Arbeitgeberverband - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Arbeitgeberverband

SZ PlusWirtschaftspolitik
:"Wir haben es übertrieben"

Die deutschen Unternehmen leiden - auch weil sie die Bürokratie erdrückt, sagen die Arbeitgeber. Stimmt schon, sagt Kanzler Scholz, und verspricht mehr Tempo. Andere Wünsche will er der Wirtschaft aber nicht erfüllen.

Von Roland Preuß

SZ PlusExklusivDigitalisierung
:So verspielt Deutschland seine Zukunft

Die Welt wird immer digitaler, doch hierzulande stellen sich Unternehmen, Behörden und Schulen nur schleppend um. Der Investitionsstau ist gewaltig - und gefährlich. Das sind die sechs größten Baustellen der Digitalisierung.

Von Helmut Martin-Jung

BDA
:Arbeitgeberverband will Streikrecht begrenzen

Nachdem Streiks an sieben deutschen Flughäfen in der vergangenen Woche für zahlreiche Ausfälle und Verspätungen sorgten, dringt die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) auf gesetzliche Regelungen für Arbeitskämpfe. "Dieser ...

MeinungKonzertierte Aktion
:Gerne mehr davon

Dass sich Arbeitgeber und Gewerkschaften im Kanzleramt wieder getroffen und geredet haben, ist schon einmal gut. Damit die Krise sich nicht weiter verschärft, müssen sie auch in den anstehenden Tarifrunden zusammenarbeiten.

Kommentar von Benedikt Peters

Arbeitgebertag
:Scholz verspricht Unternehmen Hilfe

Der Bundeskanzler will Förderprogramme "mit Hochdruck" ausweiten. Arbeitgeberpräsident Dulger wirft der Regierung vor, sie verfolge eine falsche Energie- und Sozialpolitik.

Von Benedikt Peters

Gaskrise
:Arbeitgeberpräsident Dulger befürchtet Jobverluste

Zur Gaskrise komme, dass Material und Fachkräfte fehlten und Lieferketten gestört seien. Er spricht von "massiven Belastungen" und befürchtet, Deutschland könnte "weiter in Richtung Rezession gehen".

SZ PlusExklusivArbeitgeberchef Rainer Dulger
:"Wir stehen vor der größten Krise, die das Land je hatte"

Sollte es zu einem Gas-Lieferstopp kommen, war es das erst einmal mit Deutschlands Wohlstand, sagt Arbeitgeberchef Rainer Dulger. Doch er ist überzeugt davon: Deutschland kann Krisen meistern.

Interview von Marc Beise und Alexander Hagelüken

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:Konzertierte Aktion: Am runden Tisch der Vernunft

Wie der hohen Inflation begegnen? Kanzler Scholz hat Arbeitgeber und Gewerkschaften zur "Konzertierten Aktion" versammelt.

Von Lars Langenau und Roland Preuß

Arbeit
:Wie aussichtsreich wäre eine Klage gegen den höheren Mindestlohn?

Kanzler Scholz will ihn noch in diesem Jahr auf zwölf Euro erhöhen. Doch die Arbeitgeber drohen, dagegen vorzugehen.

Von Benedikt Peters

SZ PlusPandemiemaßnahmen
:Verfrühte Forderungen

Müssen Unternehmen ihren Mitarbeitern weiter Home-Office ermöglichen? Ja, sagt Arbeitsminister Hubertus Heil - und verhindert einen Vorstoß des Bundesverbands der deutschen Industrie zur Rücknahme von Schutzmaßnahmen. Wie er das begründet.

Von Christoph Koopmann

Home-Office in der Pandemie
:"Nötiger denn je"

Bundespräsident Steinmeier ruft gemeinsam mit zwei Spitzenfunktionären Firmen und Beschäftigte dazu auf, von zu Hause aus zu arbeiten. Das soll helfen, die Ansteckungen mit dem Coronavirus zu senken.

Von Benedikt Peters

Haushalt
:Bund will bis zu 356 Milliarden Euro neue Schulden aufnehmen

Diese Summe entspricht etwa dem Volumen eines zusätzlichen Bundeshaushalts - und es sind noch weitere staatliche Hilfen geplant, um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise abzumildern.

Von Cerstin Gammelin

Coronavirus
:So will die Regierung die Folgen der Corona-Krise abfedern

Wer in der Krise Hilfe braucht, soll sie bekommen, verspricht die Regierung. Dafür stellt sie 500 Milliarden Euro bereit.

Von Cerstin Gammelin und Henrike Roßbach

Tarifrunde 2020
:IG Metall bricht mit ihrer bisherigen Tarifpolitik

In den vergangenen Jahren hieß es stets mehr Geld und weniger Arbeit. Im Angesicht von drohender Rezession und dem Umbau der Industrie soll es jetzt um jeden Job gehen.

Von Detlef Esslinger

ExklusivWirtschaftsverband
:Warum Kramer als Arbeitgeberpräsident verlängert

Eigentlich wollte Deutschlands oberster Arbeitgeber Ingo Kramer abtreten. Doch jetzt macht er trotzdem weiter: Er will den Job nicht den Hardlinern überlassen.

Von Marc Beise
02:48

Lohnpolitik
:Gefährliches Zündeln am Tarifvertrag

In der Metallbranche ärgern sich Arbeitgeber über Gewerkschaften und drohen mit dem Ende des Flächentarifvertrages. Kein gutes Signal, gerade in Zeiten einer Wirtschaftskrise.

Videokolumne von Marc Beise

MeinungIG Metall
:Zu viel Kampf, zu wenig Partnerschaft

In der Metallindustrie hat die Gewerkschaft so viel Macht wie in kaum einer anderen Branche. Aber sie überfordert die Unternehmen - das könnte sich nun rächen.

Kommentar von Detlef Esslinger

ExklusivTarifverträge
:Arbeitgeber drohen der IG Metall

Die Zeit des Flächentarifvertrags könnte zu Ende sein, denn die Gewerkschaft fordere stets zu viel Geld und Urlaub, meint Rainer Dulger, Präsident des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall.

Von Marc Beise und Detlef Esslinger

Agenda 2010
:Arbeitgeberpräsident warnt vor Hartz-IV-Abschaffung

Der Staat müsse am Prinzip des Förderns und Forderns festhalten, sagt Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer. Die Debatte um massive Jobverluste durch die Digitalisierung hält er für eine "Phantomdiskussion".

Von Marc Beise und Henrike Roßbach

SZ PlusIngo Kramer im Interview
:"Ich rufe die Kanzlerin nur an, wenn's brennt"

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer ist überzeugt: "Wo der Staat scheitert, müssen wir zur Selbsthilfe greifen." Ein Gespräch über Tarifverträge, fehlende Fantasie in Deutschland und den Kampf um die Wettbewerbsfähigkeit.

Interview von Marc Beise und Henrike Roßbach

SZ PlusArbeitgeberverbände
:Extremisten verhindern

Europäische Wirtschaftsvertreter suchen bei einer Tagung in München nach Gemeinsamkeiten. Dabei geht es um so konkrete Fragen wie den Austausch von jungen Fachkräften, aber auch um Höheres - den grundsätzlichen Glauben an die EU.

Von Theresa Parstorfer

Konjunktur
:Ingenieure dringend gesucht

Elektro- und Metallbetriebe im Landkreis tun sich immer schwerer, Fachkräfte zu finden. Dabei ist die Auftragslage sehr gut.

Von Michael Berzl

SZ PlusIngo Kramer im Interview
:"Die jungen Leute ticken anders"

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer darüber, wie Menschen heute ihre Arbeitszeit aufteilen wollen, über nicht umsetzbare Forderungen und die Untätigkeit der Politik.

Interview von Marc Beise und Detlef Esslinger

Debatte um Agenda 2010
:Arbeitgeber warnen vor längerem Arbeitslosengeld - DGB ist dafür

Martin Schulz will die Agenda 2010 reformieren. Die Reaktionen auf die Ankündigung sind sehr unterschiedlich.

Zuwanderung
:Reems Schicksal löst neue Asyldebatte aus

SPD-Fraktionschef Oppermann befeuert eine neue Debatte um ein Einwanderungsgesetz. Den Arbeitgeberverband hat er dabei auf seiner Seite.

ExklusivRenten-Debatte
:Wirtschaftsflügel der Union schlägt "Flexi-Bonus" vor

Statt die Arbeitgeberbeiträge für Beschäftigte jenseits der gesetzlichen Altersgrenze abzuschaffen, zeigt der Vorsitzende der Mittelstandsvereinigung der Union einen anderen Weg auf - zugunsten der Beschäftigten.

Studie des DGB
:Lehrer und Bauarbeiter, noch gestresster als der Rest

Stress am Arbeitsplatz macht einer DGB-Studie zufolge vor keiner Arbeitsgruppe halt - egal ob sie zu den "ständig Erreichbaren" gehören oder nicht. Die Gewerkschaft macht dafür die Chefs verantwortlich und fordert gesetzliche Regeln gegen Stress. Die Arbeitgeber wehren sich.

Kritik an Bundesregierung
:Arbeitgeberpräsident kritisiert Schwarz-Gelb heftig

Wer sanieren will, darf keine neuen Sozialleistungen beschließen: Arbeitgeberpräsident Hundt hat die Koalition heftig kritisiert und fordert größere Sparanstrengungen. Der FDP wirft er Klientelpolitik vor.

Lobbyistin Marie-Christine Ostermann
:Liebling der Medien

Das Mädchenhaft-Freundliche täuscht: Trotz ihrer jungen Jahre ist Marie-Christine Ostermann bereits Chefin eines Unternehmens. Und: Sie steht an der Spitze des Bundesverbandes Junger Unternehmer.

Simone Lankhorst

Dieter Hundt im Gespräch
:"Milliarden verschleudert"

Arbeitgeberpräsident Hundt kritisiert die Regierung, aber er unterstützt ihren Kurs. Dass Hartz-IV-Beziehern das Elterngeld gestrichen wird, hält er für richtig.

Detlef Esslinger und Thomas Öchsner

Tarifrecht
:Das Gesetz, das ein Irrsinn wäre

Ein Betrieb, ein Tarifvertrag? Endlich ist dieses Prinzip tot - und kein Paragraf wird es wieder zum Leben erwecken.

Thomas Dieterich

Gutscheine: