Abseits-Debatte

Kein neuer Vorstand, aber guter Dinge

Der Abseits-Verein scheitert bei der ersten Jahreshauptversammlung an der eigenen Satzung, weil nicht ausreichend Mitglieder anwesend sind.

Von Luise Helmstreit, Freising

Kultkneipe "Abseits"

Kleines Kulturzentrum, großes Wagnis

Ein Kulturzentrum in attraktiver Lage mit hoher Akzeptanz bei der Bevölkerung. Die Gutachter sehen durchaus die Stärken und Chancen des "Abseits"-Projektes. Doch an eine Finanzierbarkeit glauben sie nicht.

Von Kerstin Vogel, Freising

5 Bilder
Stimmen vom Marktplatz

Braucht Freising das Abseits?

Viele Freisinger kennen die Kneipe, einige haben sich für die SZ dazu positioniert, ob sie diese erhaltenswert finden. Am 1. Dezember entscheidet nun der Stadtrat, ob die Kommune sich am Rettungsversuch beteiligt.

Von Clara Lipowski und Simon Bauer

Abseits-Rettung

Tag der Entscheidung

Kulturschaffende und Szenekenner in Freising fürchten um die künstlerische Vielfalt der Stadt. Der Stadtrat entscheidet am Donnerstag, 1. Dezember, ob und in welcher Form die Kommune zum Erhalt der Kneipe "Abseits" beiträgt.

Von Clara Lipkowski, Freising

Manila Gerd Waldhauser Schwabing Cafe Wedekind
Café Wedekind eröffnet

"Natürlich schenken wir Bier aus"

Gerd "Manila" Waldhauser, der Wirt der Schwabinger 7, eröffnet ein neues Café. Doch auch Boazn-Gäste dürfen sich freuen: Natürlich wird dort nicht nur Kaffee, sondern auch Bier ausgeschenkt - und im Notfall sogar Aperol Sprizz.

Interview: Beate Wild

Bar-Test
Club Sauna

Manche mögen's heiß

Die Temperatur kletterte schon mal bis auf 28 Grad Celsius und gelegentlich wird mit Bademantel hinter der Bar bedient: In der Maxvorstadt hat das Lokal Sauna eröffnet - und so manches erinnert hier tatsächlich an ein Schwitzbad.

Von Florian Fuchs

Bar "Rennsalon" in München, 2013
Rennsalon

Wo die Freunde hinter der Theke stehen

Der Rennsalon im Glockenbachviertel wird nicht von einem Wirt, sondern von zehn Freunden geführt - und das bekommen die Gäste zu spüren. So entspannt geht es in kaum einer anderen Münchner Kneipe zu.

Von Lisa Sonnabend

Muffins'n'More

Kabinett der Kuriositäten

Weiße Mäuse, vollbusige Plastikpuppen und exzentrische Schnäpse: Das Muffins'n'More ist nicht nur Oma-Café, Bluesbar und Drugstore, sondern auch ein ziemlich bizarres Museum.

Von Anna Fischhaber

Cafe Kosmos
Café Kosmos

Szenebar im Bahnhofsviertel

Wagemutig und gemütlich: Das Café Kosmos hat es geschafft, der verruchten Hauptbahnhofsgegend frisches Leben einzuhauchen.

Von Lisa Sonnabend

X-cess

"Außen ein Puff, innen Hölle"

Matthias Eberl hat mit seinem auf sueddeutsche.de erschienenen Porträt über Münchens schrägsten Kneipier Isi Yilmaz den Deutschen Reporterpreis gewonnen. Hier ist die prämierte Audioslideshow

Kneipe Ludwigsvorstadt "Import-Export"

Kreative Kraft aus dem Nichts

Der Charme des Temporären: Das Import-Export hat sich als Konzertbühne, Veranstaltungsort und Bar in der Szene einen Namen gemacht - im März droht der Auszug.

Von Sebastian Krass

Import/Export: Mietvertrag verlängert

Glück im Wunschkosmos

Das Import/Export ist tot. Es lebe das Import/Export. Der Mietvertrag der Interimslocation in der Goethestraße wird überraschend doch verlängert. Darüber freuen sich nicht nur die Betreiber.

Von Beate Wild

bar "unhaltbar" baaderstraße münchen
Unhaltbar

Wo Hausmeister zu DJs werden

In der Unhaltbar, der alternativen Kneipe in der Baaderstraße, gibt es Hausmeister, die DJ Tüv heißen, und Münchner, die ganz privat feiern.

Von Sara Zinnecker

Kneipe 'Flex' in München, 2011
Flex

Aus Prinzip verlebt

Bier und Zigaretten am Kreuz: Das Flex will kein Wohnzimmer sein, sondern immer auch ein bisschen provozieren - auch wenn heute weniger Punks kommen als früher.

Von Sebastian Gierke

Kneipe "Ca Va"

Die Lebensabschnittskneipe

Ob Schauspieler, Studenten, Künstler oder langjährige Stammgäste - das Cafe Ca Va ist seit 26 Jahren ein beliebter Treffpunkt im Westend.

Von Elisa Holz

Johannis Café

Eine andere Welt

Ungewöhnliches Interieur und ein exzentrischer Wirt: Im Johannis Café in Haidhausen sollten Besucher mit allem rechnen.

Von Lisa Sonnabend

Barer
Bar Maxvorstadt "BARer 47"

Mit Hut, Charme und Aperol

Ohne Dresscode und Türsteher: Wer im Univiertel mit Freunden ein Feierabendbier trinken will, trifft sich im BARer 47.

Von Susanne Popp

Bar & Club Gärtnerplatzviertel "K&K Klub"

Cool gewinnt

Jung und hip sind die Münchner, die im K&K Klub feiern. Bei verrückten Videoinstallationen und guten Elektrobeats entwickelt sogar die düstere Einrichtung Charme.

Von Beate Wild

Kneipe "Substanz" in München, 2011
Substanz

Kreuzberg in München

Seit fast 20 Jahren gibt es das Substanz: Iggy Pop und The Verve waren schon dort. Heute drängen sich Twens an Bar und Kickertisch.

Von Lea Fließ

Tumult

Im Untergrund

Tattoos, Schnaps und fast nackte Frauen: Das Tumult in der Blütenstraße ist anders als die restlichen Kneipen der Maxvorstadt - und deshalb so wichtig für das Viertel.

Von Lisa Sonnabend

Sehnsucht
Kneipe Maxvorstadt "Sehnsucht"

Pin-Up-Girls und heiße Öfen

Motorräder, Zapfzäulen und Poster mit posierenden Mädchen: Die Bar Sehnsucht ist die rockigste Kneipe der Stadt - zumindest was die Einrichtung angeht.

Von Lisa Sonnabend

Bei Otto
Kneipe Maxvorstadt "Bei Otto"

Otto - find' ich gut!

"Trinke nur an Tagen, die mit 'G' enden": Bei Otto in der Maxvorstadt ist eine blitzsaubere Boazn mit Niveau - und Wurlitzer.

Von Von Annette Wild

Bar 'Für Freunde', 2005
Für Freunde

Hirschküsse und Schlaf-Schäfchen

Altberliner Flair und Wohnzimmer: Die Bar Für Freunde in der Reichenbachstraße ist immer gut besucht - und das hat seine Gründe.

Von I. Konopka und H. Schwarzenbeck

Zappeforster
Kneipe Gärtnerplatzviertel "Zappeforster"

Der Lack bröckelt

Mit seinem minimalistischen Charme könnte das Zappeforster am Gärtnerplatz auch in Berlin stehen. Perfekt ist es hier nicht, aber das macht gar nichts. Gemütlich ist es trotzdem.

Von Ana Maria Michel

Netzer
Kneipe Gärtnerplatzviertel "Netzer"

Ein Freund, ein guter Freund

Das Netzer ist der gute Kumpel: entspannt, unverkrampft, feuchtfröhlich. Auf jeden Fall für jeden Spaß zu haben. Bekanntschaften zu schließen, ist nirgendwo so einfach, wie in der kultigen Eckkneipe.

Von Lisa Meyer