Darmgesundheit - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Darmgesundheit

SZ PlusKrebsvorsorge
:Raus aus meinem Darm

Ärzte schauen ihren Patienten unnötig oft in den Hintern. Dabei zeigt eine neue Studie: Darmspiegelungen sind gar nicht so häufig nötig wie bislang empfohlen.

Von Werner Bartens

Prozess
:Die Brauerei im eigenen Körper

Ein Belgier wird wiederholt wegen Alkohol am Steuer auffällig. Nun hat ein Gericht den 40-Jährigen freigesprochen - aus medizinischen Gründen.

Von Werner Bartens

SZ PlusMedizin
:Hier können wir leider nichts mehr tun

Die ARD-Klinikserie "Charité" geht aufs Peinlichste in die vierte Staffel. Und beim begleitenden Themenabend "Medizin von morgen" verfehlt Eckart von Hirschhausen zum Glück das Thema.

Von Werner Bartens

SZ PlusSZ MagazinEssen und Trinken
:»Für empfindliche Mägen sind Brötchen eine Herausforderung«

Viele Menschen leiden nach dem Essen unter Bauchschmerzen. Was hilft? Die Ernährungswissenschaftlerin Lisa-Marie Gebauer erklärt, warum sie ihre Bolognese ohne Tomaten kocht, welcher Kuchen Sodbrennen mindern kann und wie man Kaffee besonders schonend zubereitet.

Interview: Dela Kienle

SZ PlusGesundheit
:»Ich esse täglich etwas, das sowohl mir als auch guten Darmbakterien bekommt«

Vor zehn Jahren schrieb Giulia Enders als Studentin den Weltbestseller »Darm mit Charme«. Wie blickt sie heute auf den Erfolg? Was hat sie mit dem Geld gemacht? Und was müssen alle Menschen dringend wissen über ihr liebstes Organ? Ein Interview zum Jubiläum.

Interview: Susanne Schneider, Fotos: Anna Ziegler

SZ PlusDarmkrebs
:"Gehen Sie zum Arzt, machen Sie eine Vorsorgeuntersuchung!"

Mediziner rechnen mit einem Anstieg der Darm-Erkrankungen. Doch die Vorsorge-Möglichkeiten werden derzeit zu wenig genutzt. Der Münchner Arzt Berndt Birkner weiß, woran das liegt - und erklärt, warum es wichtig ist, zur Darmspiegelung zu gehen.

Interview von Nicole Graner

Kuriose Sammlungen
:Abenteuer im Verdauungstrakt

Jeder macht's, aber kaum jemand spricht darüber. Das Pooseum zeigt Fäkalien aller Art. Darunter: lebensrettende Ausscheidungen und Mobiliar aus Kot. Teil 3 der SZ-Serie "Was ist das denn?".

Von Hanno Charisius

SZ PlusMedizinischer Ratgeber
:Wie man dem Hintern Gutes tut

Kaum jemand redet gerne über seine Probleme auf dem stillen Örtchen. Der Proktologe Florian Frank hat nun das Buch "After Hour" geschrieben und verrät, was den Stuhlgang erleichtert, wem ein Schemel hilft - und warum man nicht zu lange auf dem Klo sitzen sollte.

Von Nicole Graner

SZ PlusMedizin
:Wie dreckig ist es hinter den Ohren wirklich?

Und was treibt sich im Bauchnabel und zwischen den Zehen so alles an Keimen umher? Die Frage haben Forscher nun tatsächlich untersucht - mit überraschendem Ergebnis.

Von Werner Bartens

SZ PlusWohlbefinden
:"Ernährung hängt mit fast allem im Körper zusammen"

Wenig Zucker und nur ausgewählte Kohlenhydrate - wie nützlich sind solche Ernährungstipps? Eine Expertin erklärt, was sie von Nahrungsergänzungsmitteln hält, wie man Unverträglichkeiten entdeckt und warum man lieber Schokolade naschen sollte als Gummibärchen.

Interview von Jonë Zhitia

Darmkrebs
:Wie Tumorpatienten ihre Heilungschancen steigern

Mehr als 60 000 Menschen erkranken in Deutschland jährlich neu an Darmkrebs. Neue Immuntherapien helfen dem Körper, die Krebszellen selbst zu bekämpfen. Künstliche Intelligenz unterstützt Ärzte, verdächtige Stellen aufzuspüren.

Von Nicole Graner

SZ PlusMedizin
:Keime von Muttern

Die Zusammensetzung des Mikrobioms von Neugeborenen ist abhängig vom Geburtsweg. Doch ist auch bei Entbindungen per Kaiserschnitt eine günstige Bakterienmischung möglich?

Von Werner Bartens

SZ PlusDarmkrebsmonat März
:"Das Schamgefühl zu überwinden, fällt vielen schwer"

Darmkrebs ist in Bayern die zweithäufigste Tumorerkrankung. Gastroenterologe Tobias Böttger über Risikofaktoren, den genauen Ablauf einer Koloskopie - und Tricks, wie man die eklige Abführlösung am besten schlucken kann.

Interview von Michaela Pelz

Biologie
:Warum Zikaden mit Urin schießen

Bestimmte Zwergzikaden schleudern täglich das bis zu 300-Fache ihres Körpergewichts aus ihrem Hinterteil. Wie schaffen sie das?

SZ PlusPsychische Erkrankungen
:Das Mikrobiom der Depression

Menschen mit Depressionen haben andere Bakterien im Darm als gesunde Personen - doch sind die auch für die Entstehung der Krankheit verantwortlich?

Von Michael Brendler

SZ PlusMedizin
:Wie die Art der Geburt den Immunschutz prägt

Ob ein Kind per Kaiserschnitt oder vaginal auf die Welt kommt, wirkt sich auf sein Mikrobiom und die Immunabwehr aus. Und es gibt weitere Unterschiede.

Von Werner Bartens

Evolution
:Wie der Mensch, so sein Bakterium

Dutzende Mikroorganismen begleiten den Menschen seit Zehntausenden Jahren - das ging nicht spurlos an ihnen vorüber.

Von Stefan Parsch

SZ PlusSZ MagazinEssen und Trinken
:»Für den Darm gilt: Je weniger Fleisch, desto besser«

70 Prozent aller Darmkrebs-Erkrankungen ließen sich durch gesunde Ernährung vermeiden, sagt Biochemikerin Sarah Schwitalla. Im Interview erklärt sie, von welchen Lebensmitteln wir so viel essen sollten, wie es nur geht – und worauf wir am besten ganz verzichten.

Interview: Maria Sprenger

SZ PlusSZ MagazinGesundheit
:»Kaffee? Probieren Sie mal zwei Gläser Wasser«

Auch ständig müde? Die Ärztin Dr. Anne Fleck kennt dutzende Patentrezepte gegen Schlappheit. Im Interview erklärt sie, warum Ohrläppchenkneten hilft, was Brennessel-Tees bewirken – und warum man hin und wieder den eigenen Stuhlgang überprüfen sollte.

Interview: Max Fellmann

Mikrobiologie
:Jede Stadt hat ihre eigenen Keime

Wer durch New York, Tokio oder Berlin gelaufen ist, hat anschließend charakteristische Viren und Bakterien an den Schuhsohlen. Aus der Zusammensetzung lässt sich schließen, wo er sich aufgehalten hat.

Von Joachim Czichos

SZ MagazinGruß aus der Küche
:Kann ein verschluckter Kaugummi den Magen verkleben?

Kaugummis können uns gefährlich werden – jedoch anders, als wir denken. Unser Experte gibt überlebenswichtige Tipps für Kinder und Erwachsene.

Protokoll: Katarina Lukač

SZ MagazinGute Frage
:Intime Ansichten

Ein Leser fragt sich, ob er es seinem Nachbarn verraten soll, das man diesen durch sein Badfenster beobachten kann – bei den privatesten Geschäften? Unsere Kolumnistin meint: Bitte nicht.

Von Johanna Adorján

SZ PlusGesundheit
:Das große Geschäft

Wenn es nach der TV-Werbung geht, leiden die Deutschen an nichts derart intensiv wie an Durchfall und Blähungen. Was ist da los? Über das Drama um den Darm.

Von Werner Bartens

SZ PlusGesundheit
:Die Gehirn-Darm-Achse

Im Kampf gegen schwere Krankheiten blicken Mediziner auf ein unterschätztes Phänomen im Körper des Menschen: die Verknüpfung zwischen Darm und Gehirn.

Von Clara Hellner

Biologie
:Die Blutsauger von den Galapagosinseln

Wenn Vampirfinken keine Samen oder Insekten finden, trinken sie Blut. Dafür brauchen sie spezielle Darmbakterien.

Von Lena Hummel

Magen-Darm-Infekt auf Reisen
:Wo Montezumas Rache am heftigsten wütet

Bauchkrämpfe statt Badestrand, Schwäche statt Sightseeing, Hotel-WC statt großer weiter Welt: 20 bis 50 Prozent aller Reisenden leiden unter Durchfall. Wie Sie sich schützen und was im Fall einer Infektion hilft.

Von Andrea Bannert

Mikrobiom
:Wie der Mensch von seinen Bakterien abhängt

Jeder von uns beherbergt Billionen Mikroben. Mehr und mehr zeigt sich, dass diese Untermieter nahezu alle körperlichen Regungen beeinflussen.

Von Hanno Charisius

Physiologie
:Was mit dem Bauch passiert, wenn das Essen zu üppig war

Gänsebraten an Heiligabend und viel Süßes zu den Feiertagen: Was macht das mit dem Körper?

Von Jessy Asmus und Felix Hütten

Neue Therapiemethode
:Gefahren der Fäkaltransplantation

Diskret nennt man sie Bakteriotherapie, deutlicher sagt der Name Fäkaltransplantation, worum es bei der neuen Methode geht: Menschen mit schweren Darmerkrankungen erhalten Stuhl von Gesunden übertragen. Das kann helfen - aber auch ungeahnte Nebenwirkungen haben.

Von Hanno Charisius

Mikrobiom
:Ordnung im Bauch

Babys werden mit einem sterilen Darm geboren. Aber wann und wie wandern die vielen Bakterien ein, ohne die Verdauung nicht funktioniert? Wissenschaftler haben die Antwort in 922 vollen Windeln gesucht - und gefunden.

Von Berit Uhlmann

Bakterien auf der Haut
:Nabelschau

Der Mensch trägt die Welt im Nabel: Manche Zeitgenossen beherbergen auf ihrem Bauch Mikroorganismen aus Ländern, in denen sie noch nie waren. Wissenschaftler stehen grübelnd vor diesen Funden aus einem unerschlossenem Gebiet: dem menschlichen Bauchnabel.

Sebastian Herrmann

Gutscheine: