Buchhandel

Buchhandel
:München rückt noch näher an Italien heran

Anna Lisa Bertolo hat im "Lehmkuhl" einen Bereich mit italienischen Büchern eingerichtet, der größer ausfällt als der mit englischsprachiger Literatur. Welche Werke sie empfiehlt - und wie die Münchnerinnen und Münchner ihr und ihren Landsleuten den roten Teppich ausrollen.

Interview von Ornella Cosenza

SZ PlusMaro-Verlag aus Augsburg
:Von ihren besten Seiten

Im Augsburger Maro-Verlag lebt man die Liebe zum Buch. Und das über Generationen hinweg: Sarah Käsmayr, Tochter des Gründers, setzt jetzt neue Akzente. Die Auszeichnungen geben ihr recht, aber der Markt ist schwierig.

Von Christian Jooß-Bernau

Fünf für München
:Geehrt, gefördert, gesammelt

Polina Gordienko wird mit dem Helene-Weber-Preis ausgezeichnet, Valerie Hentschel will mit einer App den Buchhandel unterstützen, Thassilo Franke präsentiert "Coole Tiere" - unsere Münchnerinnen und Münchner der Woche.

Von Sabine Buchwald, DPA, Sonja Niesmann und Stefanie Witterauf

Fünf für München
:Störung im System und Szenen mit Sessel

Senta Berger liest mit Friedrich von Thun Loriot, Anne Kristin Kristiansen eröffnet einen queerfeministischen Buchladen, Waltraud Lučić wird mit der Kerschensteiner Medaille ausgezeichnet - unsere Münchnerinnen und Münchner der Woche.

Von Sabine Buchwald, Sonja Niesmann und Stefanie Witterauf

Bayerischer Buchpreis
:Orte für brillante Gedanken

Jan Philipp Reemtsma und Deniz Utlu erhalten den Bayerischen Buchpreis, Florian Illies den Ehrenpreis des Ministerpräsidenten. Ein wohltuender Abend.

Von Martina Scherf

SZ PlusLiteratur & Buchhandel
:Laden für anspruchsvolle Leser

Eine Buchhandlung, die von Autoren gegründet wird - dieses Experiment wagten vor 50 Jahren, erstmals in Deutschland, Schriftsteller wie Günter Herburger, Inge Poppe und Michael Krüger. Wie wirkt das Konzept der Münchner Autorenbuchhandlung in der Gegenwart weiter?

Von Anna Steinbauer

Buch-Event
:"Bookstock" war ein Erfolg

Das Festival der Münchner Buchhandelskette Hugendubel wurde 350 000 Mal gestreamt und zog 1000 Besucher in die Bavaria Filmstudios.

SZ PlusMeinungLiteratur
:Der Wert der Worte - und was sie noch wert sind

Die Frankfurter Buchmesse wird eröffnet, und diesmal ist die Krise wirklich da. Helfen können da nur Bücher - und die sind zum Glück besser denn je.

Kommentar von Jens-Christian Rabe

SZ PlusLiteratur-Event
:Dem Lesen mehr Magie geben

Mit "Bookstock" etabliert die Buchhandelskette Hugendubel ein Late-Night-Format für die junge Zielgruppe. Ein Besuch beim Festival in den Bavaria Filmstudios mit Star-Aufgebot von Tracy Wolff bis Sebastian Fitzek zeigt, wie gut das ankommt.

Von Antje Weber

SZ PlusBuchhandel
:Wie Buchhändler überleben wollen

Versandhändler wie Amazon und Ketten wie Thalia dominieren den Markt. In der Nische aber schaffen es kleine Läden zu bestehen – weil sie anders sind. Zu Besuch bei drei Händlern, die nicht aufgeben wollen.

Von Dieter Sürig

SZ PlusKunstbuchhandlung L. Werner
:Hohe Bindekräfte

Fachbuchhandlungen schließen allerorten. Münchens 145-jährige Institution, L. Werner, Hort von Kunst und Architektur, trotzt dem Trend. Dank seines Personals und eines Verlags, der nicht nur den Laden übernommen hat.

Von Barbara Hordych

Bayerns Buchhandlung des Jahres 2023
:Gut verankert

Kunstminister Blume zeichnet Bücher Lehmann in Nördlingen als "Bayerns Buchhandlung des Jahres" aus. Matthis Lehmann führt das Geschäft in zweiter Generation.

Von Barbara Hordych

SZ PlusPodcasts
:Die besten Literaturpodcasts aus München

Vom Hörensagen: Mit Leidenschaft am Werk sind etliche Podcasts, in denen Münchner Verlage und Buchhandlungen Bücher und Autoren vorstellen. Ein paar Tipps zum Reinhören.

Von SZ-Autorinnen und -Autoren

SZ PlusBooktube vs. Booktok
:Der Sinn des Lesens

Während der Buchhandel immer mehr auf die sozialen Medien setzt, gibt es Stress unter den Influencern und Vloggern von "Booktube" und "Booktok". Über einen neuen und alten Streit.

Von Erika Thomalla

Buchhandel
:Osiander eröffnet mit Thalia gemeinsame Filiale

Mit einer Buchhandlung in Konstanz wollen beide Familienunternehmen ihre Vertriebspartnerschaft ausbauen. Eine Fusion schließen sie aber aus.

Von Dieter Sürig

SZ PlusFranken
:Eine Frage der Idendidäd

Warum nur sollte "Bratwursthaftigkeit" eine Schimpfvokabel sein? Im Norden Bayerns zuckt man da mit den Achseln. Die Zeitenwende ist dort längst eingeleitet: klares Bekenntnis zum Wurstimage!

Von Olaf Przybilla

Indiebookday
:Kleine Verlage ganz groß

Was hat man davon, gute Bücher zu veröffentlichen und sie dann nicht zu verkaufen? Die Münchner Buchmacher präsentieren sich am Samstag im Buchpalast

Papier
:Kostbarer Stoff

Kaum ein Produkt hat die Moderne so geprägt wie Papier. Über ein Material, das Wissen transportiert, Künstler beflügelt – und im digitalen Zeitalter gerade wiederentdeckt wird.

Von Kia Vahland

SZ PlusKinderbücher
:"Seine Bücher sind vielleicht nicht mehr zeitgemäß"

Die Kinderbuchautorin Margit Auer, gefeiert für "Die Schule der magischen Tiere", über sprachliche Korrekturen im Werk Roald Dahls, den aktuellen Schulwahnsinn und darüber, wie man Kinder zum Lesen bewegt.

Interview von Kathleen Hildebrand

SZ PlusAutobiografie
:Wer an Harrys Buch verdient

Es ist schon jetzt das am schnellsten verkaufte Sachbuch aller Zeiten in Großbritannien: die Autobiografie von Prinz Harry. Davon profitiert vor allem ein deutscher Konzern.

Von Caspar Busse

SZ Plus40 Jahre "Literaturhandlung"
:Ein Brief an Rachel Salamander

Zum Jubiläum der legendären "Literaturhandlung", seit 1982 in München an der Biegung Fürstenstraße.

Gastbeitrag von Norbert Frei

SZ Plus40 Jahre Literaturhandlung
:Ode

An Rachel Salamander an Heines Geburtstag.

Von Albert Ostermaier

SZ PlusTiktok und Bücherlust
:Wie lockt man Jugendliche zum Lesen?

Zwei Münchner Buchhandlungen haben Wege gefunden - allerdings ganz unterschiedliche.

Von Nils Frenzel

Deutscher Buchhandlungspreis
:Herausragende Buchhandlungen in Bayern

Etliche bayerische Läden wurden mit einem Deutschen Buchhandlungspreis 2022 ausgezeichnet, insbesondere Literatur Moths in München.

SZ PlusThalia-Chef
:"Alles wird teurer, nur die Preise für Bücher bleiben nahezu konstant"

Bücher müssen teurer werden, sagt Ingo Kretzschmar, Chef der Buchhandelskette Thalia. Er erklärt, warum er eine neue Form der Buchpreisbindung für sinnvoll hält und wie sich sein Geschäft entwickelt.

Interview von Dieter Sürig

Event
:Kostenlose Comics

In Deutschland und Österreich findet der erste "Manga Day" statt.

Deutscher Buchpreis
:Beste Romane

Die Jury verkündet ihre Longlist für den Deutschen Buchpreis 2022. Von 233 eingereichten Titeln sind jetzt 20 Romane nominiert.

Verlage
:Wie der Papiermangel die Buchbranche trifft

Viele Verlage kämpfen derzeit mit Versorgungsengpässen und hohen Kosten. Einige Buchhersteller finden dennoch kreative Lösungen.

Von Dieter Sürig

Neustart Kultur
:Satte Prämie für die Bücherjolle

Starnberger Buchhandlung erhält 25000 Euro aus dem Rettungs- und Zukunftsprogramm.

Buchhandel
:Neuer Chef für Thalia

Wechsel bei der Buchhandelskette Thalia: Der langjährige Chef des Unternehmens, Michael Busch, will sich zum 1. Juni aus dem Tagesgeschäft zurückziehen. Nachfolger wird der bisherige Vertriebschef Ingo Kretzschmar, 42, wie das Unternehmen bekannt ...

SZ-Kolumne "Bester Dinge"
:Bücherwurm City

Im 100-Einwohner-Örtchen Urueña im Nordwesten Spaniens gibt es sage und schreibe neun Buchläden. Gesucht werden dagegen: Metzger, Bäcker und Leser.

Von Moritz Geier

Buchhandel
:Amazon schließt seine Buchläden

Jahrelang gab es Spekulationen, dass der amerikanische Internethändler Amazon auch den deutschen Buchhändlern mit eigenen Buchläden Konkurrenz machen könnte. Dies scheint sich erledigt zu haben. Denn nun hat der Konzern überraschend angekündigt ...

SZ PlusSZ MagazinDas Beste aus aller Welt
:Die Gereiztheit wächst

Gibt es einen Ort, an den man vor Wladimir Putin, Boris Johnson und dem Februar fliehen kann? Ja, gibt es. Und es ist der schönste Ort von allen: die eigene Fantasie.

Von Axel Hacke

Einzige Buchhandlung in Dachau
:Neue Pilgerstätte für Buchfans

Seit knapp vier Monaten gibt es die Buchhandlung "Subtext" in Dachau. Der Zuspruch übersteigt alle Erwartungen. Vor der Online-Konkurrenz ist Mitgründerin Corinna Hegener nicht bange.

Von Isabell Gielisch

MeinungKommentar
:Thalia wird zu mächtig

Die Buchkette Thalia will die Branche mit Allianzen vor dem Internetkonzern Amazon schützen. Doch damit wird sie selbst immer mächtiger - und macht andere von sich abhängig.

Von Dieter Sürig

Buchhandel
:"Amazon ist kein Schicksal"

Die Buchkette Thalia profitiert vom Ausbau ihres Internethandels. Sie will weitere Händler an sich binden - und so Amazon Konkurrenz machen.

Von Dieter Sürig

Buchhandel in der Krise
:Prinzip Hoffnung

Wo Ernst Bloch Hof hielt, soll es weitergehen: Treue Kundschaft rettet die Tübinger Uni-Buchhandlung Gastl vor dem Aus.

Von Claudia Henzler

SZ PlusMontagsinterview
:"Jedes Buch kämpft um seinen Platz in den Buchläden"

Nina Hugendubel spricht über den Buchhandel in der Krise, die vielen Neuerscheinungen und über Erinnerungen an ihren Vater.

Interview von Caspar Busse und Kathrin Werner

Buchhandel
:Thalia kauft bei Weltbild ein

Hagener Buchkette übernimmt zehn Filialen des Konkurrenten. Der betont aber, sich auch in Zukunft nicht komplett zum Internethändler wandeln zu wollen.

Von Dieter Sürig

Lesen in Corona-Zeiten
:Buchhändler spüren die Pandemie noch stark

Seine Verluste hatte der Buchhandel fast aufgeholt. Doch dann kam der zweite Lockdown mit hohen Umsatzeinbrüchen im ersten Halbjahr 2021.

Von Dieter Sürig

Zeitdokumente
:Lockdown aus Sicht der Kinder

Die Buchhändlerin Stefanie Walter aus Landau hat Kinder gebeten, in einem Brief ihre Gefühle und Gedanken zu Corona zu beschreiben. Die Resonanz ist überwältigend.

Von Gregor Grosse und Sarah Höger

Buchhandel
:Schmöker aus dem Elektro-Käfer

Manuela Harm eröffnet demnächst in Haar eine Filiale ihrer Vaterstettener Buchhandlung. Bis es soweit ist, liefert sie die Ware mit einem auffälligen Oldtimer aus, den ihr Mann mit einem umweltfreundlichen Antrieb versehen hat.

Von Bernhard Lohr

SZ PlusLesen in der Pandemie
:Buchgewinne in Schwabing

Corona kennt viele Verlierer, aber für manch kleine Literaturhandlung um die Ecke zahlt sich jetzt die Kundenbindung aus: eine Liebesgeschichte aus einem Jahr der Horrorstorys.

Von Josef Wirnshofer

Museumsbuchhandlungen
:"So eine Eskalation hätte keiner erwartet"

Prekäre Beschäftigungsverhältnisse gibt es oft in der Welt des Versandhandels, der Lieferdienste oder der Discounter. Nun haben Werkstudierende der Buchhandlung Walther König gegen ihren Arbeitgeber protestiert - und werden gekündigt.

Von Evelyn Vogel

Buchhandel
:Thalia-Chef entschuldigt sich

Der Chef der Buchkette Thalia, Michael Busch, der wegen eines Aufrufs zu einer Wahlkampfkampagne, in sozialen Netzwerken in die Kritik geraten war, hat Reue gezeigt. "Herr Busch hat sich persönlich bei den Politikern, mit denen er im Kontakt steht ...

Berlin
:Altar für einen Buchhändler

Vor der "Knesebeck Elf" gedenken seine ehemaligen Kunden Leo Baumanns, des knorrigen Buchhändlers, der nur Philosophen und Kinderbücher im Sortiment hatte.

Von Peter Richter

Buchhandel
:Streit bei Thalia

Die Buchkette organisiert sich neu und steigt aus dem Tarif aus. Nun muss auch noch der Berliner Betriebsratschef gehen - nachdem er sich gegen die Auslagerung seiner Filiale gewehrt hatte.

Von Dieter Sürig

SZ PlusKultur in der Pandemie
:Öffnet die Buchläden

Von Montag an kann man vielerorts endlich wieder Fuchsien und Klodeckel kaufen. Aber keine Literatur. Warum nicht?

Von Kurt Kister

Leserdiskussion
:Sollten kulturelle Einrichtungen geöffnet werden?

Theater, Konzerthäuser, Museen, Literaturhäuser, Kinos: Man kann nicht auf ungewisse Zeit alle Kulturorte schließen und glauben, das sei verkraftbar, kommentiert SZ-Autorin Kia Vahland. In Regionen mit stabilen Werten etwa könne man mit sanften Öffnungsstrategien experimentieren.

Corona und Kultur
:Auch eine Sache der Würde

Die Buchbranche fordert in einem Brief an den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder die Öffnung des Buchhandels.

Von Marie Schmidt

Gutscheine: