Alpenüberquerung - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Alpenüberquerung

SZ PlusFreizeitsport
:Warum fahren auf einmal alle Rennrad?

Ist es die Liebe zum Leiden? Ein Ausweg aus der Midlife-Crisis? Oder sind teure Rennräder einfach die neuen Sportwagen? Unser wenig geübter Autor versucht eine Alpenüberquerung per Rad und fragt sich dabei, warum man diesem Sport so verfällt.

Von Marc Baumann

SZ PlusReisen mit der Bahn
:Über den Brenner mit dem Rad - das wird schwierig

Von München nach Verona: Im Frühjahr wollen die Österreichischen Bundesbahnen Züge einsetzen, die deutlich weniger Platz für Fahrräder haben. Was tun?

Von Marco Völklein

Freizeit in den Bergen
:"Das schafft fast jeder!"

Karlheinz Wiendl aus Starnberg hat zusammen mit seiner Frau zwei Mal die Alpen zu Fuß überquert. Ohne Hetze und Zeitdruck, dafür mit umso mehr Genuss.

Von Carolin Fries

SZ PlusMit Rad und Ballon über die Alpen
:Der Wolken-Radler

Frank Noe hat die Alpen mit einem Heißluftballon überquert - radelnd im Korb. Ein Weltrekord, auch im Durchhalten.

Von Patrik Stäbler

Spendenaktion
:Eine Radltour durch den Himmel

Rekordversuch für einen guten Zweck: Frank Noe hat sich "die höchste, schnellste und kälteste Alpenüberquerung mit dem Fahrrad" vorgenommen - auf einem Rollentrainer im Korb eines Heißluftballons.

Von Patrik Stäbler

Rosenheim
:Gegner fordern Ende des Milliardenprojekts Brenner-Nordzulauf

Aus den jüngsten Zugprognosen der Verkehrsministerien und Bahnunternehmen für den Brenner-Basistunnel ziehen die Bürgerinitiativen und der Bund Naturschutz in Bayern ihre eigenen Schlüsse - und fordern ein Ende neuen Nordzulaufs.

Von Matthias Köpf

Zu Fuß über die Alpen
:Geht doch

Die Fotografin Miriam Mayer ist vom Tegernsee nach Verona gewandert. Ihre Bilder vermitteln einen ehrlichen Eindruck davon, was das bedeutet.

Rezension von Stefan Fischer

Alpenüberquerung
:Nach dem Abi mit dem Rennrad nach Venedig

Drei Abiturientinnen erfüllen sich ihren Traum vom 925 Kilometer langen Trip nach Italien

Von Manuela Warkocz

Serie "Reisen ohne Flug"
:Zu Fuß auf dem E5 nach Italien

Er ist der beliebteste Fernwanderweg über die Alpen. Bei einer geführten Reise wird auf dem E5 manches komfortabler - doch einige unterschätzen diese Tour gewaltig.

Von Ingrid Brunner

SZ PlusE-Bike
:Alpenüberquerung in 27 Stunden

Immer mehr Menschen radeln mit dem E-Mountainbike in die Berge und dringen so in Regionen vor, die bislang vor ihnen geschützt waren. Muss das sein?

Von Dominik Prantl

Wandern mit Handicap
:Einmal die Alpen überqueren - trotz Nierenversagen

Sein Blut muss immer wieder maschinell gereinigt werden. Dennoch hat sich Jürgen Schmückle einen lang gehegten Traum erfüllt.

Von Iris Hilberth

SZ PlusAlpenüberquerung
:"Es hat etwas mit Freiheit zu tun"

Ingrid Lazarus ist 80 Jahre alt und überquert zu Fuß die Alpen. Ein Gespräch über die Souveränität des Alters, Alleinsein und die Freude, sich selbst herauszufordern.

Interview von Stefan Fischer

Alpenüberquerung
:Zu Fuß von München nach Venedig

Ludwig Graßler hat die rund 550 Kilometer lange Wanderroute selbst erschlossen. Heute ist sie einer der beliebtesten Fernwanderwege Europas.

Von Laura Geigenberger

Alpenüberquerung auf dem E5
:"Und dann kommt die Natur dazwischen"

Nach ihrer ersten Alpenüberquerung kündigt Nina Ruhland ihren Job und ist seitdem Bergwanderführerin. Ein Gespräch über den Mythos Europäischer Fernwanderweg E5, lebensgefährliche Schneebretter und "bombenkitschige" Momente.

Interview von Katja Schnitzler

Wandern
:Er ist der Erfinder des "Traumpfads" von München nach Venedig

550 Kilometer und 20 000 Höhenmeter: Ludwig Graßler hat vor 40 Jahren erstmals die Route an die Adria beschrieben. Der 91-Jährige ist auch heute noch unterwegs.

Von Marlene Krusemark

Alpenüberquerung
:Am Ende flossen Freudentränen

466 Kilometer mit dem Mountainbike: Das Transalp-Team des Korbinian-Aigner-Gymnasiums ist in Italien angekommen

Alpenüberquerung auf Skiern
:Einfacher geht's mit dem Lift

Viel Spaß und wenig Mühe: Anders als früher kann eine Skitour vom Allgäu nach Südtirol heute ganz bequem ablaufen. Bis auf manch brenzlige Situation und die Frage: "Wer leitet die Suche, falls uns eine Lawine erwischt?"

Von Janek Schmidt

Auf Skiern über die Alpen
:Nur nicht sitzen bleiben

Wie viel Frieren hält man aus? Bernd Ritschel über Verzicht und Ausdauer auf einer Ski-Transalp.

Birgit Lutz-Temsch

Ski Transalp
:Stürme, Eis und Pulverschnee

Eine winterliche Alpenüberquerung, das heißt: Man muss Stürmen trotzen und Wege finden. Und darf traumhafte Pulverschnee-Abfahrten hinunter stauben.

Gutscheine: