Deutschland schmeisst weg

Zwischen Coffee-to-go-Wahn und Plastiktüten-Gebühr

Mehr als 45 Millionen Tonnen Haushaltsmüll wandern in Deutschland jedes Jahr in die Tonne. Zwar wird ein Teil davon recycelt und wiederverwertet - wie hoch dieser ausfällt, ist allerdings umstritten. Und die Statistik zeigt: Der Müll in Deutschland wird nicht weniger, im Gegenteil: Wir schmeißen immer mehr weg. Ist das ein Problem?

Müll
:Deutschland ist ein Wegwerfland - na und?

45 Millionen Tonnen Müll produzieren die Deutschen pro Jahr, mehr als fast jedes andere Land. Das kann man schlimm finden - oder aber mit Gelassenheit aufnehmen. Ein Streitgespräch.

Von Christian Endt und Vivien Timmler

Weitere Artikel

Recycling
:Das neue Verpackungsgesetz gehört in die Tonne

Es hätte ein großer Tag für den Umweltschutz in Deutschland werden können. Doch es kam anders.

Kommentar von Vivien Timmler

Recycling
:Mehr Wege für Pfand

Das deutsche Pfandsystem verwirrt die Kunden, sie kaufen Einwegflaschen. Über eine EU-Regelung wird nicht einmal geredet. Dabei sind die Vorteile von Mehrwegverpackungen eindeutig - nicht nur für die Umwelt.

Von Esther Widmann

Analyse zum Müll
:Wenn Verpackung ihren Sinn verfehlt

Im Supermarkt ist so gut wie alles in Plastik gehüllt. So entstehen riesige Müllberge, die sich vermeiden ließen. Eine Ausnahme ist die Salatgurke: Da ist die Folie durchaus sinnvoll.

Von Vivien Timmler

Müll
:Warum München so sauber ist

Herumliegender Abfall? Nicht in der bayerischen Landeshauptstadt. Unterwegs mit denen, die dafür verantwortlich sind.

Reportage von Isabel Meixner

Müll-Kreislauf
:Das deutsche Recycling-Märchen

Deutschland feiert sich als Recycling-Meister - doch Experten halten die offiziellen Angaben für Augenwischerei. Einige nennen die Fixierung aufs Recycling sogar umweltschädlich.

Von Christoph Behrens
00:46

Müll-Mythos
:Sind Coffee-to-go-Becher wirklich so schlimm?

320 000 Kaffee-Einwegbecher werden allein in Deutschland weggeworfen - pro Stunde. Doch Mehrweg-Becher sind nicht automatisch nachhaltiger.

Süddeutsche
01:02

Müll-Mythos
:Sind Kaffee-Kapseln wirklich ein Umweltdesaster?

Die Siebträger-Maschine ist gut, Kaffee-Kapseln sind böse? So einfach ist es nicht. Wir klären auf.

Müll
:Was ist schlimmer: Hundekot oder Hundekotbeutel?

Acht Millionen Hunde in Deutschland, 16 Millionen Kot-Haufen täglich - und die schwierige Frage nach der richtigen Entsorgung.

Von Thomas Hummel

Nachhaltigkeit
:Die größten Müll-Mythen des Alltags

Ist der Coffee-to-go-Becher die Inkarnation des Bösen? Sind Papiertüten wirklich besser als Plastiktüten? Und sollten Kaffeekapseln nicht gleich verboten werden? Wir klären auf.

Von Valentin Dornis, Julia Klaus, Vivien Timmler und Esther Widmann
02:39

Video
:Haben wir in Deutschland ein Müllproblem?

Die Deutschen produzieren immer mehr Abfall. Das kann man bedenklich finden - oder mit Gelassenheit aufnehmen. Ein Streitgespräch im Video.

Von Vivien Timmler und Christian Endt

Müll
:Die geheimen Schätze der Mülldeponien

Seit zwölf Jahren darf in Deutschland kein Hausmüll mehr auf Halden gekippt werden. Für die einen sind die alten Müllberge tickende Zeitbomben - andere vermuten darin wertvolle Rohstoffe.

Von Hanno Charisius

Recycling
:Ein gelber Sack, den niemand versteht

Droht eine Strafe, wenn er falsch befüllt wird? Soll Verpackungsmüll wirklich abgewaschen werden? Und wird nicht ohnehin alles verbrannt? Zwölf Irrtümer rund um ein wunderliches Phänomen.

Von Hans von der Hagen

Gutscheine: