Genetik

Harte Kindheit, schwaches Erbgut

Der Schutz schrumpft: Die sozialen Verhältnisse, in denen Kinder aufwachsen, wirken sich auf die Struktur der Chromosomen aus.

Modewoche in Neu Delhi - Masken
Klonen

Was den Menschen ausmacht

Beim Klonen machen Forscher etwas, das es in der Natur nicht gibt. Ein Mensch verdankt seine genetische Ausstattung dann nicht mehr dem Zufall - und sie ist nicht neu. Eine wichtige Bedingung von Freiheit und Entzogenheit, die wir bislang alle teilen, entfällt. So sollten wir nicht miteinander umgehen.

Ein Gastbeitrag von Christiane Woopen

Fleisch im DNA-Test

Ist es Pferd oder Rind?

Wie erkennt man eigentlich von welchem Tier das Fleisch in der Lasagne stammt - ob es Nüstern, einen Euter oder ein Ringelschwänzchen hat? Das zuverlässigste Verfahren ist die Analyse mithilfe der Polymerase-Kettenreaktion. Eine Erklärung.

Von Patrick Illinger

Eisbär
Evolution

Ewige Eisbären

Eisbären haben sich vier bis fünf Mal früher entwickelt als bislang vermutet wurde. Anhand von Genanalysen kommen Forscher zu dem Schluss, dass sich die Art bereits vor ungefähr 600.000 Jahren vom Braunbären abgespaltet hat.

Von Katrin Blawat

Undated handout of a baby western lowland gorilla silverback
Affen-Genom entschlüsselt

Der Gorilla im Menschen

Britische Wissenschaftler haben das Erbgut des Gorillas analysiert und festgestellt, dass diese großen Affen uns genetisch näher stehen als bislang angenommen. In einigen Bereichen sind sie uns sogar ähnlicher als unsere nächsten Verwandten, die Schimpansen.

Lepra in den USA

Ungeahnter Übertragungsweg entdeckt

Immer wieder kommt es in den USA zu Fällen von Lepra. Nun haben Wissenschaftler festgestellt, dass die Erreger der Krankheit dort von Gürteltieren stammen.

Von Esther Göbel

"BLAUPAUSE" DES MENSCHLICHEN ERBGUTS - DNA-STRANG
Zehn Jahre nach der Entschlüsselung der DNS

Das vertrackte Genom

Im Jahr 2001 wurde die Entzifferung des menschlichen Erbguts als große Errungenschaft bejubelt - doch Hoffnungen auf schnelle medizinische Erfolge haben sich zerschlagen. Die Forscher wissen nicht einmal, wieviele Gene der Mensch überhaupt hat.

Von Katrin Blawat

Gentest
Erbgut-Untersuchungen

Die ignorierten Risiken

Kommerzielle Erbguttests sollen vor einem Alzheimer- oder Herzinfarktrisiko warnen. Doch viele Menschen, die sich untersuchen lassen, ändern ihr Verhalten trotz der entsprechenden Informationen nicht.

Von Katrin Blawat

Deutscher Zukunftspreis 2006
Sarrazin: Intelligenz definieren

Gehirn und Erbse

Es gibt ja auch kein Strick-Gen: Thilo Sarrazin politisiert mit seinen Aussagen über erbliche Intelligenz wissenschaftliche Ungewissheiten. Und was ist überhaupt Intelligenz?

Von Andrian Kreye und Christian Weber

Richard Powers
Richard Powers: Das Buch Ich # 9

Das Buch der Bücher

Von beiden Seiten der Familie ist er mit einer Disposition zur Fettleibigkeit belastet - und trotzdem so dünn wie ein Strichmännchen: US-Autor Richard Powers hat sein Genom entschlüsseln lassen. Seine brillante Reportage erscheint nun als Buch.

Von Christopher Schmidt

Neandertaler, dpa
Evolution des Menschen

Der Neandertaler in uns

Forscher haben das Genom des Neandertaler entziffert - sein Erbgut unterscheidet sich nur um 0,2 Prozent von dem des modernen Menschen.

Von Hubert Filser und Katrin Blawat

Krallenfrosch, dpa
Amphibien-Erbgut entschlüsselt

Der Mensch im Frosch

US-Forscher haben erstmals das vollständige Erbgut einer Amphibie entschlüsselt. Das Frosch-Genom entspricht in großen Teilen dem des Menschen.

Forschung_dpa
AIDS-Therapie

Alte und neue Behandlungsansätze

Der Vermehrungszyklus der HI-Viren bietet zahlreiche Angriffspunkte für Medikamente.

Von Sabine Olff

Neandertaler

Urmenschen-Erbgut entziffert

Leipziger Wissenschaftler haben das Erbgut aus einem 38.000 Jahre alten Neandertalerknochen rekonstruiert und sequenziert.

Diskussion

In welchem Umfang soll Gentechnik zugelassen werden?

Das Genom des Menschen ist entschlüsselt. Die ersten Säugetiere sind geklont, und im Kampf gegen Krankheiten wird bereits Gewebe menschlicher Embryonen eingesetzt.

Schwein, ddp
Gentechnik

Genom des Hausschweins entschlüsselt

Schweine sind ideal, um mehr über menschliche Lebensweisen zu erfahren, sagen die Wissenschaftler, die deren Erbgut erforschten.

Inuk, afp
Grönländer vor 4000 Jahren

Prachtkerl dank Meeresfrüchten

Halbglatze, guter Body-Mass-Index: Aus nur einem Haar rekonstruieren Forscher das Aussehen eines frühgeschichtlichen Grönländers.

Von Hubert Filser

Dr. Thomas Tuschl / Roche
Bioanalytik

Die Nadel im RNA-Haufen

Während der Eröffnungsfeier zur Internationalen Fachmesse Analytica in München am 24. April hat die Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie den renommierten Wissenschaftspreis Molecular Bioanalytics 2006 zum 18. Mal verliehen.

Maus, dpa
Studie

Maus hat mehr Gene als der Mensch

Ein internationales Forscherteam hat noch einmal nachgezählt und entdeckt, dass die Maus 1000 Gene mehr als der Mensch besitzt.

Das Spiel mit dem Erbgut

Die Genforscher: HUGO und Celera

Seit über zehn Jahren analysieren Wissenschaftler das menschliche Erbgut - die Motive sind allerdings nicht immer die gleichen.