Schule

Deutsche wünschen sich Schulfach "Benehmen"

Kinder sollten in der Schule Knigge-Unterricht bekommen, hat eine Umfrage ergeben, auch Schönschrift wird gewünscht. Bisher würden Schüler "zu viel Unnützes" lernen.

Trinkgeld Kaffeetasse
Rabatt für freundliche Kunden

Höflich zum Heißgetränk

Grantige Kellner bekommen kein Trinkgeld. Was aber, wenn die Laune der Gäste das Problem ist? Ein Barista aus Nizza will solche Unfreundlichkeit nicht mehr klaglos hinnehmen: Wer in seinem Café muffelt, zahlt drauf.

Von Anna Günther

Höflichkeit an der Tür

Eine Frage der Offenheit

Unser Autor ist gerne ein höflicher Mensch, aber eine Frage lässt ihn verzweifeln: Wie weit muss ein Mensch entfernt sein, damit man guten Gewissens sagen kann: Dem halt ich jetzt nicht extra die Tür auf!

Von Max Fellmann

Grafenau als höflichster Ort Deutschlands

"Wir haben den größeren Horizont"

Ausgerechnet im tiefen Bayerwald leben angeblich die freundlichsten Menschen der Republik: Laut Knigge-Akademie ist das niederbayerische Grafenau die höflichste Stadt Deutschlands. Bürgermeister Max Niedermeier erklärt, warum.

Interview: Thomas Moßburger

Handy mobillfunk
Handy im Berufsleben

Einfach mal abschalten

Immer und überall erreichbar? Das schadet der Karriere zwar nicht, ist aber auch nicht nötig. Wer sein Telefon auch mal ausschaltet, sollte jedoch ein paar Kleinigkeiten beachten.

E-Etiquette Internetportal
Digital-Knigge der Telekom

Höflichkeit im Zeichen der Stickdecke

Die Telekom stellt 101 Regeln für das digitale Benehmen vor. Diese schwanken zwischen Selbstverständlichkeiten und Kuriositäten.