jetzt antilopen gang
Brechtfestival

Aussicht auf Änderungen

Wallis Bird, Algiers oder Antilopen Gang: Das Augsburger Brechtfestival zieht seine Strahlkraft aus einem Abend mit gut besetzten Konzerten.

Von Yvonne Poppek

Buckow Märkische Schweiz im Landkreis Märkisch Oderland MOL im Bundesland Brandenburg das Brecht
Dichter und ihre Ferienhäuser

Idylle mit politischen Gespenstern

Wie sich der Kommunist Bertolt Brecht mit Helene Weigel einen kapitalistischen Traum im märkischen Buckow erfüllte.

Von Gustav Seibt

Maxvorstadt

Kämpfer gegen den NS-Terror

Deutsche Literatur

"Man redet in Watte hinein"

Ein Band mit Gesprächen und Interviews macht nicht nur Lust auf das Werk von Max Frisch, er zeigt auch, wie geschickt der Autor mit seinem Bild in der Öffentlichkeit zu spielen verstand.

Von Helmut Böttiger

Das ist schön

Konzertante Politik

Philharmoniker-Ensemble spielt beim Christopher-Street-Day

Von Rita Argauer

Ismaning

Wohnen am Wallbergweg

Italienische Literatur

Trope und Transfer, der Umzugsverkehr

Zum ersten Mal ist der römische Dichter Valerio Magrelli auf Deutsch zu entdecken: Der Freund des Regisseurs Nanni Moretti ist ein Meister der Verwandlung alltäglicher Ereignisse in markante Metaphern.

Von Maike Albath

Neuperlach

Bettleroper als Musical

Kurzkritik

Werkstatt-Mühen

"Krise ist immer" beim Augsburger Brechtfestival

Von Egbert Tholl, Augsburg

Altstadt

Krisenlyrik der Dreißigerjahre

Kulturgeschichte

Immer radikal, niemals konsequent

Lorenz Jäger erzählt das Leben des extremen Denkers und rezeptiven Genies Walter Benjamin mit großer Anteilnahme, jedoch ohne ihn zum Märtyrer zu verklären.

Von Philipp Felsch

Kraillinger Literaturfrühling

Heimatliebe und Fernweh

Die achte Auflage des Kraillinger Literaturfrühlings bietet Reiseberichte, örtliche Autoren und viel Musik. Auch ein Brecht- und ein Queri-Abend stehen auf dem Programm. Der Kartenverkauf hat schon begonnen

Von Carolin Fries, Krailling

SZenario

Glamourfaktor gegen Null

Ohne Filmförderung gibt es keinen Film, also lassen sich die deutschen Schauspieler sogar beim Berlinale-Empfang des Film-Fernseh-Fonds Bayern sehen

Von Josef Grübl, München/Berlin

Traudel Lindauer, Schneewittchenschuhe
Kultur im Landkreis

Flüchtige Schönheit

Die Vergänglichkeit ist in diesem Jahr ein zentrales Thema in den drei Ismaninger Museen. Daneben gibt es unter anderem eine Ausstellung über Marionettentheater und natürlich wieder Werke von Hans-Jürgen Kallmann zu sehen.

Von Udo Watter, Ismaning

Schauplatz Berlin

Benn, Brecht und die Mona Lisa

Zu einem Gipfel der Poesie hatte Monika Grütters, die Kulturstaatsminsterin, ins Bundeskanzleramt geladen. Es wurde schön gelesen, aber Fragen blieben, etwa diese: Warum hatte Brecht immer einen Chauffeur bei sich?

Von Lothar Müller

Bahnausbau in Dorfen

Das Minimum kostet mehr

Dass beim Bahnausbau in Dorfen Landschaftsbild, Städtebau und bestehende Verkehrsstrukturen so wenig bedeuten, kann nicht richtig sein.

Von Florian Tempel

Nina Hagen sing Brecht am Berliner Ensemble
Nina Hagen singt Bertolt Brecht

Faschismus kaputt, Konzert vorbei

Nina Hagen singt am Berliner Ensemble Brecht. Manchmal ist sie dabei brillant, manchmal ringt sie damit, den Verstand nicht zu verlieren.

Konzertkritik von Juliane Liebert

Ismaning

Seelenporträtist

Das Kallmann-Museum widmet sich in seiner neuen Ausstellung "Stationen" Leben und Werk von Hans Jürgen Kallmann

Von Udo Watter, Ismaning

Aying

Geschmack getroffen

In Aying gibt es seit zehn Jahren die beliebte Abo-Reihe "Brotzeit & Spiele"

Von Udo Watter, Aying

Vehicles parked on ice on the surface of Lake Baikal Siberia Russia March 2008 PUBLICATIONxINxGE
Hydrologie

Vom Wasser

Seen bieten erstaunliche Rekorde: vom größten Süßwasservorrat der Erde, Abgründen und Untiefen, endlosen Stränden und Küstenlinien sowie erstaunlich viel Durchblick.

Von Werner Bartens

Zeitgeschichte

Eis für das Gesicht

Ein Jahrhundertschicksal: Neue Erkenntnisse über das Leben und Sterben der großen Schauspielerin Carola Neher, die in den Dreißigerjahren in Moskau in die Mühlen des Stalinismus geriet.

Von Hans Christoph Buch

Schöngeising

Brecht, Thoma und Musik

Hörstücke

Leichtes Gepäck

Podcasts sind einfach und kostengünstig zu produzieren, allein das deutsche Angebot ist deshalb längst völlig unüberschaubar. Qualität ist in der Menge schwer zu finden. Ein Berliner Label versucht nun, sich von der Massenware abzugrenzen.

Von Viola Schenz

Dachau

Vom Schulaufsatz bis zum Exil

Das Hoftheater Bergkirchen liest aus dem Werk Bertolt Brechts

Von Renate Zauscher, Dachau

Nachruf

Kühle Hitze

First Lady des politischen Liedes: Die legendäre Schauspielerin und Sängerin Gisela May, geliebt im Osten wie im Westen, ist im Alter von 92 Jahren gestorben.

Von Jens Bisky