Benzinpreise - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Benzinpreise

Wirtschaft
:Inflation in Bayern fällt deutlich

Im Vergleich zum Vorjahresmonat lag die Teuerungsrate im Freistaat laut Landesamt für Statistik im September bei 4,1 Prozent.

Wahlkampf in den USA
:Biden droht Ölkonzernen mit Übergewinnsteuer

Kurz vor den Zwischenwahlen stellt der US-Präsident die Industrie vor die Wahl: Entweder werden die Preise an der Zapfsäule gesenkt, oder die Unternehmen müssen mit höheren Abgaben rechnen.

USA
:Biden lässt Ölexport-Verbot prüfen

Etwa 12,5 Prozent der deutschen Rohölimporte kommen aus den USA. Weil aber auch dort die Preise in die Höhe schnellen, erwägt der Präsident ein zeitlich begrenztes Ausfuhrverbot. Das könnte jedoch auch in seinem Land die Kosten treiben anstatt sie zu senken.

Von Claudia Koestler

Teures Benzin
:Aiwanger will Spritpreise festschreiben

Bayerns Wirtschaftsminister will Tankstellen und Mineralölkonzernen vorgeben, wie viel Geld sie für Benzin und Diesel verlangen dürfen.

Von Andreas Glas

Weitere Briefe
:Mass und Maske, Krach und Kommerz

SZ-Leser analysieren das Thema Wiesn und Gesundheit, die extra hohen Spritpreise in Bayern und laute Festivals in München.

SZ PlusUSA
:Krieg und Krisen machen Biden zu schaffen

Joe Biden führt den Widerstand des Westens gegen Putin an. Im eigenen Land aber setzen dem Präsidenten zwei Probleme zu - und die könnten die Demokraten bei den Kongresswahlen die Mehrheiten kosten.

Von Hubert Wetzel

Benzinpreise
:Was ist da los am Ölmarkt?

Obwohl der Ölpreis seit Wochen fällt, steigen die Benzinpreise auf Jahreshöchststand. Doch Verbraucher müssen da nicht mitmachen.

Von Victor Gojdka

SZ Espresso
:Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird.

Von Martin Anetzberger

Preissteigerung
:Warum so viele die Inflation überschätzen

Steigt ein bestimmter Preis, bleibt das viel stärker hängen als würde er fallen. Doch die offizielle Statistik funktioniert anders.

Von Benedikt Müller

Spritpreise
:So ändert sich das Geschäft der Tankstellen

Trotz niedriger Spritpreise tanken Autofahrer nicht spürbar mehr. Die Betreiber setzen stattdessen auf Lustkäufe ihrer Kunden.

Von Gianna Niewel

Ölpreisverfall
:Venezuela erhöht Benzinpreise um das 60-Fache

Fast nirgendwo auf der Welt tankt man so billig wie in Venezuela. Doch nun greift Präsident Maduro zu drastischen Maßnahmen. Sein Land steht kurz vor dem Ruin.

Weihnachten und Jahreswechsel
:Sprit bleibt günstig - aber nicht immer und überall

Die kommenden Wochen bringen große Unterschiede beim Diesel- und Benzinpreis. Tipps, wann und wo Sie besonders günstig tanken.

Ratgeber von Thomas Harloff

Ölkonzerne und der Wettbewerb
:Frust an der Zapfsäule

Seit 2013 können Autofahrer im Internet bequem Spritpreise vergleichen. Was hat es gebracht? Kraftstoff ist teurer, als er sein müsste, sagen Verbraucherschützer.

Von Silvia Liebrich und Jan Willmroth

Sprit
:Preise reizen zum Volltanken

Benzin und Diesel sind derzeit billig, das verändert das Verhalten der Autofahrer an der Zapfsäule. Finanzielle Vorteile erwarten Tankstellenpächter, Busunternehmer und Kommunen aber kaum.

Von Andreas Ostermeier

Markttransparenzstelle für Kraftstoffe
:Wie Sie günstig tanken

So exakt sind die Benzinpreise noch nie ausgewertet worden: Das Bundeskartellamt zieht nach einem Jahr Bilanz. Der SZ-Spritmonitor verrät Ihnen, welcher Anbieter am teuersten ist, wann die Preise steigen und fallen - und wie Sie bis zu 20 Cent pro Liter sparen können.

Von Wolfgang Jaschensky und Thomas Harloff

Interessensgemeinschaft fürs Tanken
:Voll bis zum Rand

Eine Interessengemeinschaft bietet ihren Kunden an freien Tankstellen günstigen Sprit an. Zum Tagespreis können sich Autofahrer dort einen Vorrat anlegen. Auch in anderen Geschäften soll man künftig den billigen Treibstoff kaufen können - in Bäckereien zum Beispiel.

Von Alexander Kappen

Tankreserve und Restreichweite
:Bis auf den letzten Tropfen

Wer ohne Sprit liegen bleibt, dem droht Ärger: Von seinen Beifahrern sowieso, aber je nach Ort und Automodell auch von der Polizei oder der Technik. Was Sie beachten müssen, wenn die Tankwarnlampe leuchtet.

Von Thomas Harloff

Spritmonitor
:Wo München günstig tankt

Tanken nach Postleitzahlen: Die Daten des SZ-Spritmonitors verraten, in welchen Stadtteilen Super E10 und Diesel besonders teuer sind - und welche Tankstelle Münchens die günstigste ist.

Von Thierry Backes

Spritpreise in Deutschland
:Alles auf teuer

Kaum ein Markt ist so undurchsichtig wie das Geschäft an den Tankstellen. Der SZ-Spritmonitor erklärt die Geheimnisse hinter den Kraftstoffpreisen und zeigt, welche Macht die großen Ketten haben.

Von Wolfgang Jaschensky und Thomas Harloff

Datenjournalismus-Projekt
:Dem Spritpreis auf der Spur

Wer erhöht wann die Preise, wer ist am teuersten? Seit Tankstellen melden müssen, wieviel sie für einen Liter Sprit verlangen, liegen erstmals genaue Daten über die Spritpreise in Deutschland vor. SZ.de hat sie systematisch ausgewertet - und liefert so hilfreiche Erkenntnisse, wie Autofahrer beim Tanken sparen können.

Von Wolfgang Jaschensky

Großer Spritpreis-Vergleich
:So teuer tankt Deutschland

Vor Ostern erhöhen Aral, Shell und Co wieder die Spritpreise - bis heute kann das Kartellamt den Konzernen aber keine Absprachen nachweisen. Deshalb müssen die Tankstellen seit kurzem die Preise offenlegen. Die Analyse dieser Daten zeigt, wer am teuersten ist, wann es sich zu tanken lohnt - und wie die Preise enstehen. Mit interaktiver Grafik.

Von Marc Beise, Wolfgang Jaschensky, Thomas Harloff und Lutz Knappmann

Großer Spritpreis-Vergleich
:Tankstellen an der Grenze kassieren ab

Wo lässt sich in Deutschland günstig tanken, wo ist der Sprit besonders teuer? Die Auswertung von Süddeutsche.de zeigt, dass die Preise gerade in den Grenzregionen sehr hoch sind. Wie kommt das?

Von Benjamin Romberg

Spritmonitor
:Alle Ergebnisse im Überblick

So teuer tankt Deutschland: In dieser interaktiven Grafik haben wir die wichtigsten Ergebnisse des Spritmonitors zusammengefasst.

Ungeliebter Biokraftstoff
:Autofahrer verschmähen E10

Mit der Einführung von E10 sollte vor drei Jahren Biokraftstoff in Deutschland vorangebracht werden. Inzwischen ist Ernüchterung eingekehrt. Die Autofahrer halten sich zurück und die Umweltministerin stellt den Sprit auf den Prüfstand.

Neue Meldestelle des Kartellamts
:Autofahrer können Benzinpreise live online vergleichen

Wo ist der Sprit am günstigsten? Die schwankenden Preise an den Tankstellen verwirren die Verbraucher. Deswegen startet das Kartellamt nun eine amtliche Datenbank. Autofahrer können ab sofort in Echtzeit überprüfen, wo Benzin in ihrer Nähe wie viel kostet.

ExklusivNach Einführung der Transparenzstelle
:Kartellamtspräsident Mundt erwartet sinkende Spritpreise

Gute Nachrichten für Autofahrer in Deutschland: Im neuen Jahr könnte Benzin an den Tankstellen hierzulande billiger werden, glaubt das Bundeskartellamt. Amtspräsident Andreas Mundt hofft auf den positiven Einfluss der neuen Transparenzstelle.

Subventionierter Sprit in Venezuela
:"Dank Chávez haben wir Benzin, um darin zu baden"

Eine Tankfüllung kostet in Venezuela umgerechnet 60 Cent. Benzin ist dort billiger als Mineralwasser. "Das Öl gehört jetzt dem Volk," propagiert die Regierung. Es ist ist das Schmiermittel ihres eigenwilligen Sozialismus. Doch der hoch subventionierte Sprit produziert viele Probleme.

Peter Burghardt

Teures Heizen
:Energiepreise lassen Inflation steigen

Die Lebenshaltungskosten in Deutschland sind überraschend deutlich gestiegen: Die Inflationsrate sprang im August über die Marke von zwei Prozent. Vor allem Energie ist teuer geworden. Doch die Bundesbank ist optimistisch.

MeinungDiskussion um Kraftstoffsteuer
:Warum künstlich gesenkte Benzinpreise falsch wären

Autofahrer verzweifeln an steigenden Spritpreisen. Frankreichs Präsident Hollande will sie nun künstlich senken. Doch Steuergeschenke an der Tankstelle sind ein falsches Signal, denn die Zeiten, in denen Öl billig und scheinbar unbegrenzt war, sind vorbei. Alternative Konzepte gibt es genug, doch es fehlt der politische Wille, sie konsequent umzusetzen.

Silvia Liebrich

Diskussion um Biokraftstoff E10
:"Wir können Tank und Teller"

Die deutschen Bauern sprechen sich gegen ein Verbot des Biokraftstoffs E10 aus. Zugleich versuchen sie, Sorgen vor Nahrungsmittelknappheit zu zerstreuen - die Ernte in Deutschland sei gut ausgefallen.

01:34

Umfrage zu Mobilität
:"Auto? Brauche ich nicht"

Die Benzinpreise befinden sich auf einem neuen Höchststand. Wirkt sich das auf das Fahrverhalten aus? Bleibt das Auto nun öfter in der Garage stehen, oder können viele gar nicht auf das Auto verzichten? Eine Videoumfrage von Anja Schröger und Anton Porsche.

Von Süddeutsche.de

Benzinpreise hoch wie nie
:Ölindustrie wehrt sich gegen Vorwurf der Abzocke

Tanken in Deutschland ist so teuer wie nie zuvor. Nach den Rekorden vom Wochenende bleiben die Spritpreise weiter auf hohem Niveau. Die Mineralölwirtschaft will von Abzocke nichts wissen - die Politik debattiert nur.

Benzinpreise auf Rekordniveau
:Apps gegen Frust beim Tanken

Der Benzinpreis hat ein neues Allzeithoch erreicht. Sinkende Preise sind nicht in Sicht. An der Zapfsäule sparen kann jetzt nur noch, wer weniger fährt oder Preise vergleicht. Apps für Smartphones helfen dabei, die günstigste Tankstelle in der Umgebung zu finden, doch nur drei taugen etwas.

Pascal Paukner

Spritpreise auf Rekordhoch
:Benzin so teuer wie nie

Volltanken kostet jetzt so viel wie noch nie. Auch die Preise für Diesel bewegen sich auf einen neuen Rekord zu. Schuld sind der schwache Euro und der starke Reiseverkehr, sagt der ADAC - und rät zum Preisvergleich.

MeinungDiskussion um Biosprit E10
:Kratzen an der Oberfläche

Da hat Dirk Niebel einen richtigen Coup gelandet: Mit seiner Forderung, den ungeliebten Biosprit E10 abzuschaffen, konnte er alle politischen Lager hinter sich vereinen. Dabei ist Niebels Vorstoß eine populistische Hetzkampagne, die ohne Folgen bleibt. Nun ist es höchste Zeit, die Diskussion um Energie grundsätzlich und ehrlich zu führen.

Silvia Liebrich

Sinkende Spritpreise
:Inflation in Deutschland wieder unter zwei Prozent

Herrscht hierzulande "Inflations-Alarm"? Tatsächlich geht die Teuerungsrate nun zurück. Sie liegt sogar erstmals seit eineinhalb Jahren wieder unter der wichtigen Marke von zwei Prozent. Doch in anderen Länder in der Euro-Zone ist die Inflation noch niedriger.

CO2-Verbrauchsgrenzen der EU
:Autofahrer können 428 Euro sparen

Wenn die EU an den vereinbarten Verbrauchsgrenzen festhält, sparen Autofahrer ein Fünftel Sprit. Das hat eine aktuelle Studie von Greenpeace ergeben. Doch noch immer ist Sparsamkeit nicht das wichtigste Argument beim Autokauf.

Marlene Weiss

Parlament tagt in Straßburg
:EU streitet über höhere Diesel-Steuer

Bis zu 22 Cent mehr für den Liter: An diesem Donnerstag könnte das EU-Parlament eine höhere Steuer für den Kraftstoff beschließen. Doch die Mitgliedsländer stellen sich quer. Der Plan der Kommission steht damit auf der Kippe.

Silvia Liebrich

Schäuble schließt weitere Zahlungen aus
:Genug der Euro-Hilfen

Wir haben alles Erforderliche getan, sagt Finanzminister Schäuble - und schließt damit weitere Zahlungen zur Bekämpfung der Euro-Krise aus. Viel getan habe auch die Schweiz, um sich mit Deutschland auf das Steuerabkommen zu einigen.

Benzinpreise
:Wut an der Tankstelle

Deutsche Autofahrer müssen derzeit so viel fürs Tanken bezahlen wie noch nie. Und doch - ist das nur Abzocke? Wie setzt sich der Benzinpreis zusammen? Wann ist Tanken besonders günstig? Und was macht das Kartellamt jetzt?

im Überblick.
05:07

Summa summarum
:Schock an der Tanke

Die rasant ansteigenden Kraftstoffpreise schüren den Unmut gegen Ölkonzerne und Regierung gleichermaßen. Wer ist schuld? Muss die Pendlerpauschale erhöht werden?

SZ-Wirtschaftschef Marc Beise beantwortet die wichtigsten Fragen im Videoblog.

Benzinpreis
:Kartellamt geht gegen Ölmultis vor

Booten die Ölmultis gezielt freie Tankstellen aus? Das Kartellamt eröffnet ein Wettbewerbsverfahren gegen die fünf marktbeherrschenden Konzerne. An den Rekordpreisen an den Tankstellen dürfte das aber nichts ändern. Wirkungsvoll handeln können die Autofahrer selbst.

Vorbild Österreich
:Bundesrat will den Benzinpreis bremsen

Wie lassen sich überzogene Preissteigerungen an den Zapfsäule verhindern? Thüringen hat eine Bundesratsinitiative eingebracht und will den Tankstellenbetreibern verbieten, die Preise öfter als einmal am Tag zu erhöhen. Außerdem sollen Verbraucher über eine Datenbank im Internet jederzeit sehen können, wie viel Super oder Diesel jeweils kostet. Die Chancen, dass der Vorschlag im Bundesrat durchkommt, stehen gut.

ADAC kritisiert Mineralölkonzerne
:Abzocke mit Methode

Mit häufigen Sprüngen bei den Spritpreisen soll der Kunde verwirrt werden. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung des ADAC. Die Ölkonzerne weisen das empört zurück. Die Bewegungen seien Folge eines harten Preiskampfes um kleine Gewinne.

Studie im Auftrag der Grünen
:Mineralölkonzerne nutzen Preisanstieg beim Benzin aus

An den Tankstellen wächst der Ärger: Die Preise für Super & Co. klettern immer höher. Die jüngsten Preissteigerungen liegen nicht nur am Rohölpreis, sagt eine neue Grünen-Studie. Die Mineralölkonzerne schlagen kräftig zu - und kassieren 4,7 Cent zusätzlich pro Liter.

Busunternehmen in Bayern
:Voll ausgebremst

Steigende Dieselpreise treiben Busunternehmer an den Rand des Ruins. Bereits mehr als 100 Busunternehmen sind in den vergangenen Jahren pleitegegangen. Nun fordert die Branche Steuererleichterungen.

Ralf Scharnitzky

Autofahrer müssen blechen
:Spritpreise auf Höchstniveau

So teuer war der Sprit noch nie: Der ADAC geht für 2011 von einem Durchschnittspreis von 1,52 Euro pro Liter Superbenzin aus. Doch nach Meinung der Autofahrerlobby müssen sich vor allem Diesel-Tanker geschröpft vorkommen.

Kartellamt gegen Mineralölkonzerne
:Kampf um die Tankstelle

Das Kartellamt geißelt die Benzinpreise - doch es kann nur wenig tun. Denn Preisabsprache hat das Amt bei den großen fünf Mineralölkonzernen nicht gefunden. Den Bericht darf man aber nicht unterschätzen: Indem er das Oligopol klar benennt, befördert er die öffentliche Diskussion um die Höhe der Benzinpreise. Mehr ist nicht drin.

Caspar Busse

Fragen und Antworten
:Stimmt es, dass die Benzinpreise vor Feiertagen und Ferien steigen?

Die Autofahrer kennen das: Jedes Jahr steigen zu Ostern die Benzinpreise. Stimmt nicht, sagen die Konzerne. Dies sei nur subjektive Wahrnehmung! Was ist nun tatsächlich dran am Abzock-Gefühl?

Kristina Läsker

Bundeskartellamt: Teures Benzin
:Ölkonzerne diktieren den Preis

Vor Feiertagen und Ferien steigt oft der Benzinpreis. Das Bundeskartellamt macht auch den geringen Wettbewerb unter den Konzernen dafür verantwortlich. Rechtlich gegen Aral, Shell und Co. vorzugehen ist schwierig.

S. Liebrich und S. Weber

Gutscheine: