2017 Chaos Communication Congress
Online-Propaganda

Wie der Westen im Netz trickst und täuscht

Russland manipuliert soziale Medien? Westliche Geheimdienste nutzen die gleichen Methoden. Mustafa Al-Bassam hat es selbst erlebt, als er Ziel einer britischen Undercover-Aktion wurde.

Von Jannis Brühl, Leipzig

USA

Führung und Anführung

Präsident Trump wirft seinem Vorgänger Obama weiter vor, dieser habe ihn abhören lassen. Die Angelegenheit gerät immer mehr zu einer Wortklauberei und Polit-Klamotte.

Von Sacha Batthyany, Washington

James Clapper
Münchner Sicherheitskonferenz

Wenn Geheimdienstbosse einfühlsam über Datenschutz reden

Der Name Edward Snowden fällt auf der Münchner Sicherheitskonferenz zwar nicht, seine Agenda aber ist angekommen.

Von Daniel Brössler

Überwachung

Bericht: Großbritannien und USA zapften israelische Drohnen an

Die Geheimdienste NSA und GCHQ fingen laut "Spiegel" jahrelang Daten israelischer Drohnen ab. Das betrifft auch die Bundeswehr.

Apparent Banksy graffiti on surveillance surfaces
Überwachung in Großbritannien

Lizenz zum Speichern

Großbritannien könnte bald eines der umfassendsten Überwachungsgesetze in der westlichen Welt bekommen. Was die Geheimdienste freut, schockiert Bürgerrechtler.

Von Christian Zaschke, London

NSA-Affäre

Heikle Ermittlungen

Auf dem privaten Computer einer Kanzleramts-Mitarbeiterin war Schadsoftware installiert. Das Programm könnte vom Geheimdienst der USA oder Großbritanniens stammen. Jetzt ist es ein Fall für den Generalbundesanwalt.

USA

Snowden bereit, in Haft zu gehen

Seit zwei Jahren sitzt er in Moskau fest, nun denkt der Whistleblower Edward Snowden laut über eine Rückkehr in seine Heimat nach - und darüber, was er dafür in Kauf nehmen würde.

NSA-Affäre

Snowden würde ins Gefängnis gehen

Whistleblower Edward Snowden verhandelt über eine Rückkehr in die USA. Dort drohen ihm ohne weitere Zugeständnisse bis zu 30 Jahre Haft.

iPhhone 6S on sale in Sydney
Datenschutz

Apple macht Privatsphäre zum Verkaufsargument

Apple sagt deutlicher als je zuvor: "Wir wollen kein Geld an deinen Daten verdienen." Ist das glaubwürdig?

Von Simon Hurtz

Britische Medien 

Unheimlich heimlich

Ein Londoner Gericht spricht einen Terrorverdächtigen frei. Warum? Darüber dürfen Journalisten nicht schreiben. Ihre Notizen verwahrt der Geheimdienst. Wer trotzdem berichtet, macht sich strafbar.

Von Björn Finke

Geheimdienste

NSA und GCHQ haben es auf Antivirus-Firmen abgesehen

Seit Jahren versuchen der amerikanische Geheimdienst NSA und sein britisches Pendant Antivirus-Firmen zu infiltrieren. Das geht aus Dokumenten des Whistleblowers Edward Snowden hervor.

Großbritannien

Wirbel um Snowden-Dokumente

China und Russland sollen Daten des britischen Geheimdienstes MI6 entschlüsselt haben. Eine Quelle im Innenministerium behauptet: "Snowden hat Blut an den Händen."

Von Christian Zaschke, London

Kinostart - Kingsman
Filmrezension
"Kingsman - The Secret Service" im Kino

Fast wie von Dickens

Regisseur Matthew Vaughn hat mit seiner Autorin Jane Goldman schon öfters Genre-Hüllen gesprengt. Bei dem Agentenfilm "Kingsman" verbinden sie nun Märchenhaftes mit Soziologischem, als hätte sich Charles Dickens einen Bond-Roman ausgedacht.

Von Fritz Göttler

NSA-Untersuchungsausschuss
NSA-Ausschuss

Mysteriöse Reise eines Mobiltelefons

Ein Paket mit dem Handy von NSA-Aufklärer Sensburg wurde abgefangen. Es ist nicht der erste Fall, in dem Ausschussmitglieder Ziel von Spionage werden. Wollen die Geheimdienste den Ausschuss gezielt diskreditieren?

Von Thorsten Denkler, Berlin

IT-Sicherheit

Goldene Zeiten für Handy-Hacker

Die wenigsten Smartphones sind ausreichend geschützt. Sicherheitsfirmen schätzen, dass ein Viertel der Geräte von Datendieben angegriffen wird - einmal pro Monat.

Von Varinia Bernau

Government Communications Headquarters GCHQ at Cheltenham
Britischer Abhördienst

Die Geheimnisse des GCHQ

Ein Brief aus London löst in Berlin eine Krisensitzung nach der anderen aus: Der NSA-Ausschuss dürfe nichts über die Zusammenarbeit von Bundesnachrichtendienst und dem britischen GCHQ erfahren - sonst werde die Kooperation drastisch reduziert.

Von Georg Mascolo

Gemalto: ´Kein Diebstahl bei Daten von SIM-Karten entdeckt" CEO of Franco-Dutch security chip and mobile phone sim card manufacturer Gemalto, Olivier Piou, poses before the start of a news conference
Spionage-Angriff auf Gemalto

"Kontakt zur NSA aufzunehmen, wäre Zeitverschwendung"

Wie sicher sind SIM-Karten? Gemalto, weltgrößter Hersteller der Datenkarten, beschwichtigt. Geheimdienst-Hacker sind zwar in Computer der Firma eingedrungen, an die Verschlüsselung für Handys seien sie aber nur vereinzelt gekommen. Wie glaubwürdig ist das?

Von Leo Klimm

SIM cards are reflected on a monitor showing binary digits in this photo illustration taken in Sarajevo
Geheimdienst-Angriff auf Gemalto

SIM-Produzent hält seine Karten für sicher

Gingen die Geheimdienste beim Angriff auf den SIM-Karten-Hersteller Gemalto leer aus? Verschlüsselungscodes hätten sie jedenfalls nicht erbeutet, sagt die Firma. Nutzer älterer Handy-Netze könnten trotzdem abgehört werden.

SIM-Karten
Fragen und Antworten
Mobilfunk-Überwachung

Was Sie über den Sim-Karten-Hack wissen müssen

Britische und amerikanische Geheimdienste haben den größten Sim-Karten-Hersteller der Welt infiltriert. Sie können so unbemerkt Millionen Mobiltelefone überwachen. Wer ist betroffen, wie kann man sich schützen?

Von Simon Hurtz

Neue Snowden-Enthüllung

Geheimdienste hackten größten Hersteller von SIM-Karten

Neues von Snowden: Dokumente belegen, dass die Geheimdienste NSA und GCHQ massenweise Verschlüsselungscodes von SIM-Karten gestohlen haben. Milliarden von Mobiltelefonen konnten damit überwacht werden.

Britischer Geheimdienst

Gericht bewertet Massenüberwachung des GCHQ als illegal

Erste Schlappe für den britischen Abhördienst GCHQ: Ein Gericht erklärt dessen Methoden für unrechtmäßig - insbesondere hätte der Geheimdienst NSA-Daten nicht auswerten dürfen.

Späh-Software

Computerwurm Regin soll zur NSA gehören

Der hochkomplexe Computerwurm Regin wurde wahrscheinlich von der NSA entwickelt. Forscher einer russischen IT-Firma verglichen Teile von Computerprogrammen und fanden heraus: Sie sind identisch.

Operation Eikonal

Telekom verteidigt Kooperation mit BND

Nach öffentlicher Kritik reagiert die Deutsche Telekom. Das Unternehmen verteidigt die Zusammenarbeit mit dem Bundesnachrichtendienst - und betont, dass es nicht transparenter über die Weitergabe von Daten sprechen darf. Der Gesetzgeber verhindere dies.

Hacker reagieren auf Überwachungspläne

CCC fordert Verbot unverschlüsselter Kommunikation

Polizei und Geheimdienste sollen mitlesen können, selbst wenn Nachrichten verschlüsselt sind. Immer mehr Politiker fordern das. Der Chaos Computer Club hält dagegen: Unverschlüsselte Kommunikation müsse verboten werden.

Snowden-Dokumente

Britischer Geheimdienst speicherte Journalisten-E-Mails

Pressemitteilungen und Diskussionen über die Berichterstattung: Neue Snowden-Dokumente enthüllen einem Medienbericht zufolge, dass der britische Geheimdienst GCHQ binnen kürzester Zeit Zehntausende E-Mails von Journalisten abfing.