Dachau

Landgerichtspräsident lobt Pilotprojekt

Ebersberg

Amtswechsel im Gericht

Langjährige Direktorin Felzmann-Gaibinger geht in Ruhestand

Von Wieland Bögel, Ebersberg

Polizei zu G7-Gipfel
Vor dem G-7-Gipfel

Polizei ist auf gewaltbereite Gipfelgegner vorbereitet

In Garmisch-Partenkirchen gehen die Vorbereitungen für den G-7-Gipfel in die heiße Phase. Unterdessen haben die G-7-Gegner Klage gegen die Ablehnung ihres Protestcamps eingereicht.

Bruck: AMTSÜBERGABE - Direktor des Amtsgerichts HELLMUT ONDER
Fürstenfeldbruck

Neuer Direktor am Amtsgericht

Mit viel Lob wird Hellmut Onder verabschiedet. Vor etwa 150 Gästen wird sein Nachfolger Klaus Brandhuber im frisch renovierten Barocksaal der Polizeifachhochschule feierlich in das neue Amt eingeführt

Von Ariane Lindenbach, Fürstenfeldbruck

Anstoßen auf einen reibungslosen Übergang: Maria Holzmann folgt auf  Klaus Jürgen Sonnabend.
Dachau

Stabwechsel an der Schlossgasse

Mit einem Festakt wird Amtsgerichtsdirektor Klaus Jürgen Sonnabend verabschiedet und Maria Holzmann als Nachfolgerin eingeführt. Der Mord an einem Staatsanwalt ist bei den Mitarbeitern immer noch präsent.

Von Walter Gierlich

Staatsanwalt ermittelt

Nach dem Tod in der Zelle

Nach dem Tod eines 25-jährigen Franzosen in einer Haftzelle der Polizeiinspektion 22 in Bogenhausen hat die Staatsanwaltschaft am Landgericht München I Ermittlungen "gegen Unbekannt" eingeleitet

Von Von Christian Rost

Gammelfleisch; Foto: dpa
Anonyme E-Mail

Verdacht auf Gammelfleisch im Schlachthof

In einem unbekannten Lagerraum wurden Tonnen tiefgekühlter Lebensmittel entdeckt - das Umweltministerium hat nicht reagiert, weil der Informant anonym bleiben wollte.

Von Bernd Kastner

Max Dietrich Kley AP
Infineon

"Skandal unter den Teppich gekehrt"

Ähnlich wie bei der VW-Affäre gerät auch bei Infineon der Aufsichtsrat in die Schusslinie. "Man hat den Eindruck, dass die interne Kontrolle nicht funktioniert", kritisierte Wolfgang Müller von der IG Metall.

Buchhalter für Schmiergeld?

Razzia bei CSU-Hoffnungsträger Christian Baretti

Hausdurchsuchung bei CSU-Stadtrat Christian Baretti: Er soll bei seinen Eltern, die wegen des Verdachts der Bestechlichkeit in Haft sitzen, Schmiergelder verwaltet haben. Zudem ist er nun in der CSU-Affäre wegen gefälschter Anträge einer der Beschuldigten.

Von Von Berthold Neff

Bestechungsvorwürfe

Wildmoser, die Allianz-Arena und das Ende eines Märchens

Karl-Heinz Wildmoser, Präsident des TSV 1860 München, und sein Sohn Karl-Heinz Wildmoser junior, der Geschäftsführer des Bundesligisten, sind wegen des Verdachts auf Untreue, Bestechlichkeit und Steuerhinterziehung vorläufig festgenommen worden. Jetzt will auch der FC Bayern als Geschädigter der Affäre gegen Vater und Sohn Anzeige erstatten.

Stadion-Affäre

Wildmoser frei - aber weiter unter Verdacht

Gegen eine Kaution von 200000 Euro verlässt der Sechziger-Boss das Gefängnis, sein Sohn bleibt in Haft.

Von Von Jan Bielicki und Dominik Hutter

Döner, rtr
Gammelfleisch: Politiker verlangen Konsequenzen

Lebensmittel-Kontrollen zu lasch

Die SPD hat Bayerns Regierung aufgefordert, ihre Überwachungsmethoden zu überprüfen. Der Münchner Großhändler belieferte ganz Deutschland.

Michael Koelmel Dpa
Kinowelt

Cash nach Leipzig

Gegen Kinowelt-Gründer Michael Kölmel und seine Frau Doris besteht der Verdacht, Geld zu Lasten der Firmengläubiger von München über die Schweiz nach Leipzig verschoben zu haben. Die Staatsanwälte dehnten die Ermittlungen aus.

Von Von Klaus Ott

Insolvenzverwalter beschuldigt Leo Kirch

Millionenklage gegen den Klagefreudigen

So kann sich das Blatt wenden: Der klagefreudige Leo Kirch wird auf einmal selbst verklagt. Mehr als neun Millionen Euro verlangt der Münchner Insolvenzverwalter Kurt Bruder von dem einstigen Medienunternehmer und fünf weiteren Beklagten.

Von Daniela Kuhr

Infineon AP
Infineon

Korruptionsverdacht erhärtet sich

Ex-Infineon-Vorstand Zitzewitz soll mit 259.000 Euro für einen Sponsoring-Rahmenvertrag entlohnt worden sein. Dies ergab nach Angaben der Staatsanwaltschaft eine erste Sichtung beschlagnahmter Unterlagen.

Stadion-Affäre

Wildmoser bleibt hinter Gittern

In der Korruptionsaffäre um den Bau des neuen Münchner Fußballstadions muss der Präsident des TSV 1860 München, Karl-Heinz Wildmoser, vorerst in Untersuchungshaft bleiben. Die Staatsanwaltschaft sieht ihn nicht als entlastet.

Nach S-Bahn-Unglück

Staatsanwalt ermittelt gegen Lokführer

Eine "erste vorsichtige Einschätzung" der Staatsanwaltschaft hat ergeben, dass der Fahrer des Gleisbauzugs ein Signal übersehen hat. Deswegen prallte der Maschinenzug mit der S6 zusammen.

Von Von Philip Wolff

Generation Kiffen
Studie zu Drogenkonsum

Generation Cannabis

Drogenkonsum ist nicht nur das Problem junger Menschen. Vor allem die Baby-Boomer-Generation ist betroffen - und könnte sich deshalb für Studien eignen.

Enthüllungs-Drohungen

Staatsanwälte prüfen Verfahren gegen Hohlmeier

Trotz Rücktritt und offizieller Entschuldigung droht Monika Hohlmeier in der Dossier-Affäre neues Ungemach: Die Münchner Staatsanwaltschaft prüft, ob sie gegen die Kultusministerin wegen versuchter Nötigung ermitteln wird.

Von Von Berthold Neff

Nach Großrazzia mit 400 Fahndern

Vier Zöllner und fünf Komplizen verhaftet

Beamte sollen für unkorrekte Abfertigung von Waren rund 300.000 Euro Schmiergeld erhalten haben.

Von Bernd Kastner

Siemens

Fünf Manager bleiben in Haft

Die Sonderkommission "Netzwerk" der Polizei wertet die sichergestellten Unternehmensunterlagen aus - doch die Staatsanwaltschaft hält sich mit Informationen zurück.

el-Masri, AP
Entführung el-Masris durch die CIA

Deutsche Justiz treibt Aufklärung voran

Bisher tappte die Justiz im Fall des entführten Deutschen Khaled el-Masri im Dunkeln: Seit Mitte 2004 ermittelt sie gegen unbekannt. Jetzt erfuhren die Staatsanwälte aus der Presse, dass das Innenministerium und das Kanzleramt offenbar seit längerer Zeit über die Hintergründe informiert sind. Das Berliner Wissen soll ihnen bei der Aufklärung helfen.

Siemens, dpa
Strafe für Korruption

Siemens vor Einigung mit US-Behörden

Noch vor Weihnachten trifft sich der Siemens-Aufsichtsrat zu einer Sondersitzung - danach könnte der Konflikt mit der US-Börsenaufsicht Geschichte sein.

Von M. Balser und K. Ott

Erpressungsfall Klatten

Anklage gegen Gigolo noch in 2008

Der mutmaßliche Erpresser von Susanne Klatten soll noch im Dezember angeklagt werden. Ob die Quandt-Erbin als Zeugin aussagen muss, hängt von ihm ab.

Schlüsselfigur der Stadionaffäre bleibt in Haft

Keine Gnade für Wildmoser

Der wegen Bestechlichkeit und Untreue verurteilte Karl-Heinz Wildmoser jun. muss weiter im Gefängnis bleiben.