E-Mails - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

E-Mails

SZ PlusHackerangriffe
:Augen, die alles sehen

Die russische Hacker-Gruppe APT 28 soll die SPD mit manipulierten E-Mails ausspioniert haben. Dass ihnen das gelungen ist, liegt an Sicherheitslücken bei Microsoft - und am fehlenden Sicherheitsdenken vieler Politiker.

Von Jannis Brühl

SZ PlusDonald Trump
:"Brauchen Sie eine Umarmung?"

US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump bittet seine Basis in E-Mails ständig um Spenden und Zuspruch - und gibt plötzlich auch Einblick in eine völlig ungewohnte Seite seines Seelenlebens.

Von Christian Zaschke

SZ PlusE-Mails und soziale Medien
:Was sich gegen die ständige Ablenkung tun lässt

Warum lassen wir uns von Handys und Computern ständig ablenken? Das erforscht die Psychologin Gloria Mark. Sie erklärt, warum uns E-Mails unglücklich machen und wie wir wieder lernen, uns zu fokussieren.

Interview von Jannis Brühl

SZ PlusEmoticons
:Vorsicht, lustig!

Vor 40 Jahren kam der US-Informatiker Scott E. Fahlman auf die Idee, Doppelpunkt, Minus und Klammer aneinanderzureihen – und fertig war das Emoticon. Wie seine Erfindung die Kommunikation verändert hat und warum er selbst keine Emojis mag.

Text: Martin Zips, Illustration: Stefan Dimitrov

SZ PlusDigitales Leben
:Goodbye, Gmail

17 Jahre lang nutzte unsere Autorin dieselbe E-Mail-Adresse. Bis sie eines Tages das Passwort und damit den Zugriff auf sieben Gigabyte ihres Lebens verlor. Protokoll eines schmerzhaften Abschieds.

Von Nina Himmer

Amberg
:Polizei bekommt Spam-Mail zu Millionenerbe

Eine Erbschaft in Millionenhöhe - und der glückliche Erbe soll ausgerechnet eine Polizeiinspektion in der Oberpfalz sein. Eine betrügerische E-Mail hat die Beamten aus Amberg am Montag erreicht: Ein Geschäftsmann sei 2017 ums Leben gekommen und ...

SZ PlusArbeitswelt
:"Bürotürme dienen dazu, Macht zu demonstrieren"

Auch wenn sie nicht in der Firma sitzen, sind Arbeitnehmer immer erreichbar - auch wegen Slack. Wie Firmengründer Stewart Butterfield mit dieser Verantwortung umgeht.

Interview von Helmut Martin-Jung und Kathrin Werner

Faxgeräte
:"Unser Fax abschalten? Das wäre sehr schlecht"

In den Neunzigern gefeiert, in der Pandemie verlacht - und trotzdem noch lange nicht museumsreif. Auf der Suche nach Deutschlands letzten Faxgeräten, von denen es erstaunlich viele gibt.

Von Marcel Laskus

SZ PlusProtonmail
:Sicher, aber nicht perfekt

Das Schweizer Unternehmen Proton verspricht, mit seinem verschlüsselten E-Mail-Dienst die Privatsphäre der Nutzer zu schützen. Doch immer öfter wollen Behörden an die Daten.

Von Isabel Pfaff

Mail-Pannen
:An alle: Nicht allen antworten!

Eine an den falschen Verteiler verschickte Mail kann fatale Folgen haben - weil offensichtlich niemand nicht reagieren kann. Das weiß jetzt auch der Abgeordnete Ole Thorben Buschhüter, der die gesamte SPD nach Hamburg-Oldenfelde einlud.

Von Violetta Simon

Taufkirchen
:E-Mail-Affäre wird extern untersucht

IT-Experten sollen prüfen, warum elektronische Post an Gemeinderäte eine Abwesenheitsnotiz des Bürgermeisters auslöste.

Von Patrik Stäbler

E-Mail-Dienst Tutanota
:Der Mann, der zum Schnüffeln gezwungen wird

Matthias Pfau betreibt in Hannover den supersicheren E-Mail-Dienst Tutanota. Ihn ärgert es, dass Gerichte ihn nun verdonnern, einzelne Nutzer zu überwachen.

Von Jannis Brühl

Neues Update
:Microsoft muss weitere Sicherheitslücken schließen

Betroffen ist erneut die E-Mail-Software Exchange Server, nachdem bereits im März Schwachstellen behoben werden mussten. Der Hinweis auf zwei neue Probleme kam vom US-Geheimdienst NSA.

SZ PlusIT-Sicherheit
:So erkennen Sie manipulierte E-Mails

Sicherheitsforscher haben eine neue Welle von Mails mit Schadsoftware aufgedeckt. Die Täter versuchen damit, Nutzer zu erpressen. Ein paar Tricks helfen aber, solche Nachrichten zu erkennen.

Von Max Muth

ExklusivÜberwachung
:Gericht zwingt E-Mail-Anbieter, Daten unverschlüsselt herauszugeben

Datenschützer und Polizei streiten darüber, wie geheim Kommunikation sein darf. Der Fall des deutschen Anbieters Tutanota zeigt, wie viel Einblick Ermittler verlangen können.

Von Florian Flade und Max Hoppenstedt

Urteil des EuGH
:Gmail gilt nicht als elektronischer Kommunikationsdienst

Webmail-Anbieter müssen deshalb wohl unter anderem keine Schnittstellen zur Verfügung stellen, über die Ermittler auf die Kommunikation der Nutzer zugreifen können.

Von Max Muth

Datenschutz
:Facebook griff Abermillionen E-Mail-Kontakte ohne Erlaubnis ab

Obwohl die Funktion in der Kritik stand, hat das Unternehmen Nutzern die Möglichkeit genommen, das Hochladen ihrer Kontakte abzulehnen.

Datenleck
:Amazon veröffentlichte Kundendaten auf seiner Website

Der Online-Händler Amazon hat Namen und E-Mail-Adressen von Kunden auf seiner Webseite angezeigt. Wie es zu dem Datenleck kommen konnte, teilte das Unternehmen nicht mit.

USA
:E-Mail-Affäre von Ivanka Trump: Demokraten kündigen Untersuchung an

Die Demokraten wollen die Angelegenheit überprüfen lassen, sobald sie im Januar die Kontrolle über das Repräsentantenhaus übernommen haben. Der Präsident nimmt seine Tochter und Beraterin in Schutz.

SZ JetztUS-Politik
:Wie das Netz Ivanka Trump abwatscht

Donald Trumps Tochter machte es offenbar wie einst Hillary Clinton und verwendete einen privaten E-Mail-Account dienstlich. Das bleibt in den sozialen Netzwerken nicht unkommentiert.

SZ JetztNetzkultur
:Als Spam-Mails noch Millionen versprachen

Früher wurden in Spam-Mails riesige Gewinne angekündigt, heute wird darin behauptet, der Empfänger sei beim Pornoschauen gefilmt worden. Unsere Autorin trauert um die Zeit, als Spam-Mails noch Gutes versprachen, um zu schaden.

Von Christina Waechter

SZ JetztKommunikationspannen
:Von US-Botschaft bis Bundestag: Die schlimmsten Mail-Unfälle

Die US-Botschaft in Australien verschickt eine offizielle Einladung, die ein Bild einer Katze mit Krümelmonster-Anzug zeigt. Eine gute Gelegenheit, sich mal anzuschauen, was in Sachen E-Mails sonst schon alles schiefgelaufen ist.

Von Jamin Schneider

Mails an Kollegen und Vorgesetzte
:Warum Sie im Job Emojis verschicken sollten 😍

Viele Karriereberater würden Smileys in der professionellen Kommunikation am liebsten verbieten. Das ist nicht nur unsinnig, sondern hemmt sogar die Produktivität. Ein Plädoyer zum World Emoji Day.

Von Larissa Holzki

ExklusivMassive Sicherheitslücke
:Verschlüsselte E-Mails sind nicht sicher

Sicherheitsforscher haben die beiden wichtigsten Verschlüsselungsverfahren für E-Mails ausgehebelt. Es ist unklar, ob die Lücke geschlossen werden kann.

Von Anja Bröker, Svea Eckert und Hakan Tanriverdi

SZ Espresso
:Proteste im Gazastreifen, Sicherheitslücke bei E-Mails, Parlamentswahl im Irak

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Tobias Dirr

Digitale Privatsphäre
:Beliebte Android-Apps übertragen E-Mail-Passwörter

Gmail-, Outlook- und GMX-Konto in einer App - klingt praktisch, ist aber riskant. Mehrere Anbieter gehen fahrlässig mit den sensiblen Anmelde-Daten um.

Von Marvin Strathmann

SZ JetztCyberkriminalität
:"Liebe Illuminati, gibt's bei euch einen Bingo-Abend?"

Ein Chatbot nervt die Verfasser von Betrugsmails. Die Programmierer wollen so Zeit und Ressourcen der Täter binden. Das ist sinnvoll - und sehr lustig.

SZ MagazinAbschiedskolumne
:Wie peinlich ist mein Hotmail-Account?

Unsere Autorin fragt sich, wie man mit einer Uralt-E-Mail-Adresse umgeht. Schreckt diese womöglich potentielle Arbeitgeber ab? Über den schmalen Grat zwischen Digital Native und digital naiv.

Von Ines Schipperges

SZ PlusE-Mail-Etikette
:Hochachtungstoll

E-Mails könnten so einfach sein. Wenn nur Anrede und Gruß nicht wären. Warum wir uns heute so schwer wie nie damit tun, den richtigen Ton zu treffen.

Von Christina Berndt

SZ MagazinBerufsleben
:Wenn Mails ohne Antwort bleiben

Mit der Netiquette geht's bergab: Die meisten Mails, die unsere Autorin verschickt, bleiben inzwischen ohne Reaktion. Aber sie hat sich schon Gegenmaßnahmen überlegt.

Von Nataly Bleuel

Job
:Die App, die einen zum Urlaub zwingt

Firmen können dafür sorgen, dass Arbeitsmails gelöscht werden, die während der Ferienzeit beim Mitarbeiter eingehen. Wer das Programm selbständig nutzen möchte, sollte zuvor allerdings in seinen Arbeitsvertrag sehen.

Von Nikola Noske

IT-Sicherheit
:Ein Troll macht das Weiße Haus mit gefälschten E-Mails lächerlich

Selbst Ex-Kommunikationschef Anthony Scaramucci fiel auf die falschen Absender herein. Hochrangige Politiker und Manager gaben private Informationen preis.

Gmail
:Google will E-Mails nicht mehr zu Werbezwecken scannen

Der Gmail-Posteingang wird aber nach wie vor durchleuchtet. Wer interessenbezogene Werbung komplett abschalten will, muss selbst tätig werden.

Outlook: J statt Smiley
:Warum steht in Mails ein J, wo ein Smiley hingehört?

Eigentlich wollte der Absender ein Smiley per Mail verschicken. Angekommen ist ein kryptisches J. Schuld ist Microsofts verrückteste Schriftart - die sich abschalten lässt.

Von Marvin Strathmann

SZ PlusHassmails
:Schau mir in die Augen

Thomas Purwin ist bei der SPD und Beamter in Bocholt. Er sagt, dass sie das schon hinkriegen mit den Flüchtlingen. Mehr nicht. Dann bekommt er Hassmails, anonym, Tag und Nacht. Jetzt hat er das Feld geräumt.

Von Gianna Niewel

US-Wahlkampf
:FBI wusste offenbar seit Wochen von weiteren Clinton-E-Mails

Der Direktor der US-Bundespolizei habe jedoch erst am Donnerstag davon erfahren, berichten "Washington Post" und CNN. Die Ermittler hätten inzwischen eine Durchsuchungserlaubnis.

SZ JetztEltern-Kolumne
:Warum Papa immer noch witzige Rundmails schreibt

Irgendwann merkt man, dass es große Unterschiede zwischen der eigenen Generation und der der Eltern gibt. Ein herausragendes Beispiel dafür: der Umgang mit E-Mails.

Job
:Karrieretipps im Praxistest: E-Mail-Postfach aufräumen

6443 ungelesene Nachrichten: Unsere Autorin kämpft gegen die E-Mail-Flut. Ein Ratschlag erweist sich als nützlich - und überfordert nicht die eigene Selbstdisziplin.

Von Sarah Schmidt
00:43

Affäre um Korrespondenz
:Neuer E-Mail-Fund belastet Clintons Kampagne

14 900 weitere Mails vom Privatserver der Demokratin könnten kurz vor der US-Wahl veröffentlicht werden. Clinton steht im Verdacht, als Außenministerin Spender ihrer Stiftung bevorzugt zu haben.

SZ MagazinMails von Verstorbenen
:Trauerarbeit im Mail-Postfach

Christoph Schlingensief, Roger Willemsen - als unser Autor alte Mails längst Verstorbener wiederfindet, nimmt ihn das ziemlich mit. Warum löst das flüchtige Medium E-Mail solche Reaktionen aus?

Von Tobias Haberl

E-Mail-Knigge
:So schreibe ich eine E-Mail richtig

Ist doch schnell geschrieben und gelöscht, so eine E-Mail. Das verleitet zu leichtsinnigen Fehlern.

Von Katharina Kutsche

App-Überblick
:Whatsapp, SMS, Apple und E-Mails im Sicherheitscheck

Eine Milliarde Whatsapp-Nutzer chatten seit vergangener Woche verschlüsselt. Doch wie sicher sind andere Apps und Dienste?

Von Morten Luchtmann, Helmut Martin-Jung und Sara Weber

Ray Tomlinson
:Als Mister @ die E-Mail erfand

Ray Tomlinson hat die erste E-Mail der Geschichte geschrieben. Seinen berühmten "Klammeraffen" zeichnete er einst für die SZ - im zweiten Anlauf.

Nachruf von Stefan Kornelius

ExklusivStreit über Datenschutz
:Verbraucherschützer gehen gegen Googles E-Mail-Scannen vor

Der Verbraucherzentrale Bundesverband bereitet eine Klage vor. Es geht darum, dass Google E-Mails seiner Nutzer analysiert. Das Verfahren hat grundsätzliche Bedeutung.

Von Daniel Moßbrucker

E-Mail
:Schöner schreiben im Büro

Ist "Hallo" zu flapsig? Sind Smileys erlaubt? Und wann ist eine E-Mail gänzlich ungeeignet? Sechs Tipps für berufliche Mails.

Von Sarah Schmidt

Verbraucherschutz
:Abgezockt per SMS und E-Mail

Abo-Fallen, gefälschte Inkassoschreiben, verbotene Werbeanrufe: Mit diesen Maschen wollen Betrüger abkassieren.

Von Berrit Gräber

SZ MagazinTypologie der Abwesenheitsnotizen
:Juhu, ich bin dann mal weg!

Die Weihnachtsferien beginnen - und in den Postfächern landen vermehrt Abwesenheitsnotizen. Oft verraten diese mehr über den Verfasser, als man vielleicht denken würde.

Von Marc Baumann

Schriftarten-Analyse
:Arial oder Calibri, Spießer oder Spaßvogel?

Früher gab es die Handschrift-Analyse - heute zählt, welche Schriftart jemand aussucht. Unternehmen machen sich das längst zunutze.

Von Benedikt Müller

Neue Spam-Welle
:Spammer schicken Schadsoftware an Kontakte von T-Online-Kunden

Unbekannte verschicken massenhaft E-Mails mit Links zu verseuchten Websites. Insbesondere Nutzer von T-Online-Accounts sind betroffen.

E-Mail-Verschlüsselung
:Gmx und Web.de wollen Geheimdienste aussperren

Immer mehr Menschen verschlüsseln ihre E-Mails, damit weder Geheimdienste noch Hacker mitlesen können. Jetzt geht das auch mit Postfächern bei gmx und web.de - wenn die Nutzer den richtigen Browser verwenden.

Von Varinia Bernau

Gutscheine: