Amtsgericht Erding - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Amtsgericht Erding

Amtsgericht Erding
:Verfolgungsjagd über nächtliche Landstraßen

Einem jungen Mann geht das Taschengeld aus, als seine Eltern im Urlaub sind. Er versucht deshalb, einen Zigarettenautomaten aufzubrechen. Vor der alarmierten Polizei rast er im Auto davon. Vor Gericht zeigt er Reue.

Von Vivien Götz

Amtsgericht Erding
:Teure Kleinteile

Im Prozess um 4200 gestohlene Reifendrucksensoren im Wert von 259 000 Euro wird der Angeklagte zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Über seinen Anwalt legt er ein Geständnis ab.

Von Florian Tempel

Amtsgericht Erding
:Hobbyjäger erschießt führende Wildschwein-Bache

Angeklagter kommt mit einer Geldauflage von 600 Euro für den Erdinger Tierschutzverein davon. Das Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Bundesjagdgesetz wird eingestellt.

Von Gerhard Wilhelm

Prozess in Erding
:Zu viele Zweifel an der Schuld

Ein wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagter Mann wird freigesprochen. Wer der eigentliche Aggressor bei einem Familienstreit war, bleibt unbeantwortet.

Von Gerhard Wilhelm

Wirtschaft
:Fließende Übergabe

Das Erdinger Händlernetzwerk Ardeo hat eine neue Spitze. Leopold Gruber vom Gewandhaus Gruber folgt auf Wolfgang Kraus, der nicht mehr angetreten ist. Eins der großen Themen bleibt: Parkplätze in der Innenstadt.

Von Philipp Schmitt

Prozess in Erding
:Schwierige Suche nach der Wahrheit

Amtsrichter erlässt Ordnungsgeld und Vorführungsbefehle, um Aussagen von Zeugen vor Gericht zu erzwingen. Angeklagter und Geschädigter wollen von gefährlicher Körperverletzung nichts mehr wissen, sie seien zur Tatzeit zu betrunken gewesen.

Von Gerhard Wilhelm

Erding
:Alle Richterstellen wieder besetzt

Felix Löffler ist für Familienrecht am Amtsgericht Erding zuständig, Rebekka Schomacher für Betreuungen. Die Zahl der Zivilfälle ist wieder auf dem Stand von vor Corona.

Von Gerhard Wilhelm

Prozess in Erding
:Foto im Chat führt zu Bewährungsstrafe

Schöffengericht sieht Aussagen des 39-jährigen Angeklagten als "Schutzbehauptung" an. Der Besitz eines Bildes mit kinderpornografischem Inhalt ist laut Rechtsprechung bereits gegeben, wenn man auf es jederzeit online zugreifen kann.

Von Gerhard Wilhelm

Mitten im Amtsgericht
:Dirty Harry hat Ausgang

Es macht bestimmt keinen Spaß, vor Gericht als Angeklagter zu erscheinen. Unentschuldigt weg zu bleiben, kann aber übel enden.

Von Gerhard Wilhelm

Amtsgericht Erding
:Abschreckende Wirkung zeigen

Ein 62-Jähriger wird wegen des Besitzes von nur einem Video mit kinderpornografischem Inhalt und der Weitersendung an sechs weitere Personen zu einem Jahr und vier Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt.

Von Gerhard Wilhelm

Erding
:Zigarettenschmuggel endet mit Freiheitsstrafe

Ein damals 20-Jähriger wird mit 55 Stangen am Flughafen München erwischt. Amtsrichter Lefkaditis sieht professionelle Strukturen und keinen einmaligen jugendlichen Fehler.

Von Gerhard Wilhelm

Amtsgericht Erding
:Nachbarschaftsstreit eskaliert im Kellergang

Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung endet mit Freispruch der Angeklagten. Letztendlich steht Aussage gegen Aussage.

Von Gerhard Wilhelm

Amtsgericht Erding
:Online-Händler zeigen wenig Interesse an Betrugsaufklärung

Richter verurteilt 43-jährigen zur einer Freiheitsstrafe von einem Jahr auf Bewährung.

Von Gerhard Wilhelm

Mitten im Amtsgericht
:Schulstunde fürs Leben

Es gibt Situationen, da muss man lernen zu warten, auch wenn man auf etwas mehr Spannung gehofft hat.

Glosse von Gerhard Wilhelm

Amtsgericht Erding
:Vater und Sohn kommen glimpflich davon

Richter stellt beide Verfahren wegen Betrugs ein. Ein 62-Jähriger soll einen Job während des Bezugs von Arbeitslosengeld nicht angegeben haben. Der bei ihm lebende Sohn soll davon gewusst und es verschwiegen haben.

Von Gerhard Wilhelm

Amtsgericht Erding
:Freundin mit Fäusten und einem Tritt traktiert

46-jähriger Angeklagter muss sich neben Körperverletzung auch wegen 17 Fahrten ohne Führerschein verantworten. Die Freiheitsstrafe wird zur Bewährung ausgesetzt, unter anderem weil die Taten rund vier Jahre zurückliegen.

Von Gerhard Wilhelm

Amtsgericht Erding
:Verwarnung wegen Volksverhetzung auf Facebook

Angeklagter hatte sich mit Judenstern und der Aufschrift "Nicht geimpft" präsentiert. "Totaler Blödsinn", sagte der 73-Jährige im Rückblick.

Von Gerhard Wilhelm

Erding
:Familienvater muss in Therapie

Der 45-Jährige hatte rund 13 000 Fotos und Videos mit Kinderpornografie gehortet. Das Schöffengericht verurteilt ihn zu einem Jahr und zehn Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung. Wegen der guten Sozialprognose wird sie zur Bewährung ausgesetzt.

Von Gerhard Wilhelm

Prozess in Erding
:Von Körperverletzung bis Hausfriedensbruch

Ein 24-jähriger Angeklagter muss sich wegen diverser Straftaten am Amtsgericht Erding verantworten. Unter anderem soll er auch Kontaktverbote ignoriert und seine Ex-Frau gestalkt haben.

Von Gerhard Wilhelm

Amtsgericht Erding
:Familienvater muss wegen Kinderpornografie ins Gefängnis

Schöffengericht verhängt Freiheitsstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten gegen 47-Jährigen. Beim Besitz von gut 22 000 Fotos und 4400 Videos mit teils "heftigen Inhalten" sah Amtsrichter Schindler keine Chance für eine Bewährungsstrafe.

Von Gerhard Wilhelm

Amtsgericht Erding
:"Die Aufstufung hat uns nach vorne katapultiert"

Erding hat jetzt ein R3-Amtsgericht. Die ihm zustehenden 20 Richterstellen führen zu einer deutlichen Senkung der Arbeitsbelastung, die vor nicht allzu langer Zeit noch bei 190 Prozent über dem Landesdurchschnitt lag.

Von Gerhard Wilhelm

Amtsgericht Erding
:Freiheitsstrafe für Diebstahlserie

Da der Angeklagte nicht zur Verhandlung kommt, wird der zuvor erlassene Strafbefehl rechtskräftig. Die Entschuldigung des 32-Jährigen reicht Richter Wassermann nicht aus.

Von Gerhard Wilhelm

Amtsgericht Erding
:Trotz hoher Maklerprovision Grundsicherung kassiert

Angeklagte wird wegen Betrugs zu neun Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt. Vor Gericht und beim Jobcenter ist sie keine Unbekannte.

Von Gerhard Wilhelm

Amtsgericht Erding
:Freiheitsstrafe für Beihilfe zum Drogenhandel

Angeklagter muss für vier Monate ins Gefängnis. Bei seinen Taten stand er unter offener Bewährung und wurde noch am Tag der letzten Verurteilung mit Marihuana erwischt.

Von Gerhard Wilhelm

Prozess in Erding
:Flugpassagierin rastet am Boarding-Schalter aus

Die 39-Jährige beleidigt und verletzt am Airport Angestellte. Die Folge: Der Flug zu ihrer kranken Mutter findet ohne sie statt. Am Amtsgericht wird sie zudem zu einer Geldstrafe verurteilt.

Von Gerhard Wilhelm

Amtsgericht Erding
:Geldstrafe für Exhibitionisten am Kronthaler Weiher

50-jähriger Angeklagter belästigt vom Ufer aus eine schwimmende Frau. Die macht Fotos von ihm und zeigt ihn an.

Von Gerhard Wilhelm

Amtsgericht Erding
:Gärtnerin findet Drogenversteck in Laubhaufen

Obwohl es Indizien gibt, die gegen die Angeklagten sprechen, werden beide von einem Schöffengericht freigesprochen. Die Beweislage ist laut Richter Schindler "zu dünn".

Von Gerhard Wilhelm

Amtsgericht Erding
:Geldstrafe für 75-Jährigen wegen sexueller Belästigung

Angeklagter belästigt 44-Jährige in Bus von Taufkirchen nach Erding und zeigt ihr unter anderem mit einer Geste, dass er mit ihr Sex haben will. Amtsrichter sieht ihre Aussage als glaubwürdig an.

Von Gerhard Wilhelm

Amtsgericht Erding
:Alle Richterstellen wieder besetzt

Irene Eisentraut , Sabrina Zepter und Juli Liedl vervollständigen nach einigen Abgängen an andere Stellen das Amtsgericht Erding.

Von Gerhard Wilhelm

Amtsgericht Erding
:Angeklagter schweigt zum Vorwurf des 18-fachen Drogenhandels

Bisherige Beweisaufnahme liefert nur Indizien, dass der heute 23-Jährige eventuell nicht nur Deals vermittelt, sondern auch Marihuana verkauft hat.

Von Gerhard Wilhelm

Amtsgericht Erding
:Sozialstunden für den Verlobten

Ein junger Mann schlägt seine Freundin auf offener Straße. Vor Gericht macht sie von ihrem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch, denn mittlerweile leben beide wieder zusammen. Verurteilt wird der Schläger trotzdem.

Von Gerhard Wilhelm

Amtsgericht Erding
:Ein Fußtritt mit Folgen

Gericht verurteilt 19-Jährigen wegen Sachbeschädigung an einem Auto zu Sozialdienst. Amtsrichter sieht ein "jugendtypisches Verhalten" beim Angeklagten.

Von Gerhard Wilhelm

Mitten in Erding
:Zeitenwende am Amtsgericht

Wenn die Digitalisierung plötzlich zuschlägt.

Von Gerhard Wilhelm

Amtsgericht Erding
:"Nichts gefallen lassen und einfach seine Meinung sagen"

Es werden wieder Schöffen an den Amts- und Landgerichten gesucht. Mit dem Ehrenamt sollen Lebens- und Berufserfahrung in die Urteile der Berufsrichter einfließen. Diese können sogar überstimmt werden.

Von Gerhard Wilhelm

Prozess am Amtsgericht Erding
:Verhängnisvolle "Dateireste"

Ein 28-Jähriger will im Internet ein "sexuelles Abenteuer" erleben. Via Whatsapp werden ihm Fotos von Minderjährigen zugespielt, die er aber sofort löscht. Dennoch landet er vor Gericht - und wird freigesprochen.

Von Gerhard Wilhelm

SZ PlusJustiz
:"Oft hat man auch das Gefühl, man weiß nicht, was die Wahrheit ist"

Michaela Wawerla ist seit mehr als zehn Jahren Richterin am Amtsgericht Erding. Ein Gespräch über Wahrheit, Mitleid und die Frage, welche Prozesse für sie am schwierigsten sind.

Interview von Gerhard Wilhelm

Amtsgericht Erding
:Zeugen überführen Parkplatzremplerin

Das Verfahren gegen eine 88-Jährige wegen Unfallflucht wird gegen eine Geldauflage von 1350 Euro eingestellt. Sie selber bleibt dabei, dass sie von dem Vorfall nichts mitbekommen habe.

Von Gerhard Wilhelm

Amtsgericht Erding
:Dashcam überführt rabiates Ehepaar

Amtsrichter Björn Schindler verurteilt beide Angeklagte zu je elf Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung, weil sie auf offener Straße eine Frau verprügelt haben.

Von Gerhard Wilhelm

Amtsgericht Erding
:Freiheitsstrafe für Geldwäscher

Angeklagter bekam Geld, das andere durch Trickbetrügereien und vorgetäuschte Liebesbeziehungen ergaunert hatten, auf sein Konto und kauft damit ein. Laut Amtsrichter Wassermann ein "Paradebeispiel" für gewerbsmäßige Geldwäsche.

Von Gerhard Wilhelm

Amtsgericht Erding
:Opfer leidet noch immer an den Folgen der Schläge

32-jähriger Angeklagter wird wegen vorsätzlicher Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 120 Tagessätzen zu je 20 Euro verurteilt.

Von Gerhard Wilhelm

Amtsgericht Erding
:Späte Einsicht verhindert höhere Strafe

Nach mehreren Versionen vom Geschehen zieht der Angeklagte seinen Einspruch zurück. Er hatte den Notruf missbraucht.

Von Gerhard Wilhelm

Prozess am Amtsgericht Erding
:Leugnen zwecklos

Weil auf seinem Handy ein Video und ein Foto mit kinderpornografischem Inhalt gespeichert waren, ist ein 44-jähriger Mann zu einer hohen Geldstrafe verurteilt worden.

Von Gerhard Wilhelm

Amtsgericht Erding
:Facebook-Kommentar endet mit Geldstrafe wegen Volksverhetzung

Angeklagter vergleicht Situation Ungeimpfter während der Corona-Pandemie mit der Judenverfolgung in der NS-Zeit.

Von Gerhard Wilhelm

Amtsgericht Erding
:Geschlossenes psychiatrisches Wohnheim statt Schuldspruch

Ein Gutachter bescheinigt dem Angeklagtem eine fehlende Steuerungsfähigkeit bei den Taten aufgrund seiner jahrelangen schizophrenen Psychose. Der 50-jährige Mann hatte ein Hausverbot am Flughafen ignoriert und in einer Drogerie halblaut "Heil Hitler" gerufen. Die Verhandlung endet mit einem Freispruch.

Von Gerhard Wilhelm

Amtsgericht Erding
:Flaschenwurf kommt teuer

52-Jähriger steht wegen gefährlicher Körperverletzung vor Gericht. Angeklagter und Geschädigte einigen sich außergerichtlich auf Zahlung eines Schmerzensgeldes.

Von Gerhard Wilhelm

SZ PlusAmtsgericht Erding
:"Quasi ihre gesamte Wohnung ergaunert"

Selbst ein Strafbefehl wegen Computerbetrugs kann eine 38-Jährige nicht davon abhalten, munter weiter im Internet bei Onlinehändlern einzukaufen - ohne jemals zu bezahlen. Schließlich kommt ihr die Polizei auf die Spur. Das Gericht verurteilt die Frau zu einer Freiheitsstrafe.

Von Gerhard Wilhelm

SZ PlusAmtsgericht Erding
:"Meinungsfreiheit ist kein Freibrief"

Ein 52-jähriger Mitorganisator der unangemeldeten Corona-Demos wird wegen Beleidigung zu 6000 Euro Geldstrafe verurteilt. Im Telegram-Chat "Erdinger Freiheitsforum" hat er zwei Lokaljournalisten unter anderem als "Volksverhetzer" und "korrupte Mittäter am Genozid" bezeichnet, als diese über die Montagproteste berichten.

Von Gerhard Wilhelm

Amtsgericht Erding
:Exhibitionist muss 3200 Euro zahlen

Der Richter geht von einer geringen Schuld des Angeklagten aus und stellt das Verfahren gegen eine Geldauflage ein.

Amtsgericht Erding
:Vampir mit Alkoholproblem

Zwei Patienten des Soziotherapeutischen Heims in Wartenberg geraten in Streit mit Polizisten. Jetzt werden sie zu Freiheitsstrafen auf Bewährung verurteilt. Gutachten sehen bei beiden eine erheblich verminderte Steuerungsfähigkeit zur Tatzeit.

Von Gerhard Wilhelm

Amtsgericht Erding
:Schlag ins Gesicht lässt Lippe platzen

Streit zwischen Eltern von Kleinkind landet vor Gericht. Beiden rät die Richterin, sich in einem moderierten Gespräch Gedanken über ihre Zukunft zu machen. Bis dahin wird das Strafverfahren unter anderem wegen Körperverletzung ausgesetzt.

Von Gerhard Wilhelm

Gutscheine: