Distanzunterricht - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Distanzunterricht

SZ PlusEnergiepreise
:Unis schicken Studierende wieder nach Hause

Weil Hochschulen und Universitäten Energie sparen müssen, findet Lehre teilweise wieder online statt. Bibliotheken laufen im Notbetrieb, mancherorts sind Professuren in Gefahr.

Von Tim Frehler

Schulstart in Bayern
:Schwangere Lehrerinnen dürfen wieder in die Schulen

Bayerns Kultusministerium hebt zu Beginn des neuen Schuljahres das Betretungsverbot auf. Alle Schwangeren, die wollen und dürfen, können wieder unterrichten. Den Lehrermangel wird das kaum lindern.

Von Anna Günther

Neues Schuljahr
:An Bayerns Schulen fehlen Hunderte Lehrer

Wie groß der Mangel genau ist, das weiß nicht mal der Kultusminister. Er setzt zum Ende der Ferien darauf, dass es trotz aller Krisen schon irgendwie gehen wird.

Von Anna Günther

SZ PlusSchulstart in Bayern
:"Wir wissen quasi nichts"

Corona-Wirrwarr, kalte Klos und keine Lehrer: Wenige Tage vor dem Ferienende stehen Bayerns Schulen vor großen Fragezeichen. Aus dem Kultusministerium gibt es bisher keine Antworten. Droht schon wieder ein Krisenjahr?

Von Anna Günther

Bildung
:Piazolo lehnt Schulschließungen ab

Der Kultusminister will die Schulen auch in einer Herbstwelle offen halten und fordert andere Corona-Maßnahmen von der Bundesregierung

Fürstenfeldbruck
:Wegen Corona müssen wieder Kinder in den Distanzunterricht

Weil zu viele Lehrkräfte erkrankt sind, werden drei Klassen der Grundschule Mitte zuhause unterrichtet. Auch an anderen Schulen ist die Situation schwierig.

Von Ingrid Hügenell und Bettine Kuffer

Geflüchtete aus der Ukraine
:Ein Gymnasium wird zur Notunterkunft

Statt Schulpulte stehen im Luisengymnasium nun Feldbetten für Geflüchtete aus der Ukraine. In der Kürze der Zeit habe man keine Alternative gefunden, heißt es von der Stadt. Es handle sich aber nur um eine "sehr kurze Übergangslösung".

Von Kathrin Aldenhoff, Anna Hoben und Bernd Kastner

Garmisch-Partenkirchen
:Distanzunterricht im ganzen Landkreis zum G-7-Gipfel

Wegen der erwarteten starken Beeinträchtigungen des Verkehrs müssen Kinder drei Schultage lang zu Hause lernen. Eine Notbetreuung soll es auch nicht geben.

Bildung
:"Corona-Tourismus" an Berufsschulen

Das große Einzugsgebiet und der Wechsel zwischen Schule und Betrieb stellt die Berufsschulen in Bayern während der Corona-Pandemie vor eine besonders große Herausforderung. Pankraz Männlein vom Verband der Lehrer an beruflichen Schulen (vlb) spricht ...

Corona
:Schulen auf, Schulen zu

Können Schüler nach den Weihnachtsferien wieder zurück in die Klassenzimmer? Als erstes Bundesland geht Thüringen daran, wegen der Omikron-Variante wieder Distanzunterricht einzuführen.

Von Jan Bielicki

Corona-Pandemie
:Landrat erlässt Versammlungsverbot an Silvester

Sollten die Infektionszahlen steigen, muss nach Ansicht Göbels auch über verlängerte Schulferien oder Distanzunterricht nachgedacht werden.

Von Martin Mühlfenzl

Coronavirus an Schulen
:Landrat fordert frühere Weihnachtsferien

Christoph Göbel plädiert angesichts der stark steigenden Infektionszahlen an Schulen für eine Vorverlegung um eine Woche. Lehrer und Elternvertreter sind hin- und hergerissen.

Von Iris Hilberth

ExklusivVerfassungsbeschwerden gegen Bundesnotbremse
:Höchstes Gericht berät über Schulschließungen

Um die Rechtmäßigkeit von Wechsel- und Heimunterricht beurteilen zu können, hat Karlsruhe Expertisen von Infektiologen und Kinderärzten eingeholt. Die Fragen wiegen schwer - die Antworten auch.

Von Markus Grill und Wolfgang Janisch

Hochschulen
:Lehre statt Leere

Das Wintersemester beginnt, die Studierenden kehren nach vielen Monaten des Distanzunterrichts an die Universitäten zurück. Aber so wie vor der Pandemie wird's erst mal nicht werden.

Von Lilith Volkert

SZ PlusDigitale Schulbildung
:Immer schön langsam

Vor 20 Jahren bekam die letzte deutsche Schule zwar einen Internetzugang, doch die Pandemie hat aufgedeckt: Bei der Digitalisierung war der didaktische und technische Nachholbedarf riesig. Dann gab es erst mal einen Schub. Droht jetzt die Rückkehr zur alten Behäbigkeit?

Von Jan Heidtmann und Lilith Volkert

Präsenzunterricht
:Studie zur Infektionsgefahr lässt auf sich warten

Im November beauftragte die Kultusministerkonferenz eine Untersuchung zum Infektionsrisiko an Schulen. Seitdem herrscht Schweigen. Das löst Unmut aus.

Von Lilith Volkert

SZ PlusBildung in der Pandemie
:Zehn Dinge, die Schülern sofort helfen würden.

Neue Fächer, weniger Noten, entrümpelter Lehrplan: Die Corona-Krise hat das Bildungssystem einmal durchgeschüttelt und dabei auch gezeigt, welche Spielräume Schulen eigentlich haben.

Von Paul Munzinger

SZ PlusBildungsforschung
:"Eltern sollten nicht zu viel Druck aufbauen"

Hausaufgaben, lernen, früh aufstehen: Für viele Familien sind das emotional aufgeladene Themen. Die Psychologin Doris Holzberger erklärt, warum Kontrolle nichts bringt und wie Kinder stattdessen lernen, eigenverantwortlich zu arbeiten.

Interview von Sabine Buchwald

"Visavid"
:Neue Software für den Distanzunterricht

Bisher nutzen die Münchner Schulen MS Teams, doch nun sollen sie auf ein anderes Programm umstellen. Auf welches, das hat jetzt die Stadt entschieden.

Von Heiner Effern

Distanzunterricht
:Welches Programm wird Microsoft Teams ablösen?

Wegen Bedenken des bayerischen Landesdatenschutzbeauftragten wird Teams für den Online-Unterricht ersetzt - dafür gibt es zwei Alternativen.

Von Kathrin Aldenhoff

SZ PlusLehrer über das Corona-Schuljahr
:Lücken fürs Leben

Den Stoff haben sie meist irgendwie durchbekommen. Aber was ist auf der Strecke geblieben? Münchner Lehrerinnen und Lehrer berichten über den schwierigen Unterricht im Corona-Schuljahr.

Protokolle: Kathrin Aldenhoff und Lisa Sonnabend, Fotos: Robert Haas

Bildung in Corona-Zeiten
:Maximale Schul-Verwirrung

Drei Schüler, fünf Wochentage, unzählige Regeln und noch mehr Ausnahmen: Das richtige Kind am richtigen Tag in die Schule zu schicken, wird immer komplizierter.

Glosse von Nadeschda Scharfenberg

Distanzunterricht
:Nicht in ein Raster pressen

Die Kunsteins haben drei Kinder. Jedes erlebt die Situation anders

Von Martina Scherf

Bildung im Lockdown
:Kaum dazugelernt

Anfang 2021 waren die Schulen wieder zu und die Frage offen: Klappen Distanzunterricht und Homeschooling inzwischen besser? Das Ifo-Institut hat Eltern befragt - das Ergebnis ist ernüchternd.

Von Marc-Julien Heinsch

Corona
:Schulen in München: Ab Montag wieder Distanzunterricht

Da die Inzidenz am Freitag bei 158,5 liegt, werden Kinder und Jugendliche in der kommenden Woche überwiegend aus der Ferne beschult. Welche Ausnahmen es gibt.

Von Kathrin Aldenhoff

SZ PlusSchule in Corona-Zeiten
:Ist da jemand?

Es wäre sinnvoll, im Distanzunterricht alle Kameras anzumachen. Lehrer wünschen sich das. Schüler eher nicht.

Von Alex Rühle

SZ PlusDistanzunterricht in Australien
:"Kinder brauchen Austausch"

Kerrie Russells Schule bietet seit Jahrzehnten Distanzunterricht an, da viele ihrer Schüler und Schülerinnen in Australien an entlegenen Orten leben. Was rät die Schulleiterin Lehrern und Familien in Deutschland?

Interview von Mareen Linnartz

SZ PlusSchule und Pandemie
:Die schönen Seiten des Homeschoolings

Nach einigen Wochen zu Hause sehen immer mehr Eltern und Lehrkräfte auch die positiven Aspekte des digitalen Lernens. Lehren aus der Wohnzimmerschule.

Von Thomas Balbierer und Anna Günther

Moosburger Gymnasium
:Professionelles Sportprogramm per Video

Das Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasiums bietet seinen Schülerinnen und Schülern ein neues "Lockdown-Sport-Konzept".

Von Alexander Kappen

Distanzunterricht
:Keine Prügelknaben

Derzeit scheint es, als könnten die Schulen gar nichts mehr richtig machen. Aber auch für Direktoren und Lehrer ist diese Zeit eine immense Belastung

Kommentar von Alexandra Leuthner

Lernen in der Pandemie
:"Ein unglaublicher Aufwand"

Die 21 Grundschulen im Landkreis haben den Distanzunterricht seit Monaten mit Eltern und Kindern vorbereitet. Manche Videosysteme sind am ersten Tag überfordert. Die digitale Pinnwand Padlet ist Ergänzung und Alternative

Von Felicitas Amler und Benjamin Engel

Distanzunterricht
:Kultusminister gibt sich gelassen

Michael Piazolo steht im Zentrum der Kritik, doch er kündigt einen funktionierenden Schulstart an - die Plattform Mebis sei nicht das einzige Instrument. Parteifreunde stärken ihm den Rücken, die Probleme sind dennoch drängend.

Von Andreas Glas und Johann Osel

Distanzunterricht
:Vielzahl der Aufrufe führte zu Mebis-Absturz

Tests haben bestätigt, dass die Lernplattform der großen Zahl der Zugriffe vor den Ferien nicht gewachsen war. Und das, obwohl laut Kultusminister Piazolo nur ein Achtel aller Schüler pro Tag Mebis nutzten.

Von Anna Günther

MeinungBildung in Bayern
:Söders größte Schwachstelle

Im Kultusministerium verantwortet Minister Michael Piazolo ein Durcheinander, dessen Beschreibung inzwischen selbst Experten überfordert. Einfach entlassen kann Söder ihn nicht.

Kommentar von Sebastian Beck

Distanzunterricht
:Gymnasien fällt es weniger schwer

Sie tun sich mit der Umstellung leichter als manche Mittelschule im Landkreis.

Von Petra Schnirch, Alexander Kappen und Gabriel Wonn

Schule in der Corona-Krise
:Wieder auf Distanz, wieder überrascht

Die Schulen sollten so lange wie möglich offen bleiben - jetzt wird trotzdem ein großer Teil der Klassen bis Weihnachten daheim unterrichtet. Unter Schülerinnen und Schülern wächst die Angst um ihre Zukunft.

Von Jakob Wetzel

Bildung
:Holpriger Schulstart daheim

Zu Beginn des Unterrichtswechsels fällt die Plattform Mebis aus

Von Anna Günther

Distanzunterricht an beruflichen Schulen
:"Dann muss die Praxis sterben"

Handwerken lernen im virtuellen Unterricht? Die beruflichen Schulen stehen wegen der neuen Corona-Vorgaben vor ganz besonderen Problemen.

Von Ekaterina Kel und Jakob Wetzel

Gutscheine: