Grüne München

Neubaugebiet in Berg am Laim
:Weniger Wohnungen für Senioren als erwünscht

An der Truderinger Straße entstehen 800 neue Wohnungen. Grün-Rot wollte 100 davon altersgerecht für Senioren entwickeln - nun werden es nur 15. Dafür sollen Ältere auch von dem geförderten Wohnraum profitieren, der dort gebaut wird.

Von Sebastian Krass und Jana Kreutzer

Politik in München
:Der "Feind Nummer eins" will sichtbarer werden

Münchens Grüne wachsen weiter, auf inzwischen mehr als 4200 Mitglieder. Die neuen Vorsitzenden haben gleich drei wichtige Wahlen vor sich. Sie wollen in die Bierzelte, aber auch "das Netz nicht den Rechtsextremisten alleine überlassen".

Von Heiner Effern

Kinderbetreuung
:Alleinerziehende sollen bessere Chancen auf Kitaplatz haben

Eine Übergangslösung soll schon für das kommende Kindergartenjahr gelten. Allerdings ist sie nicht für alle Einrichtungen verpflichtend.

Rathaus-Politik
:Rassismus gegen Muslime bekämpfen

Grün-Rot und Linke wollen muslimisches Leben in München sichtbarer machen. Die Stadt soll etwa alljährlich ein Fastenbrechen veranstalten.

SZ PlusEuropawahl
:Münchner Politiker fast chancenlos - bis auf AfD-Mann

Bei nahezu allen Parteien sind Kandidatinnen und Kandidaten aus der Stadt auf wenig aussichtsreichen Listenplätzen gelandet. Nur der AfD-Kandidat dürfte ziemlich sicher nach Brüssel ziehen.

Von Heiner Effern

Kommunalreferat
:Stadt schreibt Stelle von Kristina Frank aus

Der Stadtrat beschließt auf Druck von SPD und Grünen, dass sich die CSU-Politikerin neu bewerben muss, wenn sie für eine zweite Amtszeit Kommunalreferentin bleiben will.

Von Heiner Effern

Münchner Rathaus
:Die Kommunalreferentin will verlängern

Kristina Frank zeigt sich offen für eine zweite Amtszeit, doch die Koalition möchte die Stelle ausschreiben. Das könnte knifflig werden.

Von Heiner Effern

WM-Finale im Olympiastadion jährt sich zum 50. Mal
:München will Fußball-Weltmeister von 1974 feiern

"Ein idealer Zeitpunkt": Die grün-roten Regierungsfraktionen wollen die diesjährige Fußball-EM nutzen, um an den großen Erfolg von früher zu erinnern.

Stadtpolitik
:Münchner Grüne suchen neuen Chef

Weil der bisherige Stadtvorsitzende aufhört, muss im Februar ein Nachfolger gewählt werden. Zwei Kandidaten haben sich schon in Position gebracht: der Landtagsabgeordnete Florian Siekmann und der bisherige Stellvertreter Arne Brach.

Von Joachim Mölter

SZ PlusImmobilien
:Warum ist von den Milliarden fürs Wohnen kaum etwas zu spüren?

Die Mieten explodieren, der Neubau bricht ein: Weil Bund und Freistaat wegschauen, unternimmt die Rathaus-Regierung aus Grünen und SPD einiges - doch viel davon verpufft.

Von Heiner Effern und Sebastian Krass

Politik in München
:"Offene Drogenszene": Wiesnwirte wütend auf Grünen Vize-Bürgermeister

Münchens neuer Zweiter Bürgermeister Dominik Krause hat das Oktoberfest als "weltweit größte offene Drogenszene" bezeichnet. Die Wiesnwirte reagieren scharf - und übersehen dabei etwas.

Von Heiner Effern

SZ PlusWohnungspolitik
:Wird der Mietenstopp verlängert?

Oberbürgermeister Dieter Reiter hat zugesagt, den Preisdeckel für städtische Wohnungen über 2024 hinaus beizubehalten. Doch im Stadtrat wird noch gerätselt, woher das Geld kommen soll. Und auch die Wohnungsgesellschaften der Stadt haben Einwände.

Von Joachim Mölter

Habenschadens Wechsel zur Bahn
:Bauen, bauen - auch an der eigenen Karriere

SZ-Leser sehen den Amtsverzicht von Münchens zweiter Bürgermeisterin kritisch und sehen ihren Kurs nicht unbedingt Grünen-konform.

Münchner Stadtrat
:Weisenburger neuer Fraktionschef der Grünen

Nach dem Rückzug von Katrin Habenschaden und der Wahl von Dominik Krause zum neuen Zweiten Bürgermeister sortiert sich die Stadtratsfraktion von Grünen und Rosa Liste neu. Doch noch ist die Personalrochade nicht vollständig abgeschlossen.

Von Joachim Mölter

Abschied von Katrin Habenschaden
:Auch die Opposition dankt

"Du hast zu einem angenehmen Klima beigetragen": Katrin Habenschaden tritt als Bürgermeisterin zurück. Sie bekommt wohlwollende Sätze zu hören - nicht nur von ihrer Partei.

Von Joachim Mölter

Wechsel im Münchner Rathaus
:Habenschaden geht, Krause kommt

Nach dem Rücktritt der Zweiten Bürgermeisterin wählt der Stadtrat Dominik Krause zu deren Nachfolger. Wer ist der 33-jährige Grünen-Politiker?

Von Heiner Effern und Joachim Mölter

SZ PlusRathaus
:Aufgewacht aus dem großen grünen Traum

Mit Katrin Habenschaden wollte die Ökopartei in München das OB-Büro erobern, doch ihr überraschender Wechsel in die Wirtschaft hat diesen Plan zunichte gemacht. Und nun? Statt großem Frust reden die Grünen sogar von Aufbruchstimmung.

Von Heiner Effern und Joachim Mölter

Politik in München
:Die neue Rathausmannschaft nimmt Konturen an

Bei ihrer Klausur einigt sich die Münchner SPD-Fraktion auf zwei wichtige Personalentscheidungen: Stadtrat Christian Köning soll neuer Vorsitzender werden - und der Wahl des Grünen Dominik Krause zum Bürgermeister steht nichts im Wege.

Von Heiner Effern

SZ PlusGrün-rote Koalition in München
:Rathaus-WG sucht neue Mitbewohner

Nach dem Rücktritt der grünen Bürgermeisterin Katrin Habenschaden und dem Ausscheiden des SPD-Fraktionschefs Christian Müller ist Raum für neue Personalien. Nichts geht einfach, nichts geht ohne Missverständnisse, und auf warme Worte wartet man oft vergebens.

Von Heiner Effern und Joachim Mölter

Bezirkstag Oberbayern
:24 Münchner Kandidaten ziehen in den Bezirkstag ein

Die größte Gruppe aus der Stadt stellen die Grünen mit neun Abgeordneten. Wie bei der Landtagswahl gewinnen sie vier von neun Stimmkreisen, die anderen fünf holt die CSU.

Von Joachim Mölter

Politik in München
:Kampfabstimmung um Habenschaden-Nachfolge

Die Stadtrats-Fraktion von ÖDP/München-Liste stellt ihren Sprecher Tobias Ruff als Zweiten Bürgermeister zur Wahl. Die Grünen bekommen damit einen Gegenkandidaten.

Von Joachim Mölter

SZ PlusLandtagswahl in Bayern
:So haben die Münchner Nachbarschaften gewählt

Die Landeshauptstadt wählt im Kern anders als der Rest Bayerns: Grün. An den Rändern ist aber auch München schwarz. Detaillierte Karten mit Ergebnissen für jedes Wahlbüro zeigen, wo sogar die AfD bei der Landtagswahl vorne liegt.

Von Markus Hametner, Sören Müller-Hansen, Oliver Schnuck, David Wünschel

SZ PlusMeinungGrüne Bürgermeister
:Leerstelle und Baustellen

Ökowende, Gasteig-Sanierung: Nach Katrin Habenschadens Rückzug muss ihr designierter Nachfolger Dominik Krause Mega-Projekte in München am Laufen halten - bei leeren Kassen. Das könnte aber auch seine Chance sein.

Kommentar von Joachim Mölter

SZ PlusPolitik in München
:"Bürgermeister ist man dezidiert für die ganze Stadt"

Dominik Krause soll Münchens Zweiter Bürgermeister werden. Manche fragen sich: Wie soll das funktionieren, ein Gespann aus Reiter und ihm? Und weisen Krause darauf hin, er müsse sich als Bürgermeister nicht nur für die Grünen einsetzen.

Von Sebastian Krass und Joachim Mölter

SZ PlusWechsel zur Deutschen Bahn
:Neun Jahre Wartezeit sind ihr zu viel

Katrin Habenschaden von den Grünen hat sich in München schnell einen Namen gemacht. Mit dem nächsten Anlauf wollte sie Oberbürgermeisterin werden. Doch dann kam Markus Söder.

Von Heiner Effern

Nach Rücktritt von Katrin Habenschaden
:Dominik Krause soll neuer Zweiter Bürgermeister werden

Die Grünen nominieren ihren bisherigen Fraktionsvorsitzenden als Nachfolger von Katrin Habenschaden. Deren überraschender Rücktritt und ihr neuer Job in Berlin sorgen für Aufsehen im Rathaus.

Von Heiner Effern, Sebastian Krass und Joachim Mölter

SZ PlusMeinungAbschied vom Rathaus
:Katrin Habenschaden steht für einen neuen Typus von Politikerinnen

Der Rücktritt von Münchens grüner Bürgermeisterin Katrin Habenschaden kommt überraschend - und zeugt von Mut.

Kommentar von Ulrike Heidenreich

Zweite Bürgermeisterin
:Politisches Beben in München: Katrin Habenschaden legt Amt nieder

Die grüne Bürgermeisterin wechselt überraschend auf einen Posten bei der Deutschen Bahn. In einer Stellungnahme deutet sie an, dass ihr der Politikbetrieb zugesetzt habe.

Von Heiner Effern

SZ PlusDieselfahrverbot in München
:Umwelthilfe und Verkehrsclub klagen erneut gegen die Stadt

Die Verbände wollen erzwingen, dass München doch umfassender auf Dieselfahrverbote setzt. Die Stadt hatte erst jüngst entschieden, auf weitere Maßnahmen verzichten zu wollen.

Von Joachim Mölter

SZ PlusBayerische Landtagswahl 2023
:Was die Ergebnisse der Landtagswahl für die Münchner Rathauskoalition bedeuten

Einfach zur Tagesordnung übergehen? Wohl nicht. Wenn die SPD ihre Stadtpolitik verändert, könnte die Schnittmenge mit dem Koalitionspartner Grüne kleiner werden. Tatsächlich gibt es nur eine wirklich stabile Mehrheit in München: grün-schwarz.

Von Heiner Effern und Joachim Mölter

München-Liveticker zur Landtagswahl 2023
:Die Besonderheiten von München-Mitte

Bei den Gesamtstimmen liegen die Grünen in der Stadt auf Platz eins. Die CSU erobert aber ein Direktmandat zurück. Und ein Stimmkreis wählt besonders untypisch im Vergleich zu den anderen Regionen Bayerns. Alle News zur Wahl in München.

Von SZ-Autorinnen und -Autoren

München und die bayerische Landtagswahl
:Jubel bei den Grünen, Erleichterung bei der CSU

Die FDP draußen, die SPD niedergeschmettert, die Freien Wähler im Stimmungshoch - und im Duell CSU gegen Grüne steht es diesmal fünf zu vier. So reagieren die Parteien auf das Ergebnis der Landtagswahl.

Von Kathrin Aldenhoff, Heiner Effern, Katharina Haase, Ulrike Heidenreich, Bernd Kastner, Sebastian Krass und Joachim Mölter

Landtagswahl in Bayern
:Grüner Jubel in München

Die Partei wird erneut in der Stadt stärkste Kraft - trotz heftigen Gegenwinds im Wahlkampf. Noch am Wahlabend gibt Spitzenkandidat Hartmann die Aufgaben für die nächste Legislaturperiode vor.

Von Joachim Mölter

Landtagswahl 2023 in Bayern
:Das Wichtigste zur Landtagswahl aus Münchner Sicht

Wie viele Direktmandate werden vergeben? Welche Kandidaten treten an? Und welche Parteien schneiden traditionell stark ab? Ein Überblick.

Von Heiner Effern

Landtagswahl in München
:Werden Wahlplakate gezielt beschädigt?

Fast alle Parteien stellen in diesem Jahr eine besondere Zerstörungswut fest. Nur eine meint: Bei der vergangenen Wahl war es noch schlimmer - und manche mutmaßen, dass die Taten systematisch organisiert sein könnten.

Von Heiner Effern

SZ PlusOktoberfest
:Kulturkampf um die Wiesn

Zu viel Öko? Zu viel Wokeness? Oktoberfestchef Clemens Baumgärtner von der CSU wittert häufig grüne Ideologie. Über die Frage, wer auf dem weltgrößten Volksfest wirklich das Sagen hat.

Von Franz Kotteder

SZ PlusSZ-Serie: Die Landtagswahl in Münchens Stimmkreisen
:Wo Wählerherzen massiert werden

Im Stimmkreis Pasing setzte sich der erfahrene CSU-Politiker Josef Schmid 2018 nur knapp als Direktkandidat durch. Nun tritt er erneut an - gegen zwei Newcomerinnen von Grünen und SPD.

Von Heiner Effern

SZ PlusSZ-Serie: Die Landtagswahl in Münchens Stimmkreisen
:Schwarzes Bollwerk im Osten

Als "heimelig" beschreibt CSU-Direktkandidat Markus Blume den Stimmkreis Ramersdorf. Bayerns Wissenschaftsminister geht hier als klarer Favorit in die Landtagswahl. Für seine politischen Gegner geht es im Wahlkampf nicht immer gemütlich zu.

Von Barbara Galaktionow

SZ PlusOktoberfest
:Münchens IT-Referentin hält an Nazi-Spruch gegen Aiwanger fest

Laura Dornheim, Leiterin des IT-Referats der Stadt München und Grünen-Mitglied, rückt den stellvertretenden bayerischen Ministerpräsidenten beim Anzapfen in Nazi-Nähe. Von einem Rüffel durch den Oberbürgermeister zeigt sie sich unbeeindruckt.

Von René Hofmann

Ärger im Münchner Rathaus
:"Wir spüren seit einiger Zeit eine Abkehr des OB in Richtung CSU"

Die grüne Stadtratsmehrheit ist unzufrieden mit der Rolle von SPD-Oberbürgermeister Dieter Reiter. Der zeige nur noch wenig Interesse an den gemeinsamen Zielen der Koalition.

Von Joachim Mölter

Klimaschutz in München
:CSU kritisiert grün-rote Klimapolitik

Die Ziele des Rathaus-Bündnisses seien so unrealistisch, "dass man es gar nicht schaffen kann", findet die Fraktion.

Von Bernd Kastner

Antrag von SPD und Grünen
:Wie die Stadt bei Gutachten Millionen einsparen will

München soll künftig Beratungsleistungen und Studien häufiger intern vergeben. Schließlich gibt es im Rathaus dafür eine eigene, kürzlich erst aufgewertete Anlaufstelle.

Von Joachim Mölter

Landtagswahl in Bayern 2023
:Der Stimmkreis München-Pasing im Überblick

Die CSU erhielt hier 2018 ihr bestes Erststimmen-Ergebnis in München, trotzdem war der Abstand zu den Grünen nicht allzu groß. In diesem Jahr treten zwei Landtagsabgeordnete nicht mehr an.

Von Benjamin Probst

Landtagswahl in Bayern 2023
:Der Stimmkreis München-Mitte im Überblick

2018 fuhren die Grünen um Direktkandidat Ludwig Hartmann hier einen haushohen Sieg ein, SPD und CSU verzeichneten ihr schlechtestes Ergebnis. Für die Wahl im Oktober landete die FDP mit ihrer Kandidatin einen Überraschungscoup.

Von Benjamin Probst

Landtagswahl in Bayern 2023
:Der Stimmkreis München-Moosach im Überblick

Bei der letzten Landtagswahl siegte überraschend der Grüne Benjamin Adjei mit hauchdünnem Vorsprung. Nun bekommt er es mit einem neuen Konkurrenten zu tun.

Von Benjamin Probst

Landtagswahl in Bayern 2023
:Der Stimmkreis München-Milbertshofen im Überblick

Die Grünen-Spitzenkandidatin Katharina Schulze gewann hier 2018 deutlich. Bei der SPD versucht es nochmal Ruth Waldmann, die FDP bringt ihre Münchner Vorsitzende in Stellung.

Von Benjamin Probst

Landtagswahl in Bayern 2023
:Das ist der Stimmkreis München-Giesing

Im größten Münchner Stimmkreis schicken alle großen Parteien einen amtierenden Landtagsabgeordneten ins Rennen. Bei der Landtagswahl 2018 gewannen die Grünen das Direktmandat mit fast zehn Prozentpunkten Vorsprung.

Von Benjamin Probst

Landtagswahl in Bayern 2023
:Der Stimmkreis München-Bogenhausen im Überblick

Der prominenteste Hochhaus-Gegner der CSU, Robert Brannekämper, will sein Mandat behalten. Dafür muss er sich gegen neue Herausforderer von den Grünen und der SPD durchsetzen.

Von Benjamin Probst

Landtagswahl in Bayern 2023
:Der Stimmkreis München-Ramersdorf im Überblick

Im Münchner Osten duellieren sich zwei Kulturpolitiker. Die CSU erzielte bei der letzten Landtagswahl hier ihren deutlichsten Sieg - was auch an der Schwäche der Grünen lag.

Von Benjamin Probst

Landtagswahl in Bayern 2023
:Der Stimmkreis München-Schwabing im Überblick

Im recht jungen Stimmkreis bewerben sich zwei frühere Staatsminister von CSU und FDP um das Direktmandat. 2018 haben die Grünen hier mit deutlichem Vorsprung gewonnen.

Von Benjamin Probst

Gutscheine: