Finanzbranche - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Finanzbranche

Finanzbranche
:Banken kontrollieren Schufa

Die Genossenschaftsbanken und Sparkassen sind bei der Schufa am Ziel: Die Mehrheit an der Wiesbadener Kreditauskunftei ist in den Händen der beiden Bankenverbünde. Die bereits an der Schufa beteiligten Genossenschaftsbanken hätten Vorkaufsrechte ...

SZ PlusMeinungEssay
:Kehraus in der Finanzbranche

Neobroker wie Trade Republic setzen die traditionellen Banken unter Druck, die ihre Kundschaft jahrzehntelang ausgenommen haben. Doch denen scheinen nun die Regulierer zur Hilfe zu eilen. Geht's eigentlich noch?

Von Harald Freiberger

Finanzbranche
:Banken dringen auf EZB-Reaktion

Angesichts der steigenden Inflation fordern die Chefs deutscher Geldhäuser die Zentralbank zum Handeln auf.

EU: Green Deal
:Der grüne Deal

Die EU will bis 2050 klimaneutral werden. Um die Ziele zu erreichen, muss der Finanzsektor nachhaltige Geldgeschäfte vorantreiben. Doch viele Fragen sind noch ungeklärt.

Von Christiane Kaiser-Neubauer

Finanzbranche
:Banken nutzen Steueroasen

Viele europäische Banken machen laut einer neuen Studie einen signifikanten Teil ihrer Gewinne in Steueroasen. Die Europäische Beobachtungsstelle zur Steuerpolitik fand bei einer Untersuchung von 36 großen Finanzinstituten heraus, dass diese im ...

Finanzbranche
:Taiwan sperrt Deutsche Bank bei Devisenhandel

Die Zentralbank in Taiwan hat die Deutsche Bank im Kampf gegen Spekulanten für zwei Jahre vom Handel mit Devisenderivaten ausgeschlossen. Dem Frankfurter Geldinstitut werde der Handel mit lieferbaren und nicht lieferbaren Termingeschäften in ...

Finanzbranche
:Banken-Stress im Norden

Der Nord-LB drohen nach ihrer staatlichen Rettung erneut Verluste. Niedersachsen will das Institut nun genau beobachten. Eine überraschende Personalie gab es derweil bei den Bank-Kollegen in Hamburg.

Von Meike Schreiber

Finanzbranche
:Kreditausfälle belasten HSBC

Die britische Großbank HSBC rechnet wegen der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie mit einer Belastung von bis zu 13 Milliarden Dollar durch Kreditausfälle. Die Risikovorsorge für faule Kredite und Abschreibungen auf Darlehen werde im ...

Finanzbranche
:Commerzbank muss mehr sparen

Bei der Bank könnten bis zu 7000 Stellen wegfallen und 400 Filialen geschlossen werden.

Von Meike Schreiber

Finanzbranche
:Die Deutsche Bank und die Versicherer

Das Geldhaus zieht die Ausschreibung seiner Versicherungs-Partnerverträge vor und kann so schon bald mindestens 400 Millionen Euro an Sondergewinnen verbuchen. Ein früherer Versicherungschef spielt die Hauptrolle.

Von Herbert Fromme

Finanzbranche
:Oetker verkauft Lampe-Bank

Die Frankfurter Privatbank Hauck & Aufhäuser übernimmt das Bankhaus Lampe vom Familienkonzern Oetker. Durch den Zusammenschluss entstehe eine Privatbank mit rund 1400 Mitarbeitern, einem verwalteten Vermögen von rund 35 Milliarden Euro und einer ...

Finanzbranche
:Nachsitzen in Frankfurt

Die Commerzbank muss womöglich noch mehr sparen.

Von Meike Schreiber

SZ PlusFinanzbranche
:Schöner neuer Geldautomat

Fintechs, Robo Advisors und Neobanken werden unseren Umgang mit Geld in Zukunft grundlegend verändern. Viele etablierte Finanzinstitute sind auf den Wandel nur unzureichend vorbereitet - wenn überhaupt.

Von Katharina Wetzel

Finanzbranche
:Der nächste Versuch

Die Sparkassen und Landesbanken sollen eine gemeinsame Zentralbank schaffen. Klappt es diesmal?

Von Jan Willmroth

Finanzbranche
:Schwere IT-Panne bei der Commerzbank

Stundenlang konnten Kunden keine Überweisungen tätigen oder Geld empfangen. Die Bank bemüht sich um Schadensbegrenzung. Doch Kunden müssen wohl auch selbst aktiv werden.

Von Nils Wischmeyer

Finanzbranche
:Anlegen und Gutes tun

Vor allem junge Anleger möchten, dass ihr Geld Positives bewirkt.

Von Markus Zydra

Finanzbranche
:Auf Strategiesuche

Die Deutsche Bank nimmt nach den gescheiterten Verhandlungen mit der Commerzbank die Investmentsparte ins Visier. Dort sei noch einiges zu holen, meint Vorstandschef Christian Sewing.

Finanzbranche
:Fressen und gefressen werden

Die Deutsche Bank will in Fusionsgesprächen mit der Commerzbank dominieren.

Von Meike Schreiber

Finanzbranche
:Bankster-Rapper

Viele Hip-Hop-Musiker investieren am Finanzmarkt - oft in Tech-Start-ups, manchmal auch in Cannabis. Damit stehen die Rapper auch vor der Entscheidung, ob sie sich als echte Gangster präsentieren oder bürgerlich werden.

Von Sven Lüüs

Finanzbranche
:41 Millionen im Jahr

Banker in London haben 2017 am meisten verdient. Aber auch in Frankfurt gab es deutlich mehr Einkommens-Millionäre.

Von Meike Schreiber

SZ PlusFinanzbranche
:Deutsche-Bank-Fusion wahrscheinlicher

Auffällig viele Treffen mit der Bundesregierung, die Anteile an der Commerzbank hält.

Von Cerstin Gammelin und Meike Schreiber

SZ PlusCum-Ex-Aktiendeal
:Bußgeld für die Deutsche Bank

Das Kreditinstitut muss wegen des Cum-Ex-Aktiendeals eine Strafe zahlen. Der Fall geht auf eine Razzia im Jahr 2015 zurück.

Von Meike Schreiber

ExklusivFinanzbranche
:EZB-Aufseher rügen Commerzbank

Die Commerzbank muss ausreichend profitabel werden, um zu überleben. Dass sie dieses Ziel auf ihrem aktuellen Kurs erreicht, bezweifelt die Bankenaufsicht.

Von Meike Schreiber und Markus Zydra

Finanzbranche
:Degradiert zum einfachen Zulieferer

Den Banken droht das gleiche Schicksal wie den Einzelhändlern: dass Plattformen wie Amazon sie zu Zulieferern deklassieren. Die Deutsche Bank stemmt sich nun mit einem neuen Angebot gegen diese Gefahr.

Von Meike Schreiber

SZ PlusFinanzbranche
:Eine Landesbank als Blaupause

Der Weg zur Privatisierung der HSH Nordbank ist frei. Der Bundesverband der Banken hat die Regeln geändert.

Von Jan Willmroth

Finanzbranche
:Fachwissen maßgeschneidert

Gefragt sind derzeit Experten für Vermögensnachfolge oder Compliance.

Von Christiane Kaiser-Neubauer

Finanzbranche
:Warum die Commerzbank wohl aus dem Dax fliegt

Die Bank muss im deutschen Leitindex wohl für die Tech-Firma Wirecard Platz machen - wegen wahnwitziger Übernahmen und einem schleppenden Umbau.

Von Meike Schreiber

SZ PlusFinanzbranche
:Dein Kunde, das unbekannte Wesen

Die Deutsche Bank hat Probleme bei der Identifikation von neuen Kunden. Ausgerechnet in Russland hapert es.

Von Meike Schreiber

Finanzbranche
:S&P stuft Deutsche Bank herab

Die Ratingagentur senkt die Bonitätsnote des Geldhauses von A- auf BBB+. Erst am Vortag war der Aktienkurs der Bank um fast acht Prozent gesunken.

Von Björn Finke

SZ PlusWüstenrot & Württembergische
:Traditionell, aber digital

Der Finanzkonzern W&W rüstet sich gegen die zunehmende Konkurrenz. Bis 2020 will das Unternehmen mehr als 800 Millionen Euro in die Digitalisierung stecken.

Von Herbert Fromme

Finanzbranche
:Eine Frau und 17 Männer

Weibliche Führungskräfte sind in der Finanzbranche noch immer ausgesprochen stark unterrepräsentiert. Dieses fehlende Gleichgewicht schadet nicht nur der Parität, sondern außerdem auch den Konzernen selbst.

Von Nils Wischmeyer

Finanzbranche
:Kapitalflucht als Geschäftsmodell

Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion wurde Lettland zur Schweiz des Baltikums. Nun soll damit Schluss sein. Die Frage ist, wie.

Von Silke Bigalke

Finanzbranche
:Die Fintech-Hauptstadt

Deutschlands größte Finanz-Start-ups sitzen bereits seit Jahren in München. Nun folgt auch noch ein Inkubator - der zweite der Branche.

Von Heinz-Roger Dohms

SZ PlusFinanzbranche
:"Verheerende Befunde"

Bafin-Chef Hufeld kritisiert die Sicherheitslücken bei der IT von deutschen Banken und Versicherern.

Von Friederike Krieger

SZ PlusUBS-Chef Sergio Ermotti
:"Wir sind nicht die Steuerpolizei"

Sergio Ermotti, der Vorstandsvorsitzende der Großbank UBS, im Gespräch über den Umgang mit vermögenden Kunden und die Flüchtlingspolitik in Europa.

Interview von Marc Beise und Andrea Rexer

Geldinstitut
:Deutsche Bank: Zu giftig, um gekauft zu werden

Investoren wetten schon auf eine Übernahme der Deutschen Bank. Ausgerechnet ihre Probleme könnten sie davor schützen.

Von Meike Schreiber

Kreditkartenbetrug
:Auch Chip und Pin können Kreditkarten nicht vor Betrügern schützen

Mit einer raffinierten Software überlisten Kriminelle das als sicher geltende System von Kreditkarten mit Chip und Pin. Sie nutzen die Nachlässigkeit mancher Banken.

Von Helmut Martin-Jung

Finanzbranche
:Kabale und Gier

Börsen-Milliardär Bill Gross verklagt die von ihm selbst gegründete Firma auf 200 Millionen Dollar.

Von Markus Zydra

ExklusivFinanzbranche
:Schäuble bremst bei Finanztransaktionsteuer

Die Abgabe soll die Akteure einer Finanzkrise an den Kosten beteiligen - doch der Bund will die Steuer offenbar aufweichen.

Von Alexander Mühlauer

Finanzbranche
:Null Toleranz für Banken

Versandet, stehengeblieben, vergessen: Viele Reformen in der Finanzbranche sind gescheitert. Ehemalige Top-Banker fordern jetzt einen Kulturwandel - und scharfe Sanktionen.

Analyse von Claus Hulverscheidt, New York

Finanzbranche
:Im Versuchslabor

Der digitale Wandel bedroht die Kreditinstitute. Die Deutsche Bank will sich nun Hilfe bei jungen Finanzunternehmen holen. Die jedoch sind skeptisch.

Von Meike Schreiber

Finanzbranche
:Schön gefährlich

Viele Banken weisen für das vergangene Jahr stattliche Gewinne aus. Das gelingt ihnen meist nur mit einem Trick: Die Institute bauen ihre Risikovorsorge ab, und das zum Teil ganz erheblich. Experten sehen das kritisch.

Von Heinz-Roger Dohms und Meike Schreiber

Finanzbranche
:Privatbanken retten Düsselhyp

Es ist die größte Bankenpleite seit der Finanzkrise: Um "akute Risiken" zu beseitigen, stützt der deutsche Bankenverband die Düsseldorfer Hypothekenbank.

Von Heinz-Roger Dohms

Banken und Moral
:Hippokrates als Vorbild

"Es ist meine Pflicht, meine Geschäfte auf ethische Weise zu führen": Eine britische Denkfabrik will die Banker des Landes Moral lehren. Sie sollen einen Eid schwören - wie es seit Jahrhunderten bei Ärzten üblich ist.

Von Jan Willmroth

Fußball-WM in Brasilien
:Sofortkredit zum Mitjubeln

Pünktlich zur Fußball-WM lockt die Finanzbranche wieder mit Sportzertifikaten, WM-Zinsbonus-Offerten für fußballbegeisterte Sparer und WM-Sonderkrediten. Verbraucherschützer mahnen zur Vorsicht, denn Gewinner sind meist nur die Finanzinstitute.

Von Berrit Gräber

SZ MagazinFinanzkrise
:Das Monster lebt

Nach der Finanzkrise vor fünf Jahren versprachen die mächtigsten Politiker der Welt, sie hätten die Lage im Griff. Doch ein Blick hinter die Kulissen der Banken und Kontrollbehörden zeigt: Die nächste Krise wird noch viel gefährlicher. Und sie rollt bereits auf uns zu.

Von Lorenz Wagner und Alexander Hagelüken

Finanzbranche
:Die verlorene Ehre der Investmentbanker

Vom Olymp in die Gosse: Kein Beruf hat seit der Finanzkrise so sehr an Ansehen verloren wie der des Investmentbankers. In der Realität treffen längst nicht auf alle die Stereotypen vom geldgierigen Zocker zu. Ein Besuch in der Branche.

Von Alexander Hagelüken

Neuer Roman "F" von Daniel Kehlmann
:Wofür das F-Wort steht

Seit der "Vermessung der Welt" sitzt Daniel Kehlmann das Gespenst des Welterfolgs im Nacken. Mit seinem neuen Buch, dem komplexen Familien-, Illusions- und Schicksalsroman "F", versucht er es zu bannen.

Von Kristina Maidt-Zinke

Sprüche von Bankern
:Wahrheiten aus dem Kartenhaus

Zynisch, verlogen, verantwortungslos: Wenn Banker unter sich sind, reden sie Tacheles. So wie die Mitarbeiter der Anglo Irish Bank, die Deutschland und die EU-Hilfen verhöhnten. Fünf Beispiele, bei denen Banker dachten, sie seien unter sich.

Von Harald Freiberger und Kathrin Werner

Studie zu Bankern und Boni
:Zum Betrügen verführt

Viel Geld, viel Verantwortung - viel Anreiz, die Regeln zu brechen. Angestellte im britischen Finanzsektor sind einer Studie zufolge der Meinung, dass das Bonus-System sie zum Gesetzesbruch verführt. Dabei wissen viele selbst nicht, wieso sie überhaupt so viel verdienen.

Gutscheine: