Ehrenbürger - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Ehrenbürger

Auszeichnung der Ehrenbürger
:"Wir müssen aufpassen, dass die Stadt nicht an ihrem Reichtum erstickt"

Oberbürgermeister Dieter Reiter ehrt im Alten Rathaus Doris Dörrie, Ernst Grube, Hannelore Kiethe, Hans Podiuk und in Abwesenheit Walter Zöller. Jeder der fünf hat seinen eigenen Blick auf die Stadt.

Von Sabine Buchwald

Am Donnerstag
:Josef Schuster wird Ehrenbürger von Würzburg

OB Christian Schuchardt (CDU) wird dem Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland die höchste Auszeichnung der Stadt bei einem Festakt verleihen.

Leute des Tages
:Heinrich Traublinger feiert 80. Geburtstag

Heinrich Traublinger, viele Jahre lang Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern und viele Jahre lang für die CSU im Stadtrat sowie im Landtag, feiert seinen 80. Geburtstag. Der Bäcker- und Konditormeister übernahm den elterlichen ...

Auszeichnung
:Fünf neue Ehrenbürger für München

Neben der Filmregisseurin Doris Dörrie und dem NS-Zeitzeugen Ernst Grube soll auch die Vorsitzende der Münchner Tafel, Hannelore Kiethe, geehrt werden. Bislang erhielten nur wenige Frauen die Auszeichnung.

Von Ulrike Steinbacher

SZenario
:Wie es sich stilvoll mit hochdekorierten Ehrenbürgern feiern lässt

Zu seinem 75. Geburtstag lässt eine illustre Gesellschaft Münchens Alt-Oberbürgermeister Christian Ude hochleben. Dieser freut sich besonders über einen einstigen Widersacher als Gast.

Von Ulrike Heidenreich

Nach dem Kirchenskandal
:Kommission rührt nicht an Ehrenbürgerwürde für Benedikt XVI.

Das Gremium im Landkreis Traunstein arbeitet sich am Missbrauchsgutachten des Erzbistums München und Freising ab und soll herausfinden, ob der emeritierte Papst all der Ehrungen noch würdig ist. Das Ergebnis ist eindeutig.

Von Matthias Köpf

Ehrung für den Ehrenbürger
:Echinger Freizeitgelände wird nach Joachim Enßlin benannt

Die Grünanlage am südlichen Ortsrand, eine der zahlreichen Initiativen in seiner 20-jährigen Ägide als Bürgermeister, wird zum "Dr. Enßlin-Park".

Nach dem Münchner Missbrauchsgutachten
:Auch im Bistum Regensburg rumort es gewaltig

Die Termine für Kirchenaustritte sind ausgebucht. Selbst über die Aberkennung der Ehrenbürgerwürde für den emeritierten Papst Benedikt XVI. wird diskutiert. Doch die Entfremdung reicht viel weiter zurück.

Von Deniz Aykanat

Beschluss des Ältestenrats
:Politikerin mit Haltung und Humor

Christine Strobl, langjährige Stadträtin und Bürgermeisterin von der SPD, soll Ehrenbürgerin der Stadt München werden

Von Heiner Effern

SZ PlusEdmund Stoiber
:"Es geht sicher nicht ohne eine Pflicht, sich impfen zu lassen"

Trotz zweifacher Impfung ist Edmund Stoiber Ende Oktober an Corona erkrankt. Ein Gespräch über seinen Gesundheitszustand, die Lage in Deutschland - und den Grund, warum er trotz des Durchbruchs fest an die Impfung glaubt.

Interview von Konstantin Kaip

MeinungEhrenbürger-Debatte
:Die Meister des Vergessens

Wie Icking mit einem ehrenwerten Mann umspringt

Von Felicitas Amler

Ehrenbürger in Neufahrn
:Feste Größe im Vereinsleben

Die Gemeinde ernennt Günter Maisberger zum Ehrenbürger.

Von Birgit Grundner

Ehrenbürger
:Levis Grab bleibt in Partenkirchen

Nach jahrelangem Streit soll die letzte Ruhestätte in einen würdigen Zustand versetzt werden

Von Matthias Köpf

Auszeichnung
:Wie München zu seinen sieben neuen Ehrenbürgern gekommen ist

An wen die Auszeichnung verliehen wird, ist nicht nur eine Frage des Verdienstes um die Stadt - sondern auch des Politproporzes.

Von Thomas Anlauf und Heiner Effern

Auszeichnung
:München bekommt sieben neue Ehrenbürger

Philipp Lahm ist nur eine der "herausragenden Persönlichkeiten", die am Mittwoch mit der Auszeichnung bedacht werden sollen.

Von Bernhard Blöchl, Hans Kratzer, Silke Lode, Kassian Stroh und Michael Zirnstein

Ehrenbürger
:Eine Nadel für Murken

Ottobrunn ändert die Regeln für Ehrungen verdienter Bürger

Von Martin Mühlfenzl

Hebertshausen
:Johann Zigldrum zum Ehrenbürger ernannt

Hochrangige CSU-Vertreter statten Hebertshausens Altbürgermeister zum 75. Geburtstag einen Überraschungsbesuch ab

Von Benjamin Emonts

Symbolischer Akt
:Tegernsee entzieht Hitler die Ehrenbürgerwürde

Auch der einstige Reichspräsident Hindenburg verliert die Ehrenbürgerschaft in der oberbayerischen Stadt. Die Aberkennung ist aber eher symbolischer Natur.

Röhrmoos
:Paula Herzinger und Josef Westermayr werden Ehrenbürger

Die Gemeinde Röhrmoos vergibt die Auszeichnung zum ersten Mal. Die Voraussetzungen sind anspruchsvoll.

Von Wolfgang Eitler

Nazi-Größen in Dietramszell
:Ehre den Ehrlosen

Ehrenbürger Hitler und Hindenburg: Die oberbayerische Gemeinde Dietramszell verweigert eine Distanzierung von den Nazi-Größen. Die Bürgermeisterin hatte mit ihrem Antrag ein Zeichen der Mahnung und Erinnerung setzen wollen.

Von Petra Schneider

Ude wird Ehrenbürger von München
:Wieder ziemlich beste Freunde

Die Verwundungen des Wahlkampfes sind noch nicht lange her. Doch bei der Verleihung der Ehrenbürgerwürde an den Ex-OB Ude ist von den Animositäten zwischen ihm und seinem Nachfolger Reiter nichts zu spüren. Ein paar Nadelstiche kann sich Ude dennoch nicht verkneifen.

Von Peter Fahrenholz

Berlin und Hindenburg
:Zoff um Ehrenbürger Nr. 58

In Berlin ist ein bizarrer Streit über Paul von Hindenburg entbrannt - mit äußerst gewagten Thesen und dem vollen Arsenal alter Parolen. Das Spektakel erstaunt angesichts des Umgangs anderer Städte mit diesem Ehrenbürger.

Von Jens Schneider

Fürstenfeldbruck
:Ehrenbürger Hitler

Bereits im Jahr 1933 hat Fürstenfeldbruck den Diktator ausgezeichnet. Da die Ehrenbürgerwürde mit dem Tod erlischt, sehen die beiden Kulturreferenten aber keinen Grund für einen Beschluss zur Aberkennung des Titels.

Von Peter Bierl

Lasten der Vergangenheit
:Verdrängt oder verworfen

In vielen Gemeinden wurden Nazi-Größen und ihre Wegbereiter zu Ehrenbürgern ernannt. Nur wenige haben sich bisher in aller Form davon distanziert. In Dietramszell wird nach dem verheerenden Votum erneut abgestimmt

Von P. Schneider, I. Meixner, A. Vecchiato, S. Raviol, I. Hügenell, T. Krausseneck und F. Amler

Dietramszell
:Böses Erwachen nach dem Votum

Holocaust-Überlebende, Historiker und Politiker sind entsetzt über den Beschluss des Gemeinderats, Hitler und Hindenburg die Ehrenbürgerwürde zu belassen. So würden Rechtsradikale ermutigt, fürchten viele.

Von Isabel Meixner

NS-Spuren in Dietramszell
:Gestank von tausend Jahren

Politiker, die eine Distanzierung zur Ehrenbürgerschaft Hitlers und von Hindenburgs ablehnen, gehören von den Bürgern aus den Mandaten getrieben. Bürgermeisterin Leni Gröbmaier zeigt, wie überfordert sie ist.

Kommentar: Felicitas Amler

Umstrittene Ehrenbürger Hitler und Hindenburg
:Ohne Worte

Der Gemeinderat in Dietramszell distanziert sich nicht von der Ehrenbürgerwürde für Hitler und Hindenburg. "Wir können doch nicht unsere Geschichte umschreiben", sagt eine Gemeinderätin.

Von Petra Schneider

Münsing
:Dunkler Fund

Holzhausen verlieh einst Hitler und Hindenburg die Ehrenbürgerwürde. Die Gemeinde will nun diskutieren, wie sie mit dem Erbe umgehen soll.

Von Benjamin Engel

Ehrenbürger
:Unruhestätte

Der Förderverein Stadtmuseum ist besorgt, weil das Grab von Germerings erstem Ehrenbürger aufgelassen worden ist. Doch eine Regelung, die das künftig vermeidet, wird es nicht geben

Von Andreas Ostermeier

Späte Ehre
:Der Mann, der nicht hassen kann

Max Mannheimer wird Ehrenbürger von Dachau. Es ist die Stadt, in die er im August 1944 kam. Als KZ-Häftling.

Helmut Zeller

Gutscheine: