Anschlag in Barcelona

Ran an die Wurzeln

13 Tage sind seit den Anschlägen vergangen, älter ist die Frage: Muss sich die offene Gesellschaft an den Terror gewöhnen? Die Freiheit der Sicherheit zu opfern, sei nicht die Lösung, meint ein Leser. Hilfreicher wäre ein kritischer Umgang mit Saudi-Arabien.

Tag der Offenen Tür der Bundesregierung
SZ Espresso

Das Wochenende kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Leila Al-Serori

Nach Anschlag in Barcelona

Deutsche stirbt nach Anschlägen in Katalonien

Sie war eine von 13 Deutschen, die bei der Terrorattacke in Barcelona verletzt wurden. Die Zahl der Todesopfer steigt damit auf 16.

Barcelona Peace March 4 Bilder
Spanien

Hunderttausende demonstrieren in Barcelona gegen Terror und Gewalt

Zum ersten Mal in der Geschichte Spaniens nahm mit König Felipe VI. ein Monarch an einer derartigen Massenkundgebung teil.

Three attackers who were shot dead in Cambrils on the night of the attack in Barcelona last week are caught on a petrol station's surveillance camera close to the town just hours before the attack, in this still frame taken from video
Internationale Fahndung

Warum es noch immer keine EU-weite Gefährderdatei gibt

Der Anschlag in Barcelona mit insgesamt 15 Toten hat von Neuem gezeigt: Terroristen agieren grenzüberschreitend. Aber die nationalen Behörden geben ihre Daten nur schleppend weiter.

Von Alexander Mühlauer, Brüssel

Niederlande

Rotterdam: Polizei erhielt "konkreten" Hinweis auf Anschlagspläne

Ein Konzert der Gruppe "Allah-Las" war wegen eines Hinweises der spanischen Polizei abgesagt worden. Eine Verbindung zu den Anschlägen in Spanien sehen die Ermittler bislang aber nicht.

Anschlag von Barcelona

Spanische Polizei identifiziert letztes Mitglied der Terrorzelle

Es handelt sich um Youssef Aalla. Medienberichten zufolge ist er der Bruder eines in Cambrils von der Polizei erschossenen Terroristen.

Profil

Josep Lluis Trapero, Ruhepol der Terrorjagd von Barcelona

Der Chef der katalanischen Polizei wird in Spanien wegen seiner besonnenen Art als Held gefeiert. Auf Twitter sorgt auch sein spanisch-katalanisches Kauderwelsch für Begeisterung.

Von Sebastian Schoepp

Mother of suspects brothers Aalla holds a sign next to Hafida Oukabir during a rally of the local Muslim community to denounce terrorism in front of Ripoll's townhall, north of Barcelona
Anschlag von Barcelona

Unauffällige, harmlose Jungs, nicht Rabauken und Ausgegrenzte

Die zwölf Angehörigen der Terrorzelle von Barcelona sind laut Polizei tot oder in Haft. Nun wird gerätselt, wie sie sich radikalisiert haben könnten - und welche Rolle dabei der Imam von Ripoll spielte.

Von Sebastian Schoepp und Thomas Urban, Madrid

Terror in Spanien

Barcelona-Attentäter sollen Anschläge auf Sehenswürdigkeiten geplant haben

Einer der festgenommenen Verdächtigen macht vor Gericht eine detaillierte Aussage - und weist dem getöteten Imam eine Schlüsselrolle zu. Ein anderer Verdächtiger kommt frei.

Nach Terroranschlag in Barcelona
Spanien

Der Attentäter von Barcelona ist tot

Vier Tage nach dem Terroranschlag erschießt die katalanische Polizei den Hauptverdächtigen Younes Abouyaaqoub. Und auch der Imam, der als Kopf der Terrorzelle gilt, lebt nicht mehr.

Von Thomas Urban, Madrid, und Sebastian Schoepp

Impressionen von der Promenade Las Ramblas drei Tage nach dem Terroranschlag mit mindestens 14 Toten
Anschlag in Barcelona

Barcelona: Polizei bestätigt fünfzehntes Todesopfer

Der mutmaßliche Haupttäter Younes Abouyaaquoub hat nach Angaben des katalanischen Innenministeriums nach dem Anschlag in Barcelona einen Autofahrer erstochen. Er ist noch immer auf der Flucht.

Anschlag in Barcelona

Der Terror kann Spanien nichts anhaben

Nach dem Attentat von Barcelona wird sich die offene Haltung gegenüber Muslimen im Land kaum ändern. Doch die Politik hat einen entscheidenden Fehler gemacht.

Kommentar von Thomas Urban

Anschlag in Barcelona

Die zwölf von Ripoll

Das Städtchen in der katalanischen Provinz ist kein Ort, an dem man eine Terrorzelle vermutet. Trotzdem sollen die Täter von Barcelona und Alcanar sich dort radikalisiert haben - wegen eines einzigen Mannes.

Von Sebastian Schoepp und Thomas Urban, Barcelona

Terror in Barcelona

Die Rolle des Imam von Ripoll

Angehörige der Attentäter beschuldigen einen islamischen Geistlichen, ihre Verwandten zum Terror angestachelt zu haben. Auch die Ermittler sehen eine Verbindung zum Anschlag in Barcelona.

Von Thomas Urban, Barcelona

Terror in Katalonien

"Der Anschlag auf der Rambla war auch ein Anschlag auf uns"

Die Mehrheit der Muslime ist in Spanien gut integriert. Doch viele fürchten nun, für die Anschläge verantwortlich gemacht zu werden.

Von Thomas Urban, Barcelona

People gather around an impromptu memorial two days after a van crashed into pedestrians at Las Ramblas in Barcelona
Terror in Katalonien

Was über die Opfer des Attentats von Barcelona bekannt ist

Der Anschlag traf Einheimische wie Touristen, riss Familien und Paare auseinander: 35 Nationen hat in Barcelona der Terror getroffen.

An armed Catalan Mossos d'esquadra officer stands guard at Las Ramblas street where a van crashed into pedestrians in Barcelona
Anschlag in Barcelona

Wie die Angreifer in Barcelona vorgegangen sind

Am Tag nach dem Anschlag waren die Informationen oft widersprüchlich und verworren. Allmählich zeichnet sich ein klareres Bild vom Vorgehen der Terrorzelle ab.

Von Thomas Urban

Terror in Spanien

Was wir wissen - und was nicht

13 Menschen wurden getötet und 130 verletzt. Unter den Verletzten sind 13 Deutsche, zwei von ihnen schweben noch immer in Lebensgefahr.

Donald Trump Is Sworn In As 45th President Of The United States
SZ Espresso

Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird.

Von Esther Widmann

FC Barcelona

Training mit gesenkten Köpfen

Auch Spaniens Sport ist erschüttert vom Terroranschlag. Die Ramblas sind mit dem FC Barcelona eng verwoben.

Von Javier Cáceres

People walk by Las Ramblas in Barcelona
Tourismus und Terror

Barcelonas Rambla - kein Terrorziel war internationaler

Spanien erlebt seit Jahren Besucherrekorde, auch weil viele Reisende politische Wirren und Terroranschläge anderswo fürchten. Nun aber ist auch Barcelona getroffen.

Von Oliver Meiler

Islamistenszene

Die Gassen von Barcelona, Rückzugsort für Islamisten

In den schmalen Nebenstraßen der katalonischen Hauptstadt rekrutieren Dschihadisten ihren Nachwuchs unter Kleinkriminellen und Enttäuschten. Sie sind ein Treffpunkt der Verbrannten.

Von Moritz Baumstieger und Sebastian Schoepp

Martin Schulz und Angela Merkel
Merkel und Schulz

Wahlkampf mit halber Kraft

Nach dem Anschlag in Barcelona einigen sich Kanzlerin Merkel und ihr Herausforderer SPD-Chef Schulz auf eine gedämpfte Kampagne - ohne "laute Musik": Die Parteien nehmen Rücksicht auf die Opfer.

Von Nico Fried

02:53
Opfer aus 34 Nationen

Der Anschlag auf Barcelona trifft die ganze Welt

Spanien-Experte Sebastian Schoepp über eine Stadt, die Vielfalt zelebriert und Integration lebt. Und deshalb nicht auf diesen Anschlag gefasst war.

Videokommentar von Sebastian Schoepp