Donald Trump, Melania Trump, Barron Trump
First Lady

Feindliche Nachrichten in der Air Force One

Für US-Präsident Trump ist der TV-Sender CNN ein rotes Tuch. In seinem Flugzeug soll auf allen Geräten Fox laufen. First Lady Melania hält sich aber nicht daran.

Dennis Rodman
Gipfel in Singapur

Und dann weint Dennis Rodman

In der Gipfel-Berichterstattung amerikanischer Nachrichtensender verschwimmen die Grenzen von Analyse, Propaganda und Reality-TV.

Von Johannes Kuhn und Beate Wild, Austin

Anthony Bourdain
Zum Tod von Anthony Bourdain

Ein Entdecker und Abenteurer in Sachen Essen

Anthony Bourdain ist tot. In seinen Büchern demaskierte er die Welt der Luxusrestaurants und erkundete im Fernsehen ganz gewöhnliche Lokale rund um die Welt.

Nachruf von Jörg Häntzschel

Anthony Bourdain
Fernsehen

US-Starkoch Anthony Bourdain ist tot

Medienberichten zufolge ist der Koch und Autor im Alter von 61 Jahren gestorben.

Randall Stephenson
CNN

Schutz oder Schikane?

Bei der geplanten Fusion von AT&T und Time Warner gerät ausgerechnet der regierungskritische Sender CNN, Trumps Lieblingsfeind, ins Visier der Kartellbehörde. Jetzt fragen sich viele, ob das nur Zufall sein kann.

Von Claus Hulverscheidt

Jeffrey Lord
US-Medien

CNN feuert Trump-Unterstützer Jeffrey Lord

Beim liberalen Sender verteidigte keiner den US-Präsidenten so leidenschaftlich wie Jeffrey Lord. Nun hat der Kommentator wegen eines Tweets seinen Job verloren.

Jeffrey Lord
Politik im US-TV

Trump-Chefdeuter und Prügelknabe für Liberale

Jeffrey Lord ist der Trump-Versteher bei den Trump-Kritikern von CNN. Und Teil eines absurden Theaters, das den amerikanischen Zuschauern jeden Abend vorgeführt wird.

Von Jürgen Schmieder

US-Präsident

Kayleigh McEnany - von CNN zu Trumps "Real News"

Bei CNN ergriff Kayleigh McEnany regelmäßig Partei für den Präsidenten. Jetzt moderiert sie Trumps Nachrichtenformat auf Facebook. Und macht beim Thema Einwanderung eine Milchmädchenrechnung auf.

Von Johanna Bruckner, New York

July 2 2017 Bydgoszcz Poland A man is seen with a laptop depicting the CNN news network logo w
USA

CNN steht nach Trumps Video-Attacke nun selbst in der Kritik

Der Sender habe den Macher des berüchtigten Wrestling-Videos unter Druck gesetzt, so der Vorwurf. Dabei hatte CNN erklärt, den Mann eigentlich schützen zu wollen.

Von Karoline Meta Beisel

Trump twittert Prügelvideo gegen CNN
jetzt
Trumps Anti-CNN-Video

Zweifelhafte Entschuldigung

Der Produzent wurde von CNN identifiziert und entschuldigte sich darauf auf der News-Plattform Reddit - wenn auch nur bedingt glaubwürdig.

Republican U.S. presidential candidate Donald Trump showing off a painting a supporter gave him at a campaign rally held at the University of Central Florida in Orlando
Attacke gegen CNN

Donald Trump ist auf der Zielgeraden zur eigenen Comic-Figur

Der US-Präsident postet ein retuschiertes Wrestling-Video, in dem er auf die Medien einprügelt. Das zeigt: Trump ersetzt immer mehr Realität durch Pop-Kultur.

Von Jakob Biazza

USA

Trumps Krieg gegen Medien und Moderatoren

Eigentlich müsste sich der US-Präsident auf den G-20-Gipfel vorbereiten. Stattdessen verbreitet er via Twitter ein CNN-Prügel-Video von sich - und macht seine Mitarbeiter damit hoch nervös.

Von Hubert Wetzel, Washington

US-Medien

Rückzug

Drei Mitarbeiter verlassen den Sender CNN wegen einer Trump-Recherche zu Russland. Der Präsident fühlt sich bestätigt - kaum ein anderes Medium beschimpft er so häufig als "Fake News" wie den Nachrichtenkanal.

Von Karoline Meta Beisel

Presseschau zu Trumps Kabinettssitzung

"Wie eine Szene aus der dritten Welt"

Nach der Kabinettssitzung von Donald Trump kritisieren die US-Presse und Politiker die Bauchpinselei der Minister für den Präsidenten.

Doha
Naher Osten

Russische Hacker sollen Katar-Krise ausgelöst haben

Einem Bericht zufolge verschafften sich die Spezialisten Zugang zur staatlichen Nachrichtenagentur Katars und verbreiteten über sie eine Falschmeldung, die Saudi-Arabien gar nicht gefiel.

US-Medien

Breitbart verliert Leser

Die rechtspopulistische Nachrichtenseite "Breitbart" feierte sich noch vor Kurzem für ihre großen Erfolge und die wachsende Reichweite. Aktuelle Zahlen legen nun nahe, dass ihre Berichterstattung nicht mehr ganz so beliebt ist, wie sie es schon war.

Donald Trump Delivers Commencement Address At U.S. Coast Guard Academy
US-Präsident

Russland-Affäre überschattet Trumps erste Auslands-Reise

Während der US-Präsident einen royalen Empfang in Saudi-Arabien bekommt, wird der Skandal in den USA größer. Die Ermittlungen erreichen offenbar nun Trumps engsten Berater-Zirkel.

Spielzeug-Trend

Drehmoment

Jede Generation hat ihr Spielzeug. Murmeln, Jo-Jos, Zauberwürfel, Gummitwist. Dann kam das Smartphone. Doch jetzt wird es wieder analog, mit dem Fidget.

Von Laura Hertreiter

Türkei

Wikipedia bleibt blockiert

Ein türkisches Gericht hat die Aufhebung der Sperre des Weblexikons vom vergangenen Samstag abgelehnt.

United Airlines CEO Testifies At House Hearing On Airline Customer Service
United Airlines

United-Airlines-Chef muss US-Kongress Rede und Antwort stehen

Der brutale Rauswurf eines Passagiers aus einer überbuchten Maschine sorgte für weltweite Empörung. Jetzt haben die Abgeordneten Oscar Munoz heftig kritisiert.

Verlage im Netz

Hin und weg

"An einem Dienstagabend kann man schon mal eskalieren, why not?": Das Medienangebot der vor allem bei jungen Menschen sehr erfolgreichen Nachrichten-App Snapchat startet mit vier Medienpartnern auch in Deutschland.

Von Karoline Meta Beisel

The aircraft carrier USS Carl Vinson transits the South China Sea
USA

US-Flugzeugträger unterwegs in die falsche Richtung

Eigentlich sollte die "USS Carl Vinson" bereits am Osterwochenende in koreanischem Gewässer eintreffen - als schlagkräftige Warnung an Kim Jong-un. Stattdessen ist der Flugzeugträger in Richtung Australien aufgebrochen.

Ohio

Verbrechen in der Timeline

Die Polizei sucht einen 37-jährigen, der einen Mann erschossen und das Tatvideo auf Facebook gepostet haben soll.

USA

Trump ändert den Kurs

Der Präsident, mit dem Slogan "America first" angetreten, mischt sich nun in der Welt ein. Washington will den Machtwechsel in Syrien und schickt Kriegsschiffe Richtung Korea.

The aircraft carrier USS Carl Vinson (CVN 70) transits the Pacific Ocean
Flugzeugträger

Machtdemonstration der USA vor Nordkorea

US-Kriegsschiffe steuern im westlichen Pazifik auf die Koreanische Halbinsel zu - laut Regierung eine Vorsichtsmaßnahme. Nordkoreas Raketentests haben die Spannungen in der Region verstärkt.