Cyber-Attacken erreichen auch Deutsche Bahn
SZ Espresso

Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig ist und wird.

Von Tobias Dirr

Prozess

Oberstes Gericht bestätigt Haftstrafe für Kapitän der Costa Concordia

Das italienische Kassationsgericht berät stundenlang und entscheidet dann: Francesco Schettino muss für 16 Jahre ins Gefängnis.

Von Oliver Meiler, Rom

Francesco Schettino
Italien

Revisionsprozess gegen Kapitän der Costa Concordia beginnt

Francesco Schettino, der das Unglücksschiff steuerte, wehrt sich gegen sein Urteil über 16 Jahre Haft. Nun soll eine letzte Instanz in Rom entscheiden.

SZ-Magazin
SZ-Magazin
Das Beste aus aller Welt

Und plötzlich wird dir klar, dass du Mist gebaut hast

Unser Kolumnist über die monumentalsten Fehlentscheidungen, von Harry Potter bis Brexit.

Von Axel Hacke

Costa Concordia

Haft für Schettino

Der Kapitän steuerte das Schiff auf einen Felsen. Jetzt ist er in zweiter Instanz zu 16 Jahren Haft verurteilt worden.

Berufungsprozess

Gericht bestätigt Urteil gegen "Costa Concordia"-Kapitän

Francesco Schettino ist auch in zweiter Instanz zu mehr als 16 Jahren Haft verurteilt worden. Er ist seit der Havarie des Kreuzfahrtschiffs vor viereinhalb Jahren auf freiem Fuß.

From the Files: Costa Concordia Captain Verdict
Costa Concordia

Schon wieder Lärm

In Florenz wird über die Zukunft des Unglücks-Kapitäns Francesco Schettino entschieden.

Von Oliver Meiler, Rom

Havarien

Deutsche Behörden ermitteln nicht mehr zum Costa-Concordia-Unglück

Italien blockiere die Untersuchungen. Auch im Fall der havarierten "Norman Atlantic" ist die zuständige Behörde nicht länger beteiligt.

From the Files: Costa Concordia Captain Verdict
Versicherer

Risiken auf großer Fahrt

Schiffshavarien wie die der "Costa Concordia" können für Versicherer richtig teuer werden. Auch die elektronische Aufrüstung macht der Branche Sorgen.

Von Patrick Hagen, Berlin

Captain of the Costa Concordia cruise liner Schettino prepares to read a speech during his trial in Grosseto
Costa-Concordia-Kapitän verurteilt

Ein Schuldspruch, der für Diskussionen sorgt

Francesco Schettino bricht in Tränen aus und bekommt ein mildes Urteil: Der Kapitän des havarierten Kreuzfahrtschiffes "Costa Concordia" ist zu 16 Jahren Haft verurteilt worden. Ins Gefängnis muss er zunächst nicht.

Von Oliver Meiler, Rom

Captain Francesco Schettino waits for the arrival of the judges in the court room of the converted Teatro Moderno theater at the end of a pause of his trial
Urteil im "Costa Concordia"-Prozess

Unglückskapitän Schettino zu 16 Jahren Haft verurteilt

Der Kapitän der "Costa Concordia" ist für das Schiffsunglück mit 32 Toten zu 16 Jahren Haft verurteilt worden. Vor der Verurteilung hatte sich Francesco Schettino noch unter Tränen verteidigt.

Captain of the Costa Concordia cruise liner Francesco Schettino arrives at court to attend his trial in Grosseto
"Costa Concordia"-Prozess

Was Sie vor dem Urteil gegen Kapitän Schettino wissen müssen

32 Menschen kamen ums Leben, als die "Costa Concordia" vor der italienischen Insel Giglio havarierte. Jetzt soll im Prozess gegen Kapitän Schettino das Urteil fallen. Mehrere deutsche Überlebende und die Ex-Geliebte des Angeklagten haben Schadenersatz gefordert.

Die wichtigsten Fakten zum Prozess.

From the Files: Costa Concordia Captain Verdict
Chronologie
Chronologie zur "Costa Concordia"

Vom Unglück bis zum Urteil

Im Januar 2012 kentert das Kreuzfahrtschiff "Costa Concordia" vor der toskanischen Küste. 32 Menschen sterben. Die wichtigsten Daten zum Schicksal des Schiffs und zur juristischen Aufarbeitung des Unglücks.

Captain Francesco Schettino waits for the arrival of the judges in the court room of the converted Teatro Moderno theater at the end of a pause of his trial
Costa-Concordia-Prozess

Verteidigung fordert Freispruch für Schettino

Der Untergang der "Costa Cordordia" sei ein "unvorhergesehenes Ereignis" gewesen: Die Anwälte von Kapitän Schettino wollen, dass ihr Mandant freigesprochen wird. Schließlich habe er eine noch größere Katastrophe verhindert.

"Costa Concordia"-Kapitän

Verteidiger beklagen Vorverurteilung

Er sei weder ein "Irrer" noch ein "Luftikus": Die Anwälte des Kapitäns der verunglückten "Costa Concordia" weisen die Vorwürfe gegen ihren Mandanten scharf zurück. Für Medien und Staatsanwaltschaft sei Francesco Schettino von Beginn an ein Sündenbock gewesen.

Francesco Schettino
Costa-Concordia-Kapitän Schettino

Staatsanwaltschaft fordert mehr als 26 Jahre Haft

Er rettete sich selbst und ließ die Passagiere im Chaos zurück: Feige hat sich Kapitän Schettino nach Ansicht der Staatsanwaltschaft nach der Havarie der "Costa Concordia" verhalten. Nun fordern die Ankläger eine lange Haftstrafe.

Mittelmeer-Insel

Giglio gedenkt der "Costa Concordia"-Opfer

"Die Opfer dieser Tragödie dürfen niemals vergessen werden": Am dritten Jahrestag des Unglücks der "Costa Concordia" gedenkt die Mittelmeer-Insel Giglio der Opfer - auch mit einem Fackelzug und Glockengeläut. Italiens Zivilschutzchef Gabrielli mahnt.

Francesco Schettino
Costa-Concordia-Kapitän Schettino

"Auf dem Schiff bin ich der erste nach Gott"

Francesco Schettino weist nicht nur alle Schuld an der "Costa-Concordia"-Katastrophe von sich. Jetzt provoziert der Kapitän der 2012 gesunkenen Fähre auch mit seinen Aussagen vor Gericht. Er habe an Bord richtig gehandelt - und sogar Leben gerettet.

Francesco Schettino
"Costa-Concordia"-Kapitän vor Gericht

Schettino redet sich raus

Er habe nur anderen Leuten und den Touristen an Bord einen Gefallen tun wollen: Francesco Schettino, Ex-Kapitän der "Costa Concordia", weist vor Gericht alle Schuld an dem verheerenden Unglück von sich.

Costa Concordia in a dock at Voltri Port in Genoa
Zwei Jahre nach Havarie der "Costa Concordia"

Arbeiter finden Knochen des letzten Vermissten

Russell Rebello arbeitete als Kellner auf der "Costa Concordia". Seit der Havarie des Schiffes galt der junge Mann als vermisst - jetzt haben Arbeiter seine Knochen in einer der Kabinen gefunden.

Concordia: search operations to find Rebello
Suche nach letztem Vermissten

Taucher finden Knochen im Wrack der Costa Concordia

Ein indischer Kellner ist der einzige Vermisste, dessen Leiche nach dem Unglück der Costa Concordia noch nicht geborgen wurde. Jetzt haben Taucher Knochen im Wrack des Schiffs gefunden.

Francesco Schettino
Costa Concordia

Unglückskapitän Schettino hält Vortrag über "Panik-Management"

Er steht vor Gericht, weil er die havarierte "Costa Concordia" verließ, als noch Passagiere an Bord waren. Jetzt hat Ex-Kapitän Schettino einen Univortrag gehalten - ausgerechnet über Panik-Management. Die Empörung in Italien ist gewaltig.

Costa Concordia in Genua
Havariertes Kreuzfahrtschiff

"Costa Concordia" hat es geschafft

Nach viertägiger Fahrt ist die "Costa Concordia" im Hafen von Genua angekommen. Dort soll das Schiff in den kommenden zwei Jahren verschrottet werden. Zunächst steht die Suche nach dem letzten noch vermissten Opfer im Vordergrund.

LAST JOURNEY
Abtransport der Costa Concordia

Abschied vom Wrack

Darauf hatten die Bewohner von Giglio lange gewartet: Kirchenglocken läuten, als sich die havarierte "Costa Concordia" auf den Weg nach Genua macht. Zurück bleiben die Menschen auf der Insel - manche mit Wehmut.

Von Andrea Bachstein, Rom

People watch the cruise liner Costa Concordia moving anticlockwise during the refloat operation maneuvers at Giglio Island 15 Bilder
Abtransport der Costa Concordia

Applaus zum Abschied

Heulende Schiffssirenen, applaudierende Zuschauer: Unter den Augen zahlreicher Schaulustiger startet die "Costa Concordia" ihre letzte Reise in den Hafen von Genua.

Die Bergungsaktion im Fototicker.