Hart aber fair - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Hart aber fair

SZ PlusPolitikvermittlung im Fernsehen
:Aller Laster Anfang

Die politische Debatte in Talkshows: Plattitüden und Spektakel. Wie kann das endlich besser werden?

Von Bernhard Heckler, Cornelius Pollmer

SZ PlusTV-Kritik „Hart aber fair“
:Augenhöhe kann er nicht

„Der Jan“ ist Lkw-Fahrer. Er kriegt einen Einspieler und einen Platz im Publikum – aber an den Talk-Tisch mit den Politikern darf er nicht. Weil der Moderator ihn nur als Stichwortgeber braucht.

Von Bernhard Heckler

SZ PlusTV-Kritik "Hart aber fair" zu Populismus
:Keifen im Splitscreen

"Ja, da können Sie ruhig lachen!": In Klamroths "Hart aber fair" diskutieren sie über Populismus in der EU. Diskutieren? Die Sendung dreht frei wie eine dieser berüchtigten letzten Schulstunden.

Von Bernhard Heckler

SZ Plus"Hart aber fair"
:Welchen Sinn macht es, Beatrix von Storch einzuladen?

Louis Klamroth lässt über die "verrohte Republik" diskutieren. Doch was soll die Vize-Fraktionschefin der AfD in der Runde? Den entscheidenden Beitrag ihres Klubs an der Gefährdung der Demokratie gestehen? Tja.

Von Nils Minkmar

SZ Plus"Hart aber fair" über Wohnungsnot
:Sehr lustig, aber leider kein Witz

Pandemie, Krieg im Nahen Osten, in der Ukraine: Nirgendwo ist man Experte. Nur mit der verzweifelten Wohnungssuche kennt man sich leidvoll aus. Und dann geben einem die Gäste von Louis Klamroth noch wirklich erregende Tipps.

Von Nele Pollatschek

SZ Plus"Hart aber fair"
:Die einen sagen so, die anderen so

Soll Deutschland konservativer werden? Bei Louis Klamroth wird über Disziplin, Döner und Bratwürste diskutiert. Oder über die Wahrscheinlichkeit einer K-Kandidatur von Söder?

Von Katja Auer

SZ Plus"Hart aber fair"
:"Der sagt, ich bin faul"

Laut Philipp Amthor gibt es kein "Recht auf Faulheit", die CDU will "Totalverweigerern" deshalb das Bürgergeld streichen. Bei "Hart aber fair" hält ein Betroffener gegen diese Mär von den faulen Arbeitslosen.

Von Peter Fahrenholz

SZ Plus"Hart aber fair"
:Tiktok oder: Irgendwas mit Jugend

Bei "Hart aber fair" diskutieren die meisten in der Runde über die sozialen Medien immer noch als fremde Welt. Zum Glück sitzt auch Sascha Lobo am Tisch.

Von Andrian Kreye

SZ Plus"Hart aber fair"
:Das Zauberwort lautet "Ruanda"

Glaubt man Gerald Knaus, dann lässt sich die deutsche Asyldebatte ganz leicht lösen. Bei "Hart aber fair" zeigt sich durch den Auftritt des Migrationsforschers vor allem eines: wie leicht sich die Debatte polemisieren lässt.

Von Josef Kelnberger

SZ Plus"Hart aber fair"
:Anton Hofreiter sagt kurz was

"Hart aber fair" will den Krieg in der Ukraine diskutieren. Nur: Was bringt es, eine europäische Krise in einer rein deutschen Runde zu erörtern?

Von Nils Minkmar

SZ Plus"Hart aber fair"
:Wer verkantet, der stürzt

Louis Klamroth will über Alpentourismus diskutieren und hat dafür Extrembergsteiger Reinhold Messner eingeladen, und die "Letzte Generation". Da kann es nur zur Kollision kommen. Oder?

Von Johannes Korsche

SZ Plus"Hart aber fair"
:"Herr Kind, wie haben Sie abgestimmt?"

Martin Kind, Geschäftsführer von Hannover 96, zelebriert die Rolle des Fan-Bösewichts. Und er weigert sich, jene eine Frage zu beantworten, an der sich der Konflikt in den Stadien entzündet.

Von Martin Schneider

SZ Plus"Hart aber fair"
:"Herr Klamroth, stellen Sie doch bitte die Frage"

Bei "Hart aber fair" ist der AfD-Abgeordnete Leif-Erik Holm zu Gast. Es geht um Autos, die Demos und den Dexit. Und es gibt ein Problem.

Von Kathrin Müller-Lancé

SZ Plus"Hart aber fair"
:Da sind Phrasen im Salat

Louis Klamroth produziert sich jetzt selbst. In seinem zweiten "Hart aber fair"-Debüt sieht er auch gleich wie neu aus. Und sonst? Der Beifall beim Studiopublikum ist enden wollend.

Von Willi Winkler

SZ Plus"Hart aber fair"
:Der fehlende Blick nach vorne

Die Klimakrise ermüdet viele Menschen, auch bei Louis Klamroth geht es nur um Altbekanntes. Aber ein Gast will die Hoffnung nicht aufgeben.

Von Vera Schroeder

SZ PlusMeinungPro und Contra
:Sind politische Talkshows noch relevant?

Montags „Hart aber fair“, donnerstags „Maybrit Illner“ und zwischendurch viel „Markus Lanz“: Täglich grüßt das Talkshowtier in Deutschland. Anne Will gibt ihre Sendung nun nach 16 Jahren auf. Zeit für eine kritische Bilanz.

Von Moritz Baumstieger und Mareen Linnartz

SZ Plus"Hart aber fair"
:Jetzt Schulden machen

Wie soll die Bundesregierung 60 Milliarden Euro einsparen? Die Talkrunde bei "Hart aber fair" zeigt, dass Kürzungen allein die Probleme nicht lösen werden.

Von Peter Fahrenholz

SZ Plus"Hart aber fair"
:Na, noch Bock auf Leistung?

"Hart aber fair" will Politik auf Wirklichkeit treffen lassen. Dafür ist erstaunlich wenig Realität Teil der Sendung, als es um die Ansprüche von Arbeitnehmern geht.

Von Johannes Korsche

SZ Plus"Hart aber fair"
:"Das ist Michel Friedman, da kommen Sie nicht dazwischen"

Moderator Klamroth unterliegt mit seinen abgelesenen Fragen dem eigentlichen Chef der Sendung. Aber wie soll man auch nicht überfordert sein, wenn der Nahe Osten auf einmal von Gaza bis Gelsenkirchen reicht?

Von Kathrin Müller-Lancé

SZ PlusTV-Kritik: "Hart aber fair"
:Kommense rein, könnense raushauen

Das Thema lautet Ostdeutschland und Louis Klamroth wirkt weiterhin, als wäre ihm die eigene Sendung schnurzpiepe. Schlimm? Tino Chrupalla jedenfalls kann sein Glück kaum fassen.

Von Cornelius Pollmer

SZ PlusTalkshows im Ersten
:Mehr "Maischberger"

Die ARD plant, die Talkshow ab 2024 häufiger auszustrahlen. Soll die Sendung mit Markus Lanz im ZDF konkurrieren? Und wo bleibt Louis Klamroth?

Von Volker Nünning

SZ PlusMedien in der Kritik
:Wozu noch Journalismus?

Soll ich meinem Kind raten, für einen Sender oder eine Zeitung zu arbeiten? Ein Zwischenruf - und eine Lebensbilanz nach fast einem halben Jahrhundert in diesem Beruf.

Gastbeitrag von Frank Plasberg

SZ Plus"Hart aber fair"
:Hart, aber leer

Langweilt sich Louis Klamroth selbst? Der Moderator hakt in der ARD Schlagworte zur Migrationspolitik und zum Rechtsruck in Europa ab. Anstrengend. Erkenntnisgewinn: null.

Von Josef Kelnberger

SZ Plus"Hart aber fair"
:"Wir müssen Zuversicht verbreiten"

Das Thema der Sendung ist eigentlich die Halbzeitbilanz der Ampel. Aber am interessantesten sind die Aussagen von CDU-Mann Brinkhaus. Er plädiert für eine andere Oppositionsstrategie der Union.

Von Peter Fahrenholz

SZ Plus"Hart aber fair"
:Wohin mit der Wut, Bürger?

Ein Kunststück: Louis Klamroth macht zur Krise der Deutschen Bahn eine überaus zivilisierte Sendung mit freundlich gestimmten Menschen.

Von Josef Kelnberger

SZ Plus"Hart aber fair"
:Vom Luxus, Mettwurst zu kaufen

Bei Louis Klamroth wird über die Kindergrundsicherung diskutiert. In seiner Runde sitzt auch eine Mutter, die das Ganze betrifft. Immerhin.

Von Kathrin Müller-Lancé

SZ Plus"Hart aber fair"
:Spahn hier, Spahn da

Wie rettet man die deutsche Wirtschaft? Grüne und FDP sind sich uneins, wie zu erwarten. Verblüffend ist vielmehr die Allgegenwart von Jens Spahn.

Von Josef Kelnberger

SZ PlusARD-Talkshows
:Überall dieselben Nasen

Der ARD schlägt von ihrer Aufsicht grundlegende Kritik an den Polittalks entgegen, wie ein internes Papier belegt. Warum der Zeitpunkt dafür brisant ist.

Von Aurelie von Blazekovic

SZ Plus"Hart aber fair" zu "Rammstein"
:Ein Tiefpunkt der Talkshowgeschichte

Von "Rammstein" über Penisbilder bis zur Care-Arbeit: Was hat sich Louis Klamroth bei dieser Sendung "Hart aber fair" gedacht?

Von Jakob Biazza

SZ PlusTV-Kritik zu "Hart aber fair"
:Strack-Zimmermann kriegt Puls

Louis Klamroth will zu Beginn der ukrainischen Gegenoffensive über Frieden diskutieren - und seine Gäste wissen, was von ihnen verlangt wird. Trotzdem bleibt am Ende von "Hart aber fair" eine unangenehme Einsicht.

Von Moritz Baumstieger

SZ PlusTV-Kritik zu "Hart aber fair"
:Der helle Wahnsinn, diese Ampel

Beim Thema Habeck streiten sich die Grüne Göring-Eckardt und FDP-Mann Dürr so sehr, dass "Hart aber fair"-Moderator Klamroth sie trennen muss. Das gefällt CDU-Frau Klöckner - und am Ende scheint sogar die alte Groko ihren Schrecken zu verlieren.

Von Josef Kelnberger

SZ PlusTV-Kritik zu "Hart aber fair"
:Yücel fällt fast aus dem Rahmen

Warum stimmt man für Erdoğan? Bei "Hart aber fair" soll es um die Wahl in der Türkei gehen - aber die Diskussion gleitet bald in eine Integrationsdebatte ab. Nur einer will da nicht mitmachen.

Von Moritz Baumstieger

SZ Plus"Hart aber fair" zum Thema Fleischkonsum
:Arme Säue

Der Koch sagt, vegetarisch kann sexy sein, Cem Özdemir will nicht missionieren und die Landwirtin hat kein Mitleid. Bei "Hart aber fair" stellt sich die Frage: Wie kann es sein, dass gute Ernährung in Deutschland noch immer nicht für alle bezahlbar ist?

Von Nele Pollatschek

SZ Plus"Hart aber fair"
:Wer, zum Teufel, will verhandeln?

Warum Frieden in der Ukraine derzeit keine Option ist: In Louis Klamroths Sendung liefern sich Kriegsreporter Paul Ronzheimer und Friedensaktivist Franz Alt ein Wort-Gefecht.

Von Josef Kelnberger

SZ Plus"Hart aber fair" zum Streik
:"Unerwartet chaosfrei"

Keine Megastaus und viel Verständnis für die Betroffenen: Der bundesweite Warnstreik verläuft weitgehend problemlos. Bei den Gästen von Louis Klamroth kann von Friedfertigkeit dagegen keine Rede sein.

Von Peter Fahrenholz

SZ Plus"Hart aber fair"
:Haben die Deutschen die Lust an der Arbeit verloren?

Bei "Hart aber fair" geht es um die Frage, warum es allerorts an Personal mangelt. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil macht einen bemerkenswerten Vorschlag.

Von Peter Laudenbach

SZ Plus"Hart aber fair"
:Wie ein Echo aus 2015

Die Runde bei Louis Klamroth diskutiert über Migration. Dass man sich beim Zuschauen zeitweise in den Jahren 2015 und 2016 wähnt, beruhigt fast: Allen Krisen zum Trotz bleiben manche deutsche Talk-Debatten einfach gleich - auch dank Jens Spahn.

Von Joshua Beer

SZ Plus"Hart aber fair"
:Bericht gegen Bericht

Ein Faktencheck des WDR zu "Hart aber fair" relativiert den Vorwurf der Falschaussage, den Louis Klamroth in der Sendung Sahra Wagenknecht gemacht hatte.

Von Philipp Riessenberger

SZ Plus"Hart aber fair"
:"Sie nennen die Täter nicht"

Verhandlungen statt Waffenlieferungen? Bei "Hart aber fair" sind sich fast alle einig: Es braucht beides. Nur eine sieht das anders. Als Sahra Wagenknecht die russischen Verbrechen relativiert, wird es laut in der Sendung.

Von Peter Fahrenholz

SZ Plus"Hart aber fair"
:Kein Frieden um jeden Preis

Fast ein Jahr nach Russlands Überfall auf die Ukraine ist kein Kriegsende in Sicht - und nicht wenige fordern Frieden, wie Linken-Fraktionsvorsitzende Amira Mohamed Ali. Doch das Problem ist immer noch Wladimir Putin.

Von Sonja Zekri

SZ Plus"Hart aber fair" zum Klima
:Wenn das Private politisch ist

Der WDR-Rundfunkrat beschäftigt sich mit der Beziehung des Moderators Louis Klamroth mit Aktivistin Luisa Neubauer. Am Abend zuvor widmete sich der Fernsehjournalist in seiner Sendung dem Klima.

Von Anna Ernst

SZ Plus"Hart aber fair"
:Von Bürokratieabbau und bayerischen Bremerhavenerinnen

"Hart aber fair" diskutiert über Fachkräftemangel und Migration. Es ist eine der besseren Talkshows zu dem Thema, auch weil sie fast ohne Ressentiments auskommt.

Von Johannes Korsche

SZ MagazinSagen Sie jetzt nichts
:Mit welchem Gesichtsausdruck gucken Sie heute »Das Wunder von Bern«?

Der Journalist und Moderator Louis Klamroth im Interview ohne Worte über Fußball, das beste Mittel gegen Stress und den Moment, in dem der Spaß für ihn aufhört.

SZ Plus"Hart aber fair"
:Plasbergs letzte Attacke auf die deutsche Doppelmoral

In einer großartigen Abschiedssendung dekonstruiert der Moderator sich selbst. Sein Vorsatz im neuen Lebensabschnitt: helle Kleidung tragen und gut riechen.

Von Josef Kelnberger

SZ PlusFrank Plasberg im Interview
:"Angst war mein Begleiter"

Frank Plasberg hört mit "Hart aber fair" auf. Zum Abschied ein Gespräch über eine prägende Kindheit, Zweifel am Journalismus der Gegenwart sowie die Frage, warum er im Rheinland geblieben ist statt nach Berlin zu ziehen.

Interview von Cornelius Pollmer

SZ Plus"Hart aber fair"
:Was Ostdeutsche mit Ameisen zu tun haben

Warum mögen viele von ihnen bloß Putin so gern? Frank Plasberg beschäftigt sich mal wieder mit der ostdeutschen Seele. Und verliert den Vergleich mit ARD-Kollegin Jessy Wellmer.

Von Josef Kelnberger

SZ Plus"Hart aber fair"
:Er hat es für uns getan

Die Talkshow-Nachtkritikerin verspürt tiefe Dankbarkeit für den scheidenden ukrainischen Botschafter Melnyk. Außerdem: Gaspreise, Armut, Ostdeutschland.

Von Nele Pollatschek

SZ Plus"Hart aber fair"
:Ein angenehmer Mann fürs Unangenehme

Louis Klamroth löst Frank Plasberg als Moderator von fast 750 Sendungen "Hart aber fair" ab. Der 32-Jährige steht für eine neue Generation von Polit-Talkmastern - und wird dem Format gut tun.

Von Harald Hordych

SZ Plus"Hart aber fair" zur Energiekrise
:Eine Flasche Lebertran auf Ex

In der ersten Sendung nach der Sommerpause diskutiert die Runde bei Moderator Plasberg über den Winter, die Gasumlage und die hohen Energiepreise. Aber nicht alle Fragen werden beantwortet.

Von Kathrin Müller-Lancé

SZ Plus"Hart aber fair"
:Der renitente Herr Kühnert

War da was? Kaum zeigten die ersten Prognosen den Absturz, fabulierte der Generalsekretär trotzig über eine SPD-Regierung in Düsseldorf. Bei Plasberg legt Kevin Kühnert nach. Demut? Fehlanzeige. Aber unterhaltsam ist's.

Von Josef Kelnberger

Gutscheine: