzinvestor die kriselnde Firma übernehmen – aber bitte zum Nulltarif, plus Mitgift.

Von Björn Finke

SZ PlusExklusivThyssenkrupp-Chef Miguel López
:„Wir glauben an die Zukunft des Stahls in Deutschland“

Thyssenkrupp-Chef Miguel López will die Stahlsparte auf Grün trimmen und den Krisenkonzern profitabler machen – auch gegen Widerstände. Ein Gespräch darüber, was sich ändern muss und wieso man beim Klimaschutz mit dicken Brocken anfangen sollte.

Interview von Björn Finke, Lisa Nienhaus

SZ PlusIndustrie
:Stahl-Sanierung ohne Kündigungen

Thyssenkrupp will Europas größten Stahl-Standort in Duisburg schrumpfen. Jetzt verspricht das Management aber, auf betriebsbedingte Kündigungen zu verzichten. Doch die IG Metall hat noch weitere Kritikpunkte.

Von Björn Finke

SZ PlusMeinungMetall- und Elektroindustrie
:Sinkende Gehälter? Das wäre bizarr

Manch ein Arbeitgeber erklärt allen Ernstes, eigentlich sei selbst eine Nullrunde bei den Löhnen zu teuer. Doch es braucht Tariferhöhungen. Denn was es nicht braucht: noch mehr frustrierte Arbeitnehmer, die nach rechts driften.

Kommentar von Alexander Hagelüken

Metall- und Elektroindustrie
:IG Metall will sieben Prozent mehr Lohn für vier Millionen Arbeitnehmer

Die Härten der Inflation seien noch lange nicht ausgestanden, argumentiert die Gewerkschaft. Die Zeichen bei der größten Tarifrunde des Jahres stehen auf Arbeitskampf.

Von Alexander Hagelüken, Benedikt Peters

SZ PlusExklusivLöhne
:„Das ist ein Schlag ins Gesicht der Arbeitnehmer“

Eine Nullrunde bei den Löhnen? IG-Metall-Chefin Christiane Benner findet die Forderung respektlos. Die Beschäftigten seien zum Streik für deutlich mehr Geld bereit. Benner kündigt auch eine Initiative gegen den Rechtsruck an.

Interview von Alexander Hagelüken, Benedikt Peters

SZ PlusKünstliche Intelligenz von Meta
:Warum sich Facebook und Instagram bei ihren Nutzern melden

Millionen Menschen bekommen derzeit Benachrichtigungen des Meta-Konzerns. Denn jetzt müssen sie schnell handeln. Die KI des Konzerns legt bald los.

Von Jannis Brühl

Wirtschaft
:IG Metall beklagt rasanten Stellenabbau in Schweinfurt

Der massive Verlust von Arbeitsplätzen vor allem bei Autozulieferern beunruhigt die Gewerkschaft. Jüngste Hiobsbotschaft: der angekündigte Abbau von 420 Stellen bei Preh.

Löhne
:Arbeitgeber fordern Nullrunde für Millionen Metaller

Ärger in der größten Tarifrunde des Jahres: Aus dem Auto-Herzland Baden-Württemberg kommt die Ansage, höhere Löhne seien nicht drin. Die Beschäftigten sehen das wegen der Inflation ganz anders.

Von Alexander Hagelüken

Hausgeräte-Hersteller
:Miele baut in Deutschland 1300 Arbeitsplätze ab

In Pandemiezeiten gehörte Miele zu den Gewinnern, die Nachfrage nach Küchengeräten und Waschmaschinen ging durch die Decke. Diese Zeiten sind vorbei. Da jedoch auch investiert wird, spricht die IG Metall von „Licht und Schatten“.

Industrie
:IG Metall warnt vor Aus für Stahlkonzern

Thyssenkrupp will bei der kriselnden Stahltochter Tausende Jobs streichen und holt einen Investor an Bord. Die Gewerkschaft befürchtet üble Folgen.

Von Björn Finke

Industrie
:Chef von wichtiger Thyssenkrupp-Sparte geht

Der Stahlkonzern trennt sich vom Manager des wirtschaftlich erfolgreichen Werkstoffhandels. Die IG Metall äußert sich kritisch.

SZ PlusMeinungIndustrie
:Die Stahlbranche braucht keinen Rambo

Thyssenkrupp-Chef López will Stellen streichen und einen Investor an Bord holen. Das ist schmerzhaft, aber unvermeidlich. Dennoch muss der Manager dringend seinen Stil ändern.

Kommentar von Björn Finke

SZ PlusDuisburg
:Europas Stahl-Hauptstadt fürchtet um Tausende Jobs

In Duisburg ist die Stahlindustrie einer der wichtigsten Arbeitgeber, doch der Umstieg auf eine klimafreundliche Produktion fällt Konzernen wie Thyssenkrupp schwer. Unterwegs in einer Stadt, in der viele Menschen Angst haben - und Wut.

Von Björn Finke

Industrie
:Miese Zahlen und viel Streit bei Thyssenkrupp

Der Industriekonzern senkt seine Prognose und erwartet weitere Verluste. Firmenchef López verweist lieber auf Fortschritte bei der Partnersuche. Doch der Einstieg eines Investors bei der Stahlsparte und der Stellenabbau dort provozieren Ärger.

Von Björn Finke

Arbeitskampf
:Ihr müsst draußen bleiben!

Warum eine Firma in Sachsen auf ein fast vergessenes Mittel im Arbeitskampf zurückgreift: die Aussperrung.

Von Benedikt Peters

SZ PlusArbeitnehmer
:Wie rechte Gruppen in Betrieben an Einfluss gewinnen

Egal ob Autoindustrie oder Pflegebranche: Wo Beschäftigte Angst vor der Zukunft haben, versuchen Rechtspopulisten, gegen IG Metall und Verdi zu punkten.

Von Tobias Bug, Thomas Fromm und Michael Kläsgen

Industrie
:Bei Thyssenkrupp knallt's

Das Management widerspricht öffentlich Vorwürfen der Gewerkschaft. Die IG Metall fühlt sich beim Einstieg eines Investors in die kriselnde Stahlsparte übergangen.

Von Björn Finke

Thyssenkrupp
:Tschechischer Milliardär steigt in Stahlgeschäft ein

Der verschwiegene Daniel Křetínský, einer der reichsten Europäer, übernimmt zwanzig Prozent an der kriselnden Sparte. Er will den Umstieg auf eine klimafreundliche Produktion unterstützen. Doch zunächst fallen viele Jobs weg.

Von Björn Finke

SZ PlusGewerkschaften
:"Die Kämpfe werden härter"

Nach Jahren unaufhörlich steigender Preise sinkt die Inflationsrate endlich wieder. Doch das heißt nicht, dass künftig seltener für höhere Löhne gestreikt wird. Im Gegenteil.

Von Benedikt Peters

Bosch
:"Stoppt diesen wahnsinnigen Personalabbau"

25 000 Bosch-Beschäftigte protestieren am Mittwoch gegen die geplanten Jobkürzungen beim schwäbischen Autozulieferer. Der Konzern reagiert sofort.

Von Tobias Bug

SZ PlusArbeitsrecht
:Wenn Betriebsräten das Gehalt gekürzt wird

Zehn Jahre lang hat sich Claudiu Bender für seine Kollegen eingesetzt. Nun soll er 112 000 Euro an die Firma zurückzahlen. Denn seit einem BGH-Urteil ist unklar, wie freigestellte Betriebsräte bezahlt werden sollen.

Von Leonard Scharfenberg

Europawahl
:IG Metall und Arbeitgeber gemeinsam gegen die AfD

Gewerkschaft und Verbände rufen dazu auf, ein Zeichen gegen radikale Kräfte zu setzen.

SZ PlusIndustrie
:Thyssenkrupp streicht die Stahlsparte zusammen

Europas größtes Hüttenwerk ist nicht ausgelastet. Das Management reagiert nun, bald werden die Pläne vorgestellt. Das soll die Tochter attraktiver für Käufer machen, doch die Gewerkschaft ist alarmiert.

Von Björn Finke

Industrie
:IG Metall greift Thyssenkrupp-Chef an

Miguel López missachte die Arbeitnehmervertreter, klagt die Gewerkschaft vor der Hauptversammlung. Für Ärger sorgt auch, dass der Konzern trotz Verlusts eine Dividende zahlt.

Von Björn Finke

Münchner Gewerkschaften
:Wem gehört die Zeit?

Vielerorts fehlen die Fachkräfte, trotzdem fordern Arbeitnehmer reduzierte Arbeitszeiten und vollen Lohnausgleich. Wie Münchner Gewerkschaften sich für kommende Tarifverhandlungen in Stellung bringen.

Von Leon Lindenberger

SZ PlusStandort Deutschland
:Wie die Wirtschaft über den Umgang mit der AfD streitet

Große Unternehmen profilieren sich gerne, indem sie sich von Rassismus distanzieren und demokratische Werte anmahnen. Aber offen die AfD und ihre Positionen zu kritisieren, fällt vielen schwer.

Von Björn Finke, Thomas Fromm, Alexander Hagelüken und Meike Schreiber

SZ PlusMeinungIndustrie
:Der Thyssenkrupp-Chef wagt einen gefährlichen Machtkampf

Der Konzern kriselt und muss sparen. Ausgerechnet in dieser heiklen Lage brüskiert Miguel López nun die mächtigen Gewerkschafter. Das ist töricht, auch wenn er in der Sache recht hat.

Kommentar von Björn Finke

SZ PlusGewerkschaften
:Der verhinderte Chef steigt aus

Eigentlich sollte Roman Zitzelsberger an die Spitze der IG Metall. Dann wurde es mit Christiane Benner erstmals eine Frau. Jetzt verlässt der mächtige Bezirkschef die Gewerkschaft.

Von Alexander Hagelüken und Benedikt Peters

Industrie
:Wieso sich Thyssenkrupp mit der IG Metall anlegt

Der neue Vorstandschef López bricht mit der Strategie seiner Vorgängerin und bündelt mehr Macht in der Zentrale. Die Gewerkschafter bei dem Industriekonzern lehnen das ab - und fühlen sich nun brüskiert.

Von Björn Finke

SZ PlusGewerkschaften
:Der Mann, der die IG Metall auf Öko-Kurs brachte

Jörg Hofmann hat die größte deutsche Gewerkschaft acht Jahre lang geführt, während Corona, Industrieflaute und Hoch-Inflation. Wie ist seine Bilanz?

Von Alexander Hagelüken

Gewerkschaften
:IG-Metall-Chefin greift AfD an

Christiane Benner wirft der Rechtspartei "plumpe Parolen" vor. Um die Demokratie zu schützen, müsse jeder Arbeitnehmer eine Perspektive erhalten - auch durch mehr Industriepolitik und soziale Gerechtigkeit.

Von Alexander Hagelüken

SZ PlusIG Metall
:Erstmals führt eine Frau die weltgrößte Gewerkschaft

Nach einem Machtkampf steht Christiane Benner an der Spitze der IG Metall. Die Gewerkschaft organisiert sich auch sonst neu - und ringt jetzt um Jobs und Löhne in einer angeschlagenen Wirtschaft.

Von Alexander Hagelüken

SZ PlusMeinungGewerkschaften
:Die Krise ist da - und die Frau zur Stelle

Christiane Benner übernimmt die Führung der IG Metall in einer Zeit der Rezession in Deutschland und des Rechtsrucks der Gesellschaft. Kein guter Moment, möchte man meinen. Aber genau darin liegt ihre große Chance.

Kommentar von Alexander Hagelüken

SZ PlusMachtwechsel
:Das ist die erste Frau an der Spitze der IG Metall

Nach 130 Jahren bekommt die größte Gewerkschaft der Welt erstmals eine Chefin. Unterwegs mit Christiane Benner, die Umarmungen mag und dennoch keinen Konflikt scheut - auch nicht mit sehr mächtigen Männern.

Von Alexander Hagelüken

SZ PlusMeinungVier-Tage-Woche
:Das falsche Versprechen von weniger Arbeit zum gleichen Lohn

Millionen Beschäftigte würden gern weniger Zeit im Job verbringen. Doch wer dabei auf vollen Lohnausgleich pocht und den Personalmangel ignoriert, der bremst das Projekt.

Kommentar von Alexander Hagelüken

IG Metall
:Staat soll bei Thyssenkrupp Marine einsteigen

Der Chef der IG Metall Küste, Daniel Friedrich, dringt auf rasche Beteiligung des Staates.

SZ PlusWirtschaft
:Ist die Vier-Tage-Woche machbar?

Millionen Deutsche möchten kürzer arbeiten. Dafür spricht nicht nur der Wunsch, mehr Zeit für sich und andere zu haben. Der Streit ums Geld steht dem Trend im Weg.

Von Alexander Hagelüken

Thyssenkrupp
:Zwei mächtige Brüder sollen die Wende schaffen

Der kriselnde Essener Mischkonzern Thyssenkrupp verordnet sich ein weiteres Sparprogramm. Der verantwortliche Manager hat beste Verbindungen zum Betriebsrat.

Von Björn Finke

SZ PlusMeinungArbeitszeiten
:Freitags gehört Vati wem?

Die IG Metall will die Vier-Tage-Woche durchsetzen, zunächst in der Stahlindustrie. Falls ihr das gelingt, riskiert sie, bei der Null-Tage-Woche zu landen.

Kommentar von Detlef Esslinger

SZ PlusArbeitszeit
:Erste Branche verhandelt über Vier-Tage-Woche mit vollem Lohn

Die IG Metall fordert, dass Stahlarbeiter nur noch 32 Stunden die Woche arbeiten sollen - für das gleiche Geld. Das trifft einen gesellschaftlichen Nerv. Aber hat es Aussicht auf Erfolg?

Von Alexander Hagelüken

Unternehmen in der Region
:Tarifbindung als Standortvorteil

Für den Standort der Elring-Klinger AG in Geretsried-Gelting gilt bisher kein Tarifvertrag. Das will die IG Metall ändern.

Von Benjamin Engel

Fake-Kampagne
:Wenn Volkswagen Lastenräder baut statt Autos

Im Internet und auf Flyern wirbt die IG Metall für einen radikalen Konzernumbau bei VW samt Vergesellschaftung. Angeblich. Denn die Gewerkschaft weiß von der Kampagne nichts. Was ist da los?

Von Christina Kunkel

Standort Deutschland
:Pistorius umwirbt die Rüstungsindustrie

Der Verteidigungsminister trifft auf Betriebsräte von Rüstungsunternehmen. Diese freuen sich zwar über das bessere Image ihrer Branche, stellen aber ganz konkrete Forderungen.

Von Matthias Kolb

Stahlindustrie in der Oberpfalz
:Steht das Rohrwerk Maxhütte wieder vor dem Aus?

Eine entscheidende Anschubfinanzierung soll fehlen. Geld, das Hubert Aiwanger versprochen habe, sagt der Betriebsrat. Läuft alles ganz normal, widerspricht jedoch der Geschäftsführer. Was ist da los?

Von Deniz Aykanat

SZ PlusIndustrie
:Stahlarbeiter sind sauer auf Habeck

Thyssenkrupp will Europas größtes Stahlwerk klimafreundlicher machen. Die Bundesregierung hat Subventionen versprochen, doch nun hakt es. Die IG Metall ist empört.

Von Björn Finke

SZ PlusMeinungIG Metall
:Revolution mit F

Die Gewerkschaften setzen Chefinnen an die Spitze und beschämen damit die männerdominierten Unternehmen. Das sollte ein Weckruf für die ganze Wirtschaft sein.

Kommentar von Alexander Hagelüken

Gewerkschaft
:IG Metall will Aufbruch nach langem Gezerre

Christiane Benner soll die größte deutsche Gewerkschaft führen. Damit käme erstmals überhaupt eine Frau an der Spitze. Die IG Metall möchte Monate der Turbulenzen hinter sich lassen.

Von Alexander Hagelüken

SZ PlusExklusivIG-Metall-Spitze
:"Wir werden der Ampel auf die Füße treten"

Christiane Benner fordert höhere Steuern gegen Ungleichheit und erklärt, warum die IG Metall mit ihr erstmals nach 132 Jahren eine Frau für die Spitze nominiert: "Früher machten die Herren im Hinterzimmer aus, wer der Chef wird."

Interview von Alexander Hagelüken und Benedikt Peters

Bad Tölz-Wolfratshausen
:Lizenz zum Mitsprechen

Beschäftigte von Stöger Automation in Königsdorf und Eizo in Geretsried haben neue Betriebsräte gegründet. In der steigenden Anzahl solcher Gremien sieht die IG Metall einen Trend.

Von Benjamin Engel

Gutscheine: