Abgeltungssteuer
Abgeltungssteuer

Spielraum für steuerfreie Vorsorge

Die Neuregelung ab 1. Januar 2009 gilt nicht für alle Anlageformen. Typische Altersvorsorge-Produkte sind entweder nicht oder nur bedingt betroffen.

Riester für Immobilien

Der Wohn-Riester kommt

Häuslebauer können die Riester-Altervorsorge künftig auch für die Finanzierung von Wohneigentum verwenden: Die wichtigsten Fragen und Antworten dazu bei sueddeutsche.de.

Von Corinna Nohn

Sparstrumpf, Riester-Rente, Dispozinsen, Abhebegebühr, Foto: dpa
Riester-Verträge

Abgezockte Sparer

Hohe Dispozinsen, teure Riester-Produkte, übertriebene Abhebegebühren: Fachleute errechnen jährlichen Schaden von 700 Millionen Euro - und fordern stärkere Kontrolle.

Rentenversicherung
Rentenlücke

Wie viel im Alter fehlt

Fast jeder weiß, dass er privat vorsorgen muss, um seinen Lebensstandard im Alter zu halten. Doch längst nicht alle tun es. Gerade für Jüngere wird die sogenannte Rentenlücke immer größer. Der Finanztest-Check hilft bei der Vorsorgeplanung.

Teststrecke Versicherungen Senioren
Teststrecke

So sind die Rentner sicher

Welche Versicherungen braucht der Mensch im Alter? Eine neue Checkliste von Finanztest hilft, bares Geld zu sparen.

Studien

Unterversorgt - oder was?

Die Deutschen sorgen zu wenig privat für das Alter vor. Am besten schneidet die Gruppe der Selbständigen ab.

Von Antje Schweitzer

Foto: Reuters
Leserfrage

Sparen fürs Neugeborene

Für die Altersversorgung eines Neugeborenen sollen über 60 Jahre 50 Euro monatlich gespart werden. Welche Anlage empfehlen Sie? Mit welchem Endbetrag kann ich rechnen? Siegfried M., München

Von Michael Huber(*

Kommentar

Wahrheiten über die Rente

Die jüngsten Krisenmeldungen zeigen, wie schlecht es immer noch um die Rentenkasse steht. Dennoch wird es im Wahljahr keine Renten-Minusrunde geben.

Von Von Ulrich Schäfer

Ampelkoalition

Den Bundesrat als Gegner

Vor allem die SPD sähe ein rot-gelbes-grünes Bündnis am liebsten. Doch eine Ampelkoalition hätte wenig gemein - und träfe auf eine starke Länderkammer.

Große Koalition

Bündnis der Realisten

Von Merkels Anspruch, Deutschland einen völlig neuen Anfang zu bescheren, bleibt wenig übrig. Ihre Regierung wird manches besser, aber nicht alles anders machen können als die rot-grüne Koalition. Doch dies muss gar nicht so schlecht sein.

Von Ein Kommentar von Ulrich Schäfer

Kommentar

Sparen auf Kosten der Arbeitnehmer

Viele Betriebe geben keine konkrete Zusagen mehr zur Höhe der Betriebsrenten.

Von Von Thomas Öchsner

Eigenheimzulage ist Geschichte
Bundesrat

Eigenheimzulage ist Geschichte

Keine Subvention kommt den Bund so teuer zu stehen wie die Eigenheimzulage. Jetzt ist sie endgültig abgeschafft. Finanzminister Steinbrück spart sich nun jedes Jahr sechs Milliarden Euro. Der Bundesrat beerdigte auch noch eine Reihe anderer Subventionen.

SZ-Serie zur Gerechtigkeit, Folge 6

Die Kleinen muss man fördern

Änderungen in der gesetzlichen Altersvorsorge begünstigen reiche Alleinstehende. Stattdessen sollten die Leistungen des Staates aber für Familien transparenter und zielgenauer werden.

Von Von Winfried Schmähl

Arbeitsmarktgesetze

Zwölf Seiten voller Korrekturen

Die beiden Arbeitsmarktgesetze aus dem Haus von Wirtschaftsminister Wolfgang Clement werden die Abstimmung am Freitag dominieren. Anders als vielfach behauptet, verständigten sich die Koalitionsspitze und die Reformkritiker in diesen Tagen nicht nur auf drei Korrekturen an den Paketen. Die Änderungsanträge füllen insgesamt zwölf Seiten.

Finanzplatz Deutschland

Land ohne Investoren

Der Machtwechsel bei der Deutschen Börse demonstriert wie kein Beispiel zuvor den wachsenden Einfluss angelsächsischer Kapitalgeber in der deutschen Wirtschaft.

Von Von Martin Hesse

geld, ap
Studie

Geld macht glücklich

Familie, Gesundheit und Geld: Das ist die magische Formel fürs Glücklichsein. Die Skandinavier haben das große Los gezogen - sie sind am zufriedensten.

Von Alexander Mühlauer

Geld, ddp
Policen-Check

Welche Versicherung wirklich wichtig ist

Milliarden von Euro überweisen Deutsche Jahr für Jahr an Versicherungen. Viele Policen sind weitgehend überflüssig, einige dagegen unverzichtbar.

Gebühren fressen Zulagen

Die Riester-Abzocke

Viele Riester-Sparer füttern ein Monster namens Finanzindustrie: Ihre staatlichen Zulagen kommen nicht der Altersvorsorge zugute, sondern wandern in die Tasche der Anbieter.

Von Corinna Nohn

Boom bei Riester-Rente

Die Deutschen riestern kräftig

Angst vor Armut im Alter: Das Arbeitsministerium verzeichnet einen Boom bei der Riester-Rente. Von April bis Juni schlossen die Deutschen nach SZ-Informationen fast 500.000 Verträge ab.

Von Guido Bohsem und Daniela Kuhr

Altersvorsorge

Startschuss für Pensionsfonds

Die Betriebsrente soll wieder aufleben. Arbeitgeber und Arbeitnehmer planen neue Verträge zur betrieblichen Altersvorsorge. Der Fiskus hilft.

Von Thomas Öchsner

Vermögensaufbau

Der Start zählt

Svea Kuschel, Geschäftsführerin eines Frauen-Finanzdienstleisters, über Vermögensplanung, die gewandelte Einstellung der Anleger und die nötigen Schritte bei der Finanzanlage.

Interview: Matthias Authenrieth

Riester, dpa
Altersvorsorge

Früh übt sich, was ein Riester-Sparer werden will

Der Staat zahlt jungen Leuten in diesem Jahr erstmals einen 200-Euro-Bonus für die Altersvorsorge - und zwar ganz automatisch.

Von Marco Völklein

Investmentfonds

Was Anleger beachten sollten

Investmentfonds eignen sich zur Altersvorsorge ebenso wie zur Finanzierung des Eigenheims. Für die Auswahl des richtigen Fonds und dem passenden Depot steht Finanztest Anlegern zur Seite.

Riester-Rentner

Jeden Monat 30 Euro

Rückblickend ist Gerhard Stadler froh, als einer der ersten die Chance zur Riester Rente genutzt zu haben -monatlich bekommt er nun 30 Euro.

Von Alexander Mühlauer

Vermögenswirksame Leistungen

Wenn Chef und Staat mitsparen

Vermögenswirksame Leistungen heißen so, weil sie in Richtung Vermögensaufbau wirken. Sie sich entgehen zu lassen, wäre schade.

Von Matthias Autenrieth