Regierungsbildung

Wahlsieger mit Wahlmöglichkeit

Ministerpräsident Sellering kann mit der CDU regieren - und hat noch eine Option.

Von Thomas Hahn, Schwerin

Landtagswahlen Mecklenburg-Vorpommern - SPD 12 Bilder
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern

Rot-grüner Jubel, schwarz-gelbe Katerstimmung

SPD und Grüne feiern ihren Sieg, bei den Liberalen und der CDU gibt es lange Gesichter - und einen Rücktritt. Der Wahltag in Mecklenburg-Vorpommern in Bildern.

Musikfestival gegen Rechts vor der Landtagswahl
Mecklenburg-Vorpommern

Nur wenige Bürger gehen zur Wahl

Mecklenburg-Vorpommern wählt - doch viele Wahlberechtigte bleiben zu Hause: Bei der Landtags- und Kommunalwahl im Nordosten zeichnet sich eine noch geringere Beteiligung als in den Vorjahren ab. Eine Partei dürfte das freuen.

Konjunkturaufschwung Ost
Haushaltsüberschuss

Die erfolgreiche Diät der Hungerkünstler

Vor allem die Länder, in denen der Aufschwung angekommen ist, schreiben schwarze Zahlen - sogar im Osten Deutschlands.

Von Nina Bovensiepen

Ringstorff, Mehling, dpa
Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern

CDU möchte große Koalition

Generalsekretär Pofalla empfiehlt der SPD, gemeinsam mit der CDU zu regieren. Stimmen in der SPD sehen dafür jedoch keine Veranlassung und sprechen sich für eine Fortsetzung des Bündnisses mit der Linkspartei aus.

EU-Fördergelder

Ostländer auf den Barrikaden

Der Streit um die EU-Strukturförderung für die neuen Bundesländer spitzt sich zu. Haushaltskommissarin Michaele Schreyer hatte angedroht, die Zahlungen an Ostdeutschland einzustellen, sollten die Beiträge der EU-Mitgliedsstaaten in diesem Jahr sinken. Die Reaktion der ostdeutschen Ministerpräsidenten ließ nicht auf sich warten.

Debatte um Steuersenkungen

Ziel richtig - Zeitpunkt falsch

Bei den Ministerpräsidenten rennt Wirtschaftsminister Glos mit seinem Steuersenkungs-Vorschlag keine offenen Türen ein - die meisten wollen lieber Schulden abbauen.

Gegen das Bombodrom wird schon seit 1992 gekämpft, ddp
Schießplatz in Nordbrandenburg

Bundeswehrverband lehnt "Bombodrom" ab

Anwohner kämpfen schon seit 1992 gegen den geplanten Bombenübungsplatz der Bundeswehr. Jetzt hat sich auch der Bundeswehrverband auf die Seite der Kritiker geschlagen.

Die SPD nach dem historischen Wahldesaster

Im Nachhall des Kanonendonners

Clement schlägt Haken, Eichel geht durch die Tiefgarage, Platzeck knurrt, Müntefering beweist Galgenhumor - und Schröder schaut ins Irgendwo. Nur ein Trost bleibt den Sozialdemokraten: "Schlimmer geht's nimmer".

Von Von Nico Fried und Reymer Klüver

Wie ein Land sich beraten lässt

2500 Euro am Tag

Eine Rede für den Ministerpräsidenten, die Organisation einer Konferenz - in Mecklenburg-Vorpommern lässt sich genauer als andeswo nachvollziehen, wofür die Landesregierung kostspielige Berater für sich arbeiten lässt.

Von Von Arne Boecker

Verteidigungsministerium

Aus für 105 Bundeswehr-Standorte

Hessen und Sachsen sind besonders stark betroffen. Die Hälfte der 105 Standorte hat offenbar weniger als 100 Mitarbeiter, aber auch viele große Garnisonen machen bis 2010 dicht. Auf der Streichliste stehen aber auch noch 100 weitere Standorte - aus Scharpings Zeiten.

NPD, ddp
NPD in Mecklenburg-Vorpommern

Ackern mit Ängsten

Abwanderung, Arbeitslosigkeit, Apathie: Vieles liegt seit Jahren brach im weiten Land, nun wollen die Rechten die Ernte einfahren

Von Arne Boecker

Wowereit und Ringstorff, AP
Zwei Wochen nach den Landtagswahlen

Wowereit setzt auf Rot-Rot, Ringstorff auf große Koalition

Berlins Regierender Bürgermeister will seine Koalition mit der Linkspartei fortsetzen. Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Ringstorff hingegen beendet sein rot-rotes Bündnis zugunsten einer großen Koalition.

Gerhard Schröder, ddp
Wochen-Notizen

Letzte Einsätze im Kanzlerkasino

Zwischen Wahlschlappe und Kirchentag versucht ein erstaunlich gelassener Gerhard Schröder, sich irgendwie durchzuschlagen.

Von Von Christoph Schwennicke

Föderalismus-Streit

Koch für Solidarpakt im Grundgesetz

Der Bundeskanzler hat die Forderung abgelehnt, die Ost-Förderung in der Verfassung festzuschreiben. Ähnlich äußerten sich auch andere Spitzenpolitiker. Schützenhilfe kommt für den Vorstoß von Thürigens Regierungschef Althaus kommt indes aus der Union.

Wahl, Mecklenburg-Vorpommern
NPD im Schweriner Landtag

Schloss ohne Schlüssel

SPD und CDU sind ratlos, sie konnten den Einzug der Rechtsextremen ins Landesparlament nicht verhindern. Nur die NPD scheut sich nicht, in Mecklenburg-Vorpommern laute Töne anzuschlagen.

Von Ralf Wiegand und Arne Boecker

Wahl, dpa
Wahl in Mecklenburg-Vorpommern

SPD hauchdünn vor CDU, NPD im Landtag

Die SPD erleidet herbe Verluste - und kann doch weiterregieren. Mit wem, ist weiter unklar. Ministerpräsident Ringstorff erklärt den Kampf gegen die NPD zur wichtigsten Aufgabe der nächsten Legislaturperiode.

Haushaltspolitik

Erst weniger Schulden, dann weniger Steuern

Wirtschaftsminister Glos steht mit seinem Vorschlag, die Steuern zu senken, in der großen Koalition allein auf weiter Flur. Bund und Länder wollen erst einmal die Schulden abbauen.

Hartz-IV-Ombudsrat

5.800 Beschwerden

Der Ombudsrat für Problemfälle bei Hartz IV hat mitgeteilt, dass sich in den ersten elf Tagen nach Anlaufen des Reformgesetzes zum 01. Januar etwa 5.800 Langzeitarbeitslose an das Gremium gewandt hätten.

Familienpolitik

Kindergarten für alle

Die Familienministerin will, dass alle Kinder vor der Einschulung mindestens ein Jahr lang einen Kindergarten besuchen. Die Entscheidung über ein Pflichtjahr liegt jedoch bei den Ländern. Die meisten Regierungschefs haben sich bereits klar positioniert.

NPD-Wahlplakat
NPD in Mecklenburg-Vorpommern

Sakko statt Bomberjacke

Gut eine Woche vor der Landtagswahl am 17. September wächst in Mecklenburg-Vorpommern die Sorge, dass die rechtsextreme NPD den Sprung in den Landtag schafft. Wie die NPD auf Wählerfang geht.

Gysi, ddp
Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern

Rot-Rot und die Braunen

Zwei Dinge haben die Parteien vor den Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern zu befürchten: eine niedrige Wahlbeteiligung - und den Einzug der NPD ins Parlament.

Von Arne Boecker

Kommentar

Der Osten wählt anders

Der CDU sind bei den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg so viele Wähler davongelaufen, weil nicht klar ist, wofür sie steht.

Von Von Kurt Kister

Mecklenburg-Vorpommern

Koalition der Verlierer

Mit wem auch immer die SPD in Schwerin zusammengeht - alle Partner sind geschwächt.

Von Arne Boecker

Fehmarnbelt
Fehmarnbelt-Brücke wird gebaut

Westeuropa und Skandinavien rücken sich näher

Über die Meerenge zwischen der Ostseeinsel Fehmarn und der dänischen Insel Lolland führt mit rund 20 Kilometern der kürzeste Weg zwischen Skandinavien und dem kontinentalen Westeuropa. Die Querung soll nun durch eines der größten europäischen Bauvorhaben erleichtert werden.