Zorneding

Klassiker des Pop

Berlinale 2017 - Paul Verhoeven
Paul Verhoeven im Interview

Alles zeigen, nichts ausklammern

Regisseur Paul Verhoeven wurde mit "Basic Instinct" berühmt, jetzt wird er für den Psychothriller "Elle" gefeiert. Er spricht über starke Frauencharaktere und warum er glaubt, dass man Vergewaltigungen auch zeigen muss.

Interview von Anke Sterneborg

Washington DC Prepares For Presidential Inauguration 6 Bilder
Amtseinführung von Donald Trump

Was Sie über die Inauguration wissen sollten

Hunderttausende Demonstranten, ein Treffen mit den Obamas und immerhin ein paar Promis: Alles Wichtige zur Amtseinführung von Donald Trump.

Von Benjamin Moscovici

Zorneding

Balladen und Eigenes

Pop

"Ich werde viel plaudern"

Lange war von Helen Schneider nicht mehr viel zu hören. Jetzt stellt die amerikanische Sängerin im Carl-Orff-Saal ihr erstes Pop-Album seit 25 Jahren vor - und kündigt gleich das nächste an

Interview von Oliver Hochkeppel

Kurzkritik

Wortwitze

Oliver Gottwalds Pop-Show in der Milla

Von DIRK WAGNER

Nachruf

Der vorbildlich Unzuverlässige

Nat Hantoff war Kolumnist, Jazzkritiker und Freigeist. Das Recht auf Meinungsfreiheit ging ihm über alles. Nun ist er im Alter von 91 Jahren gestorben.

Von Willi Winkler

17 Bilder
Jahresrückblick

Ideen aus dem Jahr 2016, die bleiben

Krieg im Netz, der Literaturnobelpreis für Songtexte, das postfaktische Zeitalter: Welche Phänomene aus dem vergangenen Jahr werden uns noch 2017 beschäftigen?

Von SZ-Feuilleton-Autoren

Jazzfestival in Montreux Patti Smith Patti Smith CELEBRITES Festival de Jazz Montreux 06 07
Patti Smith wird 70

Punk ist nur eine Frage der Disziplin

"Wer nicht hart arbeitet, wird es nie zu etwas bringen", hat Patti Smith einmal gesagt. Nun feiert die Musikerin, Literatin und jawohl, Halbikone 70. Geburtstag.

Von Juliane Liebert

16 Bilder
Bilder
Menschen 2016

Das sind die Lieblinge des Jahres

Die Persönlichkeiten, die wir aus 2016 in Erinnerung behalten werden: Ein Paar, das keines mehr ist. Eine Frau, die eigentlich nie erkannt werden wollte - und ein dickes Eichhörnchen, das es zu Weltruhm brachte.

Von SZ-Autoren

Vorteilspack
Kleines Theater

Musikalische Spannungsbögen

Nina Hagen sing Brecht am Berliner Ensemble
Nina Hagen singt Bertolt Brecht

Faschismus kaputt, Konzert vorbei

Nina Hagen singt am Berliner Ensemble Brecht. Manchmal ist sie dabei brillant, manchmal ringt sie damit, den Verstand nicht zu verlieren.

Konzertkritik von Juliane Liebert

Grafing

Vorweihnachtlicher Klangzauber

In seiner "Orchestermusik im Advent" in der Aegidiuskirche spielt das Grafinger Jugendorchester alles, was der Mensch in dieser hektischen Zeit gerne hört: einen Mix aus bewegenden und stimmungsvollen Stücken

Von Rita Baedeker, Grafing

Traubing Dorfstadl Hans Söllner
Hans Söllner

Bayerischer Johnny Cash

Putzbrunn

Klugscheißen im Konjunktiv

Kabarettist Bruno Jonas ist beim Schimpfen über Digitalisierung oder Politik gut in Form, widmet sich aber auch den Deutungsspielräumen der Sprache. Ganz ausgereift wirkt sein neues Programm "Nur mal angenommen" noch nicht

Von Udo Watter, Putzbrunn

Pop

Abgesang und Wiedergeburt

Jeder Raum, in dem diese Musik erklingt, wird sich verändern: Bob Dylans "The 1966 Live Recordings" sind das Pop-Archiv-Ereignis des Jahres.

Von Max Dax

Manko in der Innenstadt

Freising leuchtet zu wenig

Mit dem Weihnachtsgeschäft sind viele Ladenbesitzer bisher ganz zufrieden, was sie sich für das nächste Jahr aber ebenso wünschen wie der Verein "Aktive City", sind festlichere Dekorationen

Von Fabio Baccoli, Freising

SZ Espresso

Das Wochenende kompakt - die Übersicht für Eilige

Was an diesem Wochenende wichtig war - und was Sie auf SZ.de besonders interessiert hat.

Von Leila Al-Serori

Glosse

Das Streiflicht

Literaturnobelpreis

Über alle hinaus

Mehr Dichtung hat die Schwedische Akademie in Jahrzehnten nicht gesehen: Der Preisträger Bob Dylan fehlt, sein größter Fan Patti Smith singt ein Lied von ihm und patzt. Aber beide retten in Stockholm die Kunst vor dem Nobelpreis.

Von Willi Winkler

Psychologie

Lampenfieber und die große Angst des Versagens

Patti Smith singt bei der Nobelpreisverleihung einen Song ihres Freundes Bob Dylan - und patzt. Nervöse Musiker leiden an Perfektionismus und zu viel Adrenalin. Das Publikum kann helfen.

Von Felix Hütten

Nobelpreis-Verleihung

Bob Dylan braucht keine Materie

Auch wenn der Musiker gar nicht persönlich nach Stockholm kommt, so ist der Literaturnobelpreisträger dennoch dauerpräsent.

Von Patrick Illinger, Stockholm

Patti Smith in Stockholm.
Patti Smith bei der Nobelpreisverleihung

"Es tut mir leid, ich bin so nervös"

Persönlich wollte Bob Dylan nicht zur Nobelpreis-Verleihung kommen, ließ aber seine alte Freundin Patti Smith einen seiner Songs vortragen.

Benicassim International Music Festival  - Bob Dylan
Literaturnobelpreis für Bob Dylan

Der Mann, der niemals da war

Bob Dylan kommt nicht zur Literaturnobelpreis-Verleihung? Sein Fernbleiben ist kein Affront, sondern die Krönung seines künstlerischen Schaffens.

Kommentar von Julian Dörr

Patti Smith
Profil

Patti Smith, Bob Dylans Stellvertretung in Stockholm

Als Musikerin und Dichterin prägt Patti Smith die Gegenwart ebenso wie als Literatin, Künstlerin und Aktivistin. Nun vertritt sie Bob Dylan bei der Nobelpreisverleihung.

Von Andrian Kreye