Chris Cornell
Zum Tod von Chris Cornell

Der perfekte Rockstar

Chris Cornell war ein Sänger mit gewaltigem Ikonenpotenzial. Sein Stil prägte die Uniform einer ganzen Generation.

Nachruf von Torsten Groß

Neue Reihe

Hinter der Tür

Psychedelische Musik im Import Export

Von Jürgen Moises

SZ-Magazin
Roundtable in Berlin

"Für eine Kommune sind wir noch nicht alt genug"

Wir haben in Berlin für neun Prominente gekocht und einfach zugehört, was sie sich alles erzählen, wenn der Abend lang ist

Moderation: Gabriela Herpell, Lars Reichardt und Lorenz Wagner, SZ-Magazin

Dinosaur Jr.
Pop

Ewige Slacker

Das fabelhafte neue Album der amerikanischen Indierock-Band "Dinosaur Jr.", die das seltene Kunststück beherrscht, brachiale Rockmusik mit ausufernden Gitarren-Solo-Passagen zu machen - und dabei doch nie chauvinistisch zu klingen.

Von Torsten Groß

Billy Joel in Frankfurt

Zartes Zwiegespräch mit der Masse

Billy Joels Songs waren einst Klagelieder aus den Vororten, heute sind sie Schwanengesänge aus einer verlorenen Welt. Jetzt hat er in Frankfurt ein Konzert gegeben und das Waldstadion zur Pianobar gemacht.

Von Andrian Kreye

Billy Joel in Frankfurt
Billy Joel in Frankfurt

Ein kollektives Seufzen

Billy Joels Songs waren einst Klagelieder aus den Vororten. Jetzt sind sie Schwanengesänge aus einer verlorenen Welt - und so erfolgreich, dass er im Frankfurter Waldstadion auftritt.

Konzertkritik von Andrian Kreye

SZ-Magazin
Friki-Szene auf Kuba

Liebeskrank

In einem verlassenen Sanatorium auf Kuba wohnt das Liebespaar Gerson und Yohandra, einzige Überlebende der "Friki"-Szene - Punks, die sich in den Neunzigerjahren oft absichtlich mit HIV infizierten, um ungestört am Rand der Gesellschaft leben zu können.

Von Christoph Gurk, SZ-Magazin

7 Bilder
Promis der Woche

Pikante Enthüllungen

Sasha Obama tut in den Sommerferien etwas Ungewöhnliches, Clint Eastwood spricht über Trump und Cara Delevingne über ihre Sexualität: Politische und private Bekenntnisse in den "Promis der Woche".

Essay

Trinke von mir und lebe ewig

Von den Ketten gelassene Blutmonster und Horror-Fraktur-Kitsch: Wie die Mode und der Pop, um sich wieder einmal zu erneuern, die Bilderwelt des Heavy Metal anzapfen.

Von Jan Kedves

Pop

Retrokolumne

Die Wiederveröffentlichungen der Woche. Diesmal mit einer Hommage an Grateful Dead und der Antwort auf die Frage, warum die ewige Retromania ein gutes Zeichen ist.

Von Thomas Bärnthaler

'Rock im Park' 2016
Festival

Krawallbrüder, Trophäensammler und wahre Rocker

Rock im Park endet ohne große Wetterstörfälle mit dem Auftritt der "Red Hot Chili Peppers" und einem unvermuteten Sonnenuntergang

Von Dirk Wagner, Nürnberg

'Rock im Park' 2016
Rock im Park

Regen'n'Roll

Black Sabbath
Ozzy Osbourne und Black Sabbath

Ausgerechnet die Irrsten sind noch am Leben

Rauchen und vögeln in der Concorde, aber keine Handykameras: Mit Lemmy, David Bowie und Prince tritt eine glückliche Generation von Musikern ab. Noch quicklebendig sind Ozzy Osbourne und Black Sabbath. Ein Treffen.

Von Martin Wittmann

Black Sabbath auf Abschiedstour

Satans Söhne spielen noch

Eine irre Generation von Musikern tritt ab. Noch am Leben sind aber die Irrsten. Ozzy Osbourne ist mit Black Sabbath auf großer Abschiedstour. Ein letztes Treffen mit Unsterblichen.

Von Martin Wittmann

Starnberg SBH, Kabarettist Rolf Miller
Starnberg

Einwandfrei gemacht

Kabarettist Rolf Miller in der Schlossberghalle

Von Gerhard Summer, Starnberg

Offizieller Start des Heavy-Metal-Festivals in Wacken
München

Die jährliche Dosis Schwermetall

Frieder Vogelsgesang, Baudirektor im Staatsdienst, hat schon Tickets für Iron Maiden und Iggy Pop

Von Jutta Czeguhn

Hörenswert

Krach mit Grips

Jan Zehrfelds "Panzerballett" setzt nun auf Eigenkompositionen

Von Oliver Hochkeppel

SZ-Serie: Live-Musik in Bayern 8

Nestwärme

Seit 33 Jahren ist die Musikkneipe "Kuckucksnest" Bastion der Berchtesgadener Sub- und Gegenkultur. Und somit auch ein Spiegelbild dafür, wie sich diese vom Bluesrock zum Hardcore-Punk entwickelt hat

Von Martin Pfnür, Berchtesgaden

Black Sabbath
Black Sabbath kündigen letzte Tournee an

Ozzy macht Schluss

Nach mehr als 50 Jahren verkünden die Heavy-Metal-Pioniere von Black Sabbath ihren Abschied. Aber keine Sorge: 24 Konzerte hat die Rockgemeinde noch Zeit, zu winken.

Gestenreich: Ozzy Osbourne nach seinem Auftritt bei den 2014 MTV Europe Music Awards 8 Bilder
Bilder
MTV European Music Awards

Fürst und Kultfigur

Bei den MTV European Music Awards räumte Ariana Grande zwei Trophäen ab. Ozzy Osbourne wurde als "Global Icon" geehrt. Der "Fürst der Finsternis" steht damit in einer Reihe mit Kultfiguren wie Eminem und Whitney Houston. An Showeinlagen war David Hasselhoffs Schottenrock noch die größte Sensation.

Tom Petty & THE HEARTBREAKERS
Plattenkabinett

Alter schützt vor Rock 'n' Roll nicht

Tom Petty wollte wieder ein wildes Rock-'n'-Roll-Album einspielen. Das ist ihm gelungen. So, wie das einem 63-Jährigen möglich ist. Neue Alben im Plattenkabinett, der Musik-Kolumne von SZ.de.

Von Felix Reek

Konzert 'Ozzy Osbourne and Friends'
Black Sabbath in München

Da schlägt es 13

Satanismus, Fledermäusen die Köpfe abbeißen und so was? Black Sabbath, fast in der Originalbesetzung von 1970, spielen an einem symbolisch aufgeheizten Freitag, den 13. auf dem Münchner Königsplatz. Ozzy Osbourne & Co. servieren ihren Jüngern einen Glückstag.

Von Jürgen Moises

Rock am Ring Nürburgring Eifel
Festival-Fossil in der Eifel

Von "Rock am Ring" zur "Grünen Hölle"

Es darf weiter gefeiert werden am Nürburgring: Nach Jahrzehnten "Rock am Ring" wird Peter Schwenkow neuer Chef des Festival-Dinosauriers, der künftig "Grüne Hölle" heißen soll. Vieles will Schwenkow beim Alten lassen - und den Rest optimieren.

Von Martin Zips

Sasquatch
Die CDs der Woche - Popkolumne

Lässiges Vergnügen

"Aftershock" von Motörhead scheppert brachial, während die Melvins auf "Tres Cabrones" herrlich laut sind, aber auch ziellos. Sasquatch liefern Schamanenmusik mit ununterbrochen angespannten Muskeln. Die Popkolumne - zum Lesen und Hören.

Von Max Fellmann

-
Neues Album von den Nine Inch Nails

Enfant terrible, zurück im Kinderzimmer

Trent Reznor war mit seinem Industrial-Rock-Projekt Nine Inch Nails besessen von Depression und Apokalypse - nun entdeckt er auf dem neuen Album "Hesitiation Marks" sein mildes Herz. Den alten Weltschmerz zelebriert er zwar noch, doch er hat genug Gründe für das Leben gefunden.

Von Holger In't Veld