Fire und Mello
Schweden

Medizin-Nobelpreis für zwei Amerikaner

Die Auszeichnung geht an Andrew Z. Fire und Craig C. Mello für ein Verfahren, mit dem man Gene gezielt abschalten kann. Auf diese Weise lässt sich die Funktion einzelner Erbinformationen studieren. Mediziner hoffen auch auf neue Therapiemöglichkeiten.

Krallenaffen
Ungewöhnliche Verwandtschaften

Eigene Kinder vom Bruder

Krallenaffen sind besonders soziale Tiere. Das kommt daher, weil sie auch die Gene ihrer Geschwister vererben können.

Von Katrin Blawat

Klonforschung

Böses Erwachen aus einem schönen Traum

Die Experimente des Tierarztes hatten große Hoffnungen auf die Heilung Schwerkranker geweckt.

Von Tina Baier

Harz, Bronzezeit, DNA, Hummel, Göttingen, Verwandtschaft, Generationen, Anthropologie
Anthropologie

3000 Jahre alte Familien-Bande

Bewohner des Sösetals könnten direkte Nachfahren von Menschen der Bronzezeit sein, deren Skelette man im Harz gefunden hat. Ihr DNA-Muster spricht dafür, so Göttinger Forscher.

James Watson
Rassistische Äußerungen

DNS-Entdecker wird ausfällig

Er entdeckte die Molekularstruktur der DNS. Nun sorgt der US-Wissenschaftler und Nobelpreisträger James Watson mit rassistischen Äußerungen für Aufsehen. Seine These: Afrikaner seien nicht so intelligent wie andere Menschen.

Frühmenschen

Die Neandertaler kamen bis Sibirien

Bislang wusste man, dass unser stämmiger Verwandter zwischen Spanien und Usbekistan gelebt hatte. Doch ein DNA-Vergleich zeigt, dass sein Lebensraum erheblich größer war.

Bildstrecke

Asketen und Scharlatane

Die Menschheitsgeschichte kennt viele Asketen. Für einige findet sich keine Erklärung, für andere darf plumper Betrug angenommen werden.

Bildgalerie

Rundgang im Klon-Zoo

Es wurden schon so einige Tiere dem umstrittenen Prozess unterworfen. Die wichtigsten und erfolgreichsten Experimente und ihre Schöpfer gelten als Pioniere einer neuen Form der Wissenschaft. Mit neuen Chancen und Gefahren.