Cloud-Computing - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Cloud-Computing

Online-Plattformen
:Amazon enttäuscht trotz starkem Jahresauftakt

Beobachter hatten für das laufende Quartal mit höheren Erlösen gerechnet. Die Konkurrenz holt beim Cloud-Geschäft weiter auf.

SZ PlusDigitalisierung
:Bund vergibt 410-Millionen-Auftrag für sichere Cloud

Die öffentliche Verwaltung in Deutschland lahmt bei der Digitalisierung. Ein Großauftrag an das deutsche Unternehmen Ionos soll Abhilfe schaffen.

Von Helmut Martin-Jung

Standort Deutschland
:Kohle für das Kohlerevier

Microsoft investiert Milliarden in deutsche Rechenzentren. Davon profitiert eine Region, die es besonders nötig hat.

Von Björn Finke

Start-up Anthropic
:Wieso Amazon diesen Geschwistern vier Milliarden Dollar geben will

Neuer Höhepunkt des Hypes: Amazon steigt ins KI-Rennen ein, investiert in das Start-up Anthropic - und bindet gefragte Experten an sich. Konkurrent Microsoft plant derweil ein kleines Nuklearprogramm für seine KI-Technik.

Von Jannis Brühl

SZ PlusSalesforce
:Der gläserne Käufer

Das Cloud-Unternehmen Salesforce präsentiert auf seiner Hausmesse mit viel Brimborium eine neue Softwarelösung: eine Art Echtzeit-Kundendurchleuchtungsprogramm.

Von Jürgen Schmieder

Übernahme von Mandiant
:Googles neue Superhacker

Der US-Konzern übernimmt für mehr als fünf Milliarden Dollar eine legendäre Cybersicherheitsfirma. Der Einkauf soll mittelfristig das Cloud-Angebot attraktiver machen.

Von Max Muth

Netzkolumne: Daten-Hoarding
:15 000 ungeöffnete E-Mails

Unser Autor kann digital nichts wegwerfen. Jetzt kämpft er verzweifelt mit dem Limit seines Cloud-Speichers.

Von Michael Moorstedt

Versicherer
:Datenschutz bremst globales Handeln aus

Da der Europäische Gerichtshof die Datenschutzabkommen zwischen der EU und den USA für nichtig erklärt hat, können Daten von Versicherern nicht frei zwischen den Kontinenten hin- und herfließen. Das führt zu immer mehr Problemen.

Von Christian Bellmann

SZ PlusMarika Lulay
:"Frauenquoten sind eine intellektuelle Beleidigung"

Das sagt ausgerechnet Marika Lulay, eine der wenigen Vorstandsvorsitzenden in Deutschland. Wie sie den IT-Dienstleister GFT umgekrempelt hat und warum sie zwischendurch mit ihrem Rauswurf rechnete.

Von Christina Kunkel

SZ PlusDatenspeicherung
:Google und T-Systems basteln an einer Deutschland-Cloud

Viele deutsche Unternehmen haben bislang Vorbehalte gegenüber den Datenspeicher-Diensten aus den USA. Nun kooperiert Google mit T-Systems. Die Telekomtochter verspricht sich davon viel.

Von Max Muth

Cloud-Dienste
:Schweiz will Daten bei chinesischem Konzern lagern

Die Regierung in Bern vergibt einen Großauftrag für Cloud-Dienste an fünf Unternehmen. Eines davon: der chinesische Anbieter Alibaba. Nun fragt man sich im Land, ob die Daten dort sicher sind.

Von Isabel Pfaff

Europäische Cloud-Initiative Gaia-X
:Wolke mit Datenschutz

Die europäische Cloud-Initiative Gaia-X will die Abhängigkeit von amerikanischen und chinesischen Cloud-Anbietern reduzieren. Pläne und Konzepte dafür gibt es - nun müssen sie auch umgesetzt werden. Kann das gelingen?

Von Mirjam Hauck

Google-Technikchef Urs Hölzle
:"Unser Ziel war eigentlich nur, irgendwie den nächsten Montag zu überleben"

Googles Mitarbeiter Nummer acht, Urs Hölzle, über die aufregenden Anfänge der Firma und darüber, warum die Cloud eine epochale Chance für die Unternehmen ist.

Interview von Malte Conradi

Cloudprojekt Gaia-X
:Eine Göttin soll Europas Daten schützen

Auf dem Digitalgipfel stellen Politiker die Cloud-Initiative Gaia-X vor. Sie soll Europa unabhängiger von den USA machen.

Von Jana Stegemann

Cloud-Computing
:Übernahme für 1,35 Milliarden Dollar

Das Software-Unternehmen Salesforce kauft die israelische Firma Clicksoftware und baut seinen Führungsanspruch aus.

Von Alexandra Föderl-SChmid

Cloud-Computing
:Alles im digitalen Fluss

Neue Rechenzentren, neue Büros in München und eine klare Ansage: Das Cloud-Unternehmen Service Now will in Deutschland wachsen.

Von Katharina Kutsche

Cloud-Computing
:Auf Wolke sieben

Die Business Software Alliance mehrerer Anbieter hat untersucht, welches Land beste Voraussetzungen für die Technik bietet. Der überraschende Sieger: Das als rückständig geltende Deutschland. Sieben Kriterien standen im Mittelpunkt.

Von Helmut Martin-Jung

Cloud-Computing
:Mehr als Speichern

Für viele Unternehmen ist es Standard, IT-Aufgaben in die Cloud zu verlagern. Allmählich begreifen sie auch, dass es dabei um mehr geht als nur um eine billigere Art der Datenablage.

Von Helmut Martin-Jung

Vorbehalte im deutschen Mittelstand
:Gestatten, die Wolke

"Ach, lass mich doch mit dem Gedöns zufrieden": Das hört man oft von deutschen Mittelständlern, wenn sie von "der Cloud" hören. Doch wer sich nicht anpasst und sein Unternehmen digitalisiert, wird es schwer haben, wenn die Konkurrenz mit Cloud-Technologie Kosten spart und schneller agieren kann.

Von Helmut Martin-Jung

Cloud-Speicherdienste
:Bequemlichkeit siegt

Unternehmen wie Google und Amazon wollen die Menschen auf ihre Datenspeicher locken. Schnüffelnde Geheimdienste? Hacker? Kommen in den Werbeversprechen nicht vor - und die Nutzer scheinen nur die Vorteile der angebotenen Dienste zu sehen.

Von Matthias Huber und Hakan Tanriverdi

Cloud-Speicher im Vergleich
:Datenspeicher in der Wolke

Verschlüsselte Datenübertragung, Bürosoftware gratis oder Archiv für Fotografen: Bei Microsoft, Dropbox, Google, Amazon und Co. können Nutzer mittlerweile auch große Datenmengen in der Cloud lagern. Aber welches Angebot ist für welchen Nutzer das Richtige?

Von Mirjam Hauck, Helmut Martin-Jung, Hakan Tanriverdi und Matthias Huber

SAP-Konkurrent
:Oracle öffnet zwei Rechenzentren in Deutschland

Kunden aus Deutschland verlangen nach Datenschutz. Aus diesem Grund will Oracle zwei Rechenzentren hierzulande eröffnen.

Geschäft zwischen Amazon und der CIA
:Eher heiter als wolkig

Angefangen hat Amazon damit, Bücher zu verkaufen. Mittlerweile vermietet das Unternehmen Speicherplatz in der Cloud, ein Milliardengeschäft. Jetzt hat sich Amazon einen Großauftrag des US-Geheimdiensts CIA gesichert - und namhafte Konkurrenten ausgestochen.

Von Varinia Bernau

Vor- und Nachteile von Cloud-Computing
:Überall, aber meist unverschlüsselt

Sie heißen Dropbox, Google Drive oder iCloud. Mit Cloud-Diensten können Nutzer von überall auf ihre Daten zugreifen oder sie mit Freunden teilen. Die Angebote haben aber nicht nur Vorteile.

Cloud Computing
:Überwachung in der Wolke

Müssen Anbieter von Cloud-Diensten bald eine Schnittstelle anbieten, um Sicherheitsdiensten die Überwachung zu ermöglichen? Ein europäisches Papier sorgt für Wirbel und zeigt, wie verletzlich unsere Systeme bereits sind.

Johannes Kuhn

Cloud Computing
:Strompreise sollen den Datenschutz gefährden

In Sachen Datenschutz ist Deutschland ein idealer Standort, aber leider nicht beim Strom. Das sagen Anbieter von Cloud-Computing-Diensten. Jetzt forden einige Betreiber von Rechenzentren günstigere Preise - und drohen mit Abwanderung.

Varinia Bernau

Online-Speicherdienste
:Experten warnen vor Dropbox und Co.

Forscher des Fraunhofer-Instituts haben Online-Schließfächer wie Dropbox und CloudMe unter die Lupe genommen und dabei starke Mängel bei der Verschlüsselung festgestellt. Ein Anbieter schützt die Daten seiner Nutzer nicht einmal vor dem Zugriff von Suchmaschinen.

Google Drive, Dropbox und Co.
:Das können die Online-Speicherdienste

Mit Google Drive präsentiert der kalifornische Suchkonzern seinen Online-Speicherdienst, doch auch die Konkurrenten Microsoft, Amazon, Dropbox und sogar die Telekom bieten Alternativen an. Eine Übersicht der wichtigsten Cloud-Anbieter.

Johannes Kuhn

Alternativen zu Apple, Google, Dropbox & Co.
:Wie man sich eine eigene Speicherlösung baut

Wer kommerziellen Cloud-Anbietern wie Apple, Google, Dropbox & Co.nicht traut, kann sich auch seine eigene Speicherlösung aufbauen. Dazu braucht man nur einen Netzwerkspeicher.

Andreas Grote

Online-Speicherdienst "Drive"
:Google soll Konkurrenten für Dropbox und iCloud planen

IT-Gigant Google will sich offenbar das Geschäft mit den Online-Speicherdiensten nicht entgehen lassen. Wie das "Wall Street Journal" berichtet, steht das Unternehmen kurz vor der Veröffentlichung des Cloud-Schließfachs "Google Drive".

Cloud-Computing
:Das Büro der Zukunft steht im Netz

Online-Office-Programme versprechen, die Textverarbeitung zu vereinfachen, indem Dokumente überall abrufbar sind und bearbeitet werden können. Doch was kann die hochgelobte Software?

Peter Stelzel-Morawietz

Tauschen und streamen über Cloud-Dienste
:Warum Film- und Musikindustrie im Regen stehen

Ob die umstrittene Streamingseite kino.to oder der Online-Speicher bei Dropbox: Ständig neue Online-Dienste geben der Unterhaltungsindustrie immer weniger Chancen, die eigenen Inhalte zu schützen.

Michael Moorstedt

Office 365
:Microsofts Wolken-Word soll Google in die Schranken weisen

Es ist eine Kampfansage an die Konkurrenz: Microsoft bietet seine beliebte Office-Reihe nun auch als Online-Dienst an. Der Schritt birgt für das Unternehmen große Risiken, Privatnutzer und Firmen könnten vom Kampf der Kollaborations-Werkzeuge jedoch profitieren.

iCloud
:Vorsicht vor Apples Wolkenträumen

Steve Jobs will es seinen Kunden einfach machen und nun auch die kompletten Inhalte von iPhone und Co verwalten. Das ist bequem - doch Nutzer sollten bedenken, dass Apple auch andere Ziele verfolgt.

Thorsten Riedl

Apple: Spekulation um Neuheiten
:Steve Jobs zeigt seinen Wolkentraum

Am Abend will Steve Jobs neue Apple-Produkte vorstellen. Neben neuen Betriebssystemen für iPhone und Mac steht vor allem der langerwartete Musikdienst "iCloud" im Mittelpunkt. Verändert der Konzern damit das Download-Geschäft?

Johannes Kuhn

Musikstreaming-Dienst
:Google schon bald im Musikgeschäft

Amazon war vorgeprescht, nun zieht der Internet-Riese nach. Google wird wohl einen Musikdienst auf Cloud-Computing-Basis vorstellen, auch ohne Lizenzen der Musikindustrie.

MP3-Onlinespeicher
:Amazons Musik-Schließfach blamiert die Konkurrenz

Nicht Apple oder Google, sondern Amazon bietet seinen Nutzern künftig die Möglichkeit, Musikdateien und Filme online zu speichern und von überall abzurufen.

Johannes Kuhn

HP-Chef Léo Apotheker
:Wolkige Visionen

HP-Chef Léo Apotheker hat eine Strategie: Er will mit Cloud-Diensten wachsen. Auf die Idee waren andere allerdings schon vorher gekommen.

Thorsten Riedl

Cebit 2011
:Cloud Computing: Wolkige Versprechen

Die IT-Branche feiert auf der Cebit die Idee, Rechnerkapazitäten, Programme und Speicherplatz im Netz zu mieten. Das Problem: Die Kunden zeigen sich skeptisch.

Thorsten Riedl

Nachrichten von 120.000 Kunden verloren
:Ey Google, wo sind meine E-Mails?

120.000 Gmail-Kunden dürften sich gerade mächtig ärgern: Google hat versehentlich alle Nachrichten aus ihrem Postfach gelöscht, die Wiederherstellung verzögert sich.

Cebit-Trend: Cloud Computing
:Ab in die Wolke

Wer auf Cloud Computing setzt, muss keine Programme mehr auf dem Rechner installieren. Das klingt praktisch, birgt aber auch Risiken. Wie Verbraucher die neuen Möglichkeiten nutzen können.

Server für Wikileaks
:Das Amazon-Prinzip

Deals mit Partnern wie Wikileaks gehören für Amazon zum erfolgreichen Geschäftsprinzip. So geriet das Unternehmen nun in die politische Zwickmühle.

Paul Katzenberger

Krise beim IT-Giganten
:Microsoft-Visionär wirft hin

Der Chefstratege geht von Bord: Ray Ozzie verlässt Microsoft. Mit ihm verabschiedet sich ein Internet-Vordenker vom strauchelnden Computer-Riesen - ein Zeichen des Niedergangs?

Strategie des Softwarekonzerns
:Microsoft greift nach den Wolken

Mit kostenlosen Programmen im Internet hat Google dem Softwarehersteller Microsoft zugesetzt. Nun buhlt dieser um Großkunden.

Varinia Bernau, Washington

Experte Merrill: Überleben im digitalen Chaos
:"Schließen Sie einfach Ihre Mails für eine Zeit!"

Der Psychologe und ehemalige Google-Vorstand Douglas Merrill über Organisationstaktiken im Internet-Zeitalter - und über das Ende der Trennung zwischen Arbeit und Freizeit.

Johannes Kuhn

Musik im Internet
:Strom der Zukunft

Der Musikverleger und Lizenzberater Jürgen Söder über den Kampf um das neueste Absatzmodell der Musikindustrie: On-Demand-Streaming.

Jens-Christian Rabe

Office 2010
:Microsofts Büro geht ins Netz

Schicker, schneller und mit dem Internet verwoben: Mit Office 2010 will Microsoft seine Bürosoftware rund um Word und Co auf den neuesten Stand bringen. Dennoch lohnt sich der Kauf nicht für jeden.

Microsoft Office 2010
:Word wandert ins Web

Kampf um die Geschäftskunden: Microsoft setzt mit seiner neuen Office-Version den Schwerpunkt auf Online-Kollaboration. Doch Konkurrent Google bleibt nicht untätig.

Microsoft
:Zurück zum Kunden

Der weltweit größte Softwarekonzern Microsoft besinnt sich nach dürren Jahren und den ersten Entlassungen der Firmengeschichte auf seine Wurzeln: den Nutzer

Helmut Martin-Jung

Microsofts Zukunft
:Windows 7, das letzte seiner Art

Windows 7 macht Microsofts Pannensystem Vista vergessen - und markiert gleichzeitig den endgültigen Abschied von der Ära des PC.

Johannes Kuhn

Gutscheine: