Hörbuch

Inge vermisst wirkliche Gefühle

Ein fantasievoll-freies Spiel mit Thomas Manns "Tonio Kröger": Leonhard Koppelmann hat die Lesung der Künstlernovelle durch ihren Autor im Jahr 1955 in ein sehr heutiges Hörspiel eingebaut.

Von Florian Welle

Sibel Kekilli
ARD-Krimireihe

Sibel Kekilli hört als Tatort-Kommissarin auf

Nach sieben Jahren und zwölf Fällen wird sie im März zum letzten Mal als Kommissarin Sarah Brandt im Kieler "Tatort" zu sehen sein. Kekilli freut sich auf "wieder mehr Freiraum".

Von Susanne Hermanski

Premiere

Junge Hexen

Pauline Fusban und Mathilde Bundschuh sind seit Beginn dieser Saison fest im Ensemble des Residenztheaters, nun spielen sie in Andreas Kriegenburgs "Macbeth"-Inszenierung

Von Egbert Tholl

Jubiläum

Magie am Herd - und ein bisschen Zahlensalat

Das Tantris feiert sein 45-jähriges Bestehen mit einem Gala-Dinner für 135 Gäste. Seit der Eröffnung sorgten 1138 Mitarbeiter für einen Umsatz von 136,8 Millionen Euro

Von Franz Kotteder

Tatort Eva Mattes Klara Blum
Eva Mattes über den Tatort Konstanz

"Der Tatort fehlt mir nicht"

Nach 14 Jahren verabschiedet sich Eva Mattes von der Krimireihe. "Ich fühlte mich ein bisschen verkannt", sagt sie über ihre Rolle und erzählt, warum sie schon länger mit ihrer Figur Klara haderte.

Interview von David Denk

Tatort: Taxi nach Leipzig
1000. Folge des ARD-Krimis

Der "Tatort" feiert die Unfähigkeit seiner Kommissare

Die 1000. Folge hat alles, was den "Tatort" populär macht: einen Mord mit Überraschungseffekt, Kommissare, die ihr Wissen aus Arte-Dokus ziehen - und Wölfe. Die Nachlese.

Kolumne von Johanna Bruckner

´Tatort"-Vorspann
1000. Tatort-Folge

Der Mann mit den Tatort-Augen ist ein Dachauer

Vor mehr als 46 Jahren blickte Horst Lettenmayer für die damals neue Krimi-Reihe in die Kamera. Heute führt er ein Unternehmen in Dachau

Von Britta Schultejans, dpa, Dachau

Große Gefühle

Spannung gibt es bei Rosamunde Pilcher, aber nie das große Drama

Heidi Ulmke produziert die Filme seit 23 Jahren. Ihr Credo: keine Drogen, keine Gewalt, keine Schimpfworte. Sex in Maßen ist aber okay.

Von Anne Kathrin Koophamel

Ausstellung

Forschergeist

Die vier Träger der Bayerischen Förderpreise 2015 in der Sparte Bildende Kunst stellen in der Galerie der Künstler Arbeitsprozesse und Erkenntnisgewinne vor

Von Evelyn Vogel

Die Pfeiler der Macht (Teil 1)
ZDF-Eventfilm

Sex, Lügen und Fünf-Uhr-Tee

Christian Schwochow hat Ken Folletts "Die Pfeiler der Macht" als üppigen Zweiteiler inszeniert. Doch Ausstattung und Kostüme verstellen nicht den Blick aufs Wesentliche.

TV-Kritik von David Denk

Milberg & Wagner
Neues Format im BR

Mehr Schrein als Sein

Judith Milberg und Florian Wagner treten in einer Do-it-Yourself-Reihe im Fernsehen gegeneinander an: Die Kunsthistorikerin will mit himmlischen Ideen, der Schauspieler mit geerdeten Einfällen überzeugen. Die Arbeitsteilung zwischen den beiden ist klar: Sie ziseliert, er zimmert

Von Susanne hermanski

Tief durchatmen, die Familie kommt
ZDF-Film "Tief durchatmen - die Familie kommt"

Eine Weihnachtsschnulze zum Davonlaufen

Brennender Rotkohl, grausige Geschenke und familiäre Streitereien: Die ZDF-Schmonzette von und mit Andrea Sawatzki ist unerträglich vorhersehbar. Da hilft auch dem Zuschauer nur eins: tief durchatmen.

Von Titus Arnu

Tatort Kiel: Borowski und die Rückkehr des stillen Gastes; Lars Eidinger und Axel Milberg
Kolumne
Nachlese zum Borowski-"Tatort"

Schön viel Wahnsinn

Kommissar Borowski rückt Frauenmörder Kai Korthals mit einem Toaster zu Leibe. Und macht in der Liebe einen Rückzieher.

Von Johanna Bruckner

Kieler 'Tatort: Borowski und die Rückkehr des stillen Gastes'
TV-Kritik
Kieler "Tatort"

Rückkehr des Lieblingspsychopathen

Kommissar Borowski bekommt es mit seinem Endgegner zu tun, Frauenmörder Kai Korthals. Und muss feststellen: Wenn es persönlich wird, tut es tatsächlich weh.

Von Holger Gertz

ARD

Schweiger-"Tatort" wird wegen Terror in Paris verschoben

Eigentlich sollte an den kommenden Sonntagen eine Doppelfolge des Hamburger "Tatort" gesendet werden. Das Thema ist den Programmverantwortlichen nun jedoch zu heikel.

06:56
SZ-Kultursalon
SZ-Kultursalon

Axel Milberg im Gespräch

Mord und Totschlag sind das Metier eines Fernsehkommissars. Als einer der bekanntesten Tatort-Stars der Republik beschäftigt sich Axel Milberg auch im SZ-Kultursalon mit dem Thema Aggression.

Süddeutsche Zeitung

SZ-Kultursalon
Neue Veranstaltungsreihe

Willkommen zum SZ-Kultursalon

Die SZ lädt Sie ein, an ungewöhnliche Orte in der Stadt zu kommen, um dort einem Gespräch mit prominenten Künstlern und Kulturschaffenden zuzuhören - und sich danach darüber auszutauschen.

SZ-Kultursalon
Axel Milberg im Gespräch

"Ein anderer Mensch"

Axel Milberg beschäftigt ein Lebensthema: "die Aggression". Beim ersten SZ-Kultursalon erzählt der Schauspieler, warum das so ist.

Interview von Susanne Hermanski

Moore
Naturfilmer Jan Haft

Eine Schatztruhe voller Leben

Fünf Jahre Drehzeit, 500 Drehtage und 80 Drehorte: Herausgekommen ist "Die Magie der Moore". Der zweite Kinofilm des Dorfeners Jan Haft ist bereits vorab mit dem Prädikat "besonders wertvoll" ausgezeichnet worden.

Von Thomas Daller, Dorfen

Fritz Bauer
Zeitgeschichte

Ein Held von gestern für heute

Fritz Bauer sorgte als Generalstaatsanwalt für die juristische Aufarbeitung von Auschwitz. Gleich mehrere Filme entdecken den Mann, der nicht zulassen wollte, dass Nazi-Täter davonkommen.

Von Willi Winkler

Tatort: Borowski und die Kinder von Gaarden; Tatort Borowski und die Kinder von Gaarden Kiel
TV-Kritik
"Tatort" aus Kiel

Verlieren und Verlorensein

Keine neukaledonischen Organhändler, dafür einfach mal Kaffee und Kekse vor Billigfernsehen: Borowskis neuer Fall erinnert an die frühen Schimanski-Folgen. Und liefert die dämlichste Anmache aller Zeiten.

Von Holger Gertz

65. Berlinale - 99Fire-Films Award
Kurzfilmpreis

Wer zuletzt tanzt

Der 99Fire-Films-Award lebt vom Glanz der zeitgleich stattfindenden Berlinale. Richtig gute Kurzfilme hat er bisher kaum hervorgebracht. Bis zu diesem Jahr.

Von Ruth Schneeberger, Berlin

Bayerischer Filmpreis 2014 21 Bilder
Bayerischer Filmpreis

Gewinner und Promis auf dem roten Teppich

Wer gewinnt einen der begehrten Pierrots? Welcher Promi schlendert über den roten Teppich? Die 36. Verleihung des Bayerischen Filmpreises im Münchner Prinzregententheater in Bildern.

Von Martin Moser

Besondere Schwere der Schuld Götz George
TV-Kritik
ARD-Film mit Götz George

Höre denen zu, die schweigen

In "Besondere Schwere der Schuld" wird ein entlassener Häftling allein gelassen. Es ist ein Solo Götz Georges, der inzwischen kaum mehr Worte braucht um etwas zu sagen.

Von Holger Gertz

Tatort: Borowski und das Meer; "Tatort"
Kiel-"Tatort" auf Twitter

"Wie ein kaltes Fischstäbchen"

Skype bleibt Skype, Apple wird abgeklebt, dazu ein Gastauftritt von Frank Schätzing und ein Trip im Mini-U-Boot: Der Kieler "Tatort" lieferte abseits der nur durchschnittlich spannenden Geschichte viele Gesprächsthemen. Eine Auswahl der besten Tweets.