Literaturnobelpreis für Bob Dylan

Bob Dylan - Songschreiber und Cover-Liebling

Dylans Einfluss zeigt sich auch in Hunderten Cover-Versionen seiner Songs. Oder was glauben Sie, wer "The Mighty Quinn", "Blowin' in the Wind" oder "All Along the Watchtower" geschrieben hat?

Von Sabrina Ebitsch und Martina Schories

Literaturnobelpreis für Bob Dylan

Drogen, Gott und Shakespeare - was in Bob Dylans Songs steckt

Er kommt nicht zur Nobelpreisverleihung, lassen wir also seine Songs sprechen. Eine datenanalytische Reise durch Dylans Bilderwelt, vom "Tambourine Man" bis zu "Modern Times".

Von Julian Dörr, Sabrina Ebitsch, Sascha Goldhofer, Monika Link, Martina Schories

Belletristik

Was einem so in den siebten Sinn kommt

Heinrich Steinfests geschwätziger Roman "Das Leben und Sterben der Flugzeuge" ist eine ermüdende Lektüre - rätselhaft, dass der Autor dafür den Bayerischen Buchpreis erhalten hat.

Von Ulrich Rüdenauer

Datenvisualisierung
Literaturnobelpreis für Bob Dylan

Ain't Talkin'

Im Spätwerk arbeitet sich Dylan mit "Ain't Talkin'" zu seinen erzählerischen Wurzeln zurück. So weit, dass er sich als Autor beinahe auflöst.

Von Julian Dörr, Sabrina Ebitsch, Sascha Goldhofer, Monika Link, Martina Schories

Datenvisualisierung
Literaturnobelpreis für Bob Dylan

Idiot Wind

Herzblut auf den Rillen der Schallplatte: Mit "Idiot Wind" verarbeitet Dylan seine scheiternde Ehe.

Von Julian Dörr, Sabrina Ebitsch, Sascha Goldhofer, Monika Link, Martina Schories

Datenvisualisierung
Literaturnobelpreis für Bob Dylan

All Along the Watchtower

Der Wind heult durch die Wüste und kündet vom Untergang Babylons. In "All Along the Watchtower" offenbart Dylan biblische Einflüsse.

Von Julian Dörr, Sabrina Ebitsch, Sascha Goldhofer, Monika Link, Martina Schories

Datenvisualisierung
Literaturnobelpreis für Bob Dylan

Desolation Row

Ein paar tausend Jahre Kulturgeschichte in elf Minuten Song: In der "Desolation Row" begegnen wir Kaiser Nero und Albert Einstein, Shakespeares Ophelia und Aschenputtel - und Dylan selbst.

Von Julian Dörr, Sabrina Ebitsch, Sascha Goldhofer, Monika Link, Martina Schories

Datenvisualisierung
Literaturnobelpreis für Bob Dylan

Mr. Tambourine Man

Den "Tambourine Man" gab es wirklich und, nein, es geht in dem berühmten Dylan-Song nicht um Drogen - zumindest nicht nur.

Von Julian Dörr, Sabrina Ebitsch, Sascha Goldhofer, Monika Link, Martina Schories

'The Last Waltz' Concert
Legendäres Abschiedskonzert "The Last Waltz"

Das waren die Sechziger

Der letzte Auftritt von "The Band" war ein Abschiedskonzert, wie es die Welt bis dahin noch nicht gesehen hatte. Zum 40-jährigen Jubiläum gibt es nun eine opulente Neuausgabe.

Von Willi Winkler

Lob der Realität

Von Preisen und Menschen

Da bekommt Bob Dylan den Literaturnobelpreis. Gut, aber was haben Künstler eigentlich mit Preisen zu schaffen?

Von Peter Licht

Harald Glööckler stellt Schmuckschuber für Bibel vor
Bibel-Vorstellung

Bling-Bling und ein Querpass

Total rebellische Idee der evanglischen Kirche: Modeunternehmer Harald Glööckler und andere prominente Ästheten gestalten einen Schuber für die Lutherbibel.

Von Christoph Dorner

Mykki Blanco
Mykki Blanco im Porträt

"Ich möchte eine Lesbe als Präsidentin"

Der Erfolg der Transgender-Rapperin Mykki Blanco zeigt, wie offen und liberal Hip-Hop heute ist. Das geschieht auch aus finanziellen Gründen.

Von Juliane Liebert

Literaturnobelpreis

Dylans Flegelei

In Schweden wird heftig über die "Arroganz" und die "Ungezogenheit" des Musikers debattiert. Denn Dylan macht es der schwedischen Akadamie mit seinem Verhalten besonders schwer.

Von Thomas Steinfeld

Nachruf

Der Blues-Pianist Mose Allison ist tot

Von seiner Kunst ließen sich viele große Musiker wie Eric Clapton und "The Who" inspirieren: Der Blues-Pianist und Sänger Mose John Allison ist im Alter von 89 Jahren in South Carolina gestorben.

Von Jens-Christian Rabe

Bob Dylan announces that he will not attend ceremony to receive t
Stockholm

Dylan kommt nicht zur Nobelpreisverleihung

Die Begründung des Sängers: Er habe "andere Verpflichtungen". Zumindest einen öffentlichen Auftritt wird er dennoch absolvieren müssen - sonst wird ihm der Preis wieder aberkannt.

Literaturfest

Zwischenstation Sehnsucht

Elke Schmitter und ihre zweite Bänkelbar im Hofspielhaus

Von Yvonne Poppek

Ulrike Almut Sandig
Ulrike Almut Sandig im Interview

"Das Gedicht ist nicht so zart und zerbrechlich, dass man es schützen müsste"

Dichterin Ulrike Almut Sandig über gesungene Gedichte, schlechte Verkaufszahlen und das vermeintliche Image-Problem der deutschen Lyrik.

Interview von Hannes Vollmuth

Jake Bugg Konzert in München im Backstage Werk
Konzert von Jake Bugg

Der arme Junge aus Nottingham wird erwachsen

Das schadet Jake Bugg aber nicht. Beim Konzert in München überzeugt das einstige Wunderkind der Britpop-Szene das Publikum ziemlich schnell.

Konzertkritik von Eva Fritsch

Nachruf

Unsichtbarer Gigant

Als Songwriter, Sänger und Pianist arbeitete Leon Russell mit Größen wie Jerry Lee Lewis und Bob Dylan. Am Sonntag ist er in Nashville gestorben.

Von Karl Bruckmaier

Frank-Walter Steinmeier

Der nette Herr S.

Abgewogen, gelassen, beherrscht, keine Nerven und bloß keine Gefühle zeigend - so präsentiert sich der Minister der Öffentlichkeit. Manchmal aber, ganz selten, kann er auch anders.

Von Stefan Braun

Konzeptkunst

Was es braucht und was man glaubt

Der US-Amerikaner Lawrence Weiner eröffnet in Bregenz eine äußerst politische neue Ausstellung.

Von Catrin Lorch

195 Bilder
Momentaufnahmen im November

Bilder des Tages

Schönes, Erschreckendes, Absurdes und ganz Alltägliches: Momentaufnahmen aus allen Ecken der Welt, laufend aktualisiert.

Nachruf

Ein Licht erlischt

Der Songwriter und Dichter Leonard Cohen ist mit 82 Jahren in Los Angeles gestorben, der wie kaum ein anderer die dunklen Seiten der Seele in Worte fassen konnte, ohne die Liebe aus dem Blick zu verlieren.

Von Kurt Kister

Lyrisch-musikalisches Projekt

Die Tiefen des menschlichen Daseins

Mitten in Solln

Die Chemie stimmt

Ernst Otto Fischer, Nobelpreisträger, legte stets besonderen Wert auf seine Herkunft

Von Jürgen Wolfram