Der Kreml in Moskau am Abend
Washington

USA verhängen zunächst keine neuen Sanktionen gegen Russland

Das Weiße Haus veröffentlicht aber eine Liste mit den Namen von Politikern und Unternehmern, die von künftigen Sanktionen betroffen sein könnten.

Von Julian Hans, Moskau

Offizieller Baustart der Ostsee-Pipeline
Ölkonzern

Russischer Ölkonzern Rosneft will Gerhard Schröder anheuern

Ein neuer Job für den Altkanzler? Sein Name steht auf einer Liste möglicher "unabhängiger Direktoren", unterschrieben von Ministerpräsident Medwedjew.

Dmitry Medvedev
Altkanzler

Russischer Premier Medwedjew redet bei Trauerakt für Kohl

Neben dem ehemaligen US-Präsidenten Clinton und Frankreichs Präsident Macron wurde nun überraschend auch Medwedjew eingeladen. Damit soll die besondere Rolle der damaligen Sowjetunion bei der Wiedervereinigung Deutschlands gewürdigt werden.

Putin und Medwedew
SZ-Magazin
Vorgeknöpft: die Modekolumne

Harter Stoff

Der wasserabweisende Kurzmantel gehört in so manchen Politiker-Kleiderschrank. Wenn Wladimir Putin ihn trägt, lohnt aber genaueres Hinsehen. Er will damit kaschieren - und offenbart doch mehr, als er denkt.

Von Silke Wichert

Russian President Putin and Prime Minister Medvedev are seen during their meeting on Lipno Island in Novgorod region, Russia
Russland

Wir schaffen das

Präsident Wladimir Putin und Premier Dmitrij Medwedjew schauen zuversichtlich auf die Wahlen am Sonntag. Sie haben allen Grund: Es gibt keine Opposition mehr - fast.

Von Julian Hans

Münchner Sicherheitskonferenz

Medwedjew spricht von "neuer Ära des Kalten Krieges"

Russlands Ministerpräsident zeichnet auf der Sicherheitskonferenz ein düsteres Bild: Die Beziehungen zwischen der EU und Russland seien verdorben. Ein Land nimmt er von seiner Kritik aus.

Medwedew
Münchner Sicherheitskonferenz

USA fordern Feuerpause für Syrien - Medwedew warnt vor "Weltkrieg"

Vor der Sicherheitskonferenz in München ringen die USA mit Russland um eine Waffenruhe für Syrien. Moskau schafft derweil Fakten und warnt mit drastischen Worten vor einem Eingreifen der Assad-Gegner.

Vladimir Putin, Dmitry Medvedev 6 Bilder
Bilder
Kremlchef im Fitnessstudio

Pumpen mit Putin

Wirtschaft schwach, Führung stark: Russlands Präsident Putin war mit Ministerpräsident Medwedew im Fitnessstudio. Sie wollen wohl eine Botschaft ans Volk senden.

Dmitry Medvedev
Wirtschaftskrise in Russland

Kreml verdonnert Konzerne zum Devisen-Verkauf

Russlands Regierung fordert von den Rohstoffkonzernen, ihre Dollars abzustoßen - und so den Rubel-Kurs zu stützen. Zugleich spricht Premier Medwedew von einer drohenden schweren Rezession. Der Kreml bunkert Gold.

-
Kauf-Anweisung an Behörden

Russland verbannt Mercedes-Dienstwagen

Keine im Ausland produzierten Dienstfahrzeuge mehr: Regierungschef Medwedjew will, dass mehr Geld an russische Hersteller fließt - und verbietet seinen Behörden weitgehend den Kauf ausländischer Autos. Besonders trifft es ranghohe Politiker, die eine ganz bestimmte Marke bevorzugen.

Zensurdrohung

Kreml pfeift Twitter-Kritiker zurück

Der Vize-Chef der russischen Zensurbehörde verkündet, dass er die Sperre von Twitter für unumgänglich hält - und muss dann feststellen, dass er mit dieser Ansicht alleine dasteht.

-
Militärische Drohgebärden Russlands

Das Prinzip Reiz und Reaktion

Die Ukraine ist im Umbruch. Russland sieht sein Selbstverständnis bedroht, das von alten Feindbildern lebt. Also sorgt sich Moskau um die russischstämmigen Ukrainer. Dass Präsident Putin nun die Einsatzbereitschaft seiner Streitkräfte überprüfen lässt, ist genauso vorhersehbar wie falsch.

Ein Kommentar von Stefan Kornelius

Deutsche Russland-Politik

Jenseits von Putin

Die Demonstranten in der Ukraine erhoffen eine engere Bindung ihres Landes an Europa. Doch die kann es nur geben, wenn die EU endlich das eigentliche Problem ihrer Ostpolitik angeht: Was tun mit Russland? Deutschland ist in der Pflicht, eine Strategie zu entwerfen. Doch dafür muss die große Koalition eine traditionelle Spaltung überwinden.

Ein Kommentar von Stefan Kornelius

Amnestie in Russland

Wem Putin verzeiht

Russland will bis Jahresende 30 000 Häftlinge freilassen. Nicht dabei sein werden: die Pussy-Riot-Aktivistinnen und Michail Chodorkowskij. Dem ehemaligen Oligarchen drohen sogar abermals neue Justizverfahren.

Von Julian Hans, Moskau

Ukraine

Timoschenko beendet tagelangen Hungerstreik

Julia Timoschenko nimmt wieder Nahrung zu sich: Die inhaftierte ukrainische Oppositionsführerin hat nach zehn Tagen ihren Hungerstreik aufgegeben - auf Bitten ihrer Anhänger. Diese setzen ihre Proteste in Kiew unvermindert fort.

Russian Prime Minister Dmitry Medvedev meets Vice Prime Minister
Proteste in der Ukraine

Russland verlangt "Ruhe und Ordnung" im Nachbarland

Die ukrainische Regierung will härter gegen Demonstranten vorgehen - auch weil Russland das fordert. Die Führungen beider Länder schieben der Opposition die Verantwortung für die Gewalt zu.

Von Cathrin Kahlweit

Zeitumstellung in Russland

Schluss mit Sommer

Russland will am Uhrzeiger drehen: Nach zwei Jahren "ewigem Sommer" soll im Winter nun doch wieder die Normalzeit gelten. Vor allem die langen dunklen Wintermorgen schlagen vielen Menschen aufs Gemüt. Nun macht sogar das Internationale Olympische Komitee Druck.

Politicker
Russland

Präsident Putin unterzeichnet Anti-Tabak-Gesetz

In Russland wird schrittweise ein Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden eingeführt.

Flugzeug, Flughafen, Flugzeug-Unglück, Moskau, Tupolew
Moskau

Vier Tote bei Flugzeugunglück

Ein Flugzeug rast durch einen Zaun und zerbricht in mehrere Teile - mindestens vier Menschen sterben, weitere Menschen sind verletzt. Es sollen ausschließlich Mitarbeiter der Fluggesellschaft an Bord gewesen sein. Eine Regierungskommission soll die Unglücksursache klären.

Politicker
Neues Kabinett in Russland

Putin behält wichtige Vertraute in der Regierung

Der russische Staatspräsident Wladimir Putin hat sein neues Regierungskabinett vorgestellt.

Politicker
Regierungsbildung in Russland

Medwedjew neuer russischer Ministerpräsident

In Russland ist der bisherige Präsident Dmitri Medwedjew mit überwältigender Mehrheit zum neuen Ministerpräsidenten ernannt worden.

Politicker

Kremlkritiker Chodorkowski muss weitere vier Jahre in Haft bleiben

Der russische Präsident Dmitrij Medwedew hat eine Begnadigung des Kremlkritikers Michail Chodorkowski abgelehnt. Chodorkowski bleibt damit bis 2016 inhaftiert.

Russlands Position in der Welt

Verkrustet, korrupt, unflexibel

Russland schwelgt in alten Zeiten - das Land hat die Modernisierung verschlafen, ist politisch rückständig und scheut es, den Westen als Partner zu akzeptieren. Das Syrien-Veto im UN-Sicherheitsrat zeugt erneut von dieser erstarrten Haltung. Nicht seine Stärke, sondern seine Schwäche birgt eine große Gefahr. Am beunruhigendsten ist, dass Moskau auf die Hilfe der Welt keinen Wert mehr legt.

Ein Kommentar von Stefan Kornelius

Massenproteste in Russland

Neue Rolle für das Volk

Das Volk geht auf die Straße - und der Kreml kündigt zaghafte Reformen an: Erstmals erleben die Russen, dass sie Einfluss auf die politische Obrigkeit haben können. Wladimir Putin, der Kandidat für die nächste Präsidentschaftswahl, verliert an Autorität. Bleibt er so uneinsichtig, wird er sich auf Dauer nicht halten können.

Ein Kommentar von Frank Nienhuysen

Proteste in Russland

Knospen eines russischen Frühlings

Russland scheint aufzuwachen: Der Protest gegen den Staatsapparat wächst und findet auch in den bisher so zahmen Zeitungen ein Forum. Noch ignoriert das Machttandem Putin-Medwedjew die Stimmung. Doch Putin, der im März zum Präsidenten gewählt werden soll, wird auf die Signale des Widerstands hören müssen.

Ein Kommentar von Frank Nienhuysen