Fintechs

Eine Milliarde Euro für Finanz-Start-ups

Junge Unternehmen aus der Finanzbranche haben so viel Geld von Investoren eingesammelt wie noch nie.

Von dpa, Frankfurt

N26 - Gründer Valentin Stalf
Fintechs

N26 könnte Probleme mit der Aufsicht bekommen

Das Vorzeige-Start-up nutzt ein Identifizierungsverfahren, das die Bafin nicht akzeptiert. Das könnte auch für andere Fintech-Unternehmen ein Problem werden, die eine Verschärfung der Vorschriften fürchten.

Von Nils Wischmeyer, Köln

Skyline im Abendlicht
Fintechs

Spät aufgewacht

Digitale Konkurrenten wie Fintechs besetzen immer mehr neue Geschäftszweige. Jetzt schlagen die etablierten Banken zurück.

Von Meike Schreiber

Kabinettssitzung 02:26
Frankfurter Börse

Merkels Charmeoffensive kommt zu spät

Der Auftritt der Kanzlerin an der Frankfurter Börse weckt Hoffnungen in der Branche. Aber Fakt ist: Deutschlands Banken spielen international praktisch keine Rolle mehr.

Videokolumne von Marc Beise

Bitcoin

Das große Wattrüsten

Umweltschützer schlagen Alarm: Der Energiebedarf für Bitcoin ist etwa so groß wie der Irlands. Und er wächst ständig, was am zunehmenden Wettbewerb unter den Minern liegt.

Von Jan Schwenkenbecher

Fintechs

Finanzfirmen in Aufruhr

Die technischen Einzelheiten einer neuen Richtlinie entfachen einen Streit zwischen Banken und jungen Finanzdienstleistern. Die Bankenaufsicht (EBA) will von 2018 an das Auslesen von Texten aus Internetseiten verbieten.

Von Nils Wischmeyer, Köln

BR Film Brunch In Munich
Fintechs

Früh ergraut

Finanz-Start-ups machen Banking für Millennials - heißt es. In Wirklichkeit haben bislang vor allem die Erfolg, die sich an eine deutlich ältere Klientel wenden. Werbung macht deshalb der Münchner Tatort-Kommissar Miroslav Nemec.

Von Heinz-Roger Dohms, Hamburg

Fintechs

Das gestutzte Einhorn

Das größte deutsche Finanz-Startup Kreditech hat ihren Geschäftsbericht publiziert - die Zahlen sind ernüchternd. Hat sich die Firma übernommen?

Von Heinz-Roger Dohms, Hamburg

The Wider Image: Phones and the city
Finanzen

Bank in der Hosentasche

Die meisten erledigen ihre Geldgeschäfte inzwischen online - und immer mehr nutzen dafür ihr Mobiltelefon. Doch es lohnt sich, die Apps der Finanzanbieter zu prüfen.

Von Simone Boehringer

Männer in Finanz-Firmen

Unter Jungs

Schneller sind sie, jünger und cooler: Finanz-Start-ups wollen schließlich das Bankgeschäft revolutionieren. Doch Frauen, so zeigt eine neue Studie, haben in der Fintech-Branche wenig Chancen auf eine Führungsposition.

Von Meike Schreiber, Frankfurt

Euro-Münzen
Finanz-Firmen

Der Boom macht eine Pause

Finanz-Start-ups erhalten plötzlich weniger Geld, der Hype scheint erstmal vorbei: Investoren wollen Ergebnisse sehen.

Von Heinz-Roger Dohms, Hamburg

Online-Banking

Ach, Schorsch

Während die deutschen Sparkassen noch mit der Digitalisierung ringen, haben die Österreicher längst ein vorbildliches Online-Banking entwickelt.

Von Heinz-Roger Dohms, Wien

Berlin
Brexit und die Folgen

Fluchtpunkt Berlin

Von schwarzen Stofftüten mit Regenschirmen und anderen Geschenken: Wie die deutsche Hauptstadt in London um umzugswillige Firmengründer wirbt.

Von Björn Finke, London

FDP - Wahlwerbung in London
Fintech

Eine Liga für sich

Im Rennen um Finanz-Start-ups ist Berlin den anderen Standorten enteilt. Während München zur zweitwichtigsten Fintech-Stadt avanciert ist, scheint Frankfurt abgehängt.

Von Meike Schreiber, Frankfurt

Samstagsessay

Das Geld und die Zukunft

UBS-Manager Axel Weber über das Bankgeschäft von morgen.

Fintechs

Kuscheln statt kontern

Es ist nicht lange her, dass junge Unternehmen die Banken herausforderten. Inzwischen jedoch steht Kooperation ganz oben auf der Agenda.

Von Andrea Rexer

Wettlauf am Finanzmarkt

Geld in Echtzeit

Überweisungen sollen künftig nur noch einige Sekunden statt Tage dauern. Mit ihrer Instant-Payment-Initiative will die Europäische Zentralbank die Banken stärken. Doch Fintechs und Internetkonzerne wie Google und Facebook könnten schneller sein.

Von Nils Wischmeyer

Versicherungen

Dann eben kuscheln

Junge Versicherungsfirmen - alte Traditionskonzerne: Das war bisher eher ein schwieriges Verhältnis. Nun aber merken beide, dass sie einander brauchen.

Von Herbert Fromme und Anna Gentrup, München/Köln

Nahaufnahme

Roboter statt Handtaschen

Manuela Rabener baut in London eine Fintech-Firma auf. Sie soll mit niedrigen Gebühren Investoren anlocken. Das aber könnte zum Problem werden.

Von Björn Finke

Bezahlen in Echtzeit

Bank-Überweisungen, so schnell wie E-Mails

EZB und Großbanken haben einen ambitionierten Plan: Schon 2017 soll Geld innerhalb von zehn Sekunden das Konto wechseln. Das würde nicht nur das Bezahlen revolutionieren.

Von Nils Wischmeyer

Fintech

Sparschweinchen, selbstgedruckt

In der Kreissparkasse Göppingen gibt es jetzt 3-D-Brillen und anderen digitalen Spielkram. Der Chef will mit seinem Experiment "Innovation Experience Room" nicht nur Kunden unterhalten, sondern das Bankgeschäft verändern.

Von Max Hägler, Göppingen

Start-ups

Vier Gründer, vier Ideen, ein Ziel

Sie werden weniger, dafür innovativer: Gründer eint der Drang nach Freiheit. Vier Geschichten aus dem Unternehmerleben.

Von Elisabeth Dostert, Harald Freiberger, Lea Hampel und Michael Kuntz

Finanzierungen

Geldschwemme bei Fintech-Firmen

Investoren glauben an die deutsche Fintech-Branche: Start-ups wie Number26 haben im zweiten Quartal 2016 so viel Geld bekommen wie nie: 209 Millionen Euro, mehr als doppelt soviel wie zuvor.

Von Meike Schreiber, Frankfurt

Fintech

Besorgte Revoluzzer

Londons Technologiefirmen mischen den Bankenmarkt kräftig auf. Nun erwägen Gründer umzuziehen - auch nach Berlin.

Von Björn Finke, London

Funding Circle

Vorzeige-Start-up in Turbulenzen

Hinter den Kulissen der Kreditplattform tobt ein heftiger Streit um die richtige Strategie der Firma - Matthias Knecht, ein Mann der ersten Stunde, ist jetzt aus dem Fintech-Unternehmen ausgeschieden.

Von Andrea Rexer, Berlin