Google Chrome - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Google Chrome

SZ PlusMozilla-Chefin Mitchell Baker
:Firefox und der Kampf gegen die Giganten

Dem Browser laufen die Nutzer davon. Das bedroht den Entwickler Mozilla - und die Vielfalt im Netz. Wie kann das Projekt überleben?

Von Simon Hurtz

Online-Werbung
:Google sperrt die Schnüffler aus

Der Internetkonzern will bald bestimmte Cookies im Chrome-Browser blockieren und begründet das mit dem Schutz der Privatsphäre. Eigentlich eine gute Nachricht, doch Konkurrenten wüten und Kartellwächter ermitteln.

Von Simon Hurtz

Inklusiver Code
:Wenn die Blacklist zur Blocklist wird

Google will Alltagsrassismus eliminieren - und setzt im Programmcode des Chrome-Browsers an.

Von Marisa Gierlinger

Google Chrome
:Der Inkognito-Modus ist alles andere als privat

Vom "privaten Surfen" erhoffen sich viele Nutzer Schutz. Weil auch dabei viele Daten fließen, wird Google nun verklagt.

Von Marisa Gierlinger

Mozilla
:So soll Firefox Nutzern ihre Privatsphäre zurückgeben

Im Netz bleibt nichts geheim: Dutzende Unternehmen verfolgen jeden Klick. Mit der neuen Firefox-Version will Mozilla Nutzern zeigen, wer sie überwacht.

Von Simon Hurtz

Chrome vs. Firefox
:Wenn Google den Browser-Krieg gewinnt, wird das Netz zur Monokultur

Chrome bedroht das freie Netz, warnt Mozilla. Der Firefox soll Googles Dominanz brechen - als Browser, der Daten schützt und Werbung blockt.

Von Simon Hurtz

Mozilla-Geschäftsführer Mark Surman
:"Google bedroht das freie Netz, Facebook bedroht die Demokratie"

Mit dem Firefox-Browser will die Mozilla-Stiftung das Gegengewicht zu Chrome sein. Das werde aber immer schwieriger, sagt Geschäftsführer Mark Surman. Doch Nutzer könnten die Macht der großen Plattformen brechen.

Interview von Simon Hurtz

Google Tune
:Diese Chrome-Erweiterung filtert giftige Kommentare

Googles Chrome-Erweiterung "Tune" soll Hasskommentare auf Facebook, Twitter und Co. ausblenden oder dämpfen. Kann das funktionieren?

Von Michael Moorstedt

Firefox
:Der letzte Mohikaner

Googles Browser Chrome hat bereits einen Marktanteil von 67 Prozent und dominiert das Web. Mozilla versucht mit dem Firefox der Marktmacht von Google Paroli zu bieten. Kann das mit mehr Sicherheit und Datenschutz gelingen?

Von Mirjam Hauck

Chrome-Browser
:Warum Google neue Straßenschilder ins Netz stellt

Der Chrome-Browser zeigt Web-Adressen anders an. Das soll Nutzern die Orientierung erleichtern. Obwohl sich Widerstand regt, will Google das Netz weiter umbauen.

Von Hakan Tanriverdi

Suchmaschine
:So werden Sie zum Google-Profi

Sie haben beim Suchen noch nie Anführungszeichen verwendet und wissen nicht was "site:sz.de" oder "filetype:pdf" bedeutet? Mit diesen acht Tricks finden Sie in Zukunft garantiert, wonach Sie suchen.

Browser von Google
:Warum Webadressen in Chrome ab jetzt anders aussehen

Die Hälfte des Netzes ist mit einem Schlag geächtet - damit Nutzer besser geschützt sind: Googles Browser erklärt unverschlüsselte Seiten für unsicher. Das verändert das Internet.

Von Marvin Strathmann

Schadsoftware
:Die Tricks der Chrome-Kriminellen

Millionen Nutzer installieren sorglos Erweiterungen für Googles Browser. Aber der Konzern prüft sie nur sporadisch. Was Sie gegen gefährliche Software aus dem Chrome Webstore tun können.

Von Marvin Strathmann

Adblocker
:Google Chrome blockiert Werbung

Google will besonders lästige Anzeigen filtern. Kurzfristig werden die meisten Nutzer kaum Unterschiede bemerken. Doch der Schritt zeigt, dass Google die Spielregeln im Netz bestimmt.

Von Simon Hurtz

Mozilla
:Der neue Firefox könnte das freie Web retten

Mozilla bietet dem übermächtigen Chrome-Browser die Stirn. Das ist wichtig, denn wer den Browser-Markt beherrscht, bestimmt die Spielregeln im Netz.

Kommentar von Helmut Martin-Jung

Mozilla-Browser
:Neuer Firefox: Mehr als ein Quantum Marktanteil

Mit seinem runderneuerten Firefox-Browser "Quantum" will Mozilla Techgrößen wie Google herausfordern - nach Jahren des Niedergangs. Das muss funktionieren, denn am Firefox hängt das Überleben der Non-Profit-Organisation.

Von Mirjam Hauck

Krypto-Mining
:Webseiten missbrauchen Internetnutzer als Goldgräber

Immer mehr Seiten kapern die Rechenleistung der Besucher, um heimlich Digitalwährungen zu schürfen. Dazu zählen Filesharing-Portale wie The Pirate Bay - aber auch Cristiano Ronaldo.

Von Marvin Strathmann

Soziale Netzwerke
:Der Mann, der Facebook nervt

Steve Fernandez hat die Browsererweiterung "FB Purity" programmiert, mit der sich Änderungen im Newsfeed wieder abstellen lassen. Das Unternehmen ist darüber gar nicht amüsiert.

Von Christian Simon

Data Selfie
:Dieses Programm zeigt Ihnen, was Facebook über Sie weiß

Wer Snowdens Warnungen vergessen hat, dem demonstriert "Data Selfie": Unsere digitalen Doppelgänger sehen uns erschreckend ähnlich.

Von Michael Moorstedt

Web of Trust
:So schützen Sie sich vor schnüffelnden Browser-Erweiterungen

Viele Add-ons für Firefox und Chrome spionieren Nutzer aus und verkaufen deren Daten. Perfekten Schutz gibt es nicht - aber einige wertvolle Tipps.

Von Marvin Strathmann

Browser
:Vivaldi: Das steckt in der Alternative zu Chrome und Firefox

Der neue Browser aus Island macht da weiter, wo Opera aufgehört hat. Experiment gelungen? Der Kurztest.

Von Johannes Kuhn, New Orleans

Die Zukunft des Internets
:Stirbt der Browser aus?

Internet Explorer, Firefox, Chrome und Safari waren mal das Fenster zum Internet. Doch bald werden Apps wie Facebook den Browser ersetzen.

Von Sara Weber

Nach 20 Jahren
:Microsoft stellt Internet Explorer ein

Jahrelang dominierte Microsoft mit dem Internet Explorer den Markt für Browser. Nun will das Unternehmen mit dem Namen nichts mehr zu tun haben.

Von Helmut Martin-Jung

Software "Superfish"
:Sicherheitslücke auf Lenovo-Computern vorinstalliert

Mit der vorinstallierten Software "Superfish" will der Computerhersteller Lenovo auf einigen Laptop-Modellen zusäzliche Werbung einblenden. Doch das Programm enthält eine Sicherheitslücke, die Hacker ausnutzen können.

Krypto-Software "End-to-End"
:Google will E-Mail-Verschlüsselung vereinfachen

Unknackbare Nachrichten per Mausklick verschicken? Das verspricht Google mit der Browser-Erweiterung "End-to-End" und veröffentlicht eine Testversion. Experten sind zunächst skeptisch.

MeinungMonopolvorwürfe
:Googles Datenmacht zahlt sich aus

Wer im Internet etwas sucht, der sucht es bei Google. Ist der Konzern zum gefährlichen Monopolisten der Wissensgesellschaft geworden? Bisher gibt es keine Anzeichen von Missbrauch - es ist sogar im Interesse der Nutzer, mehr Daten auf den Heuhaufen zu werfen.

Ein Kommentar von Bastian Brinkmann

Internet-Browser im Vergleich
:Sicher und stabil, billig und bequem

Der Wechsel des Internet-Browsers kann viele Vorteile und zusätzliche Funktionen bringen - wenn man weiß, worauf man achten muss. Wissenswertes zu Chrome, Firefox, Internet Explorer, Opera und Safari in aller Kürze.

Von Bastian Brinkmann und Mirjam Hauck

Streaming-Stick Chromecast
:Google will den Fernseher erobern

Kampfansage an Apple: Google stellt den Chromecast vor, ein daumengroßes Gerät, mit dem man Internetvideos auf das Fernsehgerät holen kann. Der Streaming-Stick macht dabei das Smartphone zur Fernbedienung - und soll nur 35 Dollar kosten.

Von Matthias Huber

20 Jahre Browser
:Die Tore zum Internet

Vor 20 Jahren startete der erste vollwertige Browser Mosaic. Bereits Ende 1993 waren zwei Millionen Kopien im Umlauf, obwohl sich die meisten Computer-Nerds dagegen ausgesprochen hatten, das Internet bunt zu machen.

Von Helmut Martin-Jung

Neue Version von Google Chrome
:Mehr Sicherheit für den User

Googles Chrome zählt mittlerweile 23 Versionen. Die aktuelle Ausgabe des Browsers kann mit einigen Neuerungen aufwarten: Sie sollen dem Nutzer mehr Kontrolle geben.

Browser-Nutzung
:Google Chrome überholt den Internet Explorer

Wachablösung in der Browser-Welt? Einer Statcounter-Statistik zufolge ist Google Chrome inzwischen weltweit das meistgenutzte Surfprogramm und löst damit Microsofts Internet Explorer ab. Doch die Zahlen sind umstritten.

Browser-Krieg
:Google und Mozilla fürchten Windows 8

Microsoft will in der Tablet-Version seines angekündigten Betriebssystems Windows 8 den hauseigenen Browser Internet Explorer bevorzugen - nach eigenen Angaben aus Sicherheitsgründen. Die Konkurrenz reagiert erbost.

Nach Kritik an gekauften Links
:Google straft den eigenen Browser ab

Google wertet seinen Chrome-Browser in den Suchergebnissen ab, weil bei einer Werbekampagne gegen die Unternehmensrichtlinien verstoßen wurde. Die Selbstbestrafung erhält allerdings so große Aufmerksamkeit, dass Googles Kampagne doch noch erfolgreich werden könnte.

Add-ons für den Browser
:Privat und sicher im Netz unterwegs

Sicherheit beim Surfen ist nicht nur eine Frage von Firewall und Anti-Viren-Software: Diese nützlichen Browser-Hilfsprogramme ermöglichen privates und sicheres Surfen im Netz.

"Kalter" Browserkrieg
:Firefox zwischen den Fronten

Im Netz ist eine Diskussion entbrannt: Welche Zukunft hat der Firefox-Browser? In Google hat das Open-Source-Projekt einen mächtigen Partner, der aber mit seinem eigenen Browser Chrome zugleich Konkurrent ist. Es läuft alles auf einen kalten Browserkrieg hinaus, in dem Firefox der lachende Dritte sein könnte.

Kilian Haller

Browsermarkt
:Google Chrome überholt den Firefox

Positionswechsel bei den Verfolgern von Microsofts Internet Explorer: Erstmals nutzen mehr Menschen Googles Chrome-Browser als Mozillas Firefox. In Deutschland hingegen hat die Mozilla-Software weiterhin die Nase vorn.

Google-Entwicklerkonferenz in San Francisco
:"Chromebooks" sollen Microsoft Kunden abjagen

Nur etwa 400 Dollar werden die Notebooks kosten, mit denen der Internetkonzern Google ab 15. Juni anderen Großunternehmen wie Apple und Microsoft Konkurrenz machen will: Alle Programme und Dateien werden aus dem Web geladen und dort gespeichert.

Google Chrome OS
:Die beschleunigte Browser-Revolution

Google macht seinen Webbrowser Chrome zum Betriebssystem und spendiert ihm gleich einen App-Store dazu. Doch die entscheidende Frage kann der Konzern nicht beantworten.

Johannes Kuhn

Internet Explorer 9
:Doping für den Browser

Microsofts aktueller Internet Explorer tut sich gegen die Konkurrenz von Firefox und Co schwer. Nun will der Softwarekonzern mit dem Internet Explorer 9 wieder die technologische Führung übernehmen.

Helmut Martin-Jung

App-Store für Chrome
:Google bastelt den Web-Kaufladen

Das Web ist ein Marktplatz und Google will die Kasse sein: Der Konzern spendiert seinem Browser einen eigenen App-Store.

Apple vs. Google
:Zwischen den Fronten

Der Konkurrenzkampf zwischen Google und Apple verschärft sich. Das bekam auch Google-Chef Eric Schmidt zu spüren. Ein Amt musste er bereits abgeben.

Microsoft beugt sich EU-Kommission
:Mehr Auswahl bei Browsern

Künftig will Windows seinen Kunden ermöglichen, auch andere Browser als den Internet Explorer zu installieren. Eine Einschränkung gibt es aber.

Google Chrome OS
:Zentralisierung des Internets

Mit Chrome OS fördert Google die Verlagerung von Programmen vom lokalen Rechner ins Netz. Die User werden dadurch kontrollierbar.

J. Boie

Google, Apple, Microsoft
:Die Krake im Netz

Immer mehr Daten werden auf den riesigen Servern von Google, Apple oder Microsoft gespeichert. Doch das birgt Gefahren.

Bernd Graff

PC-Betriebssystem
:Googles schneller Angriff auf Windows

Ein Rivale in Browserform: Google hat erstmals Details zu dem Betriebssystem bekanntgegeben, mit dem es Microsoft angreifen möchte.

Johannes Kuhn

Internet-Geschwindigkeit
:Google hat es eilig

Suchresultate nach Seitenschnelle, ein abgespecktes YouTube und ein eigenes IP-Übersetzungssystem: Google macht Dampf für ein schnelleres Internet.

Johannes Kuhn

EU-Wettbewerbsverfahren
:Browserstreit mit Microsoft beigelegt

Windows-Nutzer haben künftig die Wahl, welchen Browser sie nutzen. Damit hat Microsoft ein heftiges Bußgeld vermieden.

Google-Browser
:Chrome jetzt auch für Mac

Googles Chrome ist nun auch für Mac und Linux erhältlich. Die Deutschen zeigen dem Browser jedoch die kalte Schulter - sie bevorzugen ein anderes Programm.

Neuer Browser: Firefox 3.5
:Hohes Tempo

Schnelligkeit, Seitenaufbau, Geolocation: Mehr als 5000 Neuerungen solllen den Firefox 3.5 noch fixer und flexibler machen.

Internet-Konzern
:Google kündigt Computer-Betriebssystem an

Jetzt greift Google Konkurrent Microsoft auch im Kerngeschäft an: 2010 will der Konzern ein eigenes Computer-Betriebssystem auf den Markt bringen - für Mini-Notebooks.

Gutscheine: