Hoch gelegen

Die schönsten Berghütten

Berghütten sind nicht nur einfach Schlafplätze auf Almen, zwischen Felsen und Gletschern. Sie haben eine Geschichte, sind Ausgangsort für Bergsteigerkarrieren und für manche Menschen sogar Lebensmittelpunkt. Die SZ-Serie "Hoch Gelegen" stellt einige dieser alpinen Unterkünfte vor.

SZ PlusFalkenhütte im Karwendel
:In alter Frische

Vieles ist bequemer geworden in der sanierten Falkenhütte. Doch eine Herausforderung ist geblieben.

Von Dominik Prantl

Südtirol
:Darf eine Berghütte so aussehen?

Drei Millionen Euro hat die neue Schwarzensteinhütte gekostet. Der nahezu autarke Bau ist spektakulär - und umstritten.

Von Helmut Luther

Hoch gelegen
:Alle für eines

Ein Netzwerk aus Freunden und Sponsoren hat den Ausbau des Berghotels Mettmen in der Schweiz finanziert. Das neue Haus steht direkt an der Hangkante. Von hier aus sieht man weit in den Talboden nach Glarus.

Von Ingrid Brunner

Hütten-Serie "Hoch gelegen"
:So schön urig

Duschen mit Gletscherwasser, schlafen dicht an dicht und der Weg führt über den schmelzenden Gepatschferner - trotzdem wird die Rauhekopfhütte im Kaunertal von Gästen überrannt.

Von Florian Sanktjohanser

Hütten-Serie Hoch gelegen
:Schöner Schwitzplatz

Als der Lift zur Rauthhütte bei Leutasch abgebaut wurde, hatte der Wirt Angst um die Zukunft. Doch das war nicht das Schlimmste, was ihm passieren konnte. Inzwischen macht er mit Skitourengehern ein besseres Geschäft als früher.

Von Dominik Prantl

Hoch gelegen
:Teufels Beitrag

Der Alpinist Tita Piaz war ein Querkopf. Als ihn der Alpenverein als Pächter entließ, baute er nebenan seine eigene Hütte. Heute profitieren davon die Bergsteiger in den Dolomiten.

Von Helmut Luther

Dolomitenhütte in Osttirol
:Ein Bett am Abgrund

Die Dolomitenhütte in Osttirol liegt spektakulär zwischen Steilwänden. Allzu ängstlich sollten die Gäste hier nicht sein.

Von Titus Arnu

Clarahütte in den Hohen Tauern
:Durchboxen

Die Clarahütte in den Hohen Tauern sollte eigentlich gar nicht da sein. Gerade deshalb ist der Besuch dort im Hochgebirge ein Erlebnis.

Von Dominik Prantl

Schweizerischer Nationalpark wird 100
:Hirsch vor der Hütte

Im Schweizerischen Nationalpark steht nur ein einziges Hotel. Die Unterkunft darf bestehen bleiben: Sie hat ältere Rechte als das vor 100 Jahren gegründete Schutzgebiet.

Von Dominik Prantl

Weilheimer Hütte im Estergebirge
:Spießer ist aus

Viele kennen es, doch die meisten fahren daran vorbei: Das Estergebirge liegt nur eine Stunde von München entfernt an der Autobahn. Mittendrin steht die Weilheimer Hütte - hier zeigt sich, was Wanderer wirklich suchen.

Von Dominik Prantl

Hoch gelegen
:Die Noble

Vor 100 Jahren haben Briten dem Schweizer Alpen-Club eine Hütte spendiert. Heute ist die Britanniahütte eingemeindet und eines der beliebtesten Ziele für Hochtourengeher.

Von Dominik Prantl

Rojacherhütte in den Hohen Tauern
:Eine gescheite Bude

Eng kann es werden in der winzigen, komfortfreien Rojacherhütte auf dem Hohen Sonnblick über dem Talkessel, in dem einst die Goldschürfer gruben. Doch der Geist, der hier oben herrscht, war schon immer visionär.

Moritz Baumstieger

Rotwandhaus über dem Spitzingsee
:Lammschnitzel und Stierhoden auf 1884 Meter Höhe

Die Gäste des Rotwandhauses im bayerischen Alpenvorland sind oft Münchner und eher selten an alpinistischen Höchstleistungen interessiert. Gut, dass nicht nur die Besucher kulinarisch anspruchsvoll sind, sondern auch der Wirt.

Dominik Prantl

Franz-Senn-Hütte in den Stubaier Alpen
:Volles Haus

In den Stubaier Alpen erinnert eine Hütte an den Pfarrer und Tourismuspionier Franz Senn. Der würde sich heute wundern, denn statt durchgeknallter Engländer ziehen nun sportliche Tourengeher Richtung Gipfel.

Dominik Prantl

Spannagelhaus im Zillertal
:Berghütte mit Zwölf-Kilometer-Keller

Das verschachtelte Spannagelhaus am Hintertuxer Gletscher im Zillertal hat einen recht eigenwilligen Charme. Wer seinen wahren Wert erkennen möchte, muss tief blicken: Unter dem Gebäude beginnt eine riesige Höhle.

Dominik Prantl

Dresdner Hütte im Stubaital
:Chamäleon am Berg

Alpenverein und Skigebiete passen normalerweise so wenig zusammen wie Umweltschutz und Schneekanonen - nur nicht bei der Dresdner Hütte mitten im Gletscherskigebiet: Sie verwandelt sich im Winter zum Ibis-Hotel der Berge.

Dominik Prantl

Friesenberghaus im Zillertal
:Gipfel des Widerstandes

Das Friesenberghaus im Zillertal steht wie keine andere Hütte für die braune Vergangenheit des Alpenvereins. Jüdische Bergsteiger bauten sie, als ihnen in anderen Tiroler Hütten der Eintritt verwehrt wurde. Heute ist das Friesenberghaus eine Stätte der Erinnerung. Doch nicht alle haben aus der Geschichte gelernt.

Hans Gasser

Übernachten auf dem Jubiläumsgrat
:Schlaf in kleinen Dosen

Zwischen Zugspitze und Alpspitze steht ein neues Biwak. Der Weg dorthin wird dadurch aber nicht leichter - auf dem Jubiläumsgrat könnte jede kleinste Unachtsamkeit das Leben kosten.

Dominik Prantl

St. Martin in den Stubaier Alpen
:Berg mit Werk

Auf dem Schneeberg war einst das höchste Bergwerk der Alpen. Heute wohnen Touristen über den Stollen, die Schutzhütte zeugt noch immer von einem im Hochgebirge überraschenden Bedürfnis nach Prunk und Glanz.

Helmut Luther

Wiederaufgebaute Alm
:Auferstanden aus Lawinen

Plötzlich rollten die weißen Massen heran: Vor zwei Jahren wurde die Rotmoosalm bei Garmisch von einer Lawine zerstört. Nun steht ein Neubau, an anderer Stelle, ein Kleinod in den Alpen - Besuch an einem Ort, wo Gemütlichkeit wichtiger ist als Gigantismus.

Christian Rauch

Zillertal: Berliner Hütte
:Das hohe Haus der Hauptstadt

Die Hütte ist hier der Star: Die mehr als 130 Jahre alte Berliner Hütte im Zillertal ist ein edles Refugium - und war schon immer eine Heimat für Flachlandtiroler.

Dominik Prantl

Gutscheine: