Boris Nemzow - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Boris Nemzow

Aktuelle Nachrichten zum Thema

SZ PlusRussland
:"Wir schämen uns"

Nur noch wenige Russen trauen sich auf die Moskwa-Brücke, um am Jahrestag des ermordeten Oppositionellen Boris Nemzow zu gedenken. Ein Besuch.

Von Silke Bigalke

Mordanschläge
:Spuren der Gewalt

Immer wieder werden Kreml-Gegner Ziel von Attentaten. Und immer wieder führen Hinweise zu den Mächtigen in Moskau.

Von Daniel Brössler

Russland
:"Helden sterben nicht"

Die russische Opposition ist uneins und zersplittert. Doch am Jahrestag des Mordes an Kremlkritiker Boris Nemzow geht sie vereint auf die Straße - mit sehr unterschiedlichen Anliegen.

Von Silke Bigalke

Russland
:Russland entdeckt seine Gewaltherrscher wieder

Erst ein Stalin-Zentrum, jetzt eine Statue für Iwan den Schrecklichen, der seinen Gegnern das Herz herausschneiden ließ: Der russische Kulturminister sieht da kein Problem.

Von Julian Hans

Russland
:Nemzow-Mörder zu 20 Jahren Straflager verurteilt

Der russische Oppositionelle Boris Nemzow war im Februar 2015 in Moskau unweit des Kremls erschossen worden. Er galt als prominentester Widersacher von Präsident Putin.

Russland
:Mordfall Nemzow: Die Hintergründe bleiben ungeklärt

Ein russisches Gericht verurteilt fünf Männer wegen Mordes an dem Kremlkritiker Nemzow. Von den möglichen Machenschaften im Hintergrund wollen die Richter nichts hören.

Von Julian Hans

Russland
:Russisches Gericht spricht Angeklagte im Mordfall Nemzow schuldig

Die fünf Tschetschenen sollen vor zwei Jahren den russischen Oppositionellen Boris Nemzow in Sichtweite des Kreml erschossen haben. Das Strafmaß ist noch nicht bekannt.

Nemzow-Preis für Ildar Dadin
:Der Mann, der sich Putin entgegenstellt

Ildar Dadin kämpft gegen die Zustände in Russland, er braucht dafür nichts außer sich selbst und ein Plakat. Der Aktivist musste einen hohen Preis bezahlen - und wird jetzt ausgezeichnet.

Von Antonie Rietzschel

Russland
:Viele Spuren führen zu Ramsan Kadyrow

Der Prozess um den Mord an Oppositionspolitiker Boris Nemzow beginnt in Moskau. Doch viele Fragen bleiben unbeantwortet - zum Beispiel die, welche Rolle sein Konflikt mit Tschetscheniens Staatsoberhaupt spielte.

Von Julian Hans, Moskau und Frank Nienhuysen, München

Russland
:Tausende gedenken des ermordeten Kreml-Kritikers Boris Nemzow

Vor einem Jahr wurde der russische Oppositionspolitiker in Sichtweite des Kreml in Moskau erschossen. Seine Tochter gibt Putin die Schuld daran.

Mord an Boris Nemzow
:Russland erhebt Anklage gegen angebliche Mörder Nemzows

Zehn Monate nach dem Mord an Oppositionsführer Boris Nemzow legen sich russische Ermittler auf ihre Version der Ereignisse fest.

Schanna Nemzowa
:Nemzow-Tochter wird Reporterin in Deutschland

In Russland fühlte sich Schanna Nemzowa nach dem Mord an ihrem Vater nicht mehr sicher. Bald arbeitet sie für einen deutschen Sender.

Gefährliches Russland
:Virus der Freiheit

Wer sich weigert, schweigender Komplize des Regimes zu werden, wird automatisch zum Gegner. Boris Nemzow hat diese schwierige Entscheidung getroffen. Sein Tod stellt auch seine Tochter vor die Wahl: schweigen oder sprechen?

Gastbeitrag von Schanna Nemzowa

Russland
:Kreml-Kritiker mit Vergiftungssymptomen in Klinik eingeliefert

Ein Mitarbeiter des ermordeten Kreml-Kritikers Boris Nemzow wird in eine Moskauer Klinik eingeliefert. Wladimir Kara-Murza liegt inzwischen im künstlichen Koma. Freunde halten eine Vergiftung für möglich.

Von Julian Hans

Bericht "Putin - der Krieg"
:Das Vermächtnis des Kremlgegners Nemzow

Die umfassendste Sammlung von Belegen für eine Beteiligung Russlands im Ukraine-Krieg: Seit Beginn des Jahres bereitete Putin-Kritiker Nemzow seinen Bericht vor - dann wurde er ermordet. Parteifreunde stellen das Dokument vor.

Von Julian Hans

Kreml-Kritiker in Angst
:"Du bist die Nächste"

Russlands Oppositionelle fürchten nach dem Mord an Boris Nemzow um ihre Sicherheit. Eine Journalistin berichtet von Morddrohungen. Und in Moskau gibt es Gerüchte über eine Todesliste mit Namen von Kreml-Gegnern.

Von Julian Hans

Mord in Moskau
:Warum musste Boris Nemzow sterben?

Die mutmaßlichen Täter kommen aus Tschetschenien, sie geben vor, den russischen Kreml-Kritiker Boris Nemzow aus Glaubensgründen ermordet zu haben. Doch dessen Hinterbliebene, Oppositionelle und kritische Medien glauben das nicht.

Von Julian Hans

Ihre Post
:Ihre Post zu Russland

Das Thema Russland und die Ukraine spaltet die SZ-Leserschaft weiter. Die einen trauen Präsident Wladimir Putin nicht über den Weg, die anderen fordern Verständnis.

Nach den Festnahmen in Moskau
:Hauptverdächtiger im Fall Nemzow soll zum Geständnis gezwungen worden sein

Saur Dadajew ist der Mörder von Boris Nemzow - so sehen es zumindest die Ermittler. Der Tschetschene beteuert jedoch seine Unschuld. Offenbar wurde er gefoltert.

Tschetschenische Spur im Fall Nemzow
:Moskaus schmutziger Hinterhof

Fünf Festnahmen und ein Geständnis soll es im Fall Nemzow geben, die Spur führt nach Tschetschenien. Dort herrscht Ramsan Kadyrow als Präsident von Putins Gnaden. Der hat ganz eigene Thesen von der Ermordung Nemzows.

Von Hannah Beitzer

Jauch-Talk zum Mord an Boris Nemzow
:Auf den Spuren ihres Vaters

Zhanna Nemzowa ist mehr als nur die Tochter des ermordeten Oppositionspolitiker Boris Nemzow. Anstatt über ihre Trauer zu sprechen, sendet sie in der Talkshow von Günther Jauch eine deutliche Botschaft an Präsident Putin.

Von Antonie Rietzschel

Mordfall Nemzow
:Verdächtiger erklärt sich für schuldig

Wer hat den Kremlkritiker Nemzow erschossen? Einer der von den russischen Ermittlern verdächtigten Männer soll die Beteiligung an der Tat gestanden haben.

Mord an Kremlkritiker Nemzow
:Russische Polizei verdächtigt fünf Männer aus dem Kaukasus

Im Fall des getöteten Regierungskritikers Boris Nemzow haben die russischen Behörden drei weitere Verdächtige festgenommen. Sie stammen aus der islamisch geprägten Region Nordkaukasus - doch Kremlkritiker bezweifeln, dass dort die wahren Hintermänner zu finden sind.

Russischer Regierungskritiker
:Zwei Festnahmen im Mordfall Nemzow

Eine Woche nach dem Tod von Boris Nemzow meldet der russische Inlandsgeheimdienst, dass zwei Verdächtige festgenommen wurden. Der Kreml-Kritiker war auf offener Straße erschossen worden.

Freundin von Boris Nemzow
:In der russischen Gerüchteküche

Ein eifersüchtiger Liebhaber, eine Abtreibung und Mordpläne des ukrainischen Geheimdienstes: Russische Medien dichten Schmierengeschichten rund um die Freundin des ermordeten Oppositionellen Nemzow zusammen.

Von Julian Hans

Trauerfeier in Moskau
:Abschied nehmen von Nemzow

Stundenlang warten die Trauernden in Moskau, um von Boris Nemzow Abschied zu nehmen. Am offenen Sarg des ermordeten Oppositionspolitikers legen sie Blumen nieder.

Trauer um Nemzow
:Die wahren Patrioten

Es stimmt: Die Opposition in Russland ist zersplittert. Wenige kennen ihre Anführer, noch weniger würden sie wählen. Aber daraus zu schließen, es gebe keine Alternative zum Status quo ist zynisch. Die Trauermärsche für Nemzow zeigen ein Russland, mit dem der Westen solidarisch sein sollte.

Ein Kommentar von Julian Hans

Russland
:Nemzows Lebensgefährtin wieder in der Ukraine

Die Freundin des ermordeten russischen Oppositionellen Nemzow, Anna Durizkaja, ist zurück in Kiew. Zur Beisetzung des Kremlkritikers werden in Moskau zahlreiche Trauergäste erwartet. US-Präsident Obama bemängelt die Menschenrechtslage in Russland.

Mord an Boris Nemzow
:Wo die Wahrheit in Spekulationen ertrinkt

Wer erschoss Boris Nemzow? Die Antworten sind bisher so verschwommen wie die offenbar einzige Videoaufnahme der Tat. Theorien und Spekulationen gibt es dafür im Überfluss. Gut möglich, dass das Methode hat.

Von Alexandra Perlowa und Paul Munzinger

Russland nach dem Mord an Nemzow
:Im Griff der Angst

Oppositionelle bangen um ihr Leben, der Kreml fürchtet eine Protestbewegung: Russland erlebt eine Zeit des Misstrauens, des Hasses, der Angst. Der Mord an Nemzow könnte eine Zäsur bedeuten.

Von Frank Nienhuysen

Trauermarsch nach Mord an Nemzow
:"Diese Kugeln gelten uns allen"

Entsetzen und Trauer in Moskau: Zehntausende nehmen bei einem Marsch Abschied vom ermordeten Boris Nemzow - und würdigen sein Engagement für ein "freies Russland".

Anschlag auf Kremlkritiker
:Moskau nimmt Abschied von Boris Nemzow

Zehntausende wollen für Boris Nemzow auf die Straße gehen, in Moskau ist eine Trauerkundgebung für den getöteten Kremlkritiker genehmigt worden. Das russische Fernsehen zeigt ein Überwachungsvideo vom Tatort.

Mord an Kremlkritiker Nemzow
:"Die politische Elite wird vernichtet"

Immer neue Blumen häufen die Menschen an der Stelle in Moskau auf, an der in der Nacht auf Samstag Boris Nemzow erschossen wurde. Der Schock sitzt tief bei jenen, die in dem russischen Oppositionspolitiker den mutigen Verfechter einer friedlichen Politik erkannten.

Von Julian Hans

Ermordung von Boris Nemzow
:Vom Vize-Premier zum Regimekritiker

Er galt mit nicht einmal 40 Jahren als möglicher Nachfolger von Boris Jelzin, war Vize-Premier, dann Putin-Kritiker. Nun ist Boris Nemzow ermordet worden. Stationen seines Lebens.

Von Hannah Beitzer

Ermordung von Putin-Kritiker Boris Nemzow
:Tag der Angst

Am 27. Februar 2014 übernahmen russische Soldaten die Kontrolle auf der Krim, er soll in Russland zukünftig ein Feiertag sein. Die russische Opposition wird nach der Ermordung Boris Nemzows an diesem Tag nun jährlich daran erinnert werden, wie gefährlich ihr Engagement ist. Ihr sollte die Solidarität des Westens gelten.

Kommentar von Hannah Beitzer

Zum Tod von Putin-Kritiker Nemzow
:Einer von zu vielen

Der russische Oppositionelle Boris Nemzow wurde in Moskau unweit des Kreml erschossen. Kurz vor seinem Tod hat er in einem Interview das Ende des Ukraine-Kriegs gefordert. Er ist einer von vielen Putin-Kritikern, die ihr Engagement mit dem Leben bezahlen.

Von Hannah Beitzer

Nach Urteil im Bolotnaja-Prozess
:Hunderte Festnahmen bei Protesten in Moskau

Nachdem in Moskau acht Putin-Gegner zu bis zu vier Jahren Straflager verurteilt worden sind, demonstrieren hunderte Menschen auf den Straßen. Die Polizei setzte nach eigenen Angaben am Nachmittag mehr als 200, am Abend erneut mehr als 400 Menschen fest - unter ihnen auch Oppositionsführer Nawalny, der frühere Vize-Regierungschef Nemzow sowie die Pussy-Riot-Aktivistinnen Tolokonnikowa und Aljochina.

Luxusleben des russischen Präsidenten
:Putins goldenes Waschbecken

Eine eigene Flugzeugflotte, Luxushäuser und teure Armbanduhren: Ein von russischen Oppositionellen veröffentlichter Bericht zeigt das Luxusleben von Wladimir Putin. Im Kreml versteht die Aufregung niemand.

Antonie Rietzschel

Demonstrationen in Russland
:100 Kreml-Gegner festgenommen

Sie riefen "Russland ohne Putin!" und "Freiheit!": Die russische Polizei hat mehr als 100 Demonstranten festgenommen - darunter eine 82-Jährige.

Gutscheine: