Whatsapp-Chef Jan Koum auf dem Mobile World Congress in Barcelona
Kooperation mit E-Plus

Whatsapp will Mobilfunkanbieter werden

Konkurrenz für T-Mobile und Vodafone? Whatsapp will in Deutschland in Zukunft auch Mobilfunk-Verträge verkaufen und dafür das Netz von E-Plus nutzen. Auch Sprachanrufe sollen die mehr als 450 Millionen weltweiten Whatsapp-Nutzer bald über die beliebte Smartphone-App tätigen können.

SMS-Dienst

Server-Probleme legten Whatsapp lahm

Erst wird er von Facebook gekauft, dann bricht alles zusammen: Der Messaging-Dienst Whatsapp hatte Server-Probleme - und Millionen Nutzer auf der Welt konnten deshalb keine Nachrichten mehr verschicken. Nutzer fragten sich, ob Mark Zuckerberg seine Finger im Spiel haben könnte.

Facebook, WhatsApp, Threema
Nach Facebook-Deal

Whatsapp-Konkurrent Threema verdoppelt Nutzerzahl

Mehr als 200 000 neue User in nur 24 Stunden: Wegen der Übernahme von Whatsapp durch Facebook schauen sich Smartphonebesitzer nach Alternativen um. Viele landen bei einem Schweizer Start-up.

Von Hakan Tanriverdi

Images of WhatsApp As Facebook Inc. Makes Acquisition For $19 Billion
Messenger-Dienste fürs Smartphone

Alternativen zu Whatsapp

Plötzlich unfreiwillig Facebook-Kunde? Andere Firmen haben auch schöne Dienste: Wer nach der Whatsapp-Übernahme eine Ausweich-App zum Chatten sucht, findet hier Alternativen - und was sie können.

Von Mirjam Hauck

Facebook's Mark Zuckerberg Interviewed Prior To Meeting With Lawmakers
Facebook kauft WhatsApp für 19 Milliarden Dollar

Zuckerberg hat verstanden

Facebook verdient sein Geld mit dem Schaulaufen um Aufmerksamkeit - WhatsApp funktioniert ganz anders. Und wird genau deshalb jetzt übernommen. Wieso die Kommunikationssoftware Mark Zuckerberg insgesamt 19 Milliarden Dollar wert ist.

Eine Analyse von Pascal Paukner, San Francisco

Quizduell-Erfinder Henrik Willstedt

"Deutschland ist der größte Markt für uns"

Mehr als zehn Millionen Deutsche zocken Quizduell. Im Interview erklärt der schwedische Erfinder Henrik Willstedt den Erfolg der App, wie er zu schlagen ist und was Rapper Sido damit zu tun hat.

Von Benjamin Romberg

Netzschau Phänomeme
Phänomeme-Blog
Netzschau

Diesen Text werden Sie nicht lesen - nur teilen

Man sollte davon ausgehen, dass jeder User Texte, die er bei Facebook oder Twitter postet, auch gelesen hat. Oder doch nicht? Außerdem in unseren Linktipps: Eine Japanerin wird von einer Hasen-Horde bedrängt und in Wien sind großartige Geschmacksentgleisungen zu sehen.

Von Tobias Dorfer

Neues Buch von Internet-Skeptiker Jaron Lanier

Ketzer der digitalen Heilslehre

Einst träumte er davon, mit einem virtuellen Hammer Krebstumore zu zertrümmern: Jaron Lanier, Wunderkind und Rockstar des Internets. In seinem neuen Buch "Wem gehört die Zukunft?" blickt er in die Seele der Digitalkultur, die sich vor Selbstzweifel und Schuldbewusstsein windet.

Von Andrian Kreye

Boomsektor Mobile Health

Apple lauscht dem Herzschlag

Viel mehr als der Morgenlauf auf Facebook: Apple will neuerdings Infarkte vorhersagen. Andere Unternehmer träumen von Gelähmten, die wieder gehen könnten. Auf dem Markt für mobile Gesundheitsgeräte herrscht Hype-Gefahr.

Von Helmut Martin-Jung

Geschlechtsangaben bei Facebook

Weiblich, männlich, intersexuell

Mann oder Frau? Bislang mussten sich Facebook-Nutzer eindeutig ihrem biologischen Geschlecht zuordnen. Das ändert sich jetzt. Das soziale Netzwerk öffnet sich für Transsexuelle, Intersexuelle und Menschen mit anderen Geschlechtsidentitäten.

Die Homepage von Upworthy
Upworthy

What the Fu*k?

Erst wurde die Unterhaltungsseite "Upworthy" rasend schnell populär, jetzt fehlt plötzlich die Hälfte der Leser. Auf- und Abstieg haben denselben Grund: Facebook. Ein Warnsignal für andere Redaktionen.

Von Johannes Boie

Twitter Redesign
Kachel-Layout

Twitter testet neues Design

Weg von der bekannten Timeline: Nur wenige Tage nach einem kleinen Design-Update testet Twitter eine neue Optik. Sie erinnert stark an die von Facebook und Google Plus.

Von Maja Beckers

Überwachung im Netz

Die Tricks des britischen Geheimdienstes

Falschinformationen, Sexfallen, Faxblockade: Der britische Geheimdienst GCHQ lässt bei der Gefahrenabwehr nichts unversucht - das belegen bisher unveröffentlichte NSA-Dokumente. Dabei sei die Behörde dazu gar nicht berechtigt.

President Obama Delivers State of The Union Address
US-Konzerne

Tech-Firmen beauftragen Anti-NSA-Lobbyisten

Apple, Google und Facebook heuern gemeinsam eine Lobby-Firma an. Sie soll in Washington darauf drängen, dass die Überwachungspraktiken der NSA eingeschränkt werden. Denn die sind schlecht fürs Geschäft.

Facebook Profil 2005 5 Bilder
Zehn Jahre Facebook

Die vielen Gesichter des Gesichtsbuchs

Vor zehn Jahren ging Facebook an den Start, als digitales Jahrbuch für Studenten. Mittlerweile hat sich nicht nur die Zahl der Nutzer stetig erhöht - auch das Aussehen hat sich massiv verändert. Ein Blick zurück in Bildern.

Facebook
Zehn Jahre Facebook

Sage nur, wer du jetzt bist

Was kommt nach Facebook? An seinem zehnten Geburtstag steht das soziale Netzwerk nach den Maßstäben der Finanzindustrie kerngesund da. Und doch grollt es in der digitalen Gesellschaft. Nicht alle wollen sich an Mark Zuckerbergs Spielregeln halten - und werfen sie einfach über den Haufen.

Von Pascal Paukner, San Francisco

Zehn Jahre Facebook

Vereinigte Daten

Zwischen Ersatzfamilie und unheimlichem Monopolisten: In den zehn Jahren seines Bestehens hat Facebook das Internet mit einer sozialen Schicht überzogen. Millionen überlassen dem Konzern ihre Daten. Immer öfter fragen sie sich, was damit passiert. Denn an Facebook reizt nicht das eigene Leben - sondern das der anderen.

Von Stefan Plöchinger

Neue Zahlen zum Ausmaß der NSA-Überwachung

Geheimdienste griffen auf Zehntausende Online-Accounts zu

Sie haben die Lizenz zum Spionieren und sie nutzen sie auch: Neue Zahlen zeigen, dass US-Behörden innerhalb eines halben Jahres ganz legal mindestens 59.000 Online-Accounts bei Google, Facebook, Yahoo und Microsoft angezapft haben. Das tatsächliche Ausmaß der Überwachung ist weitaus größer.

jetzt.de social beer game bier facebook
jetzt.de
Netzphänomen "Social Beer Game"

Geist versus Flasche?

Warum trinken auf Facebook auf einmal alle eine Flasche Bier auf ex und filmen sich dabei? Gerissenes Guerilla-Marketing der Bierbrauer-Lobby? Einfach nur ein harmloses Mem? Oder sogar gefährlich? Gedanken über das "Social Beer Game".

Von Julian Schmitzberger

antisozialeappas
jetzt.de
Anti-soziale Facebook-Apps

Her mit der schlechten Laune!

Zehn Jahre Facebook - zehn Jahre dauerfröhliche Daumen-rauf-Kultur. Eine neue Generation Programmierer erfindet gerade Gegenmittel. Endlich!

Von Kathrin Hollmer

SZ-Magazin
Schreibschwall im Internet

Tipp: Tippen!

Im Internet wird unendlich viel nutzloses Zeug geschrieben. Darüber kann man lästern - aber es macht unsere Gesellschaft tatsächlich klüger.

Von Max Fellmann

SZ-Magazin
Digitale Kommunikation

Tipp: Tippen!

Im Internet wird viel nutzloses Zeug geschrieben. Darüber kann man lästern, natürlich ist es Wahnsinn - aber es macht unsere Gesellschaft tatsächlich klüger.

Von Max Fellmann

Facebook App Paper
Neue App "Paper"

Facebook will eine Zeitung sein

Das Netzwerk als "Paper": Facebook stellt eine App vor, die den Nachrichtenstrom der Nutzer neu organisieren soll. Mit Mensch und Maschine.

Von Hakan Tanriverdi

Facebook Inc. Illustrations Ahead Of Earnings Figures
Gute Facebook-Zahlen

Geschäftsmodell Smartphone

Facebook enttarnt einen Irrglauben: Mit Werbung auf Smartphones lasse sich kein Geld verdienen, lautete jahrelang eine Binsenweisheit. Zu Unrecht, wie sich nun zeigt.

Von Mirjam Hauck

Überwachung durch Geheimdienst GCHQ

Briten speichern Youtube-Klicks und Facebook-Likes

Den Arabischen Frühling hat der britische Nachrichtendienst beinahe verschlafen. Das sollte nicht noch einmal passieren - deswegen hat der GCHQ Snowden-Dokumenten zufolge eine Methode entwickelt, um den Datenverkehr bei Facebook und Youtube live abzufangen.