Erziehung - Kinder, der ganz normale Wahnsinn - SZ.de

Erziehungskolumne

Kinder - der ganz normale Wahnsinn

Das Leben mit Kindern macht Spaß, fast immer. Doch es gibt Momente, die Eltern an den Rand der Verzweiflung treiben - egal wie alt das Kind ist, seien es Babys, Klein- oder Kindergartenkinder, Schüler oder Jugendliche. In ihrer wöchentlichen Kolumne auf SZ.de schreibt Katja Schnitzler jeden Montag über kleinere und größere Probleme bei der Erziehung. Dazu gibt ein Experte jeweils Tipps, wie der Alltag mit Kindern einfacher wird. Und wieder viel entspannter.

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Warum das Leben mit Kindern wunderbar ist

Kinder kosten Geld, Zeit und Nerven. Trotzdem ist der Alltag mit ihnen einfach schöner. Weshalb? 20 Gründe, warum wir auf den täglichen Wahnsinn nie mehr verzichten wollen. Die letzte Folge der Erziehungs-Kolumne.

Von Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Nein, für die Schule lern' ich nicht

Leider steigen die Ansprüche an die Schüler genau dann an, wenn sie wegen der Pubertät eine eher geringe Motivation verspüren, sich so unwichtigen Dingen wie Lernen zu widmen. Auch wenn der Sohn plötzlich wieder sehr gerne zur Schule geht, hat das nicht unbedingt mit dem spannenden Geschichtsunterricht zu tun.

Von Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Kleine Gangster, große Gangster

Die Kombination Jugendliche, Alkohol und dumme Ideen kann direkt in die Polizeistation führen. Zur pädagogischen Abschreckung sollen Vater oder Mutter ihren ertappten Nachwuchs dann persönlich vom Revier abholen. Doch nicht alle Eltern haben Lust dazu.

Von Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Räum endlich auf!

Es soll ja Kinder geben, die räumen ihr Zimmer auf. Leider gehören die eigenen nicht dazu. Dafür beherrschen sie die Kunst des Spielzeug-Bergebaus und erreichen dabei ungeahnte Höhen. Bis sich die Eltern an den Gipfelsturm machen.

Von Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:"Wenn du tot bist, kriege ich deine Kleider"

Früher oder später tritt der Tod in das Leben einer jeden Familie und wirft bei den Kindern eine Menge Fragen auf: Wie kommt die Seele in den Himmel? Gibt es einen oder mehrere Himmel für Menschen und Tiere? Und sieht die Oma ihre Enkel, wenn Wolken die Sicht verdecken? Da fehlen Eltern oft die Worte.

Von Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Dein Kind erzieh ich auch noch!

Unmöglich, wie sich andere Kinder aufführen. Da können Mütter und Väter nicht widerstehen, mit den fremden Bälgern ein ernstes Wort zu reden. Oder zwei.

Von Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Ist doch nicht so schlimm

Wenn Kinder von Kleinigkeiten enttäuscht werden, heulen sie vor Wut schon mal los, werfen sich auf den Boden oder springen herum wie kleine Teufel. Eltern müssen dann an sich halten, um nicht zu schimpfen - oder zu lachen.

Von Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:"Ja, Schatz, du flötest ganz wunderbar"

Wer sein Kind musikalisch fördern will und sich den Unterricht leisten kann, lässt es ein Instrument erlernen. Doch was, wenn sich der Nachwuchs auch nach der besten musikalischen Früherziehung nicht für das wohlklingendste entscheidet - sondern für die Blockflöte?

Von Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Wann ziehst du endlich aus?

Eltern lieben ihre Kinder, auch die erwachsenen. Doch das heißt noch lange nicht, dass sie auf ewig im selben Haus mit ihnen wohnen wollen. Oder dass sie das auch nur ansatzweise nervlich durchstehen würden.

Eine Kolumne von Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Schlimme Tage wie dieser

Alleinerziehende sind stolz darauf, wie sie Kind, Job und Haushalt unter einen Hut bekommen. Außer an Tagen, an denen Sitzungen länger als bis 16 Uhr gehen, Stau ist und die Tochter tanzen gehen will.

Eine Kolumne von Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Suche nach der Schule des Lebens

Um die beste Schule für ihr Kind zu finden, vergleichen Eltern pädagogische Konzepte, Fremdsprachen-Angebote und das Mittagsmenü der weiterführenden Schulen. Ihr Kind hat bei der Auswahl allerdings ganz andere Prioritäten.

Eine Kolumne von Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Hallo, hallo, schön dass ihr da seid

In Krabbelgruppen treffen Einzelkinder zum ersten Mal regelmäßig auf Gleichaltrige. Das hat nicht nur schöne Seiten und kann einem Kulturschock gleichkommen.

Eine Kolumne von Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Bitte recht freundlich

Am Anfang einer Patchwork-Familie steht das Kennenlernen. Während die frisch verliebten Elternteile das Gefühl haben, füreinander bestimmt zu sein, treffen Töchter und Söhne auf Fremde mit deren Kindern - zum Bedauern der Erwachsenen völlig voreingenommen.

Eine Kolumne von Katja Schnitzler

Kinder, der ganz normale Wahnsinn
:"Schatz, du wirst ein Scheidungskind"

Trennen ist schwer. Besonders für Eltern. Und mit am schwersten ist es, für diese Entscheidung auch noch die richtigen Worte zu finden: Wie sagen wir es nur dem Kind?

Eine Kolumne von Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Gefährliche Welt

Wenn aus Paaren Eltern werden, sehen sie die Welt mit anderen Augen: Plötzlich lauern überall Fallen, in die ihr Kind tappen kann. Tischkanten werden zur Gefahr, Teppiche zum Hindernis und Rutschen zum Risiko. Wer kann da ruhig bleiben?

Eine Kolumne von Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:So gehst du mir nicht aus dem Haus!

Der Rock war vor einem halben Jahr noch ein Gürtel, der Ausschnitt endet kurz vor dem Bauchnabel und die Eltern erkennen die brave Tochter nicht wieder. Beim Streit über die Kleiderwahl von pubertierenden Mädchen fallen dann Sätze, die Mütter und Väter eigentlich niemals sagen wollten.

Eine Kolumne von Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Glotzt nicht, hier wird gestillt

Normalerweise kommen die wenigsten Frauen auf die Idee, an öffentlichen Orten ihre Brüste zu enthüllen. Es sei denn, sie ernähren ihr Baby auf die von der Natur vorgesehene Weise und stillen. Leider hat die Umwelt manchmal ein Problem mit dieser Natürlichkeit.

Eine Kolumne von Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Burn-out in der vierten Klasse

Wenn in Bayern der Kampf um das Übertrittszeugnis für die weiterführenden Schulen ansteht, ist die Kindheit vorbei. Schließlich sollen die Schüler an den Schlüssel für das Himmelreich kommen: den Notenschnitt 2,33 fürs Gymnasium.

Eine Kolumne von Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Wehr dich doch!

Manche Kinder lassen sich von anderen fast alles gefallen und wegnehmen. Die Aufforderung der Eltern, sich doch zu verteidigen, hilft ihnen auch nicht weiter. Bis diese Kinder nicht mehr zusehen wollen, wie sich dreiste Räuber mit ihrem Lieblingsspielzeug aus dem Staub machen.

Eine Kolumne von Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Macht auf den Mund

Es ist doch wirklich kein Problem, sich morgens und abends die Zähne zu putzen, denken Eltern. Doch, das ist es, denken die Totalverweigerer unter den Kindern. Und halten zweimal am Tag die Klappe.

Eine Kolumne von Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Das kracht so schön, das Feuerwerk

Irgendwann sind die Kinder zu alt um Silvester zu verschlafen und wollen mitfeiern. Also planen die Eltern eine Party für ihre Freunde und für die Kinder. Allerdings sind nicht alle Erwachsenen für diese Mischung geeignet.

Eine Kolumne von Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Oh je, du Fröhliche!

Wer darf Weihnachten mit den Enkeln verbringen und welche Großeltern müssen bis zu den Feiertagen warten? Viele Eltern kennen das Problem. Warum also nicht mit allen Omas und Opas gemeinsam feiern? Das ist nicht immer eine gute Idee.

Eine Kolumne von Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:"Wünsch es dir einfach vom Christkind!"

Fragen Sie ein Kind nicht, weshalb wir Weihnachten feiern. Es antwortet sowieso: wegen der Geschenke. Sein Wunschzettel ist lang, die Wünsche sind teuer. Und dann mischen sich auch noch die Großeltern ein.

Eine Kolumne von Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Gestehe, Sünder, ich bin der Nikolaus

Kinder müssen nicht bis Heiligabend auf Geschenke warten, vorher kommt der Nikolaus. Wenn er nur nicht dieses goldene Buch dabeihätte, in dem alle kleinen und großen Unartigkeiten der Kinder stehen. Da hat sogar die Mutter ein schlechtes Gewissen.

Eine Kolumne von Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Geht's auch ein bisschen leiser?

Wenn Kinder die ersten Sendungen im Fernsehen schauen dürfen, treffen Eltern auf alte Bekannte. Allerdings stellt sich schnell heraus: Biene Maja, Willi und Grashüpfer Flip haben sich irgendwie sehr verändert.

Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Der bewegte Mensch

Kinder, die dick sind, nicht rückwärts gehen können und keine Lust auf Bewegung haben: Dagegen sollten wir was unternehmen, sinnieren die Eltern - während sie ihr Kind mit dem Auto zur Schule fahren.

Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Nicht ohne mein Handy

Seit das Kind ein Smartphone besitzt, sehen die Eltern nur noch seinen Scheitel. Und die virtuellen Freunde sind überall mit dabei. Da wundert es nicht, wenn Eltern manchmal ein unwiderstehlicher Zerstörungsdrang überkommt. Doch die Technik besiegt auch den.

Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Du hast mich viel weniger lieb!

Es ist wunderbar, Brüder oder Schwestern zu haben. Eigentlich. Wenn nicht die Eltern immer den anderen bevorzugen würden, selbst wenn sie das vehement abstreiten. Für diese alltägliche Ungerechtigkeit gibt es erschreckende Beweise.

Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Essen mit Kindern könnte so schön sein

Es gibt Familien, in denen schmatzen die Kinder nicht, sie meckern nicht, sie zappeln nicht - und bleiben am Tisch sitzen, bis alle aufgegessen haben. Leider gehören derart vorbildliche Tischmanieren in der eigenen Familie nicht zum Standard-Repertoire.

Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Verbot, welches Verbot?

Kleine Kinder wollen nicht wahrhaben, dass ihrem Freiheitsdrang Grenzen gesetzt werden. Also durchbrechen sie diese - immer wieder nach demselben Muster: zehn ungeschriebene Gesetze des Regelverstoßes, die auch Eltern kennen sollten.

Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:"Wie kommt das Baby in den Bauch, Mama?"

Junge Eltern sollten rechtzeitig - am besten zu Beginn der eigenen Schwangerschaft - überlegen, wie und wann sie ihren Kindern die Sache zwischen Mann und Frau erklären. Sonst kommt ihnen die Kindergärtnerin zuvor.

Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Nein, auf das Töpfchen geh' ich nicht

Windeln sind besser, als aufs Klo rennen zu müssen, finden Kinder. Die Eltern aber haben die Nase voll, nicht nur beim Wickeln. Und greifen zu unsauberen Mitteln.

Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Zäh, zäher, Hausaufgaben

Schule macht Spaß, aber nur am Vormittag. Statt nachmittags ihre Hausaufgaben konzentriert, schnell und ohne zu meckern zu erledigen, arbeiten Kinder lieber an Fluchtplänen, um doch zum Spielplatz zu entkommen.

Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Alles so teuer hier

Kinder bekommen Taschengeld, um den Umgang mit Finanzen zu lernen. Nur ist der empfohlene Betrag zu klein für die großen Wünsche: Mit zwei Euro können die jungen Kunden weder Ritterburgen noch Elfenfiguren bezahlen. Doch für das Problem gibt es eine Lösung.

Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Endlich Schule

Auf den ersten Schultag freuen sich die Kinder seit langem. Nur dass die Erwachsenen immer vom Ernst des Lebens reden, gibt ihnen zu denken. Ist es endlich so weit, haben die Erstklässler aber ganz andere Probleme.

Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Schlaf! Kindlein! Schlaf!

Am Anfang, wenn Babys noch nicht unterscheiden zwischen Tag und Nacht, ist es für Eltern am anstrengendsten. Leider kehren die schlaflosen Nächte zuweilen auch bei älteren Kindern zurück. Vor allem, wenn ein Maulwurf im Bett haust.

Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Kindergeburtstag? Ein Drama, Baby

Das Geburtstagskind ist entweder überdreht oder überfordert, die jungen Gäste ebenfalls und die Eltern versuchen sich als Animateure, Kellner, Tröster, Aufpasser, Streitschlichter und Dompteure. Es ist wieder Kindergeburtstag.

Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Schrei nach Schnuller

Nach drei Jahren ist es höchste Zeit, dass ein Kind ohne Schnuller einschläft. Schön, wenn das auch das Kind einsieht. Aber muss die Premiere unbedingt dann sein, wenn am Abend Gäste eingeladen sind?

Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:"Aber die Mama hat gesagt ..."

Früher genügte es, sein Kind am Samstag mit ins Fußballstadion zu nehmen, um als guter Vater zu gelten. Diese Zeiten sind vorbei, Väter gehen in Elternzeit. Dafür hat nicht jedes Kind Verständnis.

Johannes Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Verliebt in den Falschen

Wenn Teenager den ersten Freund mit nach Hause bringen, haben Eltern schon ein Bild von ihm im Kopf, manchmal sogar ein ideales. Dumm, wenn vor der Tür ein ganz anderer steht.

Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Ein Freund, der aus der Hölle kam

Unser Sohn war brav, anständig und überall gern gesehen. Doch dann lernte er dieses eine Kind kennen: Max. Der war böse, gemein und nirgends gern gesehen - außer bei unserem Sohn. Seitdem werden wir Max nicht mehr los.

Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Ich bin wütend, so wütend

Bei Kindern in der Trotzphase genügen Kleinigkeiten, um süße Engelchen in wütende Teufel zu verwandeln. Die Eltern stehen beschämt davor. Leider glaubt niemand die Behauptung: "Der gehört nicht zu mir."

Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:"Du riechst nach Alkohol"

Wenn aus Kindern junge Erwachsene werden, bekommen manche Eltern Angst. Schließlich waren sie selbst mal jung - und haben manches getan, was die eigenen Eltern nie erfahren sollten. Auch betrunken.

Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Wann sind wir endlich da?

Spätestens am Brenner spielen die Eltern ernsthaft mit dem Gedanken, den Familienurlaub gleich hier auf dem Lastwagen-Parkplatz zu verbringen. Nur damit die Kinder nicht noch 2679 Mal dieselbe Frage stellen können.

Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:"Mein Kind konnte das schon früher"

Manchmal reicht eine hochgezogene Augenbraue und ein beredtes "Ach ...": Es ist leicht, junge Eltern zu verunsichern, wenn es um die Entwicklung ihres Kindes geht. Fast könnte man meinen, andere Eltern treiben einen grausamen Scherz mit ihnen.

Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Tausendfache Raserei

Warum lässt Eltern das Fehlverhalten fremder Kinder eher kalt, während ihnen dieselbe Missetat der eigenen Kinder in kürzester Zeit die Zornesröte ins Gesicht treibt? Schuld ist der Faktor tausend.

Katja Schnitzler

Kinder - der ganz normale Wahnsinn
:Jetzt rede ich!

Es gab eine Zeit, da bestanden Gespräche aus Begrüßung, Mittelteil und Abschied, im Idealfall hatten sie eine Pointe. Doch das ist nun vorbei: Wir sind Eltern.

Katja Schnitzler

Gutscheine: